Deutscher Übersetzer wohnhaft im EU-Ausland - Freiberufler in Deutschland werden und im EU-Ausland wohnen?

Ich bin Deutsche, lebe seit langer Zeit im EU-Ausland und bin hier mit einem EU-Ausländer verheiratet. Ich war hier festangestellt, doch nach der Geburt unseres Kindes habe ich eine 3-jährige Elternzeit eingelegt und mich direkt danach als Übersetzerin im besagten EU-Ausland selbstständig gemacht. Mein Büro ist bei uns zu Hause im EU-Ausland. Bei einem deutschen Gericht bin ich außerdem vereidigt worden. Krankenversicherung und Steuern zahle ich hier im EU-Ausland.

Ist es möglich, im EU-Ausland wohnen zu bleiben und gleichzeitig eine Tätigkeit als Freiberufler in Deutschland anzumelden? Muss ich dann in Deutschland Krankenversicherung und/oder Steuern zahlen (ich denke beides, oder)? In welche Steuerklasse käme ich (1 Kind)?

Grund: Ich möchte in Deutschland Kindergeld beziehen (im besagten EU-Ausland gibt es beim 1. Kind nur bis zum 3. Lebensjahr 184 Euro/Monat, dann nichts mehr), das Schulgeld für die (private) deutsche Schule als Sonderausgaben von der Steuer absetzen (in Deutschland geht das, im besagten EU-Ausland nicht) und private Gründe. In Deutschland könnte ich mein altes Kinderzimmer bei meinen Eltern als Büroraum angeben.

Wäre es ferner möglich, gleichzeitig eine freiberufliche Tätigkeit (Übersetzerin, nur übers Internet) in Deutschland und im EU-Ausland auszuüben?

Grund: Ich muss steuerlich im EU-Ausland angemeldet bleiben, da sonst die staatlichen Zuschüsse des EU-Auslandes für unsere Wohnung wegfallen (es ist eine der teuersten Gegenden der EU, mein Mann möchte leider unbedingt hier bleiben).

Vielen Dank für Ihre Hilfe!

Kindergeld EU-Ausland freiberufliche Tätigkeit
2 Antworten
Komplette Kürzung Aufgrund Kindergeld Rückzahlung?

Schönen guten Tag, folgendes Problem ist heute aufgetreten

Meine Freundin, neu frisch Geborene Tochter (7.11.17) sowie ich bilden eine Bedarfsgemeinschaft. Nun erhielten wir unsere regulären Bedarfssatz von 368 und unserer Tochter wurde 237 (ohne Kindergeld Berechnung) zugesprochen. Nun wo wir endlich den Bescheid über Kindergeld erhielten und ihn direkt abgegeben hatten ereilte uns ein Brief von einer Kürzung. Wo meiner Freundin und meiner Tochter ein "Einkommen" Angerechnet werden. Bei meiner Freundin sind es 117 Euro (Kindergeld, laut dem Bescheid) und bei meiner Tochter 237€ Kindergeld "Verdienst". Doch das kann doch nicht sein, zumal meine Tochter keine Einkünfte haben kann, da die Kindergeld beauftragte meine Freundin ist. Zudem Berechnen sie meiner Tochter ihre komplette Leistung (die sie erhalten haben sollte). Nun wird meine Tochter mit 0 Euro berechnet, somit ist sie 45€ unter den von Ihnen berechneten Mindessatz. Sowie wir 117 Euro zusätzlich weniger aufgrund des angeblichen "Einkommens" Monatlich haben. Womit nicht nur sie unter den Mindessatz sondern auch wir drunter stehen.

Sie begründen es wohl Aufgrund einer Überzahlung von den letzten 2 Monaten (da sie, Dumm wie sie sind) das Kindergeld nicht berechnet haben und uns 2x die 237€ Rückzahlung geleistet haben. In den von ihren geschriebenen Dokument, steht keinerlei was von den nächsten Monaten, was wir dann allg. bekommen, ob es nur Zeitlich begrenzt ist bei unserer Tochter usw.

Nun wollte ich Einspruch einlegen. Kann ich es bei Ihnen verwenden, mit dem Angeblichen "Verdienst" meiner Tochter? Den sie nun voll abziehen? Und wie sie auf die 117 Euro Verdienst meiner Freundin kommen? Ist das Rechtens, haben sie ein Fehler gemacht? Ist es normal, dass man sich dazu Äußern sollen, obwohl sie nicht mal geschrieben haben wie es nun weiter gehen soll? Was empfehlt ihr? Bin für jede Hilfe Dankbar.

Agentur für Arbeit Kindergeld kürzung Überzahlung
1 Antwort
Hartz 4 und Kindergeld Berechnung, Überzahlung?

Schönen guten Tag, komme ich mal gleich zur Sache.

Unsere Tochter, Geboren am 7.11.17 erhält nun Geld von der Arge sowie von der Familienkasse.

Für die letzten 2 Monate wurde der volle Betrag nachgezahlt von Arge.

Nun erhielten wir fast zur gleich den Bescheid der Kindergeldkasse.

Wo ihr zusätzlich nochmal je 192€ für beide Monate gezahlt wurde.

Da die Arge allerdings deren Nachzahlung (was wir erhielten) nicht mit dem Kindergeld verrechnet haben, besteht nun die Frage.. verlangen sie nun im nachhinein deren "Überzahltes" Geld zurück, oder besteht in dem Fall keine Überzahlung? Wie wird das nun Geahndet? In dem heute erhaltenden Bescheid von Arge wurde sie nun von dem 1.1 - 31.5 neu berechnet (wo sie allerdings 194 statt 192€ Kindergeld anrechnen, was aber ein anderes Thema ist)

Wichtige Informationen:

Den Bescheid von dem Kindergeld erhielten wir erst heute wie die genannten Nachzahlungen (von der Kindergeldkasse). Somit wird dieser morgen direkt bei der Arge abgegeben.

** Die Berechnung kam zusätzlich heute von der Arge wo das Kindergeld mit angerechnet wird, woher wissen sie es, dass es nun Bewilligt wurde und weshalb wurden 2 Euro mehr berechnet als wir bekommen?

Besteht die Möglichkeit, dass sie das "Überzahlte", falsch Berechnete Geld von den vor 2 Monaten (was ohne Kindergeld Verrechnet wurde) nicht zurück verlangen, da sie wohl wie bei ** beschrieben ja nun mit Angerechnet haben für die nächsten 5 Monate?

Das ganze sorgt uns nun gerade, da wir nicht wissen ob sie das Geld zurück wollen, natürlich könnten wir warten und schauen was sie sagen die nächsten Tage oder Wochen, aber natürlich würden wir auch gerne im Vorhinein ein wenig die Meinung oder sogar vielleicht das wissen anderer erfahren.

Vielleicht wissen ja genau Sie, was die Arge da nun macht. Oder können uns sagen wie es nun weitergeht und was wir evt. beachten müssen.

Vielen Dank für Lesen ich freue mich schon auf Zahlreiche Antworten.

ARGE Berechnung harz4 jobcenter Kindergeld Nachzahlung Fehler Kindergeldkasse Überzahlung
1 Antwort
Kindergeld zweier volljähriger getrennt lebender Kinder wurde verrechnet?

Hallo,


meine Schwester und ich sind beide volljährig, leben in unserem eigenen Haushalt und haben je ein Kind (sie ist schwanger mit dem zweiten). Meine Schwangere Schwester erhält Hartz4 und ist allein erziehend, ich bin verheiratet.

Meine Schwester wollte eigentlich im September eine Ausbildung beginnen ist dann aber im Januar 2017 schwanger geworden und hat dies der Finanzkasse nicht mitgeteilt und das Kindergeld, welches im übrigen mit ihrem Hartz4 verrechnet wurde (sie bekam 192€ monatlich weniger), weiterhin bezogen. Im Juni 2017 teilte sie der Finanzkasse dann mit, dass sie schwanger ist und bekam daraufhin einen Bescheid, dass sie insgesamt fast 1500€ zurückzahlen soll. Da sie monatlich 192€ weniger vom Hartz4 gekriegt hat, wollte das Jobcenter sich darum kümmern und das Geld der Finanzkasse zurückerstatten.

Im März 2017 habe ich angefangen Bewerbungen zu schreiben, weil ich entschieden habe, dass ich gerne eine Ausbildung machen und die Elternzeit beenden möchte. Im April habe ich die Zusage für eine Stelle bekommen und sogleich den Antrag auf den Kindergeldbezug gestellt. Wie mir mittgeteilt wurde, darf ich das Kindergeld nur über meine Altern beantragen. Nach mehreren Einsprüchen (weil die dort etwas falsch verstanden hatten) bekam ich Ende Juli 2017 endlich den Bescheid, dass ich mein Kindergeld kriege, die Nachzahlung in Höhe von 960€ allerdings auf die Schulden meiner Schwester verrechnet wurden und ich auch solange mein Kindergeld nicht erhalten werde, wie ihre schulden offen sind.

Ich habe dort angerufen und mir sagen lassen, dass die das so tun dürfen und ich mit meiner Schwester zum Jobcenter soll und die mir dass Geld rückerstatten sollen.

Dort wurde uns gesagt dass die Quatsch ist und das Geld wohl nicht unseren Eltern sondern uns zusteht, sonst dürften die es ja gar nicht mit ihrem Hartz4 verrechnen. In der für solche Fälle zuständigen Abteilung war niemand da um dass mit uns zu klären, die Sache wurde weiter gegeben (innerhalb des Arbeitsamtes) mit einem vermerk dass die Sache dringend ist.

Ich mache bereits seit Juli ein Praktikum bei meiner ausbildenden Firma und habe täglich in eine Richtung 30 km fahrt. Ich arbeite zwar nebenbei auf Minijobbasis, aber das Kindergeld würde auch in Anbetracht der Fahrtkosten wären die 192€ monatlich wirklich eine große Hilfe. Ich finde es außerdem extrem ärgerlich, sie sitz daheim und bekommt Geld fürs Kinder in die Welt setzen, ich war immer sehr froh darüber, nichts mit dem Amt zu tun gehabt zu haben und jetzt werde ich dafür bestraft, stets gearbeitet und Steuern bezahlt zu haben, während sie noch nicht einen Tag geschafft hat. Es ist wahrscheinlich grob von mir wenn ich das so sage, aber dann hat sie mein Geld für sich verbraucht, für Markenkleidung, in den Urlaub fahren, etc. etc. etc.

Weiß jemand was genau zu tun ist und wie ich an mein Geld komme?




Agentur für Arbeit Ausbildung Kindergeld Sozialleistungen auf Rechnung
2 Antworten
Kindergeldrückzahlung - trotz Weiterleitung an meine Tochter und Absprache mit dem Vater?

Vor zwei Monaten hat meine Tochter einen Antrag auf Abzweigung des Kindergeldes beantragt. Dabei hat sich herausgestellt, dass ich die letzten zwei Jahre keinen Anspruch auf Kindergeld hatte, sondern ihr Vater, da er ihr Unterhalt zahlt. Ich habe mich damals, als meine Tochter vor zwei Jahren ausgezogen ist, noch erkundigt, ob sich für mich etwas ändern wird und man sagte mir, dass alles so bleiben wird, wie es ist. Zu diesem Zeitpunkt haben wir nicht darüber nachgedacht, wie sich der Anspruch aufgrund von Unterhaltszahlungen ändern würde. Nun zu meinem Problem: ich habe mich aufgrund des Briefes mit dem Vater meiner Tochter zusammengesetzt (der seit Jahren weiß, dass ich ihr das Kindergeld überweise und es nicht selbst einbehalte) und habe ihm die Sachlage erklärt. Dass er die letzten zwei Jahre Kindergeldberechtigt Gewesen wäre und er in dem schreiben ein Kreuz setzen müsste um zu bestätigen, dass das Geld in seinem Wissen weitergeleitet wurde und ich das Geld in Höhe von 3.600€ nicht zurückzahlen muss. Das wollte er allerdings nicht unterschreiben und nur den Text dadrunter ändern. Nun habe ich allerdings vor zwei Tagen Post bekommen, dass ich umgehend 3.600€ zurückzahlen muss! Ich weiß nicht wie ich das machen soll! Wir haben das Familien intern eigentlich geklärt. Muss ich das Geld wirklich zahlen? Oder kann ein Anruf oder ein Besuch beim Amt durch den Vater noch etwas ändern? Ich wäre wirklich dankbar für Hilfe!

Behörden Familie kinder Kindergeld Rückzahlung unterhalt
2 Antworten
Kindergeld/ Steuererklärung und getrennt Lebende Ehepartner?

Hallo liebe Community, ich habe einige Fragen im Bezug auf Kindergeld/Steuererklärung etc. Folgender Sachverhalt: Ein verheiratetes Ehepaar lebt seit einigen Jahren(mehr als 2 Jahren) getrennt. Bei der Mutter leben die Kinder, das Kindergeld bekommt die Mutter direkt vom Arbeitsamt ausgezahlt. Die Mutter Arbeitet nicht und bekommt unterhalt vom Ehemann.Der Ehemann arbeitet. 1 Frage: Muss die Mutter eine Steuererklärung machen?(wegen Kindergeld/Unterhalt)obwohl sie kein eigenes Einkommen hat, sprich keine Arbeitnehmerin ist und keine sonstigen Einkünfte hat? 2.Frage wie muss der Vater das Kindergeld in der Steuererklärung angeben? Ich verstehe diesen Sachverhalt aufgrund des Themas mit dem Kinderfreibetrag nicht so ganz,, besonders im Bezug darauf das sie zwar noch verheiratet,aber getrennt lebend sind, oder ist das für die Angabe in der Steuererklärung wurscht?

und eine letzte Frage: Wie gesagt leben sie getrennt, wie funktioniert das da mit der Veranlagung bzw. gemeinsamen Veranlagung. Ich meine müssen da Daten von der Frau angegeben werden obwohl sie nicht arbeitet und nicht zusammenleben(aber noch verheiratet sind.?)

Ich hoffe ich konnte halbwegs verständlich meine Fragen stellen, da dies ein Thema ist wo ich große Probleme habe es zu verstehen. Über eine Erklärung in einfachen Worten würde ich mich sehr freuen.

Kindergeld Steuererklärung Ehepartner getrennt lebend
2 Antworten
Kindergeld für Kind bei Kindsmutter (beide spanischer Pass) trotz ALG2?

Hallo zusammen, ich hoffe Ihr könnt mir helfen. Nach der Trennung von meiner Lebensgefährtin blieb mir leider nichts anders übrig als nach Deutschland zurück zukommen. Das war im Sommer 2014. Seitdem beziehe ich ALG2, habe aber auch mit deren Genehmigung aus meinem Homeoffice heraus ein Kleingewerbe betrieben. Die Einkünfte waren aber gering und das Gewerbe ist mittlerweile auch wegen unwirtschatlichkeit eingestellt.

Als Voraussetzung für Kindergeld hieß es 2014, und auch 2015, Anspruch hat wer Erwerbstätig ist oder Sozialleistungen empfängt. PUNKT

Nach vielem Schriftverkehr durch den wir uns auch schikaniert fühlen (dies fehlt noch , und das fehlt noch ....und ahhhh das hätten wir auch noch gerne gesehen), kam heute mal wieder Post. Nun will man Einzelheiten zu meinen Gewerbe. Auskunft über Einkünfte...ok, aber sogar wieviele Std. ich für gewöhnlich täglich arbeite? Was tut das zur Sache?

Es hieß doch, wer Erwerbstätig ist oder Sozialleistungen empfängt........ Heute sagt man mir das ich mit ALG2 eh die Black-Peter-Card habe! Was soll dann der ganze Hickhack "wir brauchen noch dies und wir brauchen noch das"? Bin ich seit 2014 aufm Holzweg und es wird eh nix geben? Oder gibt mir mein Gefühl recht das nur nach Gründen gesucht wird um um die Zahlung herum zu kommen?

Achsoooo, Mutter ist deutsch-spanierin und unsere Tochter ist in Spanien geboren, beide mit spanischem Pass, in Spanien lebend.

Ich hoffe hier kann mir wirklich jemand mal ne klare Ansage machen. Ich google mich seit Stunden durch Paragraphen und Verordnungen, die mich aber nicht wirklich schlauer machen.

Vielen Dank im Voraus

ALG2 Ausland EU Kindergeld Spanien
2 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Kindergeld

Kindergeld bei Auszug unter 25?

5 Antworten

Droht die Kindergeldrückzahlung bei Abbruch meiner Ausbildung?

3 Antworten

wieviel geld steht mir als alleinerziehende hartz4 empfängerin zu

8 Antworten

Kind daß selber noch Kindergeld bekommt ist schwanger, muß man das melden?

4 Antworten

Welche Ansprüche habe ich beim Ausbildungsabbruch?

5 Antworten

Wird Kindergeld bei Finanzierung als Einkommen gewertet?

6 Antworten

Wie lange gibt es den Kinderfreibetrag ?

2 Antworten

FSJ, Minijob und Kindergeld- alles möglich?

4 Antworten

Kinderfreibetrag, Kindergeld bei unverheirateten Eltern

3 Antworten

Kindergeld - Neue und gute Antworten

Beliebte Themenkombinationen