Voraussetzungen für und Folgen eines gerichtlichen Mahnbescheids?

Hallo,

mein Vermieter rechnet jedes Jahr die Nebenkostenfalsch ab. Letztes Jahr hat es sich 9 Monate hingezogen, bis ich mein Geld bekommen habe, dieses Jahr wieder der gleiche Fehler in der Nebenkostenabrechnung (er hat "vergessen" [ich vermute da eher systematischen Betrug, kann das aber nicht nachweisen] meine monatliche Vorauszahlung abzuziehen, was dazu führt dass nicht ich dem Vermieter ca. 900€ schulde sondern der Vermieter mir ca. 200€ schuldet). Ich hab keine Lust wieder mehrere Monate auf mein Geld zu warten.

Ich habe bereits in einer E-Mail alles vorgerechnet und eine Zahlungsfrist gesetzt, die lange überschritten ist. Habe etwas gegoogelt und gelesen, dass man vor einem gerichtlichen Mahnbescheid eine schriftliche Mahnung geschrieben haben muss. Stimmt das? Letztes Jahr habe ich bestimmt 3 Einschreiben geschickt und erst nach 9 Monaten mein Geld erhalten, ich möchte diesmal meinen Verwaltungsaufwand diesmal auf 0€ halten. Reicht die Mahnung per Mail oder muss das per Einschreiben sein?

Weiter habe ich herausgefunden, dass die Kosten für den Mahnbescheid nur vorgeschossen werden müssen und am Ende vom Gläubiger zurückgezahlt werden, falls kein Widerspruch erfolgt. Was passiert, wenn mein Vermieter dämlich ist und widerspruch einlegt? Muss er dann auch meinen Anwalt zahlen wenn er verliert oder darf ich mich auch ohne Anwalt verteidigen?

Nebenkostenabrechnung, Recht
0 Antworten
Steuerprogramm Elster oder Wiso benutzen?

Das Finanzamt Deutschland hat meine Aufstellungen für ein EFH mit Einnahmen und Ausgaben mit sämtlichen Belegen nicht akzeptiert. Den Brief, vom Finanzamt, dass ich die Steuererklärung elektronisch machen muss, habe ich jedoch erst am 20. Nov. 2019 erhalten.

Darauf habe ich eine Steuerberaterin angerufen und den Termin am 27.11.19 erhalten, ich musste ja auch wieder die Belege im PC zusammensuchen, denn das Finanzamt hat nichts zurückgesendet. Wahrscheinlich um Kosten zu sparen.

Der Abgabetermin vom 15.12.19 hat die Steuerberaterin verlängert, Fristverlängerung bis Ende Jahr 2019 wurde bewilligt. (Telefonisch)

Leider habe ich noch vor Weihnachten eine Bussandrohung erhalten und am 13. Januar 2020 Ermessensveranlagung Schätzungsstichtag 20.12.19, das Finanzamt hat ein Einkommen geschätzt 3 x so hoch wie man das 4 Zi-Haus vermieten könnte. Es war auch ein Frist dabei bis 15. Februar 2020 für die Einreichung. Eine telefonische Rücksprache mit der Steuerberaterin am 14.01. ergab, dass sie die Sachen bis zum 15. Februar erledigt. Die Steuerberaterin nimmt meine Telefone nicht ab, reagiert auf meine Mails nicht. Damit ich keine Bussen bezahlen muss will ich die Sachen selber machen.

Vom Elster hatte ich heute den code im Briefkasten. Kann man beim Elster die Sachen speichern auf dem PC, wenn man am nächsten Tag weiterfahren will? Bitte antworten diese Frage ist für mich wichtig.

Oder ist das WISO von Buhl besser, es würde eine Testversion geben?

Ob das Finanzamt eine Busse von mir verlangen kann, ist fraglich, ich hatte den ersten Abgabetermin vom 25.10.19 eingehalten und alle Belege mit Aufstellungen am 21.10.19 abgeschickt. Dass von mir als Ausländerin eine elektronische Erfassung verlangt wird, da werde ich noch nachfragen ob ich die Steuererklärung auf Papier einreichen darf und Sondergenehmigung erhalte. Das Schweizer Steueramt meine Aufstellungen mit Belegen akzeptiert, die Einnahmen vom Haus in D muss ich auch in CH angeben weltweites Einkommen.

Wie schwierig ist es mit dem elster oder WISO? Wird das WISO akzeptiert vom Stueramt? Da die Steuerberaterin auch noch alle Erstehungskosten vom Haus wollte, da man scheinbar einen Abzug für Abnutzung machen kann, wieviel % das möchte ich auch wissen.

Und die Menschen, die mir einen Verkauf des Hauses vorschlagen, das geht nicht, innerhalb von 10 Jahren würde dies als gewerbsmässiger Immobilienhandel behandelt und es werden 19 % MWST fällig. Das würde mir niemand bezahlen. Bitte verzichtet auf solche Vorschläge, die verletzen mich moralisch, ich benötige ernsthafte Hilfe. Danke. Ich habe das Haus als Ferienhaus im Internet, ganz vermieten kommt für mich nicht mehr in Frage, die Mieter, die ich hatte machten mir mit kriminellen Taten, Lügen, Unterstellungen und Sachbeschädigungen das Leben schwer.

ELSTER, Steuern
2 Antworten
Steuererklärung: Erst berufstätig und dann Schulbesuch - wie angeben?

Guten Tag,

da das meine erste Lohnsteuererklärung sein wird, bitte ich um Nachsicht.

Ich bin gerade dabei, meine Unterlagen für eine Steuererklärung vorzubereiten . Unterstützend habe ich dabei eine App genutzt, auf die ich allerdings nicht komplett vertrauen möchte.

Ich war zu Beginn des entsprechenden Jahres berufstätig (Ausbildung, danach Übernahme und Anstellung im jeweiligen Beruf) bis einschließlich Juli. Danach folgten 5 Wochen Arbeitslosigkeiti. Im Anschluss bin ich dann schließlich im September auf eine weiterführende Schule (Abschluss allgemeine Hochschulreife) gegangen. Mit dem Schulbesuch kamen natürlich auch vermehrt Kosten hinzu (Fahrt, Lektüre, Schreibtisch, Drucker). Es sind alles eher kleinere Ausgaben gewesen, aber insgesamt sind es dennoch knapp 300€.

Ich habe gelesen, dass solche Kosten absetzbar sind, sofern in dem Jahr Steuern gezahlt wurden. Ist das in meinem Fall korrekt?

Nun weiß ich nicht genau, ob man diese zwei (bzw. 3) verschiedenen Zeiträume auch entsprechend angeben kann? Die App ist sehr undurchsichtig und ich kann nicht herauslesen, ob sie das wirklich wie oben berechnet hat, oder ob sie den Schulbesuch (und die entstandenen Kosten) als Fortbildung eingestuft hat. Was ja nicht der Fall war.

Meinen Elster Zugang bekomme ich erst in den nächsten Tagen.

Vielen Dank für eine Antwort!

Schule, Steuererklärung, Steuern, werbungskosten
1 Antwort
Versehentlich in Steuerklasse 6 abgerechnet. Was nun?

Hallo,

meine Zeitarbeitsfirma hat mir folgendes geschickt:

Hallo Herr XY, 

leider hat es nicht mehr rechtzeitig geklappt Ihre Daten vom Finanzamt zu erhalten. Deshalb wurde Sie für den Monat Januar noch in Steuerklasse 6 abgerechnet. Können Sie Morgen Nachmittag ( bis 17:00 Uhr) in der Niederlassung vorbei kommen? Sie erhalten Ihr Gehalt jetzt einmalig als Scheck, welchen Sie bei der Bank einlösen können. Sobald die Auskunft des Finanzamtes zurück ist, erhalten Sie die Rückrechnung und ich überweise Ihnen die Differenz per Abschlagszahlung. 

Ich entschuldige mich nochmals für die Unannehmlichkeiten.

MFG Randstad

Was erwartet mich nun? Wie kann ich meinen Anspruch auf den Verlust als Netto-Betrag geltend machen? Normal müsste ich in der Steuerklasse 1 eingestuft werden.

Vielen Dank für eure Antworten.

einkommensteuer, Finanzamt, Lohn, Steuererklärung, Steuerklasse, Steuern
1 Antwort
Unterlassungserklärung, Beleidigung?

Guten Abend,

ich danke vorab allen,die den längeren Text lesen.

ich mache gerade meine Ausbildung/Studium zum Heilpraktiker für Psychotherapie.

meine ehemals beste Freundin hat Größe psychische Probleme und mein Know How immer wieder eingefordert.

dies belastete auch meine Ehe denn es gab häufig Gespräche die 5 Stunden und länger dauerten.

als sie mitbekam,dass sie dermaßen einnehmend ist hat sie mir vor Zeugen Abgebiten mir für jedes Krisengespräch 30 Euro zu geben,gewissermaßen als Obulus für die durchgemachten Nächte etc.

dies habe ich ihr gedankt,da sie meinte sie profitiert auch von meinem Studium

nun zerbrach die Freundschaft vor Kurzem und plötzlich meint sie solch ein Gespräch hätte es nie gegeben.....

sie blockierte mich und meinen Mann überall.

ich habe daraufhin schriftlich,per Brief , mitgeteilt,dass ich gerne für 9 Telefonate die 270 Euro hätte.

es waren insgesamt aber mehr als 21 Gespräche.

da sie auf die Briefe nicht antwortete riet man mir zur Lohn bzw. Kontopfändung.

da sie aber meinevbeste Freundin war wollte ich diesen Schritt nicht machen.

mein Mann hat dann mit meiner Vollmacht( bin Herzkrank und konnte mich damit nicht beschreiben)an die Arbeitsstelke geschrieben und lediglich darum gebeten,dass die Person sich bitte zwecks der Schild melden möge.

dues geschah über einen öffentlichen Aschreibebutton und ohne Rückmeldung des Systems ob die Mailgeschickt wurde.

keine Reaktion.daraufhin erkundigten wir uns nochmals ob die Nachricht ankam und ob sie sich bitte ädern könne.

von welcher Schuld haben wir natürlich nicht geschrieben.

ein drittes Mal versuchten wir es nichtsondern schalteten eine Anwalt ein.

plötzlich kam Post von ihrem Anwalt,der uns als perfide,Lügner und niederträchtig beschimpfte.dagze etwas von Rache unsererseits etc.

er stellte diverse falsche Behauptungenauf und meinte wir hätten uns alles nur ausgedacht etc

mein Mann bekam eine Unterlassungseklärung!die er nicht unterschreiben konnte,Weiler Anwalt wolle,dass mein Mann und ich sagen,dass dieses Gespräch nie stattfand.

da dem aber so war konntennwir dies auch nicht unterschreiben.

daher legte ich Widerspruch ein.

im nächsten brief von ihm( dieser ging an meine Anwältin.

gingen die Beschimpfugen weiter.....

er meinte unter anderem ich sei absolut nicht geeignet für den sektoraken Heilpraktiker,also völlig fehl Platz.Auch die vorgelegten Beweise die er bekam zweifelt er an und verhöhnte sogar unsere Anwältin.

ich sagte,dass wir für ihn nicht lügen würden und dass es die Schuld nunmal gibt.

es folgten weitere Beleidigungen und komischerweise will er ständig anderes unterschrieben haben,und formuliert munter Unterlasdungserklärungen,von denen der Hergang nicht stimmtAuch widerspricht sich der Anwalt auch.

ich weiß momentan nicht mehr was ich machen soll(p,s. Er ist ein Abmahnanwalt im Bank und Firmenrecht).

ich bin schockiert über die ständigen Beleidigungen und unwahren Unterstellungen.

was denk ihr?danke an alle

nun bekamen wir Post

Recht
1 Antwort
Fußbodenheizung falsch installiert?

Hallo zusammen

Ich fang einfach mal an.

Ende letztes Jahres wurde die Heizung eingeschaltet und uns viel auf das der Boden im Schlafzimmer unnormal warm wird obwohl wir das thermostat auf 0 stehen haben. Es war so warm das man Nachts mit offenen Fenster schlafen musste.

Nachdem dies nach ein zwei Wochen immer noch nicht aufhörte kontaktierte ich meine Hausverwaltung. Man sagte mir das die zuständige Heizungs Firma im urlaub sei und sie sich gerne selber ein Bild machen würde vor Ort. ( da sie aber kein Heizungsbauer ist habe ich selber nach der Ursache gesucht) und bin fündig geworden : ich habe für jeden Raum einen einzelnen stellmotor und der für das Schlafzimmer war nicht drauf. Also kein Wunder es floss dauerhaft Wärme in den Kreislauf weil er durch den fehlenden stellmotor nicht geschlossen werden konnte. Nachdem ich ihn wieder drauf gesteckt habe war alles wieder wunderbar und das Schlafzimmer ließ sich wieder regulieren.

Jetzt habe ich meine Nebenkostenabrechnung bekommen und soll fast 600 Euro nachzahlen weil ja so viel Wärme verbraucht wurde. Es war neubezug und ich bin der erste Mieter in der Wohnung. Meine Hausverwaltung ist aber der Meinung das alles richtig von der Heizungs Firma installiert wurde. Und ich soll nun zahlen. Das stimmt aber nciht ein stell motor der für das Schlafzimmer war steckte nicht richtig drauf. Daher die enormen Kosten. Ich würde es ja verstehen wenn man mir vlt nicht glaubt wenn es einen Vorteil für den Mieter hätte wenn er den Motor selber abmacht. Aber in diesem Fall würde ich mir ja selber ins Bein schießen und enorme Kosten verursachen. Dir Heizungs firma behauptet natürlich auch das seine Mitarbeiter alles fachgerecht installiert haben.

Was mache ich nun??? Um sich außergerichtlich zu einigen würde vorschlagen der Vermieter zahlt 200 die Firma die es installiert hat und ich zahlen 200 Euro. Aber 600 Euro für etwas was ich nicht verursacht habe ist einfach viel zu viel.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen

Danke schon mal

Nachzahlung, Nebenkostenabrechnung
0 Antworten

Beliebte Themen