Kooperation - Bank sucht Makler in NRW?

Einen wunderschönen Guten Tag,

die Überschrift sagt bereits alles. Da ich das letzte mal meine Koop.Partner auch über Finanzfrage.net gefunden habe, anbei meine Anzeige:

Ich bin geprüfter IHK Finanzierungsspezialist (mit allem drum und dran) einer nicht unbekannten Bank in Deutschland. (Nähere Infos gibt es natürlich im Nachgang). Meine Aufgabe ist es Familien oder Firmenkunden, etc... Eigentum zu finanzieren. Das alles 24/7, rund um die Uhr.

Durch seinen Umzug ist mein bisheriger Partner leider abgesprungen und wohnt nun am anderen Ende von Deutschland, weswegen ich mich jetzt auf die Suche nach neuem "Futter" mache.

Zu Dir:
Ich habe weder ein Problem mit deinem Alter, deinen Familienverhältnissen oder sogar deiner Berufserfahrung, ob frischer Einsteiger oder langjähriger Makler.

Was du aber sein solltest; Zuverlässig und nicht scheu! Leider habe ich bis dato die Erfahrung gemacht, dass viele Makler über den Kunden an die Bank kommunizieren - Ich persönlich finde, dass gehört sich nicht.

Worauf ich auch Wert lege ist; der Umgang mit Unterlagen. Wenn die Bank Unterlagen zum Objekt braucht, dann erwarte ich auch, dass mir diese Unterlagen zu Verfügung gestellt werden. Es ist kein Problem wenn etwas beantragt wird und die Lieferzeit mehrere Tage andauert....hauptsache es kommt an!

Was du von mir erwarten kannst:

  • Ich arbeite gerne und wenn etwas Spaß macht, dann dauert die Arbeit auch nicht lange. Einen "Arbeitszeitraum" von bspw. 9 - 16 Uhr besitze ich nicht, wie gesagt - Rund um die Uhr.
  • Schnelle Finanzierung bedeutet - Weniger Zeit HIER - Mehr ZEIT für dort - Resultierend mehr Geld
  • Empfehlungsgeschäft - Auch ich besitze Kunden. Sollte es hier vorkommen, dass einer meiner Kunden sein Objekt veräußern möchte, dann bist DU die erste Anlaufstelle.
  • Ich bleibe bei dir. Sollte die Harmonie stimmen, so kannst du dich auf eine langlebige Partnerschafft freuen!
  • Nebenbei arbeite ich nicht nur mit meiner Hausbank, sondern auch mit mehreren Deutschlandweit bekannten Banken zusammen. So spart sich der Kunde die hin und her Rennerei wenn es um "Vergleichen" geht.

Standort: Vorzugsweise im Umkreis von Köln - Bonn - Leverkusen - Düsseldorf.

Jedoch ist ganz NRW möglich.

Danke für´s lesen.

Sollte ich dein Interesse geweckt haben, dann kannst mir gerne einmal eine Email schreiben und wir tauschen uns miteinander aus - "Meinefinanzierung@web.d*e"

Danke für´s lesen, bleib gesund und alles Gute!

Mit freundlichen Grüßen
K.L.

Bank, Eigentumswohnung, Finanzierung, Haus, Immobilien, Kredit, Makler, Kunden
2 Millionen Kredit für Unternehmensgründung?

Guten Abend,

Meine Frage ist, ob es möglich ist (unter unten beschriebenen Umständen) einen Bankkredit über 1.5€ milionen - 2€ milionen zu bekommen?

Situation:

Ich brauche das Kapital um damit ein Campingplatz zu gründen resp. aufzubauen. Mit den Kosten (1.5 bis 2 milionen €) würde sowohl der Grundstückpreis als auch die gesamten Baukosten gedeckt. Das Camping hätte einen fokus auf Wohnmobil/Wohnwagenstellplätze und keine Saison/Langzeitstellplätze. Angepeilter Jahresumsatz beläuft sich auf 15'230'000€ Brutto. Der Umsatz generiert sich aus der Vermietung der Stellplätze sowie üblichen Campinginternen Wirtschaftsstätten wie Campingshop, Schwimmbad, Fahrradverleih, etc.

Zu mir: Eigenkapital ist in höhe von 250'000€ vorhanden. Einkommen wäre zur Zeit des Projekts natürlich 0€ fix resp. nach dem Bau des Camping abhängig vom Umsatz.

Der Kredit wäre Idealerweise über eine Laufzeit von 20 Jahren, könnte nach Plan aber auch über 10 Jahre getilgt werden.

Businessplan, Bauplan ist alles bereits vorhanden.

Ist es möglich/üblich dass einem eine Bank unter solchen Voraussetzungen einen Kredit in dieser Höhe (~1.5 - 2 Mio €) ausstellt? Falls nicht, welche anderen Finanzierungsmöglichkeiten gibt es?

Aktien, Geld, Kapital, Bank, Beruf, Bilanz, Buchhaltung, Darlehen, Eigenkapital, Finanzen, Finanzierung, firma, Fonds, Gründung, Hotel, job, Kredit, Recht, selbstständig, Steuern, Unternehmen, Urlaub, Gewinn
Samsung S10 MediaMarkt diskutiert?

Hallo alle zusammen,

ich habe im Sommer 2019 bei MediaMarkt ein Samsung Galaxy S10 (mit Vertrag!!!) gekauft. Bereits im Herbst letzten Jahres hat es angefangen zu spinnen. Gefühlt sind alle Apps täglich abgestürtzt, dazu kam, dass es sich täglich 6-10 Mal heruntergefahren hat und dann wieder neu gebootet hat.

Ich wollte dann *Anfang November den Patch für November runterladen (Software-Update). Bis dahin alles gut, es startet wie gewohnt neu, aber schafft es nicht, das Update abzuschließen und ich bin in so einem Menü "Do not turn off target" gelandet. Also ab zu MediaMarkt. Natürlich machen die sehr unfreundlichen Mitarbeiter einen Bogen um mein Umtauschrecht, also dachte ich, ich bin mal ein netter Mensch und lasse es einschicken, um MediaMarkt die Chance zu geben, das Gerät wieder zu reparieren. Alles gut, sie haben die Software neu aufgespielt und es lief (vorerst!) wieder.

*Anfang Dezember, ich lade den Patch für Dezember herunter und installiere ihn - siehe da: ich lande wieder beim bekannten Bildschirm "Do not turn off target"... Also ab zum Samsung Costumer Service, da MediaMarkt zu dem Zeitpunkt keinen Markt hier in Leipzig oder Umgebung offen hatte, um Geräte zu reparieren. Die haben dann eine Reparatur im Wert von über 400€ auf die Kosten von MediaMarkt vorgenommen und das Motherboard und den Akku gewechselt. So weit, so gut.

Jetzt fängt es aber schon wieder an Apps zu schließen, und ein Update will ich gar nicht mehr installieren, da ich bei den anderen beiden Versuchen bereits all meine Daten verloren habe. :-( Es startet auch ständig neu und ich möchte jetzt, da ja die Märkte seit gestern wieder offen haben, einmal dort hinfahren, aber vorher folgende Fragen an euch alle:

Habe ich jetzt endlich nach 2 Versuchen, das Gerät wegen des selben Fehlers zu reparieren, die Möglichkeit auf ein neues Gerät? Ich will das Handy nicht mehr haben, und mein Vertrauen ist auch schon längst hin zu der Kiste. Aber wie ist das jetzt mit dem Vertrag? Bekomme ich ein neues Gerät oder nur den angezahlten Preis von ca. 75€ ausgezahlt? Ich bezahle monatlich ca. 40€.

Bitte helft mir, ich weiß nicht mehr weiter... und was man so im Netz liest, versucht sich MediaMarkt ja mit Händen und Füßen gegen Austauschgeräte zu wären. Einen Anwalt wollte ich nicht einschalten und MediaMarkt zu verklagen, macht sicher auch keinen Sinn.

Vielen Dank im Voraus!

Finanzierung, Handy, Recht, Media Markt
Schulische Ausbildung (ohne Anspruch auf Bafög) finanzieren?

Hallo!

Ich habe, wegen einem abgeschlossenem Studium keinen Anspruch auf Bafög mehr, möchte aber eine schulische Ausbildung (ohne Gehalt) anfangen.

Dafür muss ich allerdings in eine WG ziehen. Einen Nebenjob würde ich mir auf jeden Fall suchen, denke auch, dass das aufgrund von Wochenende und Ferien zeitlich gut machbar wäre.

Trotzdem bleibt mir wahrscheinlich nicht genug Geld. Meine Ersparnisse reichen für die Schulgebühren der gesamten Ausbildungszeit; aber Miete, Lebensmittel, Auto/Öffentliche Verkehrsmittel, etc. kann ich damit nicht bezahlen.

Es gibt an der Schule ein "Wohnheim", in dem ich mit anderen Schülern wohnen könnte. Die Miete kostet allerdings ca. 400€.

Wie sehen meine Chancen auf Wohngeld aus? Geht das mit einem so geringen Einkommen durch einen Minijob (bis zu 450€)? Ich wohne ja dann in einer WG, weshalb, soweit ich das verstanden habe, auch das Einkommen meiner Mitbewohner berücksichtigt wird. Kann es da zu Problemen kommen? Wird das Vermögen der Mitbewohner auch berücksichtigt?

Weil wir ja dann als WG eigentlich in keinem Verhältnis zueinander stehen, und uns auch nicht gegenseitig finanziell unterstützen, ist mir das nicht so ganz klar, warum das überhaupt eine Rolle spielt...

Gibt es noch andere Zuschüsse, die ich beantragen könnte? Notfalls müsste ich wahrscheinlich einen Kredit aufnehmen. Ich habe auch etwas gelesen von "Bafög als zinsfreies Staatsdarlehen". Wenn darauf meine Chancen gut aussehen würden, wäre das sicher auch eine gute Möglichkeit...

An wen kann ich mich denn diesbezüglich wenden? Das Bafög-Amt? Oder eher Jobcenter?

Danke euch im Voraus, falls mir hier jemand helfen kann!

Studium, Arbeitslosengeld, Ausbildung, BAföG, Beruf, Finanzierung, Schule, Wohngeld, WG
Absicherung einer Finanzierung bei Rückauflassungsvormerkung?

Hallo liebe Community!

Ich habe folgende Situation vorliegen:

Meine Lebensgefährtin erhält mittels Überlassung ihr Elternhaus, in dem meine Schwiegermutter im EG wohnt und wir einen aufwendigen Umbau des ersten OG samt DG zur separaten Wohneinheit planen. Im Zuge der Überlassung lässt meine Schwiegermutter sich ein Wohnrecht (Räume EG + KG) sowie eine Rückauflassungsvormerkung im Grundbuch eintragen, mit der ich ein wenig meine Probleme habe.

Wir müssen ca. 300t€ an Darlehen aufnehmen um den Umbau zu realisieren. Meine Hälfte Darlehens hätte ich mittels privater Grundschuld (Rang 1 - Grundschuld Bankdarlehen, Rang 2 - private Grundschuld ich und Rang 3 - Rückauflassungsvormerkung) abgesichert, so dass ich im Falle eines Falles meine eingebrachte Kohle zurückfordern könnte. Miteigentümer möchte ich nicht werden, da mir die Teilung des ZFH nach WEG als zu aufwendig und kostenintensiv erscheint.

Was mir noch unklar ist und nicht fair erscheint:

Angenommen meine Schwiegermutter macht unter einer der festgelegten Bedingungen ihre Rückauflassungsvormerkung wirksam, dann ist meine Lebensgefährtin nicht mehr Eigentümerin der Immobilie und würde für den von ihr eingebrachten Teil der Investition (150.000 €) - unabhängig davon, wieviel davon bereits getilgt worden ist - von meiner Schwiegermutter nichts mehr erhalten, während diese gleichzeitig eine Immobilie zurückbekommen würde, die erheblich mehr wert ist als zum Zeitpunkt der Hausübergabe. Wie lässt sich dies für alle Seiten gerecht regeln? Wie habt ihr diesen Punkt gehandhabt?

Vielen Dank für euren Input im Vorfeld und einen guten Start ins neue Jahr!

Finanzierung, Immobilien
Zweiter Wohnsitz, Finanzierung?

Hallo ihr lieben,

Ich habe eine sehr wichtige Frage, weshalb ich Stunden am recherchieren bin und sogar Kopfschmerzen davon habe.

Ich hatte Anfang des Jahres, Ziele mit meiner Verlobten gesetzt und versucht diese in Kraft zu nehmen.

Führerschein (Attraktiver für den Arbeitsmarkt werden), Arbeit und Zusammenzug.

Bin aktuell leider Arbeitssuchend über Arbeitsamt. Ich finanziere noch zusätzlich eine Eigentumswohnung und zahle die Raten ab.

Durch den Lockdown konnte ich meine praktische Führerscheinprüfung nicht durchziehen, da sie alles dicht machten. Wäre der Lockdown nicht da, hätte ich voraussichtlich meinen Führerschein und anschließend einen neuen Job in meinen zukünftigen Wohnort. Denn meine Eltern mit denen ich aktuell den Haubtwohnsitz teile, würden die Kosten übernehmen so das ich frei zu meiner Verlobten ziehen kann. Da dies leider nicht klappte, bin ich gezwungen in mein aktuellen Wohnsitz zu bleiben. Weil ich ohne Führerschein in einen Dorf schwer eine Arbeit finden würde. Zusätzlich muss ich langsam durch Wunsch vom Arbeitsamt einen Job in meinen aktuellen Wohnort beginnen.

Meine Verlobte, mit der ich vor hatte zusammen zu ziehen hat ein Kind und bezieht Sozialleistungen (besser bekannt als Harz 4). Sie musste aus Privaten Gründen von ihren Zuhause ausziehen und fand eine Wohnung und sind alle zusammen in Mietvertrag, worauf sie aber haubtsächlich durch Jobcenter die Miete zahlt. Ich recherchierte und hörte vom Bedarfsgemeinschaft, wo ich auch Unterhalt zahlen müsste wenn ich mit ihr zusammen ziehe. Da ich aber vom Arbeitsamt lebe, erzählte mir eine Mitarbeiterin der Wohngenossenschaft das ich nur Unterhalt zahlen müsste, wenn ich arbeite. Doch doof ist es halt das ich, wie eben genannt einen Job suchen müsste was ich natürlich verstehe den auch ich habe die ewige Arbeitslosigkeit satt.

Auf Druck vom Jobcenter bei meiner Verlobten die es durch ihnen einen Umzug ermöglichen konnte und Corona Lockdown (Damit der Staat nicht macht was er will und ich ohne Probleme zu ihr hinfahren darf) habe ich meinen zukünftigen Wohnsitz als "Zweiter Wohnsitz" beantragt.

Nun habe ich wichtige Fragen :

  • Müsste ich auch als Arbeitsamtkunde die Wohnung die als 2.Wohnung gemeldet ist mitfinanzieren ?
  • Müsste ich auch als Arbeitnehmer die Wohnung die als 2.Wohnung gemeldet ist mit finanzieren ?

Ich bin verzweifelt.. Den selbst als Arbeitnehmer später, würde es schwer sein für mich 2 Haushalte und später den Führerschein zu finanzieren. Doch wenn ich die Meldung zur 2ten Wohnsitz den ich bei mir Zuhause habe, zurückziehe würde sie es schwer haben. Durch Privaten Gründen aber musste sie ausziehen. Corona hat uns allen den Standartleben versaut. Ich würde mich auf Antworten freuen..

Finanzierung, Steuern
7 Tage nach Abschluss des Kaufvertrags sowie des Vertrages mit der Bank und dem übernommenen Auto lehnte die Bank die Finanzierung des Autos aufgrund des Visum?

Ich habe eine Anfrage als Ausländer in Deutschland mit gültigen Visum noch nächste 12 Monate (aber unbefristete Vertrag, Visum wird verlängern kurz vor Ablauf) über Händler für Auto Finanzierung auf 36 Monate am 18.11. mit alle Unterlagen gemacht und Bank vom Händler wurde Anfrage genehmigt. Paar Tage später habe ich, wie wir vereinbart haben, eine Anzahlung für das Auto in Höhe von 3.000€ auf Konto vom Autohaus überweist und auf mein Geburtstag am 26.11. das Auto abgeholt und Kauf- und Bank Vertrag abgeschlossen.

Eine Woche später, am 03.12. ruft mich Verkäufer vom Autohaus und sagt, dass Bank Finanzierung wegen meines Visums abgelehnt hat und dass ich so schnell wie möglich ist, eine weitere Person finden muss, die für das Auto als zweite Person Bürger wird.

Ich habe das Auto schon Kasko Versichert und 3.000 Tausend Kilometer gemacht. Alle Unterlagen (gültiges Visum noch 12 Monate) habe ich am 18.11. gesendet und positive Entscheidung bekommen.

Ich will das Auto behalten und alles normal monatlich bezahlen. Ich habe jetzt Angst, wenn ich Bürger nicht finde, dass ich das Auto jetzt zurück geben muss, trotzdem keine Fehler gemacht habe. Was sind meine Rechte und wie kann es alles sein? Bin sehr froh, wenn jemand mir antworten kann.

Autokauf, Bank, Finanzierung, Rücktritt

Meistgelesene Fragen zum Thema Finanzierung