Schule doch hinwerfen - Aber was dann?

Hallo zusammen,

Folgendes beschäftigt mich in letzter Zeit sehr. Wenn man mich jetzt oder in den letzten Jahren fragte was ich für meine Zukunft denn so plane, hab ich meistens herumgedruckst. Ich hatte noch nie wirklich einen Traumberuf oder so, abseits vom allgemein gültigen Fußballprofi.

Bis jetzt war also der Plan, bzw. der „Nicht-Plan“, mein Abitur durchzuziehen und danach weiterzusehen (vielleicht ein Jahr Work-And-Travel o.ä). Nun war ich aber nie ein überragender Schüler. Mein schulisches Problem liegt nicht unbedingt im allgemeinen Verständnis, sondern vielmehr in meiner Motivations -und Antriebslosigkeit bzgl. Schularbeit von zu Hause.
In der Vergangenheit wirkte sich mein minimaler Arbeitsaufwand zu Hause zwar durchaus auf meine Noten aus, allerdings ist das ganze jetzt erst in Corona-Zeiten wirklich problematisch geworden. Ich schaffe es einfach nicht von zu Hause konsequent zu Lernen und zu Arbeiten, das funktioniert nicht.

Diese Zeit hat mich nachdenklich gemacht und inzwsichen bezweifle ich, dass ich überhaupt ein Abitur schaffen könnte. Ich habe kein Problem damit in die Schule zu fahren und mich stundenlang zu konzentrieren etc., aber zu Hause bin ich eben zu Hause und da ist nicht viel mit Schule. Kürzlich dachte ich dann: Ist diese Arbeitseinstellung nicht schon ein ziemlich eindeutiges Zeichen bzgl. meiner Zukunft und der Berufsorientierung? Es wäre für mich sicherlich kein Problem irgendwo zu sein (nicht zu Hause eben) und 8 oder mehr Stunden an etwas zu arbeiten o.ä. Ein Problem wäre dafür wahrscheinlich ein Studium, in dem es ja noch viel mehr um eigenen Arbeitsaufwand und selbständiges Lernen geht.

Also, warum durchs Abitur quälen und im Enddefekt vielleicht sogar durchfallen, wenn ich mir sowieso nicht vorstellen kann zu studieren?

Aber was dann? Ich bin m/17 und habe wie erwähnt kaum Vorstellungen oder Pläne bzgl. einer Berufsrichtung. Am ehesten spricht mich ein Jahr „On The Run“ an (sprich, in die Work-And-Travel Richtung)...aber wie gehe ich das an, bin echt ein bisschen verzweifelt -_-

Ich will nicht noch viel mehr schreiben, hoffe einfach das jemand vielleicht ne zolle Idee oder eigene Erfahrungen teilen kann, die möglicherweise helfen könnten mich zu orientieren.

Lg Jay

Ausbildung, Ausland, Beruf, Schule, Zukunft, Abitur
Militärrente aus Großbritannien in Steuererklärung angeben?

Hallo zusammen,

Ich habe heute mit einer Bekannten folgenden Fall besprochen:

Ihr Mann bezieht Militärente für seine Dienste in Großbritannien. Die Rente wird in Großbritannien ausgezahlt und auch auf ein Konto in Großbritannien überwiesen. Die Rente ist in Großbritannien unterhalb des Freibetrages und somit fällt da keine Steuer an.

Hier leben Sie nun seit 2 Jahren und ihr Mann und sie gehen hier ganz normal arbeiten und bezahlen ihre Steuern und sonstige Abgaben.

Nun stellt sich die Frage ob die Militärrente die in Großbritannien ausbezahlt wird und auch dort verbleibt hier in der Steuererklärung mit angegeben muss und warum?

Deutschland erfährt ja hierdurch keinen Nachteil, da es von der Rentenzahlung nicht betroffen ist. Das heißt also wenn man die Rente hier in der Steuererklärung angeben würde, dann schenkt man Deutschland das Geld (durch anfallende Steuern wegen dem Progressionsvorbehalt §32b EStG) welches (aus meiner Sicht) Deutschland garnicht zusteht.

Wir haben und auch schon versucht in den Doppelbesteuerungsgesetzen schlau zu machen, aber irgendwei werden wir nicht fündig.

Es wäre super wenn uns Jemand eine Kompetente Aussage hierzu geben könnte!

Danke schonmal für die Antworten.

Vielen Dank

P.S. Nein es geht hier nicht darum einen Steuerbetrug oder derartiges zu begehen, es geht hier lediglich um die Klarstellung und wie es eigentlich geregelt ist. Wenn es angegeben muss, dann wird es natürlich gemacht - das steht außer Frage!

Rente, Ausland, einkommensteuer, Finanzamt, Steuererklärung, Steuern
Kindergeld Ausland ohne Unterlagen?

Guten Tag.

Ich bin seit 2015 geschieden. Meine Exfrau mit unseren 2 gemeinsamen Kindern wohnt und lebt in Rumänien. Bis zum Scheidung habe ich Kindergeld bekommen, dann ich habe die Familienkasse informiert und das Feststellung des Kindergelds war aufgehoben. Es war ein Info, das die Mutter kann Kindergeld beantragen. Wie kann Sie Kindergeld beantragen, wenn Sie nie in Deutschland gearbeitet hat und Sie wohnt zusammen mit die Kinder im Ausland? 

Ich möchte noch sagen, dass ich monatlich Unterhalt für meine Kinder zahle, aber mit die Mutter habe ich seit 2015 kein Kontakt mehr.

Mein Arbeitgeber war Letztes Jahr von einer Rechtsanwältin kontaktiert, dass die Firma eine Arbeitsgeberbescheinigung für mich Auszustellen verpflichtet ist. Die Rechtsanwältin hat eine Vollmacht von meiner Exfrau gehabt. Mein Arbeitgeber hat geantwortet, dass es um Personen bezogenen Daten geht und Sie soll mit mir Kontakt aufnehmen.

Es ist auch passiert, aber nur nach gute 3 Monaten und zwischendurch die Firma war mehrmals mit Klage bedroht. Ich war nach diesen Monaten nur einmal kontaktiert mit dem Schreiben „wenn ich innerhalb von 7 Tage die Bescheinigung nicht ausfühlen lasse“, werde ich eingeklagt. 

Es war mir gesagt, dass ein Neuantrag ist und ich wollte den Antrag sehen. Keine wollte mir den Antrag zeigen. Ich habe auch bei der Familienkasse angerufen, die haben mir auch gesagt, dass ich habe kein Rechts auf Informationen. Ich habe auch durch ein Rechtsanwalt versucht, um mehr Info zu bekommen, aber um Sonst.

In Dezember war Klage gegen mir eingereicht bei dem Familiengericht und ich war gezwungen die Bescheinigung ausfüllen zu lassen. Als beweis war ein Schreiben von der Familienkasse, dass wegen die fehlende Bescheinigung war das Kindergeld zum 09.2020 aufgehoben.

Wenn meine Exfrau nur mit meine Unterlagen Kindergeld bekommen könnte, wie hat Sie bis September 2020 hingekriegt? Ich wollte gerichtlich gegen Sie vorgehen, weil Sie gefälschte Unterlagen in meine Name benutzt hat, aber keiner will mir helfen.

Es ist nicht, dass ich die Hälfte des Kindergeldes vom Unterhalt absetzen könnte, aber ich finde das Gesetz nicht in Ordnung. 

Die Mutter ist verpflichtet Änderungen an der Familienkasse zu zeigen, aber wenn wir kein Kontakt haben, wie kann Sie das machen? Wenn Sie nur durch meine Unterlagen Kindergeld bekommt, wieso brauche ich nicht den Antrag zu sehen oder zu unterschreiben, dass ich Änderungen an mein Exfrau teile? Wenn Sie 4 Jahre ( Geschätzt) ohne meine Wissen Kindergeld bekommen hat, wieso war ich jetzt verurteilt diese Bescheinigung zu erstellen, und es hat niemanden interessiert, welche Unterlagen von mir bis jetzt benutzt waren und wie sie die bekommen hat? 

Vielen Dank.

Ausland, Kindergeld
Steuerliche Behandlung US LLC für Kapitalmarkt-Investitionen in Deutschland?

In den USA wird eine LLC als Partnership durch einen einzelnen Deutschen gegründet, der in Deutschland ansässig und in Deutschland voll steuerpflichtig ist (Haupterwerb als Angestellter in Deutschland). Die LLC ist nach US Steuerrecht eine disregarded Entity. In Deutschland wird die LLC durch das zuständige Finanzamt anhand des Typenvergleichs nach BMF-Schreiben ebenfalls als Personengesellschaft eingestuft.

Einziger Geschäftszwecke der LLC ist Investments in Aktien und ETFs durch einen in den USA ansässigen Broker.

Die LLC wird nun mit den Finanzmitteln des Gründers ausgestattet (beispielsweise 100,000 USD) und erwirtschaftet im ersten Jahr Kapitalerträge durch den unterjährigen Kauf und Verkauf von Aktien von 30,000 USD. Gleichzeitig wirft ein ebenfalls erworbener und ganzjährig gehaltener ETF Dividenden von 1,500 USD ab.

Frage: Wie wird das Ganze jetzt in USA und Deutschland versteuert?

Annahme 1: Da es sich bei der LLC um eine Personengesellschaft handelt obliegt die komplette Besteuerung nach DBA der US Steuerbehörde und nicht Deutschland.

Annahme 2: Die Besteuerung in USA erfolgt für die Dividenden mit einer Withholding Tax von 30% direkt durch Abführung durch den US-Broker.

Annahme 3: Die USA besteuern die Kapitalerträge durch Kauf und Verkauf überhaupt nicht weil es sich steuerlich um eine disregarded entity handelt und bei dem Gründer um einen Non resident alien für den es bei reinen Kapitalmarkt-Investitionen keine Steuern gibt.

Fragen:

Sind die Annahmen richtig und wenn ja, entsteht nicht doch noch irgendeine Einkommensteuerpflicht in Deutschland (spätestens wenn es zu Auszahlungen vom LLC Konto an den Gründer kommt)?

Aktien, Ausland, Einkommensteuererklärung, Steuererklärung, Steuern, USA
Falscher Name im Pass?

Hallo zusammen, nun habe ich es nach 23 Jahren in Deutschland auch satt, unter falschem Namen zu leben. Bin Ende 90ger aus der Ukraine eingereist. Mit meinem deutschen Mann haben wir dort drüben geheiratet, doch alle meine Dokumente bekam ich von ukrainischen Behörden ins Englisch übersetzt. Allein der Fakt, dass in der Ukraine alle Frauen die Elena hießen ab 1990 zur Olena gewordenen sind ist absurd! Doch zusätzlich bin ich anstatt Meier wie mein Mann und meine Kinder heißen als Mayer eingetragen wurde. Wer weiß was ukrainische Bürokratie vor allem zu dieser Zeit bedeutete, der kann verstehen, warum ich den Fehler damals nicht reklamiert habe. Ich dachte, wenn ich in Deutschland bin, regelt sich die Frage. Naja... Wenn ich nur wüsste, dass ich mein Leben lang unter komplett falschem Namen leben muss, weil deutsche Behörden ausschließlich auf den Namen im Reisepass achten, würde ich es sofort verbessern lassen!! Jetzt meine Frage. Sodass mich immer weniger mit meinem Heimatland verbindet, beschloss ich deutsche Bürgerschaft anzunehmen. Was muss ich nun tun, damit ich in meinen offiziellen deutschen Dokumente von Olena Mayer zur Elena Meier werden kann? Heute gibt es mich eben in allen möglichen Konstellationen :-D, ich will aber endlich EINEN, meinen richtigen Namen haben. In meiner Geburtsurkunde bin ich Russin kann ich darauf appellieren, dass mein richtiger Name Elena ist? Was für Beweise brauche ich, um meinen Nachnamen zu enden? Meine Heiratsurkunde ist nämlich auf ukrainisch ausgestellt. Vielen Dank und liebe Grüße aus Bayern

Ausland, Recht
Zum Trennungsunterhalt verpflichtet? Kind untergejubelt und Ausland?

Hallo liebe Community,

Nach 3 Jahren toxischer Ehe und 8 Jahren Beziehung habe ich mich überwunden und die Scheidung zu meiner Frau eingereicht. Als ich ihr die Scheidung kommuniziert habe, hat Sie mir mitgeteilt, dass sie von mir Schwanger ist.

Alle bemühungen und Worte haben nichts geholfen. Eine Abtreibung kam für Sie nicht in Frage - Trotz Verhütung ist Sie das erste mal in knapp 12 Jahren schwanger.

Meine Tochter ist zur Welt gekommen und wurde mir von Anfang an trotz bemühungen entzogen. Meine Frau hat sich auf einen neuen Partner eingelassen, dieser ist leider mehrmals vorbestraft und drogenabhängig.

Ich habe daraufhin von meiner Frau gefordert das Sie zumindest meine Tochter aus dieser neuen Beziehung fernhält ich sonst das Jugendamt benachrichtige.

Daraufhin beschloss Sie nach England zu ihrer Familie zu ziehen. Nach einigen Monaten hin und her habe ich jetzt das schreiben von der Kanzlei erhalten die Sie vertritt. Die Forderung beläuft sich aktuell auf 2100€ monatlich - 430 EUR Unterhalt für meine Tochter und 1740€ Unterhalt für sie.

Ich sträube mich wirklich nicht für meine Tochter Unterhalt zu zahlen aber in Anbetracht der Tatsache das ich nur 2600€ in der Steuerklasse 1 verdiene wird mir das finanziell das Genick brechen. Ich habe im Jahr 2020 aufgrund glücklichen Bonuszahlungen Durchschnittlich 4500€ netto verdient. Das ist absolutk keine konstante und 2100€ jeden Monat über die nächsten 3 Jahre an jemanden zahlen der mir meinte Tochter fernhält mich betrügt und hintergeht....

Ich bin am verzweifeln....

Ausland, Recht

Meistgelesene Fragen zum Thema Ausland