Nachmietersuche durch Vermieterin, aber nichts passiert?

3 Antworten

Frage, ist meine Tochter mit der Suche aus dem Schneider

nein, sie wird ... soweit nicht vorzeitig ein Nachmieter gefunden wird .....bis zum Ablauf der Kündigungsfrist weiterhin ihre Miete bezahlen müssen.

und kann zum 1.6. ausziehen?

ausziehen kann sie selbstverständlich früher.

(bei der Lage eigentlich nicht nachzuvollziehen)

doch sehr gut sogar ..... denn ob der Coronakrise gelten i.d.R. Ausgangsbeschränkung, Abstandsgebot, Kontaktsperre ......

Spielt das Stück in D? Wo?

Ich finde Vermietprobleme derzeit sehr nachvollziehbar. Die Leute haben andere Probleme als umzuziehen.

An sich wäre es sache des Mieters, einen Nachmieter zu suchen. Wen keiner gefunden wird, ist deine Tochter vom guten Willen der Vermieterin abhängig.

Die Miete ist wenn die Vermieterin nicht sehr, sehr nett ist, bis zum Ablauf der Kündigungsfrist zu zahlen.

Danke! Das Stück spielt in D Raum Wiesbaden 🙂

Tochter hat auf 1.6. eine neue Wohnung gefunden, hat der jetzigen Vermieterin gesagt dass sie auszieht, und diese hat gleich gesagt sie gibt die Suche der Nachmieter dem Makler in Auftrag (über den hat meine Tochter damals auch schon die Wohnung bekommen). Die Frage ist halt nur, ob die Vermieterin damit die Suche übernommen hat, oder meine Tochter trotzdem parallel dazu noch suchen muss.

0
@Claudiawepunkt

Suchen ist nicht gleich finden. Deine Tochter kann es probieren. Sie sollte nur vorab mit dem Makler reden und klären, was für einen Auftrag er hat.

1
@Claudiawepunkt

Deine Tochter muss gar nicht suchen. Aber dann muss sie halt die Miete bis zum regulären Mietende weiterzahlen.

1

Von was für eine Lage redest Du denn?

Durch die Reise- und Kontaktbeschränkungen der Corona-Krise sind Neuvermietungen faktisch unmöglich.

Solange die Vermieterin nicht einen Aufhebungsvertrag abgeschlossen hat wird es wohl bei der gesetzlichen Kündigungsfrist bleiben.

Meine Vermieterin hat gerade vor ein paar Tagen Besichtigungen/Bewerbungen durchgeführt, indem sie mit Mundschutz und Abstand im Garten stand. Nur die bisherigen Mieter haben mehrere Bewerber in ihrer Wohnung empfangen. Die natürlich ohne Maske kamen.

Unser hiesiger, ehemals städtischer Vermieter bietet "kontaktlose" Besichtigungen an, und laut Bürgermeister würde es wohl laufen. Das kann ja nur bei leerstehenden Wohnungen gehen...Nur mal nebenbei.

0
@Andri123

Ja prima, ich nehme gerne 20 Interessenten auf einen Termin (von bis zu 300 die sich melden). Von den 20 erscheinen ohnehin nur 10 bis 15. Wenn ich die 20 im 10 Minutenabstand lade, hänge ich über 3 Stunden da herum. Mit viel Wartezeit wenn jemand nicht kommt. Noch schlimmer wären Einzeltermine an 20 verschiedenen Tagen. Muss ich mir das antun? Meine nicht! Die einzige bei mir derzeit anstehende Neuvermietung habe ich auf den Juni verschoben.

0
@Privatier59

Im Juni wird allerdings nicht gerade vieles anders sein. Auf Massenbesichtigungen sollte auch dann verzichtet werden. Das Virus wird uns noch lange begleiten. Was sind schon zwei Stunden? Eine halbe Stunde würde es doch sonst auch dauern.

Und ja, ich habe mich mal für meinen Sohn um einen Nachmieter gekümmert. Da kommen dann Leute zur Besichtigung und wollen die Wohnung nicht, weil die in der Anzeige angegebene Miete zu hoch sei oder der fehlende Waschmaschinenstellplatz nicht gehe. Was man explizit in der Anzeige lesen konnte, aber nee, man macht halt mal einen sinnlosen Termin.

2
@Andri123

Zum Glück hat seit einigen Jahren der Besichtigungstourismus hier bei uns abgenommen. Davor war das auch so schlimm.

2

Was möchtest Du wissen?