Reitbeteiligung verlangt 200,- zurück für Mithilfe?

Guten Morgen,

ich hatte bis Ende Mai zwei Schwestern als Rbs bei mir am Stall, wovon die volljährige ein festes Perd 1x/ Woche geritten ist, die minderjährige spazieren gegangen oder Bodenarbeit mit einem der anderen Pferde gemacht hat, weil es mir für die zwei Monate zu heikel war, sie sofort auf ein Pferd zu setzen, was ab Volljährigkeit geplant gewesen war. Wir hatten einen schriftlichen Vertrag, in dem MIthilfe vereinbart war, aber nicht exakt niedergeschrieben. Allerdings war den beiden von vorneherein klar, dass sie beide verpflichtet sind an dem Tag, an dem sie kommen nachzumisten. Die Vereinbarung gilt auch für alle anderen RBs (zu dem Zeitpunkt 3), dauert in der Regel 15-20 min. Sie behaupteten sie bräcuhten mind. 1 Stunde zu zweit, was nachweislich nicht sein kann.

Die jüngere kündigte mir, entgegen der salvatorischen Klausel im Vertrag nur mündl. am 28.Mai, im Juni kam sie aber gar nicht mehr. Als ich Ende Juli eine Rechnung schickte, konterte ihre Mutter (das Mädchen ist seit Ende Juli volljährig) mit einer Rechnung über 200,- als Lohn fürs Nachmisten der beiden im Stall, außerdem hätten die beiden keine Pferde zum Bewegen gehabt, was nicht stimmt.

Ich habe keine Ahnung, wie ich darauf reagieren soll, sie droht natürlich schon mit Anwalt und Co.

Sie haben pro Monat 70,- inkl. Versicherungen etc, gezahlt, auf gut ausgebildeten Turnierpferden

Können Sie mir weiterhelfen, ob sie überhaupt ein Anrecht auf das Geld haben, obwohl es Bestandteil des Vertrages war, was im Stall etliche Leute bezeugen können?

Geld, Recht
Muss ich zur Maßnahme (ALG2)?

Ich habe (leider) eine EGV unterschrieben (vom Jobcenter), in der die Teilnahme an einer Maßnahme mit enthalten ist. Mir wurde das gegen Ende eines Gesprächs (zu meinem Übergang auf ALG2) untergeschoben und ich wusste es nicht besser und habe direkt unterschrieben (Ich weiß, das war ein Fehler).

Nun hatte ich letzte Woche ein Vorstellungsgespräch zu einer Teilzeitstelle und mir wurde zugesagt, dass ich diese auch bekomme. Ich müsste nur ein Bewerbungsbogen ausfüllen und ein Führungszeugnis (welches ich beantragt habe und noch kommen wird) mit abschicken. Ich würde allerdings voraussichtlich erst ab dem 01.11.2022 arbeiten.

Seit dem 08.08.2022 bin ich in ALG2.

Nun frage ich mich, ob ich trotz meines Arbeitsvertrages (den ich bald erhalten werde) in eine Maßnahme gehen muss. Ich habe hierfür meine Sachbearbeiterin gefragt, und diese hatte mir nur kurz per E-Mail geantwortet, dass "die Arbeit vor geht". Die Sachbearbeiterin ist seit letzter Woche für 2 Wochen im Urlaub. Und ich konnte seit meinem Vorstellungsgespräch + Zusage, diese Frage, die ich hier stelle, ihr nicht stellen.

Nun befürchte ich das demnächst ein Brief mit einer Zuweisung in eine Maßnahme kommen wird. Müsste ich mit meiner Situation trotzdem diese Maßnahme antreten? Meiner Meinung nach hat sich das ganze ja erledigt und ich brauche kein Bewerbungstraining, da ich eine Stelle gefunden und bekommen habe. Allerdings sind das noch knapp 2 1/2 Monate bis ich die Stelle antrete.

Falls ich diesen Brief bekomme, kann ich dagegen Widerspruch einlegen und muss ich dann trotzdem antreten, falls der Widerspruch nicht rechtzeitig (vor Beginn der Maßnahme) bearbeitet wird?

Wie würden meine Chancen stehen wenn ich als Begründung für meinen Widerspruch sage, dass ich eine Stelle gefunden habe und ein Bewerbungstraining kein Sinn für mich macht und das ganze nur verschwendete Steuergelder wären?

Vielen Dank für die Antworten.

Hartz IV, jobcenter
Sind die Forderungen der Krankenkasse korrekt?

Habe folgendes Anliegen, und ich kenne mich nicht aus mit Versicherungen

Meine Familienversicherung endet am 15.09.2022 da ich am 16.09.2022 23 Jahre alt bin.

Die Krankenkasse hat ein Schreiben geschickt das die Zahlungspflicht auch besteht wenn ich nur einen Minijob ausübe ( bis 450€ ).

Sollte ich innerhalb von 14 Tagen die Krankenkasse kündigen muss ich einen Nachweis schicken dass ich anderweitig versichert bin, da man ja Pflichtversichert sein muss in Deutschland.

Ich verstehe das nicht , ich bin ausbildungssuchend gemeldet , wieso zahlt das Arbeitsamt nicht die Beiträge ? Ich habe 1 Jahr eine berufliche Maßnahme gemacht aber ohne jetzt was im Anschluss gefunden zu haben. Zurzeit habe ich keinen Job und ich sehe mich auch nicht gezwungen sofort einen Job auszuüben - erstmal wohne ich bei meinen Eltern, zweitens habe ich letztes Jahr 20.000€ geerbt von meinem Stiefopa.

Mein langfristiges Ziel ist eine Ausbildung um später viel Geld zu verdienen, ich bin wie gesagt jetzt erstmal nicht drauf angewiesen irgendwo zum Mindestlohn zu arbeiten als Hilfsarbeiter.

Ich habe erstmal keine Geldnot, da ich vorher auch noch im Minijob Zeitung ausgetragen habe, habe ich noch mehr Geld. Habe sogar Geld fürs erste ausgegeben ( E Bike , Fernseher, Spielkonsole ) und habe jetzt immer noch 25.000€ auf dem Konto und einen kleinen Teil auch bar zu Hause ( im Safe ).

Es wurde noch im Schreiben hinzugefügt, die Familienversicherung kann bis 25 verlängert werden wenn ich studiere oder zur Schule gehe, das trifft aber auf mich nicht zu, das werde ich nicht tun also endet meine Familienversicherung nächsten Monat.

Weshalb wollen die meine Bankdaten haben ? Sie fragten auch ob jährliche Einmalzahlung oder monatlich ? Wieso soll ich das bezahlen ?? So habe ich es dem Text entnommen hoffe das ist ein großer Irrtum . Mein Name steht unter ,, Zahlungspflichtig ''.

Geld, Krankenversicherung
Erneuter ladendiebstahl welche folgen?

Ich habe vor fast 4 Jahren einen Ladendiebstahl gemacht. Warenwert 100€. Das Ermitrlungsverfahren wurde ohne Strafe eingestellt

Ich habe diesen dummen Fehler heute mit 27 schon wieder gemacht. Ich war mehrmals mit meinem kleinen sohn mit dem Kinderwagen beim Eurospar unterwegs und habe Lebensmittel im Kinderwagenkorb reingegeben und bin aus dem Laden einfach rausgegangen. Ich wurde letzte Woche erwischt. Es haben zwei Verkäuferinnen vor der Tür gewartet und nach der Rechnung gefragt die ich natürlich nicht hatte. Sie haben gemeint das ich einen Tag vorher es auch geklaut habe und das sie es auf Video haben. Die verkäuferiim hat aber gesagt das sie weiß das ich mehrmals da gestohlen habe nur weiß ich nicht ob Sie es auf Video haben. Die Polizei wurde gerufen und meine Daten wurden aufeschrieben.

Eine halbe Stunde später musste ich zur Polizei und ich musste mich dazu äußern. Man hat gefragt ob ich schon öfter mit der Polizei zutun hatte. Ich habe gestanden das ich vor fast 4 Jahren schonmal gestohlen habe, ich dachte mir lieber zugeben als das sie es herausfinden und dann es gegen mich spricht das ich gelogen habe, schließlich weiß ich nicht ob die Tat von damals gelöscht wurde.

Ich habe mich mehrfach bei der Polizei entschuldigt für diesen blöden Fehler und ihnen erklärt das eigentlich mir die Sachen leisten kann ich habe nicht aus finanziellen Gründen gehandelt sondern einfach aus Dummheit und eigentlich sollte ich für mein Kind ein Vorbild sein. Die Mitarbeiterin die mich erwischt hat macht übermorgen ihre Aussage. Die Ware die ich an dem Tag geklaut habe als ich erwischt wurde habe ich im Laden zurückgelassen. Diese Lebensmittel hätten ca. 85€ gekostet.Ich habe aber mit dem Polizisten vereinbart das ich die Ware vom Vortag bezahlen würde wenn die Mitarbeiterin einverstanden ist. Ist das eingestellte Verfahren von vor 4 Jahren noch gespeichert und kann das noch wegen der jetztigen Strafe gegen mich sprechen? Kommt es zu einem Gerichtsverfahren oder kommt eine Geldstrafe auch mich zu per Post? Muss ich ins Gefängis? Ich hab ein kleines Kind und mache mir sorgen. Wenn ich eine Geldstrafe zahlen muss wie hoch wird die sein Ich bekomme ca. 600€ netto kindergeld und familienbeihilfe. Mein Mann verdient 2400€ netto wird das mitangerechnet und wird er mit hineingezogen oder wird mein Einkommen berrechnet weil ich die Täterin bin? Muss ich eine Vertragsstrafe/Fangprämie an den Laden zahlen? Ich musste dort im Laden nichts zahlen und man auch nicht nach meinen Daten oder irgendwas zum ausfüllen verlangt, vielleicht haben sie die daten von der Polizei? Wie lange dauert es bis das Ermittlungsergebnis ankommt. Ich habe mehrmals geklaut in dem Laden kann mir das nachweisen, werden die videoaufnahmen nach einpaar tagen gelöscht Werde ich nur wegen der tat als ich erwischt wurde bestraft und eben vom vortag weil die videobeweise haben oder werden die ermitteln wie oft ich wirklich dort geklaut habe. Ich mache mir große Sorgen.

Strafe, Ladendiebstahl
Wieso Aktien kaufen und verkaufen?

Woran macht ein Investor eigentlich fest, warum er eine Unternehmensaktie kaufen bzw. verkaufen sollte?

Im Prinzip drückt man einem Unternehmen Geld in die Hand, wenn man ihre Aktien kauft.

Um das ganze mal runterzubrechen: Unternehmen "Alpha" emittiert 2 Aktien zu 10 Euro. A und B kaufen diese. Somit hat Alpha 20€ erhalten, mit dem es investieren kann.

[Zwischenfrage: Aktien entsprechen ja einem Anteil am Unternehmen. Wenn ein Unternehmen Aktien emittiert, verkauft es dann 100% seiner Anteile oder kann es entscheiden, wie hoch der Anteil einer Aktie am Unternehmen ist? -- Kann Alpha also einfach festlegen, dass eine Aktie 1% des Unternehmens hält oder muss eine Aktie zwangsläufig 50% halten, da nur 2 emittiert wurden?]

A und B haben ja jetzt jeweils 10 Euro gezahlt. Mehr Geld bekommt Alpha ja nicht. Sie müssten mehr Aktien emittieren, um Geld zu erhalten.

[Hofft Alpha jetzt auf Spekulation? Dass Investoren Alpha höher einschätzen und deswegen den Kurs nach oben treiben? Was hat Alpha von einem Kursanstieg?]

Warum sollten A und B jetzt verkaufen? Was müsste passieren? A und B würden doch prinzipiell kein Geld verlieren, wenn das Unternehmen am leben bleibt. Nur im Falle einer Insolvenz würden sie ihr Geld verlieren. A und B müssten also immer die Jahresberichte lesen und sich informieren, ob Alpha gut wirtschaftet. Wenn das der Fall ist, passiert ja nichts. Ihr Geld existiert noch.

Wieso steigt dann der Kurs? Ich kann mir nur vorstellen, dass es einen Investor C gibt, der Potenzial in Alpha sieht und die Aktie abkaufen möchte. Aber wie genau funktioniert jetzt der Kursanstieg? Wenn keiner verkauft, kann der Kurs ja nicht steigen. Oder doch? Wie funktioniert das mit Bid und Ask genau? Wer ist für den Kursanstieg verantwortlich und wer verwaltet diesen? Konkret: wenn C ein Angebot abgibt, eine Aktie für 11€ zu kaufen, wo befindet sich dann der Kurs und wer setzt den Kurs dann höher? (Entschuldigung für die ungenaue Fragenstellung)

Warum will überhaupt jemand eine Aktie für einen höheren Preis kaufen? Was erwartet man dadurch? Wenn das Unternehmen gut wirtschaftet, vermehrt es ja den Gewinn! Aber wie wirkt sich das direkt auf den Kurs aus? Eigentlich gar nicht, oder? Der Kurs wird bei guter Bilanz nur durch Spekulation anderer Investoren erhöht, nicht direkt durch den Gewinn. Der Gewinn kann dann ja in Form von Dividenden ausgezahlt werden oder wird wieder ins Unternehmen investiert.

[Haben Dividenden einen psychischen Hintergrund? Möchte man damit Investoren anlocken, die mehr für eine Aktie zahlen?]

Geht Investor C also davon aus, dass sich der Gewinn erhöhen wird, deshalb Dividenden ausgeschüttet werden und will deswegen die Aktie kaufen?

Warum verkauft man eine Aktie? Wenn der Gewinn weniger wird oder die Kunden weglaufen, was denkt dann ein Investor? Wieso trifft er die Entscheidung, zu verkaufen? Warum kauft jemand überhaupt noch eine Aktie, wenn sie im Sinkflug ist?

Viele Fragen, hoffentliche lange, ausführliche Antworten :) Danke

Aktien, Börse, Geld, Dividende, Aktienkauf, Kurs, Kursentwicklung
Vermieter will Einbauküche nicht erneuern, geht es?

Als ich letztes Jahr meine jetzige Wohnung besichtigt habe, habe ich gefragt ob man jetzige küche gegen eine Einbauküche austauschen kann. Mir wurde gesagt das es gehen würde, ich aber die Küche der Genossenschaft im Keller lagern muss und mein Auszug wieder aufbauen muss.

Jetzt nach dem Einzug, habe ich dann einen Antrag gestellt und der Vermieter sagt es geht nicht damit alles im Gebäude Einheitlich bleibt. Ich habe dann nochmal ein Antrag gestellt und Mängel aufgezählt( kleine Schränke, sehr kleiner Herd und Backofen, Schränke instabile, kein Platz für irgendwas, Holz was abgesplittert ist, alte Geräte die teilweise viel Strom verbrauchen, und lange brauchen bis sie warm werden).

Der Vermieter sagte sie würden eine neue Küche nur genehmigen wenn ich sie beim Tischler der Genossenschaft machen lasse. Das Geld für die Küche muss ich der Genossenschaft dann zahlen und die Küche bleibt beim Auszug dann trz in der Wohnung und darf nicht mit. Auch die elektronischen Geräte muss ich denen bezahlen und bekomme sie dann nicht mit.

Ich darf mir nicht mal selber die elektronischen Geräte bei Saturn oder Mediamarkt kaufen.

Kann der Vermieter das verlangen? Ich möchte unbedingt eine Küche selber bei Ikea gestalten, und sie dann auch selber mitnehmen beim Auszug.

Ich habe kein Problem die Küche der Genossenschaft im Keller aufzubewahren und sie beim Auszug wieder aufzubauen.

Mietrecht, vermieter
Hilfe beim Anschreiben für eine Ausbildung als Finanzwirt NRW?

Habt Ihr Tipps zur Verbesserung oder ähnliches ?

Würde mich sehr freuen, danke.

Sehr geehrte Frau ,

auf dem weg meiner beruflichen Umorientierung bin ich auf den Beruf Finanzwirt gestoßen. Das Ziel war, einen Beruf zu finden, der anspruchsvoll und zukunftssicher ist. Weiterhin sollte er meinen Interessen entsprechen und zu meinen Stärken passen. Durch das Leitbild des Bundeszentralamtes für Steuern konnte ich mir einen ersten Eindruck der Werte des Unternehmens verschaffen, welche mit meinen Anforderungen einhergehen.

Ich absolvierte eine Ausbildung als Elektroniker für Betriebstechnik. Anschließend orientierte ich mich im Bereich Finanzen mit dem Ziel mich selbstständig zu machen. Parallel dazu arbeitete ich im KFZ Zulassungsservice als Büroaushilfe. Aufgrund meiner bisherigen vielseitigen Laufbahn, konnte ich vielfältige Erfahrungen sammeln und reflektieren, welche berufliche Richtung ich zukünftig einschlagen will.

In dieser Zeit kamen mir mein Durchhaltevermögen, eine gute Organisation und Teamfähigkeit zu Gute. Während meiner Ausbildung halfen mir meine empathische und aufgeschlossene Art, das Amt als Jugendauszubildenden Vertreter auszuführen. Auf die neue berufliche Herausforderung freue ich mich sehr. Hierbei werden mir meine Motivationsfähigkeit und Disziplin sehr helfen.

Sehr gerne berichte ich Ihnen mehr über mich in einem persönlichen Gespräch. 

Ausbildung, Finanzamt
Vermittlungsgebühr der Lohnbuchhaltung für meine Mandant?

Vermittlung von Aufträgen

Hallo,
Ich habe mich kürzlich als Unternehmensberater selbstständig gemacht und benötige für meine Mandanten spezialisierte Dienstleistungen in Form von Buchhaltungs- und Steuerberatung, Versicherungen etc.

Da habe ich Kunden aus dem In- und Ausland Betreuung und Beratung in verschiedenen Bereichen. Ich lernte ein Lohnbüro kennen und wir begannen zusammenzuarbeiten. Diese Firma erstellt über mich die monatlichen Gehaltsabrechnungen für meine Mandanten.

muss ich meine Dienstleistung als Vermittler in Rechnung stellen. oder schreibe ich in die Rechnung Gebühren wegen beispielsweise monatliche Lohnführung. Die gleiche Frage möchte ich für die Steuerberaterleistungen stellen. Ich kann solche Dienstleistungen an meine Kunden weiterverkaufen oder vermitteln und so Umsätze erzielen.

Ich bin verwirrt, hab viel recherchiert und keine vernünftige Antwort gefunden, ich will keinen Fehler machen, damit ich nicht grün hinter den Ohren aussehe und später Probleme ohne ende mit den Behörden bekommen.

Zum Fall konkret:

Die Lohnbüro wird die Lohnabrechnung für 10 € Beispiel erstellen, Das Lohnbüro hat an mich seiner Rechnung gestellt und die habe ich überwiesen. Darf ich dieser Leistung an meine Mandant für 15 € oder 20 € weiter verkaufen. was die Steuerberatung angeht, das selber Thema werde ich auch machen, wenn es geht? für die Finanzbuchhaltung , Steuerdienste usw..?? 

Nenne ich das einfach Rechnung für Vermittlungsleistungen oder ,Provisionsabrechnung oder oder oder??

Würde mich sehr freuen wenn ich ein Muster bekommen könnte an dem ich mich orientieren kann.

Danke und Grüße

Lohn, Steuerberater, Steuern
Anzeige wegen waren Betrug?

Hallo, ich habe vor paar Monaten Schulden bei bekannten gehabt, dann habe ich erst überlegt wie ich das Geld zurück zahlen muss. Ich habe dann bei paar Banken einen kriedt beantragt und wurde leider abgelehnt, natürlich kann es dumm sein, Schulden mit Schulden abzu bezahlen aber so ist es leider passiert.ich hatte leider keine Möglichkeit mehr und die Leute warten auf Ihren Geld. Plötzlich fall mir eine Idee ein und zwar ich kaufe etwas im Raten und dann verkaufe ich privat und dann habe ich das Geld in der Hand. Ich habe mit einem Handy gemacht und es hat funktioniert dann habe ich lange aber gewartet bis ich verkauft habe.aber trotzdem habe ich das Geld bekommen und das Handy wurde abgeholt. Hier bräuchte ich mehr Geld dann habe ich bei paar bekannten und Bekannten von Freunden ob sie kaufen wollen. Ja jamend hat sich bei mir gemeldet und meinte ich nehme von dir und wenn du noch mehr hast dann ist auch ok. Ich habe dann mehrere imraten bestellt. Dann hat er mir gesagt ich nehme alle von dir aber Geld lasse ich in kleine summen auf deiner Konto überweisen bis du deine Summe bekommst. Ich habe ihm gesagt dann nein und so aber trotzdem wollte er so erledigen. Danach musste ich das wirklich tun. Danach habe ich wirklich alles bekommen und alle in Ordnung bis vom kurzen erhalte ich einen Brief warenbetrug und fordern auf Kontoauszüge. Hier habe ich Schock bekommen ich habe wirklich Angst weil ich Niemanden betrogen habe. Und das Problem ist das diese Person vor einem Monat gestorben ist. Bis ich den Brief bekommen habe habe ich dann so verstanden dass ich wirklich dumm war aber nie sein Ziel verstanden habe. Weil er ja händler ist, wusste ich dann nur heute wie er mich ausgenutzt hat. Ich habe jetzt Anwalt beauftragt und die polizei angerufen die meinten zu mir verdacht auf warenbetrug und geldwäsche. Ich habe wirklich viel Angst und kenne die Gesetze nicht so richtig weil ich in Deutschland seit paar Jahren bin.

Danke!

Geldwaesche
Geringe Steuerrückerstattung troz hoher Werbungskosten?

Hallo,

ich habe eine Berufsausbildung gemacht, arbeite nun in der Firma als Werkstudent und studiere nebenbei privat. Daher sind meine Werbungskosten entsprechend hoch (ca. 10.500€). Aktuell verdiene ich ca. 17.500€ brutto im Jahr. Wie läuft das nun mit der Steuerrückerstattung? Meine Einkünfte fallen durch die hohen Ausgaben ja weit unterhalb des Freibetrags, sodass ich meine komplett gezahlten Steuern aus dem Jahr 2021 wieder zurück bekomme müsste. Aber theoetisch müsste ich ja noch weit mehr erhalten, wenn ich mehr Steuern gezahlt hätte (Freibetrag liegt bei 9.744€, nach Abzug der Werbungskosten liegt mein zu versteuerndes Einkommen nur irgendwo bei 7.000€). Wird der Rest dann automatisch als Verlustvortrag gespeichert und ich bekomme dann eine höhere Erstattung, sobald ich auch mehr verdiene und Steuern zahle? Oder werden auch ältere Jahre (in diesem Fall meine Ausbildungszeit entsprechend mit einbezogen, wo ich ja auch Steuern gezahlt habe)? Oder "verliere" ich durch das verhältnismäßig geringe Einkommen einfach eine höhere Rückerstattung und im nächsten Steuerjahr wird wieder bei 0€ angesetzt. Ich hoffe, man versteht, was ich meine^^.

Mit anderen Worten: kommt es mir irgendwann (egal ob im jetzigen Jahr oder in der Zukunft) zugute, dass ich 10.500€ Werbungskosten gezahlt habe, obwohl in meinem Fall auch etwas über 7.500€ ausgereicht hätten, um unterhalb des jährlichen Freibetrags zu kommen (17.500- 7.756 = 9.744€ (Freibetrag))? Verschenke ich damit Geld oder wird das in späteren Jahren mit berücksichtigt?

Student, Erstattung, Finanzamt, Steuererklärung, Verlustvortrag, werbungskosten

Beliebte Themen