Beschlagnahmen Rufmord?

Hallo liebe User.

nicht auf meine Rechtschreibung achten es musste bisschen schneller gehen..

undzwar habe ich eine Freundin die ein Unfall verursacht hat es war abends zwischen 22 und 23 Uhr sie ist von zuhause rausgegangen und unterhielt sich während dessen noch mit ihrer Nachbarin um zu ihre Klassenkameradin zu gehen sie fuhr also mit dem Auto.

Nach dem Gespräch mit der Nachbarin fuhr sie weiter dort kammen ihr Jugendliche auf die Straße und rannten vom Bürgersteig aus zu ihrem Auto es war schon zu spät zu bremsen und bog komplett nach links um die Personen nicht zu verletzten während des links abbiegends Stoß sie gegen ein anderes Auto und verletzt weiterhin noch ein weiteres Auto dazu also waren davon insgesamt 2 Autos betroffen..

sie begang aus Angst und Unerfahrenheit leider Fahrerflucht da sie noch in der Probezeit ist und fuhr somit erstmal zu einem Parkplatz um sich dort zu beruhigen nach dem sie sich beruhigte erinnerte sie sich fast an nichts mehr und nur noch an den Unfall sie war wie geschockt und konnte nicht mehr klar denken.

nach polizeilichen ermittlungen soll sie nun tatdverdächtigt werden Drogen dealerin oder Ähnliches zu sein dazu hätte sie die jungendlichen mit in den Auto genommen obwohl sie mit den jungendlichen nichts zu tun hat..

ihre Nachbarin kennt leider auch die jungs denn einer dieser jungs schrieb ihr das direkt das sie auf die Straße gerannt sind und dies ebenfalls nicht wollten das es so schlimm ausgeht...

nach einem Tag kamm die Polizei und hat das Auto abschleppen lassen wegen eines drogensverdacht.

nach etwa noch nicht erreichten 48 Stunden ging sie mit ihrer Mutter zu den Leuten mit den beschädigten Autos und entschuldigten Sich für das Fehlverhalten ihrer Tochter. Die Leute seien wohl sehr großzügig gewesen und haben dies angenommen und somit konnte sich die Sache mit den Autos nun klären lassen sie wollten auch keine Anzeige oder sonstiger mehr erstatten.

nun ist die Frage welche Konsequenzen erwartet meine Freundin?
könnte ihr Führerschein abgenommen werden?

muss sie die abschlepp kosten selber zahlen?
und könnte man die Polizei wegen so einem rufmord anzeigen?

Weil sie ist in der Probezeit und hatte extrem Angst was man ihr auch ansehen kann und wollte ja keine Menschen verletzten !

welche Strafe kann auf meine Freundin zu kommen

auf die 2 jugendlichen

und auf die Polizei

die wichtigste Frage könnte ihr Führerschein dadurch in Gefahr geraten

natürlich hat sich die Familie schon ein Anwalt besorgt jedoch ist die große Frage wegen den Führerschein

Auto, Polizei, Rechte, unfall, Schutz
1 Antwort
Ist das schon Betrug oder einfach nur frech?

Huhu.

Ich habe eine frage der besonderen Art und zwar schreibe ich schon seit längerem mehrere Personen auf Ebay Kleinanzeigen an und frage ob sie ihren Artikel nicht verschenken möchten. Hauptsächlich mache ich das bei Kosmetiksachen und so und es ist irgendwie schon zwanghaft. Ich schreibe dann halt auch immer dass ich ein junges Mädchen bin, nicht viel geld habe usw und ob wir nicht gegen ein Gedicht tauschen möchten (da ich sehr gern und viel schreibe und so ja alt auch noch eine kleine Freude machen kann). Ein paar Mal hat es schon geklappt und ich habe mich mega gefreut über die Sachen. Fakt ist dass das was ich geschrieben habe stimmt: ich bin ein junges Mädchen mit Alleinerziehender Mama und es war nie so dass ich wie andere mal eben so machen bekommen habe. Wir sind aber auch nicht arm oder so, nur würde mama mir eben nicht ständig was neues kaufen. Deshalb kam ich halt auf die (blöde) Idee mit dem schreiben. Nun hat eine oder mehrere dieser Frauen meine Adresse bekommen indem sie so taten als ob sie mir etwas schenken wollte. Sie wollen mich nun anzeigen. In meinen Augen ist es ja aber nicht strafbar so etwas zu fragen oder?

Ich würde mich trotzdem gern bei den entsprechenden Frauen entschuldigen da ich weiß dass es falsch und dreist war einfach zu nach einem Tausch bzw Geschenk zu fragen. Was denkt ihr? Ich werde NIE WIEDER solche anfragen stellen da ich auch ein schlechtes Gewissen hab. Nur leider werden in meinem Namen weiterhin anscheinend solche Nachrichten versendet und ich weiß nicht wie ich nachweisen kann dass nicht ich das bin. Das war mir so eine lehre, hab gerade schon geheult deswegen

betrug, Polizei, Anzeige, ebay Kleinanzeigen
4 Antworten
Darf die Polizei das?

Hallo,

Ich hätte eine Frage bezüglich ob die Polizei hier ein Fehlverhalten begangen hat.

Vor etwas längerer Zeit bin ich zusammen mit einem Freund in heidelberg am Bahnhof gewesen und auf dem Rückweg unseres ausfluges wurden wir von der Bundespolizei einer allgemeinem Personenkontrolle unterzogen.

Wir mussten unsere Pässe vorzeigen und unsere Rucksäcke wurden durchsucht.

Bei der Durchsuchung wurden bei meinem 15 jährigen Freund Tabak und ein Grinder gefunden und diese Sachen wurden ihm natürlich abgenommen (bishierhin natürlich kein Fehler der Polizei, er ist selber schuld wenn er die Sachen mitnimmt, vorallem in seinem Alter)

Aber dann wurde die Sache sehr susbekt.

Es wurde vom Putzdienst eine Tür in eine Abstellkammer geöffnet(mitten im Bahnhof). Es war ekelhaft, verdreckt und man hat sich sehr sehr unwohl in der 3m Größen Kammer gefühl. Sowohl mein Freund als auch ich mussten uns nacheinander in dieser Kammer komplett ausziehen. Jetzt Frage ich mich ob die Polizei dass darf, vorallem hat der Mann sogar in meinen Arsch geschaut und meine Hoden abgetastet. Ich finde dass einen sehr starken Eingriff in die Privatsphäre!

Ich bin 14 Jahre alt und mit mir wurde umgegangen als ob ich ein Verbrecher wäre, obwohl ich sehr Respektvoll der Polizei gegen über aufgetreten bin und nichts verbrochen habe. Zudem war der Polizist sehr aggressiv und hat mich sogar auf mein Alter reduziert und behauptet er bräuchte nicht mit mir zu reden weil ich ja erst 14 jahre alt bin und eh nichts gescheites sagen würde.

Ich habe keine Daten über diesen Polizisten und habe das alles über mich ergehen lassen. Darf die Polizei dass wirklich alles? Bis zum Teil der Gepäckkontrolle stimme ich allem zu aber dass danach finde ich sehr komisch.

Kann der Polizist dafür nachträglich belangt werden?

Es gibt allerdings keine Zeugen dafür.

Vielen Dank für eure Antworten!

Polizei, Recht
1 Antwort
Amazon verlangt Geld und jetzt auch das Inkasso?

Hallo,

letzten Monat erhielt meine Mutter eine E-Mail von Amazon, dass sie zwei Artikel bestellt hat, unter anderem einen Gutschein i. H. v. 50 Euro. Sie ging in ihre Bestellungen auf Amazon und fand dort erstmal nichts. Sie gab dann von der erhaltenen E-Mail die Bestellnummer separat in Amazon ein(kein Link in der Mail angeklickt) und sofort wurde ihr die Bestellung von einem Gutschein angezeigt. Sie ging sofort die Bestellung stornieren, jedoch konnte nur der eine Artikel storniert werden.

Sie hat sich sofort an den Kundenservice gewendet und ihr Problem geschildert. Der Kundenservice konnte nicht weiteres sagen, außer dass der Gutschein von einer Brianna V. (kennen wir nicht) sofort eingelöst wurde. Amazon hat dann eine Mail geschickt vom Kundenspezialisten, dass die Angelegenheit behoben(so haben wir das jedenfalls verstanden) ist. Jedoch kam die nächsten Tage eine Mahnung, dass wir den Betrag bezahlen sollen, wir haben uns geweigert und haben uns an die Polizei gewendet. Gestern erhalten wir eine E-Mail vom Inkasso i. H. v. 100+ Euro.

Wir sind ratlos und wissen nicht wie wir weiter vorgehen sollen. Der Betrag muss bis Ende des Monats bezahlt sein und die Polizei hat sich noch nicht gemeldet. Amazon kann man per Telefon wegen der aktuellen Krise nicht erreichen. Sollen wir das Inkassobüro anrufen? Müssen wir wirklich etwas bezahlen was wir gar nicht gekauft haben und das auf einem Betrug basiert?

Vielen Dank im Voraus.

MfG

Inkasso, Polizei, Amazon, Betrugsfall
1 Antwort
bitte um Aufklärung?

Hallo ich brauche mal Hilfe von euch

Ich bin vor knapp 6 monaten mit 2 Freunden schwarzegefahren wir wurden erwischt aber die Dame hat nichts gemacht sie hat uns nur raus geworfen später kam noch ein Freund dazu da wir kein Geld bei hatten wollten wir an den Schienen zurück laufen (waren nur 5-6 km) unsere Eltern wussten davon allerdings nichts als wir an den Schienen an einem kleinen weg daneben gelaufen sind war die Polizei auf der anderen Seite und haben gerufen wir sollten rüber kommen wir haben irgendwie leichte Panik bekommen und sind alle zu viert weg gerannt in den Wald rein dabei haben wir uns verlaufen da es schon dunkel wurde als es schon dunkel war haben wir uns auf einem hochsitz versteckt und haben Feuerwehr und Polizei angerufen die polizei hat uns zur Feuerwehr in der Stadt gefahren als wir auf der dienststelle in unsere stadt waren hat die polizistin gesagt wir bekommen eine anzeige wegen Eingriff in den Schienen und Straßenverkehr und ein Bußgeld weil Feuerwehr Polizei hundestaffel Krankenwagen und huberschrauber im Einsatz waren

So jetzt ist die ganze Sache aber schon fast 6 Monate her wir haben alle noch keine post bekommen und ein Freund von uns ist schon weg gezogen kann es sein das noch Post kommt oder das da nichts mehr kommt (dazu kommt noch alle von uns sind schon vorgestraft)

Meine Mum meint wenn nach 6 Monaten nichts kommt ist die Sache vorbei aber ich bin mir da nicht sicher und in 3 Monaten ziehe ich in eine andere Stadt kann mich jemand aufklären ?

Ich danke schön mal im voraus

Polizei, Recht
3 Antworten
Studium bei der Polizei trotz abgeschlossener Therapie?

Hallo, mein größter Wunsch ist es bei der Polizei im gehobenen Dienst ein Studium zu absolvieren. Ich habe mich bereits beworben und warte nun darauf, dass es zum PC Test losgeht (Termin schon erhalten). Allerdings habe ich folgendes "Problem".

Ich habe für 12 Stunden (3 Monate - 1 Stunde die Woche) eine Kurzzeittherapie (Gesprächstherapie) gemacht, um vergangene Familien-"probleme" aufarbeiten zu können. Mehr ist in dieser Zeit nicht vorgefallen. Diese Kurzzeittherapie habe ich vor 2 Monaten beendet. Nun habe ich viel gelesen, dass die Polizei jemanden mit therpeutischem Hintergrund nur sehr schwer als diensttauglich einstuft.

Ich hatte auch einmal angerufen, doch wurde gleich abgewimmelt, mit den Worten: "es muss zwingend zwischen dem Ende der Therapie und dem Beginn des Studiums 1 Jahr Pause sein!" Zu Beginn des Studiums dann ab Oktober wären das jetzt ca. 8-9 Monate bei mir.

Ich wollte mal Fragen ob jemand eine solche ähnliche Erfahrung bis jetzt gemacht hat? Ich habe lediglich innerhalb eines Gespräches bestimmte Vergangenheiten über 12 Sitzungen aufgearbeitet. Soll ich trotzdem zum bereits erhaltenen Termin hingehen und hoffen, dass ich doch ins Studium komme? Wie könnte ich am besten vorgehen? Gibt es eine Chance ab Oktober ins Studium zu gehen? Oder muss ich zwingend bis zum April des Folgejahres warten? Ist das persönliche Gespräch dann doch besser, indem ich nochmal "überzeugen" könnte?

Studium, Polizei
1 Antwort
Zur Polizei oder BWL Studium?

Ich bin momentan in der 11. Klasse und am Planen für meine nähere Zukunft. Ich bin eine gute Schülerin, ziemlich sprachbegabt( Englisch, Russisch, Französisch, Japanisch und sehr sportlich ( komme aus dem Turniertanz Standart und Latein, deutsche Meisterin). Ohne arrogant rüberzukommen charismatisch, ehrgeizig und willensstark

ich bin ein absoluter Teamplayer und Verantwortung macht mir keine Angst

Nach meinem Abi habe ich vor Internationales Management (Schwerpunkt Japan mit 2 Semestern in Japan) zu Studieren. Am Jobmarkt sei man sehr begehrt. 

Danach würde ich mich spezialisieren, ggf. ein weiteres Studium, z.B Architektur(Bin künstlerisch-handwerklich sehr geschickt)kombinieren.

Meine andere Möglichkeit ist es, zur Polizei zu gehen ( Ob LKA oder BP/Zoll dafür bin ich offen) dort zu studieren und dann auf eine Spezialeinheit, Sek, Zuz o.ä., hinzuarbeiten, war insgeheim mein größter Traum ist. Ich möchte action.

gut stehen bei letzterem meines Wissens aber die Chancen nicht. Zudem kommt, dass ich ziemlich ortsgebunden bin für meine Zukunft, wobei ich eigentlich die Welt sehen möchte, vielleicht mal 1 Jahr in Tel Aviv, das nächste in Kyoto verbringen möchte

ich habe überlegt erst das BWL Studium zu machen und danach zur Polizei zu gehen.

nach meinem Bachelor wäre ich aber 21. das duale Studium dauert dann noch 3-4 Jahre und dann brauch man 3 Jahre Berufserfahrung, um sich dann zu einer Spezialeinheit versetzten lassen zu können. Die Altersgrenze liegt hiefür leider bei 26. 

Was würdet ihr mir raten? Ist es den versuch wert zur Polizei zu gehen? Ich möchte so viel in meinem Leben machen, sehen und Kämpfen für meine Ziele. Ich möchte kein langweiliges 0815 Leben!

habe ich mit dem Bwl Studium Vorteile? Sollte ich lieber zum BND o.ä? 

Wie kann ich meine Wünsche einbringen?

Vielen Dank im Voraus

Polizei
2 Antworten
Fahren unter THC in Probezeit - was wären die richtigen schritte?

Guten Abend,

Ich bin am vergangenen Mittwoch in einer allgemeinen Verkehrskontrolle mit 0,54g Cannabis erwischt worden, habe den Besitz und Konsum zugegeben , vor drei Stunden konsumiert zu haben. Die Tests vom Arzt habe ich ganz gut bestanden, aber sicher hat man leicht gemerkt der ist etwas dicht aber ich hatte mich mehr als unter Kontrolle. Keine Entschuldigung für irgendwas, ich weiß, es war ein Fehler.

Polizei und Arzt hatten einen "guten" Eindruck von mir, spielt denke ich aber keine große Rolle und hielten mich auch für einen Gelegenheitskonsumenten. Jedenfalls bin ich in der verlängerten Probezeit und hatte auch einen weiteren A Verstoß - Empfehlung zur Teilnahme an einem Gespräch.

Ich habe an dem Abend das letzte mal konsumiert und mir auch direkt Vertragsdaten für ein Abstinenzprogramm zukommen lassen. Desto früher desto besser, die Lust am Kiffen ist mir eh vergangen und bin gerade erst am Anfang, aus diesem Fehler zu lernen. Gibt viele offene Fragen für mich, also die MPU hab ich ja eigentlich sicher allein schon wegen den Punkten oder? Gäbe es dann zwei Fragestellungen der FSS?

Zu meinem Konsum, normalerweise einmal jede 1-2. Woche, nur momentan habe ich Semesterferien und nach den Prüungen habe ich in der letzten Zeit durchaus öfter konsumiert. Kommt auch sehr auf den THC Gehalt im Blut an.

Wer entscheidet über die Abstinenzdauer? 6 Monate , ein Jahr? Sollte ich bei einer MPU stelle anrufen oder bei der FSS? Der TÜV hat mir keine Auskunft diesbezüglich gegeben die meinten nur das man den Vertrag über die Abstinenz ggf. Verlängern könnte.

Oder ist der Lappen direkt komplett weg wegen Punkten + Drogen?

Aber das Abstinenzprogramm direkt zu starten dürfte in jedem Fall eine gute Idee sein oder? Liebe Grüße!

Führerschein, Gesetz, Polizei
1 Antwort

Meistgelesene Fragen zum Thema Polizei