Führerschein Fahrerlaubnis?

Guten Tag Leute,

Ich habe eine Frage an euch Leute

Mein Kumpel hat Erheblich Probleme in der Fahrschule aber er will natürlich unbedingt sein Führerschein haben. weil wir alle einen in der Tasche haben Von unserem Freundeskreis aber er leider noch nicht.er fährt sehr gut und sparsam das hat er mir und seinen Vater bewiesen auf dem Verkehrsübungsplatz Aber der Fahrlehrer meinte zu ihm das reicht nicht aus. obwohl alle anderen oder die meisten grottenschlecht fahren aber trotzdem in die Praxis dürfen aber er nicht mein Kumpel ist sehr verzweifelt und kam auf die kuriose Idee zu googeln ob man sich ein Führerschein käuflich erwerben kann ich habe ihn stark davon abgeraten gar nicht auf so eine dämliche Idee zu kommen! Am nächsten Tag hat er mir erzählt das er eine Seite gefunden hat die sehr seriös rüberkam. Er meinte dass er den zu ständige mal aus Neugier auf WhatsApp angeschrieben hat. Der zuständige von der Plattform meinte dass die Führerscheine 100-prozentig echt und registriert sind und dass er sich keine Sorgen machen soll. dass er ohne erhebliche Probleme den Führerschein 15 Jahre benutzen kann und ihn kostenlos wieder erneuern kann wenn er abläuft (bei der Behörde) ( Der Führerschein ist im Verkehrsamt, Polizeibüro, im Staat, in der Datenbank bei Flensburg plus beim TÜV Registriert) er sollte ihn für die Herstellung und Registrierung Lichtbilder Unterschrift Fotos vom Personalausweis Vorder und Rückseite schicken plus seine Adresse damit die Dokumente geliefert werden können Es sollte ihn insgesamt 1500 € kosten Der Zuständige Meinte dass das Unternehmen sehr eng mit verschiedenen Fahrschulen und TÜV Prüfern zusammen arbeiteten. Ein Freund wurde leicht skeptisch und hatte ihn gefragt ob er ihn mal paar Fotos schicken könnte. Daraufhin hatte er ihn Bilder von den ganzen fertig gestellten Führerschein und den Theorie Praxisbescheinigungen geschickt darauf war ein Stempel vom TÜV mit einer Unterschrift eines TÜV Prüfers mein Kumpel wollte auf Nummer sicher gehen und hat ihn Angeklingelt per Cam der zuständige hatte den Anruf von ihn an genommen und hat ihn Alle fertig gestellten Führerscheine plus die ganzen Dokumente gezeigt mein Kumpel meinte das waren mehr als 20 Führerschein Danach hatte der zuständige plötzlich aufgelegt er hatte mein Kumpel eine Nachricht danach direkt geschrieben und meinte dass das circa 6-8 tage an dauern wird bis die Fertigstellung und die Registrierung vollendet wird dazu sollte Er als Vorkasse 500 € zahlen damit die Arbeiten Und Herstellung plus Registrierung in Gänge kommt. Wenn der Führerschein fertig gestellt ist plus die Dokumente und die dazugehörige Registrierung Wird Alles losgeschickt wenn alles da ist soll er den Rest zahlen was noch offen steht ! Und so kann er sein Führerschein direkt benutzen und Ihm wurde Noch versichert dass wenn es zu einer Polizeikontrolle kommt dass da nichts passieren wird weil alles legal registriert ist

ist wirklich alles real?

Auto, Führerschein, Strafrecht
3 Antworten
Ist eine Heimliche Audioaufnahme erlaubt "wenn"?

Freundliches Hallo allerseits ,

Mir ist Bewusst , dass es ansich nicht erlaubt bzw. Verboten ist "aber"

Zur Frage und zum Problem ist es erlaubt eine Heimliche Audioaufnahme zum Eigenschutz in Bei und Abwesenheit ohne Einwilligung der Aufgenommenen Personen zb. zum Eigenschutz wenn man als Vater eines gemeinsamen Kindes aus der Wohnung der Expartnerin wo ihre Mutter noch mit anwesend ist Sein Hab und Gut abholt wo man im Vorfeld 1 Monat nach Geburt des Gemeinsamen Kindes weil man keine Arbeit hat rausgeworfen wird Zeitspanne vom Rauswurf und dem Auszug ungefähr 4 Monate und in diesen 4 Monaten stets Regelmäßiger Kontakt Besuche sowie Übernachtungen usw damit hinterher keine falschen Behauptungen dargestellt werden wo doch alles friedlich Verlaufen ist sowie im Vorfeld wo es sonst auch keine Probleme gab außer harmloser Meinugsverschiedenheiten und Missverständnisse niemals Handgreiflich, abwertend Beleidigend oder sonstiges in der Art. Und schon garnichts gegen das allgemeine Kindeswohl.

Und wenn sich in dieser Aufnahme heraus ergeben würde das dem Aufzeichner Unrecht angetan wird im Handeln gegen diesen zb. aus taktischen Gründen weil man gewollt ist gegen ein Gemeinsames Sorgerecht Grundlos zu sprechen , Er Diskriminiert wird,Über ihn als Vater hergezogen wird im beisein von einen 5 Monatigen Kind oder sonstige Behauptungen an den Tag gelegt werden.

Gibt es da sowas wie "Ausnahmen bestätigen die Regeln" und man von einer Eigenen Straftat absehen kann und es nur ein "DuDuDu das war Eigentlich nicht Ok wir sehen von einer Strafe ab aber mach dies nicht nocheinmal"

Und wenn man zb. noch zusätzlich zu den Aufnahmen noch Chatverläufe und zahlreiche Bilder und Videos die den Behauptungen garnicht entsprechen beifügt wie sieht es da allgemein aus nicht den "Machtspielchen" regungslos verfallen zu müssen und es einfach über sich ergehen zu lassen

Es gibt leider genug Dunkelziffern in den über einen hergezogen wird und einen dann durch Falsche Behauptungen zu Unrecht angetan wird weil man eben nix Beweisen kann oder sich zb. die Gegenfamilie gegen einen verschworen hat um denjenigen das schlimmstmöglichste auszuwischen und man nix Vorweisen kann was für ein Falsches Spiel gespielt wird auch wenn es der Preis dafür ist sich Außer Recht bewegen zu müssen um genau dieses aufzudecken und dafür mit Rechtlichen Konsequenzen rechnen muss weil es sonst nicht anders möglich war.

Vielleicht kennt sich da Jemand aus und kann Netterweise einen Rat geben

Viele Grüße an Euch....

Familienrecht, Strafrecht, Zivilrecht
2 Antworten
Benötige Rat in einer Bewährungsangelegenheit?

Guten Tag,

ich habe im Mai 2018 eine Verurteilung wegen gefährlicher Körperverletzung und Betrug erhalten, wobei ich gerade nicht sicher bin ob Betrug mit aufgeführt war. 8 Monate Freiheitsstrafe auf 3 Jahre Bewährung.

Nun war ich bei der Kriminalpolizei, diese ermittelte gegen mich da sie von der Staatsanwaltschaft wegen Betruges ermittelte.

Ich kaufte 2 Maschinen, diese Rechnung ging unter und habe ich nicht bezahlt bis heute.

Der Gesamtbetrag beläuft sich momentan inklusiver Mahngebühren und weiteres auf 452,20€.

Ich habe in der Aussage geschrieben das ich keine betrügerische Absichten hatte, die Rechnung untergegangen sei und ich den Betrag binnen 1 Monat begleiche durch eine Überweisung.

Habe ebenfalls zur Aussage hinzugefügt das ich zur Zeit ein Pfändungsschutzkonto nutze und nur einen Freibetrag von ungefähr 1150,00€ im Monat habe.

Habe die Aussage gemacht das ich den geschädigten Händler kontaktiere und mich entschuldige,

dieser nahm die Entschuldigung telefonisch an und sagte mir er würde der Staatsanwaltschaft, sobald das Geld eingegangen ist ein Schreiben aufsetzen das ich mich entschuldigt habe und der Betrag bezahlt worden ist und für ihn die Sache "erledigt sei".

Nun habe ich Bedenken ob die Staatsanwaltschaft die Sache ebenfalls als "Erledigt" ansieht und den Fall zu den Akten legt nachdem der Brief des Händlers eingegangen ist.

Besteht die Möglichkeit das die Bewährung widerrufen werden kann?

Also das eine Haftstrafe wegen der Sache möglich ist, oder eher Geldstrafe oder Bewährungsverlängerung.

Ich habe große Bedenken und hatte keinerlei Betrügerische Absichten, den Betrag werde ich in den nächsten 2 Wochen überweisen, sobald mir dies finanziell möglich ist.

Nur meine Frage ist, wird die Staatsanwaltschaft es als erledigt ansehen oder könnte es tatsächlich zu einer Haftstrafe kommen, also das die Bewährung wiederufen wird.

Strafrecht
2 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Strafrecht