Könnt ihr mir bitte bei ein Problem mit meinem P-Konto helfen?

Hallo an alle, ich habe folgendes Problem.

Ich habe seit mehreren Jahren nun ein P-Konto mit einem Freibetrag von 2677€ monatlich.

Im Juli gab es eine ungewollte bzw. unerwartete Überzahlung von ca.800€.

Von dieser Überzahlung konnte aus irgendeinem Grund (ich denke Bank-Systemfehler) noch im selben Monat verfügt werden. Lastschriften wurden einfach abgebucht

Im August habe ich mir nichts weiteres dabei gedacht und konnte ganz normal meinen Freibetrag nutzen.

Im September sind von meinem Freibetrag ca. 363€ wegen weniger Ausgaben, übrig geblieben und diese wurden zum neuen Monat Oktober mitgenommen.

Habe im Oktober 2000€ Gehalt kassiert plus die 363€ waren noch drauf.

Ich konnte im Oktober allerdings nur über 2203€ verfügen, die restlichen 163€ waren nicht verfügbar.

Habe dann bei der Pfändungsabteilung angerufen und hier wurde mir mitgeteilt das eine Zahlungssperre von 363€ vorliegt, diese wollten mir aber den Grund nicht mitteilen und wollten nichts von meinen Zahlungsvorgängen wissen, sowie Auskunft erteilen weshalb, wieso, warum.

Diesen Monat (November) habe ich 1800€ Gehalt erhalten weil ich aus Privaten Gründen unbezahlten Urlaub nehmen musste, von diesen 1800€ konnte ich allerdings nur von 1600€ verfügen, die restlichen 200€ wurden nach erneuter Rücksprache mit der Pfändungsabteilung auch Gesperrt.

Meine Frage ist, ob es überhaupt rechtens zugeht. Ich habe jeden Monat 2677€ frei, alles was drüber ist darf gepfändet werden, aber dass die sich erlauben bei 2363€ im Oktober und 1800€ im November jeweils 163€ und 200€ zu sperren, scheint mir irgendwie falsch. Wobei die 363€ nicht von der Überzahlung stammen, sondern nicht ausgeschöpften Freibetrag.

Nehmen wir an diese Überzahlung im Juli wurde tatsächlich durch einem Systemfehler nicht direkt gesperrt, was kann ich dafür? Dürfen die so handeln?

Ein undercover Anwalt wäre jetzt ganz gut. :-)

Danke im Voraus für eure Hilfe.

Bank, Bankkonto, Rechte, Rechtsanwalt
Ich hab ne Frage, wieviele das folgende genauso sehen --> Zins = Sklaverei?

Ein paar erklärende Worte dazu, davor ein Fakt: Das Zinsverbot gabs auch im Crhistentum, wurde nur entfernt.

https://de.wikipedia.org/wiki/Zinsverbot

Ihr seid nicht die ersten die ich frage, deshalb nehm ich mal vorne weg, dass sich 2 Hauptargumente für den Zins herauskristallisiert haben.

  1. Warum sollte sonst jemand seine Schulden bezahlen!?
  2. Wenn ich etwas in ein Projekt investiere, hätte ich in der Zeit mit dem Geld etwas verdienen können. Oder alleine bei der Bank Zinsen bekommen.

Wisst ihr eigentlich wie interessant unsere Sprache ist? In welchem Land sagt man außer Banknote noch Geldschein?

Aber was fällt einem denn sofort ein bei dem Wort "Geld" "Schein"? Vielleicht bin ich durch die Entwickung des Geldes vorbelastet, aber es ist doch nur eine Sache mögich, "Es scheint nur Geld zu sein" und so hat sich ja die Geschichte der Banknote auch abgespielt.

Die Tempelritter kamen auf eine geniale Idee, sie bewahrten für reiche Geschäftsleute das Gold sicher auf, bis die Händler in ihrer gewünschten Stadt ankamen, wo sie direkt zu dem Partner des Templers gingen und kamen so an ihr Gold. Hier kann man ja auch schon von einem "Schein" sprechen, den die Quittung hatte die ganze Zeit über keinen intrinsischen Wert, die Quittung stelllte nur eine Art Anspruch darauf da, wert war sie ja nur das warscheinlich damalige Hanfpapier und die Tinte, obwohl, damals kam vor Gutenberg noch ein künstlerischer Mehrwert hinzu! ;)

Für Verwaltung und Lagerung eine Gebühr zu verlangen war ja absolut ok.

Pervers wurde das System erst, als die Banker anfingen, die Quittungen zu entpersonifizieren, so fälschungssicher wie Möglich zu machen.

Auf die Weiße wechselte irgendwann kaum noch Gold den Besitzer, nur noch der "Geldschein"…
und wie sagt man so schön, "Gelegenheit macht Diebe".

Warum nicht mehr Quittungen ausstellen als Gold im Tresor?

Dass das nicht okay ist, leuchtet hoffentlich jedem ein.

Jedoch dass genau diese kriminelle Handlung die Basis unseres FIAT-Money ist, die die USA so schön seid Woodrow Willson die USA an Banker 1913 verkauft hat (FED), im Namen der Demokratie in alle Ecken der Welt mit ihrer freundlichen Armee verschlept, ist vielleicht nicht so vielen klar oder?

Bisher das beste, humorvollste, und kürzeste Video, das nicht nur das System erklärt. sondern sogar geschichtliche Eckpunkte, für die Frage geht es besonders ab Minute 5 Sekunde 49 bis Minute 6 Sekunde 32.
https://www.youtube.com/watch?v=0VAJY0Oq6K8 wer es länger mag:
https://www.youtube.com/watch?v=-mRQ0AcoCkI

Aleine Deutschland bekam etwas diktiert, nach dem WWII, wo das Verankert ist, muss man mal schauen, kann sogar das GG sein, Deutschland-, Überleitungs-, 2+4-Vertrag und wie sie alle heißen… und was wurde für die ganze EU übernommen? 3 mal raten!

Meine Frage eigentlich, kann Geld Arbeiten? Denn das ist das Argument der Banken für den Zins. Volker Pispers sagte schön, 1x 100€ Schein, 1x Schaufel

Für jeden der das zum ersten mal so drastisch hört, bitte glaubt mir nicht! Aber recherchiert!

Was laberst du eigentlich, komm mach mal dich! 67%
Mir war das schon länger bewusst und suche nach einer Lösung! 17%
Was willst du denn dagegen machen? 17%
Mir war das klar, aber hoffte auf einen poitiven Umschwung. 0%
Das meiste war mir neu, aber ich muss noch weiter recherchieren 0%
Das sind doch Verschwörungstheorien! 0%
Enthaltung 0%
Bank, Diebstahl, EZB, Inflation, Insolvenz, Politik, Schulden, Staat, Staatsverschuldung, Steuern, Volkswirtschaft, Wirtschaft, Wirtschaftskrise, Zinsen, Informationen, Leitzins, Staatsanleihen, Wachstum
Was für ein Bankkonto sollte ich (18) bei welcher Bank ohne Einkommen eröffnen?

Ich werde nächsten Monat 18 und möchte ein Bankkonto eröffnen. Meine Eltern sind geschieden und wohnen sehr weit auseinander und deswegen gab es bis jetzt Probleme ein Konto zu eröffnen. Aber da ich bald volljährig bin will ich dies sofort in Angriff nehmen, da es natürlich sehr wichtig für meine Selbstständigkeit ist.

Mein Vater und meine Oma sagen ich soll zur Sparkasse gehen weil sie um die Ecke ist, aber mit dieser Antwort kann ich nichts anfangen. Ich möchte mich auch nicht wirklich in der Filiale einer Bank beraten lassen, weil die mir dann natürlich ein Angebot ihrer Bank geben und ich es nicht zwischen den Banken vergleichen kann.

Ich weiß das es verschiedene Konten gibt wie Girokonto, Basiskonto, Tageskonto und Sparkonto und wenn ich richtig liege dann ist ein Girokonto das richtige Konto für den Alltag.

Ich würde die Hälfte meines Kindergeldes (ca 150 euro) bekommen.Ich mache gerade mein Abitur und würde eventuell währenddessen auch etwas arbeiten aber zur Zeit brauche ich meine ganze Zeit zum lernen.

Also brauche ich ein Konto von einer Bank welches am besten dafür geeignet ist, also ohne/wenige Gebühren denke ich. Ich bin mir nicht sicher was es sonst für Vor- und Nachteile gibt oder ob man eine Filiale braucht oder nicht. Das mit der Girokarte und Kreditkarte habe ich auch noch nicht so verstanden. Das Thema Kreditkarte macht mir aber Angst irgendwie

ch habe es so verstanden das man später auch ein anderes Konto eröffnen könnte und wechseln kann wenn sich dies mehr lohnen würde.

Ich recherchiere zur Zeit aber ich bin etwas überfordert und es gibt vieles was ich nicht verstehe. Ich weiss nicht viel über Finanzen da man weder in der Schule etwas darüber lernt noch mir von meinen Eltern etwas darüber beigebracht wurde. .

Meinem Vater vertraue ich auf diesem Themengebiet generell nicht da er stark verschuldet ist und ständig gelbe Briefe ankommen.

Die letzten zwei Absätze hören sich so an als würde ich mich hier nur beschweren wollen aber ich möchte lernen und verstehen.

Vielen Dank für Eventuelle Antworten

Bank, Bankkonto, Girokontoeröffnung, Schüler, Volljährigkeit
Jemand Erfahrung mit unserer beschriebenen Situationgemacht Bank,Kredit?

Hallo alle zusammen, mein Mann und ich wohnen mit unseren drei Kindern in einem Einfamilienhaus. Wir sind hier 2012 eingezogen. 2018 haben wir ein Vorkaufsrecht für das Haus bekommen, mit der Option Mietkauf dies haben wir auch dankend angenommen. Voraussetzung war das wir dieses Jahr die Restschuld bezahlen. Das alles wurde 2018 beim Notar festgehalten, zudem wurden wir auch an diesem Tag als Eigentümer ins Grundbuch eingetragen.

Nun das Problem.

Wir waren bei einem Finanzberater und wollten einen Hauskredit beantragen.

Da ich aber leider immer noch als negativ in der Schufa stehe (alle Forderungen sind bezahlt!) hat der Bänker direkt nur über meinen Mann den Kredit beantragt.

Heute kam die Aussage, das bei meinem Mann alles super ist und im grünen Bereich. Alles kein Problem wäre...jetzt kommt die Aussage mit dem großen Aaaaaber " ihre Frau steht mit im Grundbuch", deswegen möchte die Bank das ich mit den Kredit aufnehme".

Aber wir wissen ja das ich noch nicht Kreditwürdig bin. Weil die Verjährung der Einträge noch nicht abgelaufen sind.

Jetzt wissen wir nicht, was wir tun sollen, denn im Endeffekt wissen wir ja das Ergebnis, wenn der Finanzberater meinen Namen mit einträgt,das ich quasi ja rot bin bei der Schufaauskunft.

Jemand schon mal so eine Situation gehabt?

Habe schon überlegt, ob ich mich aus dem Grundbuch austragen soll🤷‍♀️😕

Vielleicht kann uns jemand weiterhelfen?

Bank, Darlehen, Finanzierung, Kredit
Was bedeutet Verwendungszweck Umbuchung zum Ausgleich AGB Pfandrecht?

Mein Mann und ich haben vor 2 Jahren eine Wohnung gekauft und zahlen brav jeden Monat unsere Rate. Das Konto, auf das das Geld geht, wird automatisch von der Bank bei der wir den Kredit haben (Commerzbank) monatlich abgebucht.

Ich selber habe mein privates Girokonto ebenfalls bei der Commerzbank seit vielen Jahren und bin dort auch nie im Minus, regulärer Geldeingang etc. Wir haben nirgendwo Schulden (außer natürlich den Wohnungskredit ;-)) und niemand könnte irgendwelche Ansprüche an uns stellen.

Heute habe ich gesehen, dass vor Kurzem von meinem privaten Girokonto eine Abbuchung über 5.000 Euro erfolgt ist, die als Überweisung ausgewiesen ist und den Verwendungszweck "Umbuchung zum Ausgleich AGB Pfandrecht" trägt. Diese Überweisung wurde (weder von meinem Mann noch von mir!) auf unser Kreditkonto für die Wohnung getätigt. Jedoch haben wir darüber keinerlei Information vorab erhalten, nichts.

Vor einiger Zeit hatte ich bei der Bank angefragt, wie das mit dem Überweisen der Sondertilgungen abläuft, da wir nämlich 5.000 Euro sondertilgen wollten. Könnte es sich bei dieser seltsamen Überweisung darum handeln?

Wenn ja: Warum ist dort dann nicht auch "Sondertilgung" im Verwendungszweck drin und warum haben wir auch schriftlich nichts darüber erfahren?

Wenn nein: Was ist das? Wir haben 100% keine Schulden, niemand kann irgendwas von uns fordern oder dergleichen. Mich überrascht diese Überweisung sehr, zumal wir keine Info darüber erhalten haben.

Ich hatte in letzter Zeit mehrere SMS, angeblich von der Commerzbank erhalten, mit dem Titel "Wie Sie anhand Ihres Kontos mit der Endnr xxxxx ersehen, liegt per xx.xx.xxxx ein klärungsbedürftiger Sachverhalt vor. Ihre Commerzbank AG." Darin ist die Endnummer unseres Kreditkontos enthalten, ich hielt die SMS jedoch für eine klassische Scammer-SMS. Denn ich erwarte schon von meiner Bank, dass sie sich - wenn wirklich etwas wäre - auch postalisch bei mir meldet. Hat sie aber nicht.

Hat einer von euch schon mal sowas erlebt/gehört? Was hat es damit auf sich? Das kann nur ein Fehler sein oder was mit der Sondertilgung zu tun haben. Anders kann ich es mir nicht erklären.

Bei der Commerzbank erreicht man weder via Kontaktformular, noch via Email, noch telefonisch jemanden.

Danke euch schon mal!

Überweisung, Bank, Commerzbank, Kredit, Sondertilgung
(Klamottenladen) Geld doppelt abgebucht, was tun?

Hallo,

ich hoffe das ich hier auf nette Hilfe treffe, da ich echt nicht mehr weiß was ich noch tun kann um mein Geld zurück zu bekommen.

P.S Entschuldigung für den langen Text :)

Ich habe in einem Klamottenladen etwas eingekauft. Bei der Zahlung mit der Bankkarte gab es anscheinend schon Probleme. Der Herr an der Kasse meinte, dass ich den Pin ein zweites Mal eingeben müsste. Was mir schon komisch vorkam, da es schon bei der ersten Eingabe hätte klappen müssen (was es auch tat). Er zog die erste Quittung raus und schmiß sie weg..

Nach 2 Tagen habe ich dann in meinem Online Banking gesehen, dass der doppelte Betrag von 84€ abgezogen wurde.

Ich habe mich an den Kundendienst gewandt. Die meinten es wäre nicht ihr Problem. Bin zur Bank. Die meinte der Fehler würde bei dem Laden liegen & sie könnten das Geld nicht mehr einfach zurückbuchen, da es schon in deren Bankkonto gelandet ist. Es gäbe da eine Möglichkeit für die ich allerdings Gebühren zahlen müsste und es wäre ein komplizierter längerer Weg.

Also bin ich zum Laden. Die meinten die kümmern sich drum und würden das Problem kennen, da es schon mal vorkam. Sie meldeten sich nicht mehr und taten rein garnichts!

In den Google Rezensionen habe ich dann eine Email von der Zentrale gefunden die für Buchungen/Zahlungen zuständig sind.

Diese haben sich nach 2 Tagen gemeldet mit der Aufforderungen die Quittung und Screenshots an sie per Email zu schicken.

Als ich um eine Bestätigung bat, dass sie die Screenshots erhalten haben und sich drum kümmern würden kam nichts.

Also habe ich erneut eine Email geschrieben und wieder wurde sie ignoriert!

was kann ich noch tun? Anwalt hinzuziehen? Zur Polzei?

(ich möchte andere Wege finden als teure Gebühren zu zahlen um mein Geld zurückzubekommen. Alleine da der Fehler nicht bei mir lag!)

Geld, Bank, Rechte
Hotel wurde Umgebucht währrend wir auf der hinfahrt waren was nun gebucht über booking.com?

Hi

Also es geht um Folgendes. Wir haben am 28.08 ein Hotel Gebucht, vom 29.08 bis zum 06.08 alles wurde bestätigt und abgewickelt link und e-mail erhalten.

Als wir bereits 3-4 Stunden unterwegs waren bekamen wir Anrufe und Nachrichten es gäbe Probleme. Da die Polizei im Hotel ist wir und andere Gäste können nicht rein. Gebucht war eine Suit mit Bergblick und Gartenblick. Nun wurden wir von dem Betreiber in eine Pension 2 Gebäude nebenan Umgebucht.

Jetzt haben wir ein Apartment im erdgeschoss, ungefähr die selbe größe wie die suit nur eher lang und weniger breit. Was uns schon nicht gefällt, da wir die Räume lieber breiter haben jetzt haben wir auch kein Bergblick sondern Straßensicht zum Nachbarhaus jeder kann uns reinschauen also müssen wir die Rollos unten lassen. Es gibt auch keine Badewanne nur eine Dusche, keine Hygieneartikel wie gebucht. Die Küche ohne mikrowelle, einen kleinen alten Flachbild im Wohnzimmer anstatt 2 wovon einer im Schlafzimmer sein sollte wie wir es uns wünschten.

Es gab paar Spinnen und 2-3 kleine insekten. Da vor den Fenster Pflanzen sind die 1/3 des Fensters füllen (gräßer) was das Fenster öffnen nicht zu lässt wegen der Tiere auch die Gardrobe hat abgebrochene haken was es möglich macht nur eine Jacke aufzuhängen oder halt im Kleider schrank. Türen lassen sich schwer oder garnicht schließen außer die eingangstür einen privaten eingang haben wir nun ebenfalls nicht sondern mitten in der Pension. Unser Zimmer sollte Schalldicht sein was dieses auch nicht ist hören die anderen. Gäste und die uns wenn wir bei normaler lautstärke reden das waren einige der nicht erfüllten sachen gibt noch einige mehr aber wollte nur ein Bild schaffen.

Nun meine Frage zu dem Fall was kann ich machen Mängelliste runterladen und etwas ausfüllen ? Hatte ich im Netz gelesen. Was würde mir zustehen sind jetzt erstma im Ersatz Hotel/Pension da wir nur noch 1 1/2 Stunden fahren mussten und sonst im Auto hätten schlafen müssen da ich nicht nochmal 5-6 stunden fahren konnte.

Es ist erst unser 2 Urlaub zum 2 Jährigen was dadurch etwas ins Wasser gefallen ist da wir bisschen Zeit im Hotel wie auch im freien wollten. Einige Programme bzw Aktionen die wir machen wollten fallen in der Pension nun auch weg da diese dort nicht angeboten werden.

MfG Will

Bank, Recht

Meistgelesene Fragen zum Thema Bank