Ist der Darlehensvertrag schon gültig (Kredit"falle", Consor-Finanz)?

Hallo Liebe Community,

Einleitung: ich bin grade am verzweifeln... ich habe gerade wieso auch immer auf MediaMarkt mir ein Handy mit der "0"%-Finanzierung bestellt. Obwohl ich ja genau weiß was für ein Unsinn das ist. Aber zumindest passiert das alles über Consor-Finanz. Und am Anfang sah noch alles "Legitim" aus, stande irgendwas da von wegen 12x"Rate" etc. Und das war auch schlüssig. Bin durch das Online-Legimitationsverfahren durchgegangen, und habe quasi den Vertrag digital unterschrieben. Nach der "Unterschrift" bin ich nochmal alles durchgegangen (Ich weiß, wieso auch immer ich das nicht davor gemacht habe..) Und da sehe ich den haken, der Teil für den Wareneinkauf (ca 180€) ist nicht der volle Kredit, sondern es sind insgeamt 400€ auf denen dann Zinsen liegen. Als ich das gesehen habe, ist mir direkt alles entgleist und habe mich durch 10000000 Foren gedrängt, aber bis jetzt hab ich keine eindeutige Antwort und ich brauch diese innere Ruhe, weil ich grade echt am verzweifeln bin.

Und zwar, es steht ausdrücklich bei Consor Finanz auf der Seite, das es Online Unterschrieben wird und danach muss ich es noch an ConsorsFinanz per Brief schicken. Meine Frage dazu: Ist das nur als extra Nachweis, oder ist dieses hinschicken erst der wirkliche Vertrag? Also wenn ich es einfach nicht ausdrucke und abschicke, kann ich mir dann sicher sein, das gar nichts passiert. Auf deren Website steht auch etwas davon das, Zitat: "Das Online Formular stellt lediglich eine unverbindliche Anfrage dar. Ein verbindlicher Vertrag kommt erst dann zustande, wenn Sie uns ein unterschriebenes Exemplar des Kreditantrags sowie die weiteren erforderlichen Unterlagen zugesandt und wir nach abschließender Prüfung Ihren Antrag angenommen haben. In jedem Fall verfügen Sie über das gesetzlich geregelte Recht, Ihre Vertragserklärung binnen 14 Tagen zu widerrufen. Näheres zum Widerrufsrecht entnehmen Sie bitte dem Antragsformular."

Also von dem Online-Formular, kommt man dann zum Vetrag (einer PDF), welche dann über WebID, digital Unterschrieben wird, ich habe noch nichts per post weitergeschickt. Und das ist auch momentanet Stand. Ich habe jetzt aus purer Panik irgendwie versucht meinen Vertrag anhand einer Anfragenummer zu widerrufen (per Mail an die richtige adresse), aber keine Ahnung ob das funktioniert.

Ich bitte wirklich inständig darum, ob mir jemand dabei helfen kann, ich kann auch auszüge aus dem Vertrag hier mit reinsenden, wenn das hilft. Und falls ihr moralpredigten über habt, das 0%-Finanzierungen stuss sind, lasst sie raus. Ich glaube das hab ich wirklich verdient :).

Nochmals Vielen Dank jetzt schon

Gruß Rapha

Bank, Darlehen, Kredit, Vertrag, Vertragsrecht
2 Antworten
Finanzierung für Konsumgüter und Stornierung der Bank nach bezahlter Rate. Händler überweist Betrag und fordert zurück?

Hallo zusammen,

die Situation ist vermutlich nicht ganz einfach aber ich versuch den Hergang zu schildern.

Ich habe per Finanzierung online Hardware bestellt. Die Ware konnte über 4 Wochen nicht vom Händler geliefert werden und die Bank hat in der Zwischenzeit bereits die erste Rate abgebucht. Es geht um ca 1800 Euro.

Die Bestellung wurde von mir storniert und beim Händler entsprechend nachgefragt wie das jetzt abgewickelt werden muss.

Mir wurde der Finanzierungsbetrag vom Händler gesamt überwiesen da die Finanzierung bereits lief und Geld zur Tilgung abgebucht wurde.

Der Vorgang wurde vom Händler so beschrieben und auch ausgeführt.

Drei Wochen später (19.11.2020) erhalte ich eine E-Mail des Händlers, dass es sich um einen Irrtum der Buchhalterin handelt, die Finanzierug durch die Bank storniert wurde und der Betrag innerhalb von 8 Tagen wieder an den Händler überwiesen werden soll. Am selben Tag wurde von der Bank die bereits bezahlte Rate wieder auf mein Konto überwiesen.

In den 3 Wochen wurde für 800 Euro Hardware bei anderen Händlern bestellt, im Glauben eine laufende Finanzierung zu haben und sich nach den Vorgaben des Händler gerichtet zu haben.

Jetzt frage ich mich, ob es meine Schuld ist, wenn der Betrag gefordert wird aber nicht gesamt bezahlt werden kann.

Ich komme mir dezent veralbert vor, um es mal sachlich zu beschreiben.

Wäre echt nett, wenn ich hierzu eine fachkundige Aussage bekommen könnte.

MfG Stax

Bank, Finanzierung, Recht
0 Antworten
Habe Jemanden Geld geliehen..?

Es geht um einen lieben Freund der in Frankreich lebt, alles ist irgendwie schief gelaufen, er war vor ein paar Wochen mit seinen beiden Kindern in Mali, der Arzt hatte ihn angerufen, der Vater liegt im sterben.Der Vater ist verstorben, hat ein großes Erbe hinterlassen.Als dort in Mali erstmal alles soweit geregelt war, hatte dieser liebe Freund einen Flug gebucht, der am Abend stattfand, er wurde auf dem Weg im Taxi überfallen, er wurde ausgeraubt, Kontokarte, Krankenkasse etc. er wurde zusammengeschlagen, musste in Mali ins Krankenhaus, es musste eine Not OP durchgeführt werden, ich habe mich davon überzeugt, anhand von Bildern, auch habe ich über Whatsapp mich mit dem behandelnden Arzt ausgetauscht.Als er dann endlich wieder genesen war, fehlte das Geld für ihn und den Kindern für den Rückflug nach Frankreich, ich habe es erstmal bezahlt. In Frankreich angekommen, war sein Konto gesperrt, weil die Banditen sich an sein Konto gemacht haben..er handelt in Frankreich mit Autos, eines davon hat er in die USA verkauft, das Geld ist auf das KONTO seines Steuerberaters gegangen, weil das Konto meines Freundes ja gesperrt war. Das Schicksal nahm seinen Lauf, das Geld es sind 180.000,00€ wurde auf das Konto Steuerberater gebucht,die Bank hat es gesperrt, es müssen 10.000,00€ bezahlt werden, damit es entsperrt werden kann. Ich habe an diese französische Bank Bourseorama geschrieben, habe den Namen des Steuerberaters mitgeteilt, ich habe auch die Kontoverbindung mitgeteilt, es wurde mir versichert von der Bank das diese Geld dort liegt.sie haben sich für diese Unabhängigkeiten für mich entschuldigt, es müssen diese 10.000,00€ gezahlt werden um das Konto zu entsperren. Ich habe meinem Freund inzwischen 17.800,00€ geliehen, ich brauche mein Geld ganz dringend zurück. Ich bin gerade Ratlos in meinem Denken, ich muss diese 10.000,00€ bezahlen wenn alles entsperrt weden soll, ich weiß gerade nicht wie ich das Bewerkstelligen soll, ich habe selbst noch einen Kredit laufen, nun noch einmal eine dringende Frage..kann ich mich an die französische Bank wenden, damit sie mir mein Geld überweisen es wären ja dann schon 27.800,00€ welches ich dringend brauche, bevor das Geld 180.000,00 € ausgezahlt wird, ich habe Angst, das ich mein ganzes Geld verlieren werde.. bitte , bitte wer kann mir mit meinen Sorgen helfen..ich bedanke mich für Ihre Mithilfe..

Geld, Bank
2 Antworten
Bank hat ohne Zulassung altes Konto gelöscht was jetzt?

Moinsen,

Ich habe ein Problem und hoffe das mir hier vielleicht jemand weiter helfen kann.

Vor kurzem habe ich mein Konto gewechselt mit einem Kontowechsel Service. In einem längeren Beratungsgespräch, einigten wir uns darauf, das die neue Bank auch meinen Saldo mit rüber bucht und das alte Konto trotzdem bestehen bleibt. Das ganze wurde mir schwarz auf weiß bestätigt. Indem dieser Punkt vorab im PC durchgestrichen und somit ungültig gemacht wurde. Ein paar Wochen später wurde meine alte Bankkarte überraschend von dem Automaten eingezogen, als ich bei meiner alten Bank nachfragen, wurde ich darüber informiert das eine Kontolöschung von meiner neuen Bank durchgeführt wurde.

Ziemlich ergärlich und nervig.

Ich hatte schließlich einen Grund wieso ich dieses Konto behalten wollte. Anschließend wendete ich mich an meine neue Bank und fragt nach wie das sein kann. Ich wurde darüber aufgeklärt das mit dem Kontowechsel nach dem rüber buchen des Saldos automatisch das alte Konto gelöscht wird. Ich kaufte es der Dame ab und dachte ich sei Schuld, hätte nicht richtig zugehört.

Nun sehe ich aber gerade meine Papiere durch und habe das Schreiben vor mir liegen welches Bestätigt das etwas anderes ausgemacht war. Bzw. wurde dieser Punkt manuell gestrichen und somit ungültig gemacht.

Ich bin genervt und verärgert. Ich überlege zu klagen. Doch lohnt sich das? Eure Meinung zu diesem ganzen Thema hätte ich gerne mal. Das würde mir sehr weiterhelfen! Vielen Dank!

Bank, Bankkonto, Klage
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Bank