Kann man einen Gerichtsvollzieher melden?

Ich hab eine Gerichtsvollzieherin die in meinen Augen sehr schlechte Arbeit macht . So es fängt an mit den Briefen sie höchst persönlich bringt . Da unsere Briefkasten drin sind und sie kein Zugang hat , werden die Briefe einfach vor die Haustür geschmissen so das quasi jeder den Brief öffnen kann . Haben sie nicht auch die Pflicht das über die post zu schicken ? Oder ist das nur spar Maßnahme? Das nächste habe ein Termin bekommen wann ich kommen soll und gleich mit Androhung Polizei . So ich wollte den Termin verschieben da ich an diesem Tag arbeiten musste und nicht konnte. So ich habe mehrmals angerufen auf beiden Nummern an dem Tag wo der Termin war paar Stunden zuvor . So auf dem Handy und auf das Telefon im Büro die gute Dame ging nicht ans Telefon, das ist Schon öfter der Fall gewesen . So da ich nicht zum Termin konnte die Dame nicht ans Telefon gegangen ist . Das ich mich vernünftig abmelden konnte bin ich natürlich in ihren Augen unentschuldigt gefehlt wie man das da nennt. Nächsten Tag stand die Dame tatsächlich mit Polizei und Schlösser bei mir . Könnte nachweisen das ich das bezahlt habe und die Dame nicht ans Telefon gegangen ist um den Termin zu verschieben . Darauf hin tat sie so als sei bei ihr kein Anruf rein gekommen da sie im Büro war . Gut das meine Chefin es bestätigen konnte das ich mehr male angerufen habe . Kann ich diese Dame irgendwo melden ? Das die ihre Arbeit nicht vernünftig macht ? Obwohl man kooperieren möchte ?

Gerichtsvollzieher, Recht
2 Antworten
Clever-fit abzocke?

Sehr geehrte Community,

Ich habe zum 21.12.2019 einen offenen Betrag in Höhe von 57,30€ bei clever-fit gezahlt und am 02.01.2020 wurde der selbe Betrag den ich schon überwiesen habe nochmals von meinem Konto abgebucht. In dem fall habe ich diesen Betrag zurückgezogen, denn ich bezahle sicherlich nicht den Betrag zweimal, wofür denn auch? Dafür dass Mitarbeiter ihre Arbeit nicht ordentlich erledigen und nicht vorher nachschauen ob der Betrag schon überwiesen wurde oder nicht? Dafür wurden nun am 03.02.2020 10€ Stornogebühren von meinem Konto abgebucht und auch diese habe ich zurückgezogen, denn ich bezahle keine Stornogebühren dafür, dass es nicht mein Fehler war, dass sie den Betrag abgebucht haben obwohl ich ihn schon längst überwiesen habe. Zu dem habe ich jetzt einen Brief erhalten, dass ich insgesamt 27,50€ Stornogebühren und Mahngebühren bezahlen soll weil ich die 10€ Stornogebühren wieder zurückgezogen habe. Ich werde weder 10€ noch 27,50€ bezahlen dafür, dass der Fehler bei denen liegt und nicht bei mir. Nun weiß ich nicht wie ich vorgehen soll... Ich hatte im Fitnessstudio angerufen im Februar und das Problem geschildert, die frau am Telefon sagte mir sie würde das an die zuständige person weiterleiten und dann hatte ich den ganzen März lang nichts mehr von denen gehört, weder anrufe noch haben die versucht etwas abzubuchen und dachte somit, dass die das Problem behebt hätten. Nun habe ich heute den Brief der Zahlungsaufforderung von 27,50€ bekommen. Ich habe denen nun eine Email geschrieben, dort nochmals alles geschildert und auch Bilder von dem überwiesenen Betrag in der Höhe von 57,30€ angefügt als auch ein Bild von dem Tage danach erneuten abbuchen von Clever-fit was einfach nicht rechtsmäßig war. In dem aktuellen schreiben steht auch, dass es deren letzte Aufforderung ist ansonsten melden die den Fall beim inkassobüro und ich müsse einen ganzen Jahresbeitrag bezahlen, wenn ich nicht innerhalb der nächsten 7 Tage bezahle.... was soll ich nun tun wenn ich keine Antwort auf meine Email bekomme? Oder wenn die nicht einsehen wollen, dass der Fehler bei denen lag und nicht bei mir? Ich habe leider nicht mal die Möglichkeit persönlich vorbeizugehen, weil das Fitnessstudio dank dem virus geschlossen ist. 27,50€ sind nicht viel aber es geht mir um das Prinzip, dass ich es nicht bezahlen möchte, weil die einfach nur abzocken wollen.
Ich hoffe einer von euch hat Erfahrung und kann mir weiterhelfen. Danke !

Recht
1 Antwort
Was muss ich tun jetzt als eBay Verkäufer?

Hallo, undzwar komm ich direkt zum Problem vor ca net Woche habe ich etwas auf eBay Kleinanzeigen (eine uc Lampe fpr nagellack) verkauft für 10€ mit dem Versand. Ich hab der Käuferin auch direkt die sendungnr gegeben und sie hat mich nicht expliziert darum gebittet versichert zu versenden also hab ich es normal bei der packstation abgeben. Aber bei der sendungsverfolgung erneuert sich nichts. Und da es ein privat Kauf ist müsste es doch so sein nach dem der Verkäufer also ich da sonst versendet habe nicht mehr dafür hafte sondern der Käufer. Aufjedebfall verlangt sie ihr Geld zurück, hat den Käuferschutz auf Paypal eingeschaltet. Jedoch hab ich heute morgen Paypal angerufen bevor sie dies gemacht hat. Ob ich ihr den ganzen Betrag auszahlen muss mit den Versandkosten oder nur den Betrag für den Artikel. Die Frau am Telefon meinte natürlich nur den Artiel.
somit hab ich ihr vorgeschlagen es so zu machen jedoch wurde es etwas hässlich; sie verlangt das ganze Geld meldet es bei Käuferschutz wohl und meldet mich überall als Betrüger. Daraufhin meinte ich dass ich sie anzeigen werde wegen Betrug, da sie keinerlei Beweise hat, dass sie das Paket nicht hat, ich im Gegensatz schon. Habe auch screenshots von dem Chat gemacht, weil sie mich hierbei als Betrügerin darstellt. Wenn ich ihr das ganze Geld versende hab ich weder Geld, oder eine Lampe dazu noch habe ich dann selbst die Versandkosten getragen!
ich sehe es absolut nicht ein und wollte nach paar Meinungen fragen was ich jetzt nun tun sollte

ps: sie hat bei Paypal diese Konfliktlöspng eingeführt kann auf nichts mehr wirklich da zugreifen

Recht
1 Antwort
bitte um Aufklärung?

Hallo ich brauche mal Hilfe von euch

Ich bin vor knapp 6 monaten mit 2 Freunden schwarzegefahren wir wurden erwischt aber die Dame hat nichts gemacht sie hat uns nur raus geworfen später kam noch ein Freund dazu da wir kein Geld bei hatten wollten wir an den Schienen zurück laufen (waren nur 5-6 km) unsere Eltern wussten davon allerdings nichts als wir an den Schienen an einem kleinen weg daneben gelaufen sind war die Polizei auf der anderen Seite und haben gerufen wir sollten rüber kommen wir haben irgendwie leichte Panik bekommen und sind alle zu viert weg gerannt in den Wald rein dabei haben wir uns verlaufen da es schon dunkel wurde als es schon dunkel war haben wir uns auf einem hochsitz versteckt und haben Feuerwehr und Polizei angerufen die polizei hat uns zur Feuerwehr in der Stadt gefahren als wir auf der dienststelle in unsere stadt waren hat die polizistin gesagt wir bekommen eine anzeige wegen Eingriff in den Schienen und Straßenverkehr und ein Bußgeld weil Feuerwehr Polizei hundestaffel Krankenwagen und huberschrauber im Einsatz waren

So jetzt ist die ganze Sache aber schon fast 6 Monate her wir haben alle noch keine post bekommen und ein Freund von uns ist schon weg gezogen kann es sein das noch Post kommt oder das da nichts mehr kommt (dazu kommt noch alle von uns sind schon vorgestraft)

Meine Mum meint wenn nach 6 Monaten nichts kommt ist die Sache vorbei aber ich bin mir da nicht sicher und in 3 Monaten ziehe ich in eine andere Stadt kann mich jemand aufklären ?

Ich danke schön mal im voraus

Polizei, Recht
2 Antworten
Anklage wegen EBay Kleinanzeige suche? Ich habe einen Friseur gesucht und nun möchte man mich verklagen?

Hallo zusammen,

ich habe die Tage eine Suche bei eBay Kleinanzeigen aufgegeben. Ich habe einen Friseur gesucht „in Zeiten von corona“. Damit habe ich aber natürlich nicht gemeint, dass jemand wegen mir seinen Laden aufschließt obwohl es aktuell verboten ist, sondern für die Zeit nachdem die Auflagen wieder gelockert wurden. Da wird das Virus ja immer noch unterwegs sein. Auch wenn ich mir natürlich im Klaren bin, dass ich es inhaltlich etwas konkreter hätte formulieren sollen aber für mich war klar, dass ich erst nach Lockerung der Maßnahmen wieder einen Friseur besuchen könne. Als Preis habe ich VB 1€ Eingesetzt.

für mich wäre auch eine Empfehlung eines anderen Users von wegen:“ ich gehe immer zum Friseur Meier auf der Hauptstraße und bin da sehr zufrieden.“ hilfreich gewesen, da ich hier noch keinen guten Friseur gefunden habe.

nun war die Anzeige ca. 5 Minuten drin und in dieser Zeit habe ich 4 Nachrichten erhalten, dass man mich verklagen möchte ich würde zur Schwarzarbeit aufrufen und das Berufs verbot umgehen wollen und müsse hier mit einer Strafe von 25.000€ rechnen.

die Anzeige habe ich natürlich sofort runter genommen und dachte mir nur, was es denn für Leute gibt. In einem aggressiven Ton mit Ausrufezeichen besäht habe ich Mails bekommen, das kann man sich kaum vorstellen.

nun ich meine Frage: kommen die damit durch? Meine Anzeige war sehr unkonkret und es stand nichts von Schwarzarbeit oder dass ich irgendwelche Auflagen umgehen will drin. Das einzig doofe war, dass ich in Zeiten von corona dazugeschrieben habe.

abgesehen davon wurden doch nur die Friseur Läden geschlossen. Bezieht das ein kompletten Berufs verbot mit ein? Theoretisch dürfte ja eine Person der anderen die Haare schneiden, da man ja mit maximal einer Person (nicht im Haushalt) zur gleichen Zeit Kontakt haben darf.

ich habe absolut kein Interesse daran, wegen so etwas verklagt zu werden, zumal ich wie geschrieben keine Absicht hatte hier etwas am Gesetz vorbei zu machen...

danke vorab für eure antworten

Recht, ebay Kleinanzeigen
4 Antworten
Darf eine SEPA-Abbuchung von meinem Konto erfolgen, obwohl es keine offene Forderung mir gegenüber gibt?

Ich habe aufgrund meines Umzuges in eine andere Stadt nun auch hier ein neues Konto. Mein TV Anbieter hat noch ein SEPA-Lastschriftmandat von der alten Bankverbindung.
Da ich die Zugangsdaten meines TV Anbieters vergessen habe, konnte ich nicht rechtzeitig meine neue Bankverbindung angeben. Also griff ich der SEPA-Abbuchung durch den Anbieter vorweg und habe selbst überwiesen, fast eine Woche VOR Fälligkeit. Das heißt also, dass ich denen zu keiner Zeit was schuldig war.

Nun bekam ich vergangene Woche eine Mahnung. Ich dachte mir, die werden schon mein Kundenkonto prüfen und sehen, dass das ein Missverständnis ist - demnach reagierte ich erstmal nicht. jetzt bekomme ich heut die 2. Mahnung!?!?!

Nach meinem Wissen, darf doch nur abgebucht werden, wenn eine offene Forderung besteht oder etwa nicht?
Der Kundendienstmitarbeiter am Telefon meinte, ich hätte das SEPA-Mandat schließlich erteilt und die hätten eben nicht abbuchen können. Somit solle ich die Kosten tragen. Er hat auch gesagt, meine Zahlung sei pünktlich eingegangen! Wie kann es sein, dass Mahngebühren erhoben werden, obwohl es keine offene Forderung gibt? Ist das Unternehmen nicht da auch in der Pflicht Kundenkonten entsprechen daraufhin zu überprüfen? Denn von welchem Konto (übrigens natürlich mit Angabe der Kundennummer!) das Geld kommt ist doch egal oder nicht?

sooo viel Text, sorry 😅

Recht, Abbuchung
2 Antworten
Verkäufer will nach 14 Tagen die Ware zurück, rechtens?

(kleiderkreisel)

ich habe vor etwa einen monat einen artikel (wert über 300,-) auf kleiderkreisel gekauft (angabe: damen pullover XS, neu, mit etikett - etikett auch auf bild zu sehen)und auch bezahlt (kleiderkreisel system=käuferschutz). ich habe versicherten versand gewählt, der artikel wurde unversichert verschickt (sehr langes thema) ...

angekommen ist ein getragener pullover für 8-jährige ohne irgendein etikett

nachdem ich auf kleiderkreisel das problem gemeldet habe, habe ich der verkäuferin nett geschrieben, ich gebe ihr die chance mir mein geld zurück zu erstatten, bevor ich andere wege einleiten werde. dies hat sie auch ohne auch nur ein wort zu antworten getan. damit war die sache für mich erledigt.

ich erhielt also vor über 2 wochen mein geld zurück - sie hat sich nie geäußert bezüglich einer retoure o.ä. - keine weiteren nachrichten ihrerseits oder meinerseits

nun schreibt sie mir nach über 2 wochen ob sie denn nun auch ihren pullover wieder bekommt(?)

ich habe weder von ihr, noch von kleiderkreisel (wie es sonst üblich ist) irgendeine aufforderung/nachricht erhalten das ich ihr den artikel zurücksenden soll.

ist es jetzt überhaupt noch rechtens von ihr von mir zu verlangen ihr den pullover zurück zu schicken? nach über 2 wochen? wo sie sich direkt hätte melden können? wo sie jeden tag mindestens 1x online war? mal abgesehen davon, habe ich keinerlei adressdaten von ihr (wurden auf dem umschlag den ich erhalten habe nicht angegeben) noch ist der pullover jetzt noch in dem zustand wie ich ihn damals erhalten habe, da ich ihn natürlich inzwischen mal gewaschen habe und auch einmal getragen habe

...

Recht
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Recht