Wie hoch ist der Arbeitgeberbeitrag an DVKA?

Guten Tag

Meine Kollegin wohnhaft in Deutschland und deutsche Bürgerin hat eine Umschulung gemacht und die schriftliche Prüfung als staatlich anerkante Erzieherin bestanden. Nun muss sie noch ein ganzes Jahr ein Praktikum machen und verdient nur € 1000 im Monat. Weitere Unterstützung kriegt sie keine.

Ich wohne in der Schweiz 10 km von der Grenze und möchte meine deutsche Kollegin als Haushalthilfe korrekt anstellen, d.h. 8 Std. im Monat zu € 20 je Std. Nach Auskunft der Schweizer Rente, muss ich die Renteneinzalung in die Deutsche Rente machen, weil schon ein Arbeitsverhältnis in Deutschland besteht.

Ich telefonierte bei DVKA.de und dort wurde mir angegeben, wie ich den Fragebogen finde für mehrere Stellen in verschiedenen Staaten.

Frage: Leider habe ich bei diesem Formular "Gewöhnliche Beschäftigung bei mehreren Arbeitgebern in verschiedenen Mitgliedsstaaten" keinen Punkt gefunden, wo man den Lohn angeben könnte. Wie wird ermittelt, wie viel der Arbeitgeber und der Arbeitnehmer in diese Rentenversicherung einzahlen muss? Geht das nach Lohnhöhe? Es wurde nach Beschäftigungs-Arbeitszeit gefragt. Meine Kollegin arbeitet in Deutschland zu 100 % hat jedoch nur einen Praktikumslohn.

In der Schweiz bezahlt der Arbeitgeber und der Arbeitnehmer je zur Hälfte in die Rente ein. Wie ist das in Deutschland?

Für Antworten danke ich im Voraus bestens. Die Busse für eine Beschäftigung ohne korrekte Anmeldung wäre mir zu hoch (Fr. 40'000 für den Arbeitgeber) in der Schweiz müssen auch für kleine Teilzeitjobs und sogar von Naturallohn die Sozialabgaben geleistet werden.

Sozialabgaben, Sozialversicherung
Vertragsabschluss wurde abgebrochen?

Hallo Community, nachdem auf Gute Frage leider niemand geantwortet hat, versuche ich es jetzt einmal hier.

Ich habe vor etwa 2 Wochen mein Buchprojekt abgeschlossen und entschied mich dafür, mein Buch bei der seriösen Seite BoD (Books on Demand) zu veröffentlichen. Nachdem ich das richtige Format eingestellt hatte, das Cover fertig stellte und die Buchdaten angab, ging es an die Zahlung.
Ich habe BoD meine Kontodaten gegeben, damit sie die 20 Euro für den Jahresvertrag abbuchen und gegebenfalls Geld auf mein Konto überweisen können, sollte ich etwas einnehmen. Daraufhin wurde ich zur letzten Seite weitergeleitet, auf der es noch einen Autorenvertrag und einen Buchvertrag gab, welche ich beide ausdruckte.
Als ich dann jedoch den Vertrag abschließen und das Buch somit veröffentlichen wollte, schloss sich die Seite und an ihrer Stelle erschien der Text: Fehlermeldung. Sie haben eine ungültige Buchnummer.
Ich konnte daraufhin entweder ein neues Buchprojekt starten, oder mein Dashboard (Statistiken) einsehen, jedoch nicht zu dem Projekt zurückkehren.
Ich entschied mich für das Dashboard, dort wurde mir jedoch angezeigt, dass ich keine bisher veröffentlichten Bücher hätte, jedoch eine Zahlung abgebucht wurde. Ich finde mein Projekt nicht mehr und ja....

Ich habe dem Kundenservice bereits eine E-Mail geschrieben, dieser hat jedoch noch nicht geantwortet.

Verzeihung, ich bin erst 16 Jahre alt, das Leben liegt noch vor mir und ich bin gerade einfach überfordert. Muss ich ganz ehrlich sagen. Wie soll ich mich jetzt verhalten, was könnte da passiert sein, wie sieht es rechtlich aus, usw...?

Ich bin für jede Antwort dankbar, habt einen schönen Nachmittag!

Geld, Bank, Recht, Vertrag, Vertragsabschluß
Versicherung..Probearbeiten?

Hey,

ich hatte am Montag ein Vorstellungsgespräch bei einer Versicherungsagentur. Die suchen jemanden für das Backoffice (Viel Telefon/Kundenkontakt, Terminplanung, allg. Bürotätigkeiten etc.) in Teil- oder Vollzeit. Ich könnte bzw. sollte dann am besten auch eine Weiterbildung zur Versicherungsfachfrau machen (ging 2 Jahre und dann wäre man innerhalb den 2 Jahren für 13 mal jeweils 1 Woche in Dortmund zum Theorieunterricht). Arbeitszeiten von Mo. bis Do. 8:30-18:00 inkl. 30 Minuten Pause und Fr. bis 12:30. Eigentlich möchte ich keine 40 Stunden mehr arbeiten, weil mir meine Freizeit/Familie halt wichtiger ist und ich es glaube ich auch nicht könnte.So 30-35 Stunden würden auch reichen. Ich habe jetzt erstmal nächste Woche 3 Tage Probearbeiten um mir das mal anzuschauen. Und eine Mitarbeiterin ist da weggegangen, weil ihr das zu stressig wurde.

Was haltet ihr davon?

Ich bin eigentlich eher der ruhigere Typ und mag es gar nicht so gerne zu telefonieren. Man muss dazu sagen, dass das Telefon nur bis 12:30 an ist und nachmittags bearbeiten die andere Vorgänge. Und diese Weiterbildung möchte ich nicht machen, weil man die für die ausgeschriebene Stelle nicht bräuchte. Dem Chef geht es nur darum, dass ich später mehr Aufgaben übernehmen kann z.B. Kundengespräche führen etc. Aber da bin ich überhaupt nicht der Typ für. Gibt es hier welche, die als Quereinsteiger bei einer Versicherung eingestiegen sind?

Und muss man das Probearbeiten anmelden? Bekomme keine Leistungen mehr vom Amt. Würdet ihr euch jetzt noch weiterbewerben oder erst abwarten?

Versicherung
Auskunftpflicht Jobcenter wegen Unterhalt?

Hallo zusammen,

ich habe folgende Frage.

Ich lebe getrennt von meiner Expartnerin. Meine Tochter lebt bei ihr. Ich zahle regelmäßig Unterhalt. Der vorhandene Unterhaltstitel gibt 395 Euro vor. Ich zahle aber 445 Euro. Dazu kommt, daß ich jetzt verheiratet bin. Die Kindesmutter erhält wohl Hartz IV.

Jetzt hat mich das Jobcenter angeschrieben, daß ich mich vollständig offenbaren soll. Verdienstbescheinigung etc. Soweit, so gut. Alles brav ausgefüllt.

Mit welcher Berechtigung arbeitet das Jobcenter, das ich gar von meiner Ehefrau die Verdienstbescheinigungen der letzten 12 Monate einreichen mußte?

Was kann jetzt passieren? Das Jobcenter wird wohl ermitteln, ob ich mehr Unterhalt bezahlen kann. Aber ich bin doch nicht dafür zuständig, die Kindesmutter finanziell zu konsolidieren, nur weil die sich keinen Job sucht. Zudem gibt es einen Titel. Bin ich nun verpflichtet, mehr Unterhalt zu zahlen, wenn es das Jobcenter fordert? Immerhin bekommt meine Tochter 445 Euro Unterhalt + 219 Euro Kindergeld.

Habe ich ein Anrecht beim Jobcenter auf Einsicht der Unterlagen, welche Hartz IV Beträge an die Kindesmutter ausgezahlt werden, damit ich überprüfen kann, wieviel meine Tochter erhält?

Sollte meine Tochter nämlich weniger Hartz IV erhalten als ich schon zahle (Unterhalt +Kindergeld), sehe ich ehrlich gesagt nicht ein, warum ich dann mehr bezahlen muss.

Auf welcher Rechtsgrundlage geschieht das?

Ich hoffe, es kann jemand helfen. Vielen Dank im voraus.

Hartz IV, jobcenter, unterhalt
Macht Arbeit suchen Teilzeitarbeiter zu Vollzeitkräften?

Eine Bekannte (58) war zu 75 % beschäftigt und ist letztes Jahr gekündigt und dieses Jahr abgefunden worden. Sie wird sich im November arbeitsuchend melden. Sie war im Außendienst für ein Großunternehmen der Pharmaindustrie tätig und hatte entsprechende Arbeitskonditionen (z. B. freie Brückentage). Sie informiert sich und es tun sich Fragen auf:

  1. 21 Tage Urlaub, die Wochenenden mitgerechnet. Feiertage auch? Bedeutet das, dass man für ein verlängertes Wochenende statt einem vier Tage beantragen muss? Wie ist das mit dem Wochenende? Kann sie wenigstens das wegfahren? Wie ist es, wenn sie die 350 Km entfernten Eltern (Pflegestufe 1) vier Tage besucht?
  2. Sie arbeitete Teilzeit, hatte also Montag komplett frei und die anderen Tage etwas kürzer. Ihr Arbeitslosengeld wird auch nicht von einer Vollzeitstelle bemessen. Wird sie durch die Arbeitslosigkeit zur Vollzeitkraft oder wird das (durch freie Tage oder sonst wie) berücksichtigt?
  3. Meint Erreichbarkeit, dass man am nächsten Tag zu einem Vorstellungsgespräch erscheinen könnte oder meint das, dass man dauernd zu Hause sein soll, wenn man sich nicht abmeldet. Hier im Voralpenland fährt man nunmal gerne einen Tag in die Berge (vor allem unter der Woche). Deshalb: Darf man als Arbeitsuchender einen Tag oder darf man auch über das Wochenende weg sein?

Bitte nicht darauf eingehen, dass manche Regelungen auslegbar sind oder man auch gegen Regeln verstoßen kann. Es kann immer etwas passieren und sie will wissen, was erlaubt ist und was nicht.

Arbeitsagentur, Arbeitslosengeld
Darf uns Jugendamt in Ausland überprüfen?

Hallo. Meine Frage ist bezüglich Jugendamt und denen wie weit können die greifen. Unsere Situation ist jetzt kompliziert. Mein Mann mit welche ich jetzt im Trennung bin ist Alkoholiker. Er trinkt ein mal im Jahr aber heftig paar Tage. Bei seine letzte Aktion habe Polizei eingeschaltet und die haben im voll besoffen ins KH zum Entzug weggenommen. Fast 2 Woche später hat sich bei uns Jugendamt gemeldet und Kids ins Obhut gebracht da die meinen es besteht gefahr für Kinder. Nach 6 Tage ist mein Mann weg gezogen und Kinder zurück zu mir nach Hause gekommen. Er darf die Kinder nur im Begleitung von Caritas Mitarbeiter sehen und es ist auch für mich sehr ok. Für Kinder ist es aber offentlich 7zu wenig. Die vermissen ihn sehr. Wir haben auch Familienhilfe bekommen. Es ist aber für mich so wie für Kinder nach 2 Monate langsam zu viel. Es sind bei auch alle andere Beschäftigungen und Treffen mit Vater noch 3 Stunde in die Woche welche uns weggenommen sind. Kinder wollen nicht mehr ständig befragen werden. Es ist auch für mich belastend. Dazu kommen auch unangekündigte besuchen von Jugendamt und Familienhilfe Mitarbeitern. Vor eine Woche habe bekommen eine gute Arbeit Vorschlag im Ausland (Österreich). Es ist nicht weit entfernt aber da ich alleine mit Kinder bin überlege gerade ob ich vllt da umziehen soll um es alles besser organisieren zu können.

Meine Frage ist ob wenn ich mit Kids in Ausland weg ziehe, darf den Jugendamt uns immer noch so kontrollieren, Familienhilfe schicken usw? Und wie es wäre wenn wir im Österreich wohnen aber die Kinder Schule in Deutschland besuchen? Hat dann denn Jugendamt immer was noch zu sagen? Wir wollen einfach schon Ruhe haben.

Und bevor den shitstrom auf mich kommt... nein der Vater zieht nicht mit um. Er bleibt da wo er ist und alle Treffen mit Kindern werden immer noch durch Caritas geführt.

Ausland, Jugendamt, Rechte

Beliebte Themen