eBay Kleinanzeigen; Käufer verlangt Geld zurück, angeblicher Betrug?

Ich habe vor kurzem eine Matratze bei eBay Kleinanzeigen verkauft. Diese war ein Geschenk und original Verpackt.

Der Käufer fragte mich, welcher Härtegrad sie hat und wie hoch sie ist. Da es ein Geschenk war hatte ich auch keine Rechnung sondern nur die Informationen welcher der Schenkende vom Hersteller hat, welche ich dem Käufer mitteilte mit der Anmerkung, dass ich auf die Herstellerangaben vertraue und nicht nachmessen kann da sie ja original Eingeschweißt und zusammengerollt ist und sie daher nicht „aufgegangen“ ist.

Der Käufer kam am gleichen Tag vorbei um sie abzuholen, hat sie sich angeschaut und sich für den Kauf entschieden.

Ein Tag später hatte mir der Käufer erneut geschrieben, die Matratze sei nur 12cm hoch und niemals H3 da sie wohl viel zu weich sei, er wolle gerne sein Geld zurück und die Matratze zurückbringen. Ich lehnte dies ab, da es ein Privatverkauf war und ich demnach keine Rücknahme akzeptiere. Er machte mich dafür verantwortlich, dass ich ihm falsche Angaben gegeben habe obwohl ich nur die Angaben des Herstellers nach meinem besten wissen weiterleitete. 

Außerdem sagte ich, dass ich sie sowieso nicht zurücknehme, da sie sicher nicht mehr eingepackt ist und benutzt war. Daraufhin teilte er mir mit, dass sie noch original Verpackt sei und er so gemessen hat obwohl das keinen Sinn ergibt, weil eine Matratze sich nach 24-48h noch mehr ausbreitet. 

Nun droht er mir mit einer Anzeige bei der Polizei wegen Betrug.

Meine Frage wäre dazu, ob er weit damit kommen wird bei der Polizei? Ich werde meine Entscheidung bezüglich Rücknahme nicht ändern, da ich auf das Geld angewiesen bin.

Polizei, Recht, ebay Kleinanzeigen, Betrug oder nicht
Freundin abgehauen, polizei?

Guten Tag,

Mir ist heute was sehr schlimmes passiert, bzw. Meiner Freundin. Sie ist von Zuhause Weg gelaufen heute (16 Jahre alt). Da ich ihre beste Freundin bin hat sie mir das natürlich gesagt. Sie meinte das die Polizei auf mich zu kommen wird, und das ich nichts sagen soll. Aber ich hab Angst um sie und ich möchte die Wahrheit sagen und nichts vertuschen. Ich weiß auf jeden Fall das sie raus aus unserer Stadt will, und anscheinend fàhrt sie mit dem Zug. Aber ich weiß net wohin. Sie ist nicht alleine, hat kein ausweis oder sonst was mit. Außerdem meinte sie auch das sie neue Kleidung gekauft hat.

Zu dem Handy nun. Sie meinte sie würde die Sim Karte raus machen und WhatsApp löschen. Genauso im Flugmodus bleiben. Aber die Polizei könnte sie doch trotzdem Orten oder?

Ihr Vater weiß es noch nicht, er ist auf Fernfahrt und kommt erst heute Abend Heim. Sie hat ihm aber ein Zettel da gelassen. Ich wúrd ihm gerne Bescheid sagen, aber hab keine Nummer oder Vorname.

Soll ich meine Eltern über die Umstände informieren? Ja oder?

Ich hab erst falsch gehandelt, hab den chat von ihr und mir gelöscht... Aber ich weiß ja noch alles. Ist das nun schlimm?

Ich weiß auch, als wir mal darüber geredet haben, dass sie nach Paris flüchten würde. Denkt ihr sie kommt so weit?

Ich weiß nicht, sie ist erst seit heute weg.

Ich mach mir sorgen um sie und ich weiß einfach nicht was ich machen soll...

Vielen Dank schon mal.

Polizei
Wohnungstür wurde verstopft - Muss ich für den Schaden aufkommen?

Jemand hat, als ich heute auf der Arbeit war, das Schlüsselloch meiner Wohnungstür verstopft. Ich wohne alleine in der Wohnung. Der Schlüsseldienst meinte, dass das Schloss ausgetauscht werden muss. Bei der Frage nach der Bezahlung sagte ich erstmal, dass ich eine Rechnung will.

Das Problem ist natürlich, dass ich das jetzt bezahlen muss, obwohl ich diesen Schaden nicht verursacht habe. Ohne jegliche Beweise gäbe es jemanden, dem ich das aus dem Haus zutrauen würde, aber es gibt auch Leute außerhalb, denen ich es zutraue, da die Haustür in den wärmeren Monaten tagsüber oft aufbleibt. Ich habe aber niemand bestimmtes im Sinn und keine Hinweise.

Meine Wohnung ist mit einer weiteren eine halbe Etage unter der Erde. Und mein Nachbar ist tagsüber auch nicht da. Es gibt keine Kameras. Sowas bleibt dann unter Garantie unbeobachtet, da nur sehr selten ist diesem Flurbereich ein Mensch ist.

Wäre es ratsam gewesen, die Polizei vor dem Schlüsseldienst zu kontaktieren? Ich wüsste zumindest nicht, was ich mir davon erhoffen sollte. Und dem Vermieter die Rechnung schicken? Ich weiß, dass er nicht die Kosten tragen muss. Theoretisch hätte ich das Schloss selbst beschädigen können, um den Vermieter so zu verärgern. Also ich habe gar keine Beweise für irgendetwas. Mitteilen werde ich es ihm trotzdem. Bin ich alleine durch den Schlosswechsel zu verpflichtet.

Eine weitere Befürchtung ist außerdem, dass es wieder passieren könnte. Und wie oft muss es passieren, damit ich irgendeine Hilfe bekäme? Und falls es nicht nochmal passiert, sitze ich trotzdem jetzt schon auf den ersten Kosten. Ich bin generell komplett ratlos mit der Situation.

Haus, Polizei, rechnung, vermieter, Wohnen, wohnung, Schlüssel, Strafe, Straftat
Polizei als Zeuge beim Lärmprotokoll?

Hallo,

Meine Nachbarin dreht in letzter Zeit etwas am Rad und schreit stundenlang super aggressive herum(Dinge wie "Ich mach euch alle Fertig!" "Ich vernichte euch" und ganz ganz gerne Ihre politische Meinung, usw.). Das auch gerne in den Ruhezeiten für zwei oder drei Stunden auf Dauerschleife.
Zudem rumpelt es auch sehr oft mitten in der Nacht in ihrer Wohnung.

Ich habe letzte Woche bereits einmal die Polizei um 14Uhr gerufen, weil ich eigentlich ursprünglich dachte, dass das nächtliche Stampfen und Rumpeln von Kindern kommt und angst hatte, dass die Frau mit ihrer Aggression vielleicht jemanden verletzten könnte.

Die Polizei hatte sich nach einem Besuch dort bei mir zurück gemeldet und meinte, dass die Frau alleine lebt und wahrscheinlich psychisch nicht ganz fit ist und darum die ganze Zeit schreit. Seitdem ist das mit dem Geschrei aber leider nicht besser geworden und raubt mir teilweise den Schlaf.
Homeoffice ist damit auch so gut wie unmöglich, wozu ich aber durch Corona noch immer an einigen Wochentagen gezwungen bin.

Mit den wüsten Drohungen, die die Frau die ganze Zeit schreit möchte ich mich eigentlich nicht unbedingt mit ihr zusammensetzten und sie lieb bitten damit aufzuhören. Sie macht mir richtig Angst!

Ich habe mich nun entschieden ein Lärmprotokoll anzufertigen. Die Mittagsruhe gibt mein Vermieter zwischen 13Uhr und 15Uhr an, dass heißt zu dem Zeitpunkt als ich die Polizei gerufen habe hätte im Haus eigentlich ruhe herrschen sollen.

Nun habe ich mich gefragt, ob es möglich ist die Polizei als Zeugen im Lärmprotokoll zu nennen. Immerhin sollten diese wahrscheinlich einen Vermerk zu dem Vorfall gemacht haben.
Falls ich die Polizei angeben sollte, müsste ich dann dort erstmal um Erlaubnis bitten?

(Nur falls mir jemand sagen möchte ich solle umziehen: Ich bin erst letztes Jahr hier eingezogen, also läuft mein Mietvertrag noch eine weile. Außerdem habe ich davor 8 Monate gebraucht um eine Wohnung zu finden, denn Berlin hat leider einen ziemlichen Wohnungsmangel. :( - außerdem komme ich sonst mit allen anderen Nachbarn gut klar )


Polizei, Recht, wohnung, Lärmbelästigung
Hausdurchsuchung vom Bruder doch bei mir wurde Canabis, digitalwaage und und leere Baggys mit restrückstand gefunden?

Hallo, bei einer Hausdurchsuchung meines Bruders (Im Februar) wegen möglichem Raub wurde mein Zimmer ebenfalls durchsucht.
Dabei wurden etwa 5g Canabis bei mir im Zimmer sichergestellt eine digitalwaage, ein Grinder, und leere Plastikbaggy mit restrückstand. die Baggys angeschriebene mit (bspl. 25 Amnesia, 25 Golden haze etc) welche mir gehörten noch zu meinen Kifferzeiten, ich bin aber seit 2 Monaten Clean und habe dieses 5g auch nur nicht entsorgt da es mir so leichter fiel aufzuhören. Dass ich die zerrissenen Baggys nicht weggeworfen habe war sehr dumm von mir.

Mir wurde mein Handy nun entzogen, als ich angekreuzt habe dass ich mein Handy versiegeln wollte sagten mir die Polizisten dass sie dieses bei einem Positiven Bescheid selber entriegeln müssen und ich die Kosten Für die Entrieglung selber tragen muss. 1500.- . Mein handy würde bei freigabe nach 3std wieder freigegeben werden. Diesbezüglich habe ich dann dass nein durchgestrichen und mit Ja angekreuzt, daneben unterschrieben und ihnen den Code gegeben. Auf dem Handy befinden sich daten von 2017-2022. Dennoch kann ich mir nicht vorstellen dass sie irgendwelche belastende Chattverläufe oder sonstiges finden werden.

Im internet habe ich heute gelesen dass dies normalerweise 3-4wochen geht.
Auf eine älteres Iphone welches ich besitze kann ich auch nicht zugreifen da mir der Zugriff verweigert wird. ich vermute wegen der selben Cloud.
Ich kann dies auch nicht zurücksetzen um es als neues handy zu brauchen.
Werkeinstellung zurücksetzen geht auch nicht. Es steht der Zugriff auf das handy ist verweigert
Dass handy benötige ich für die Arbeit weil ich als Teamleiter Mitarbeiter koordinieren muss, und Kunden informieren muss. Diese Daten wie Rapporte Kontakte Termine informationen etc befinden sich alle auf dem Handy und auf der Cloud.
Ich glaube ich wurde belogen von der Polizei da dies unmöglich in 3std, dies ist mir nun bewusst, was mich sehr entäuscht hat.
Kann ich den Prozess irgendwie beschleunigen, ein Ersatz angeboten bekommen oder den Stop der Durchsuchung verlangen. Bzw kann ich Schadensersatz verlangen?
Ich habe noch nie gedealt aber früher konsumiert.
Dies hat in der Schweiz stattgefunden.
Danke für eure Tipps oder Infos aus euren erfahrungen.

Gericht, Polizei, Recht, Telefon, Cannabis

Meistgelesene Fragen zum Thema Polizei