Verrechnung der Kaution mit Mietschulden des Nachmieters?

Hallo, vielleicht weiß hier jemand Rat. Eine Freundin hat im Oktober 2011 ihre Wohnung gekündigt und auch für einen Nachmieter ab 15.12.2011 gestellt, dass sie selbst auch zum 14.12. ausgezogen ist. Die Schlüsselübergabe hat ordnungsgemäß statt gefunden, Beanstandungen gab es keine. Der Nachmieter hat wohl irgendwie beim Amt etwas verschlammt, dass von dort bis heute keine Miete bei dem Vermieter eingegangen ist. Angeblich Fehler beim Amt, was auch immer. Jetzt hat der Vermieter schriftlich mitgeteilt, dass er ihre Kaution einbehalten wird und mit den Mietschulden des Nachmieters verrechnen wird, weil sie nicht für einen solventen Nachmieter gesorgt hat. Außerdem hat er die Wohnung dem Nachmieter jetzt fristlos gekündigt, die Schlüsselübergabe eingefordert und gesagt, dass alles in der Wohnung jetzt ihm gehören würde als Sicherheit und nichts daraus entwendet werden darf. Ich frag mich, ob das alles erlaubt ist. Darf der Vermieter das überhaupt? Bis heute hat sie ihre Kaution nicht zurück erhalten, weil der Vermieter ja noch ein paar Monate (ich glaube 6) zurück behalten darf wegen der Nebenkostenabrechnung etc. Darf er wirklich die Kaution zurück behalten, weil der NAchmieter Schulden hat? Sie ist ja früher aus der Wohnung aus gezogen, doch der Vermieter war mit dem Nachmieter einverstanden und hat ja schließlich den Mietvertrag unterschrieben. Sie hat Sorge ihr Geld nie wieder zu bekommen. Danke für Eure Mühe. Nici

Kaution, Mietrecht
2 Antworten
Mietrecht: Müssen wir die Kaution für übelriechende Truhe hergeben?

Hallo,

da der Mieterschutzbund leider nur seinen Mitgliedern Auskünfte erteilt, möchte ich hier kurz einen Fall schildern. Falls mir jemand helfen kann, wäre ich dankbar, da ich nicht weiß, wie weiter vorzugehen ist...

Mein Partner und ich sind zum 1.9.2011 zusammengezogen. In der alten Wohnung meines Partners haben wir den Strom abgemeldet etc. (lief auf seinen Namen), und kurz darauf sind neue Mieter eingezogen. Diese fanden nach ein paar Tagen im Kühlfach noch eine Packung Fisch, die dem ehemaligen Mitbewohner meines Partners gehörte. Er hatte, wie auch im restlichen Teil der Wohnung, einfach seine Sachen stehen lassen, die wir dann fröhlich entsorgen durften. Problem: Den Fisch hatten wir schlicht nicht bemerkt und wir können auch nicht beweisen, wem er gehörte (denn natürlich behauptet der MiWo, es sei nicht seiner).

Anyway, die Tiefkühltruhe stinkt seither erbärmlich, und mit Essigwasser/diversen Reinigern,etc. ist dem nicht beizukommen. Nun verlangen die neuen Mieter eine andere Truhe. Der Vermieter möchte dazu die komplette Kaution meines Partners aufwenden (750 Euro), da es sich um eine Kühl-Gefrier-Kombination handelt und das Teil nur zusammen neu eingekauft werden kann. Meine Frage: Darf das sein? Die Truhe funktioniert schließlich einwandfrei, sie riecht nur (was sich mit der Zeit und konsequenter Reinigung aber vermutlich ohnehin erübrigen müsste?), und dafür, dass es eine Kombination ist, kann der Mieter per se auch nichts.

Was muss bezahlt werden, oder muss überhaupt etwas bezahlt werden? An wen kann man sich ggf. wenden?

Mieter, Mietrecht
3 Antworten
Probleme mit Vermieter/Kündigung der Wohnung

Hi, hier mal die Details zu meinem Problem, wo ich dringend Hilfe benötige :(

bevor ich zum Mieterschutzbund oder zu einem Anwalt gehe, hoffe ich das mir hier vlt schon weitergeholfen wird. Ich wohne seit einiger Zeit mit meinem Kumpel in einer WG und von Anfang an hatten wir nur Probleme mit unserem Vermieter. Beim Einzug hatten wir mit dem Vermieter abgemacht das wir einen Monat mietfrei wohnen können und das Geld für den Monat als 2. Kaution bezahlen. Das war überhaupt nicht zulässig, sagte uns später die Hausverwaltung, der das Haus gehört. So hatten wir seit dem ersten Monat Mietschulden bei der Hausverwaltung. Wir wissen bis heute nicht wo unsere 2. Kaution bzw. die erste Miete abgeblieben ist, wahrscheinlich in der Kautionskasse des vermieters oder er hat es unterschlagen. Der Vermieter änderte dann auch handschriftlich den Mietvertrag, dass wir erst Juni 2012 ausziehen dürfen, was wir nicht anerkannten und er dann einen neuen Mietvertrag aussetzte, das wir normal 3 Monate vorher kündigen können. Dann unterschrieben wir und er änderte das Jahr dann wieder auf 2012, was wir erst nicht mitbekamen. Auf jeden Fall haben wir 2 MIETVERTRÄGE, einen mit 2011 und einen 2012. Die Hausverwaltung schickte uns insgesamt 3 Mahnungen und anschließend die fristlose Kündigung. Keine der 3 Mahnungen haben wir je gesehen, da diese direkt an den Vermieter geschickt wurden und er Sie uns vorenthielt. Erst die fristlose Kündigung war in unserem Briefkasten und wir sollten bereits in 2-3 Wochen ausziehen. Wir riefen unseren Vermieter daraufhin an und er sagte uns er kümmert sich um alles. Als sich nichts tat und wir ihn nochmals anriefen, sagte uns die Sekretärin das er im Urlaub sei und erst dann wiederkam als wir hätten ausziehen müssen. Wir haben uns mit der Hausverwaltung geeinigt, das Sie uns nicht rauswerfen und wir in Ruhe eine neue Wohnung suchen sollten und Sie den Sachverhalt klären (wir hatten ihnen eine lange Mail mit allen Details was vorgefallen war geschrieben). Letzte Woche kam dann eine Mahnung und ein Betrag das wir über 500€ bezahlen sollen (also die 1. fehlende Miete + Mahngebühren). Sie wollten uns auch letzte Woche telefonisch anrufen, aber bisher hat sich auch da nichts getan, es kam nur dieser Brief.

Das Problem ist dadurch das es immernoch nicht geklärt ist mit den Mietschulden, bekomme ich von der Hausverwaltung keine Vormietbescheinigung, die ich ja brauche um in eine neue Wohnung ziehen zu können! Wir sind derzeit in der Wohnung gefangen und ich habe bereits eine neue Wohnung, die ich aber nicht ewig reservieren lassen kann.

Darüber hinaus ist der Vermieter fast nie zu erreichen, zu 95% erreicht man nur die Sekretärin die von nichts eine Ahnung hat und immer sagt sie meldet es und er ruft uns zurück...das hat er bisher vielleicht 1-2 mal gemacht und das war noch am Anfang.

Ich bitte um schnelle Hilfe, dies ist usnere erste Wohnung und wir haben glech tief in die Scheiße gegriffen und Ahnung haben wir von alledem auch nicht.

Danke

Kündigungsfrist, Miete, Mietkaution, Mietrecht, Mietvertrag, wohnung
6 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Mietrecht

Unter Arrest!

6 Antworten

Räumungsklage durch Arge

8 Antworten

Bescheinigung über Mietschuldenfreiheit, aus welchem Gesetz ergibt sich die Pflicht auf Ausstellung

2 Antworten

Wie gut müssen meine Stromkabel sein?

5 Antworten

Mietminderung bei gesperrtem Abstellraum?

4 Antworten

Entrümpelugen Vermieterpflicht?

4 Antworten

Hausmann besitzt Immobilie, Freundin lebt darin und zahlt für den Haushalt, aber keine Miete.

3 Antworten

Kaputte Dusche- muss der Vermieter so etwas ersetzen?

2 Antworten

Muss ein Hausverwalter die Portokosten für Einschreiben an Mieter wegen Mieterhöhung übernehm,

2 Antworten

Mietrecht - Neue und gute Antworten