Post wird aus dem Briefkasten entwendet + unbefugt geöffnet wieder eingelegt. Wie überführen wir denjenigen, an wen können wir uns wenden, was können wir tun?

4 Antworten

Passiert das nur Euch oder geht es anderen Parteien im Haus auch so?

Zunächst einmal sollte eine Anzeige nach §202 StGB gegen Unbekannt erstattet werden. Das sorgt für die Grundlage aller weiteren rechtlichen Schritte. Poststücke bzw. Briefkästen können kriminaltechnisch auf Fingerabdrücke untersucht werden (man sollte trotz aller Krimis im Fernsehen nicht glauben, wie häufig Leute dennoch die elementarsten Maßnahmen gegen eine Entdeckung ignorieren). Eine Kameraüberwachung wäre auch eine Option, aber die könntet Ihr als Privatpersonen nicht veranlassen.

Es gibt spezielle Farbstoffe als Pulver oder Paste, die man in bzw. an einem Köderbrief anbringen kann, um Personen, die damit in Berührung kommen zu identifizieren. Diese gibt es als UV-Markierungen oder sichtbare Farben. Solche Fangmittel sind schwer abzuwaschen und färben die Hände noch lange. Trägt die entwendende Person Handschuhe, könnte das allerdings fehlschlagen, da die Farbe am Handschuh bleibt. Da empfehlen sich eher Farbbomben.

Weiterhin gibt es Alarmsysteme, die aus einem Sender und einem Empfänger/Alarmgeber bestehen. Den Alarmgeber steckt man in einen Briefumschlag - den Sender installiert man fest im Briefkasten. Solange der Alarmgeber in kurzer Reichweite des Senders ist, passiert nichts. Trennt man die beiden jedoch (z.B. durch Entnahme des Briefs mit dem Alarmgeber), dann löst das einen lauten Alarm aus.

Man kann Briefkastenanlagen auch besser gegen das unbefugte Entnehmen von Poststücken sichern, aber das wäre eine Investition, die seitens des Vermieters durchgeführt werden müsste.

Ich hatte vor inzwischen einigen Jahren das Problem, dass Zeitschriften auf dem Postweg verschwanden und Briefe teils nicht zugestellt wurden (gingen verloren oder mit obskuren Begründungen zurück an den Absender). Meine Lösung hierfür war ein klassisches Postfach. Seitdem wird meine Post zuverlässig zugestellt.

Ist es denn sicher, dass es nicht an den Zustellern liegt?

Ich bekomme öfters Post für meine Nachbarn, und nicht immer sehe ich vor dem Öffnen auf dem Empfänger, d.h. manchmal öffne ich den Umschlag und merke es erst beim Lesen. Okay, dann schreibe ich natürlich auf den Umschlag, dass ich ihn versehentlich geöffnet habe, bevor ich ihn weiterleite.

Jedenfalls weiss ich nun, wieviel Altersrente mein Nachbar bekommen wird (wenn ich mir den Betrag gemerkt hätte).

Ich würde wohl versuchen, den Briefkasten nachzurüsten. D.h., hinter dem Einwurfschlitz etwas anbringen, was ein rausziehen erschwert oder verunmöglicht. Google mal "Entnahmesicherung". Neben den festen Leisten gibt es noch bewegliche Metallstifte, gibt es unter "Stopp dem Postklau".

https://www.pichlersalzburg.at/produkte/systemtechnik/briefk%C3%A4sten/briefkastenzubeh%C3%B6r

https://www.google.com/aclk?sa=l&ai=DChcSEwi-zeLAoIP0AhUCA4sKHWhZA9wYABAbGgJlZg&sig=AOD64_2gHVHV7xLede0PNJ_UiLzTJxO9yA&ctype=5&rct=j&q=&ved=2ahUKEwikw9fAoIP0AhVByaQKHa0aDsYQww96BQgMEK8B&adurl=

Hallo littleBalu,

du kannst Beweise sichern (geöffneter Briefumschlag) und bei der Polizei Anzeige erstatten.

Strafgesetzbuch (StGB)

§ 202 Verletzung des Briefgeheimnisses

(1) Wer unbefugt

1.einen verschlossenen Brief oder ein anderes verschlossenes Schriftstück, die nicht zu seiner Kenntnis bestimmt sind, öffnet oder

2.sich vom Inhalt eines solchen Schriftstücks ohne Öffnung des Verschlusses unter Anwendung technischer Mittel Kenntnis verschafft, wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft, wenn die Tat nicht in § 206 mit Strafe bedroht ist.

(2) Ebenso wird bestraft, wer sich unbefugt vom Inhalt eines Schriftstücks, das nicht zu seiner Kenntnis bestimmt und durch ein verschlossenes Behältnis gegen Kenntnisnahme besonders gesichert ist, Kenntnis verschafft, nachdem er dazu das Behältnis geöffnet hat.

https://www.gesetze-im-internet.de/stgb/__202.html

VG Emelina

Als erste,Maßnahme würde ich natürlich das Briefkastenschloss austauschen.

Was möchtest Du wissen?