Freund der Mitbewohnerin zieht ungefragt ein?

2 Antworten

Die meisten Untermietverhältnisse taugen allenfalls für relative kurze, klar überschaubare Zeiträume. das liegt daran, dass der Untermieter eigentlich nur einen Tag im Monat wirklich wilkommen ist, nämlich am Zahltag. Was wiederum daran liegt, daß die Vermieter nicht freiwillig vermieten, sondern dies aus reiner finanzieller Not heraus tun.

deshalb mein Rat: 1-Zimmer Wohnung suchen.

Suche das Gespräch mit der Mitbewohnerin. Wenn das Gespräch nicht in deinem Sinne verläuft: entweder arrangieren oder eine neue Bleibe suchen. Der Freund muss auch gar keine Miete zahlen, er ist nicht Vertragspartner des Vermieters.

Was möchtest Du wissen?