Verstöße gegen Arbeitsrecht?

Hallo an Alle,

Welche Verstöße gegen das Arbeitsschutzgesetzt kann man hier finden?

Eine Leiharbeitsfirma stellt eine Fahrerin in Minijob Basis ein.

Es müssen 7 Tage die Woche einige Mitarbeiter zu eine Firma gefahren werden. Arbeitszeit von je 40 Minuten am Tag.

Nach einem Jahr expandiert die Firma, es kommen weitere Fahrten zu weiteren Firmen hinzu.

Nach einem Halben Jahr hat die Fahrerin 300 Überstunden angesammelt und der Vertrag wird mündlich in einen Midijob Vertrag abgeändert.

Aktuelle Fahrtzeiten sind:

Mo-Fr: 4:30 - 6:30, 13:00 - 15:00, 21:30 - 23:00

Sa: 4:30 - 7:00, 13:00 - 15:00

So: 21:30 - 22:30

Da die Fahrerin die einzige Fahrerin der Firma ist können Urlaubstage nur genommen werden, wenn in den abgefahrenen Firmen Betriebsferien sind und die Mitarbeiter im Büro auch Zeit haben. Generell wird dann aber nur eine Fahrt am Tag übernommen zur "Entlastung".

Zu diesem Zeitpunkt hat die Fahrerin noch 100 Überstunden und 35 Urlaubstage (11 Resturlaubstage vom Vorjahr). Es ist Dezember 2020.

Die Firma expandiert weiter.

Aktuell sind nun zu den Fahrten oben noch zusätzlich folgende Fahrten hinzu gekommen: 7:00 - 9:00 und 16:00 - 17:30.

Aufgrund der erhöhten Belastung des Firmenautos muss dieses zusätzlich regelmäßig in der Werkstatt abgegeben werden. Dies erfolgt dann meist um 10 Uhr. Das Ersatzfahrzeug muss Sie sich dann auch meist selber abholen und wieder abliefern. Ist sie dabei alleine muss auf Öffentliche Verkehrsmittel zurück gegriffen werden.

Aktuell betragen die Überstunden 150

Es sind noch 20 Urlaubstage offen.

Der seit Monaten angekündigte Urlaub wurde in der Woche davor gesrrichen. Begründung: man hat keinen Ersatzfahrer und wenn sie nun ausfällt verliert die Firma Kunden und muss den Fahrservice einstellen. Kurz: nimmt sie Urlaub droht die Kündigung.

Auf die Frage, weshalb man bei Ihr nicht wie bei den Büroangestellten auf eine Erholungspause von 11 Stunden achtet erhielt sie die Antwort, daß sie ja nicht am Stück arbeitet.

So gegen was wird hier alles verstoßen?

Ich bin auf die Antworten sehr gespannt und bedanke mich schon mal im voraus

:)

arbeitgeber, arbeitsrecht
Ist es vergewaltigung?

Hallo

Ich habe ein großes Problem. Ich stehe kurz vor der Verhandlung wegen Vergewaltigung. Es war vor knapp 1 Jahr. Wir waren Freunde und er wohnte ein paar Wochen bei mir. An diesem "morgen" kam er spät zurück da er mit Kumpels was trinken war. Er war total anders und ich erkannte ihn nicht wieder. Wir gingen in mein Zimmer und hatten dann erst einvernehmlichen Sex. Als ich aber auf die Uhr schaute und merkte wie spät es schon ist sagte ich ihm das wir aufhören müssen da ich mich fertig machen muss. Er hat dies aber ignoriert und starrte regelrecht durch mich hindurch. Ich habe des öfteren gesagt er soll aufhören er tut mir weh, daraufhin hat er mich am Hals gepackt und zugedrückt. Mein Kehlkopf tat richtig weh. Er wollte dann die Stellung wechseln das ich auf dem Bauch liege aber ich wollte weg. Er packte mich bei den Haaren und drückte mich zu seinem Penis runter.. ich sagte wieder nein aber er steckte ihn so weit hinein das ich fast keine luft mehr bekam... danach drehte er mich auf den Bauch und spreitzte meine Pobacken und dring in meine Vagina ein. Es hat sehr gebrannt und tat richtig weh. Kurz darauf drehte er mich wieder um, biss mich, würgte mich und schlug mit der flachen Hand fest auf meine Brüste... nach ein paar Minuten legte er sich einfach auf die Seite und schlief ein... ich war total fertig.. ich habe ihn am Abend damit konfrontiert und er meinte es täte ihm leid er wüsste nichts mehr er hatte Koks genommen und viel getrunken... ich ging 2 Tage darauf ins kh wo aich Fotos gemacht wurden...

Bitte helft mir ich weiss nicht was ich denken soll reagierte ich damals falsch ? Oder war es richtig ihn anzuzeigen

Sex

Beliebte Themen