Ab wann ist die Untersuchung einer Kreditkartenrückbuchung abgeschlossen?

In meinem PayPal Konto hat sich vor ca 3 Wochen jemand unrechtmäßig eingeloggt und mit der hinterlegten Kreditkarte meines Vaters Zahlungen getätigt. Da diese ziemlich ungewöhnlich waren, ist dies dem Kreditkarteninstitut sofort aufgefallen und sie haben uns auch sofort angerufen und die Zahlungen sofort storniert. Kurze Zeit später kam ein Formular für die Schadensforderung, welches mein Vater unterschreiben und zurückschicken musste. Auf der folgenden Kreditkartenabrechnung schienen diese Beträge schon als storniert auf.

Jetzt kam letzte Woche die Mail von PayPal, das mein Konto vorübergehend gesperrt ist und ich mich identifizieren soll mit Foto und Kreditkartenabrechnung - eh klar, gab ja immerhin unrechtmäßigen Zugang. Hat halt scheinbar etwas gedauert, bis dass zu PayPal vorgedrungen ist. Hab auch sofort ein Foto und die letzte Kreditkartenabrechnung meines Vaters verschickt und das wird jetzt geprüft. Was ich allerdings seltsam finde, es kamen des weiteren noch Mails, in denen stand, dass PayPal hier keine Informationen hat zu den Forderungen bezüglich Rückzahlungen und das dies von der Bank geprüft wird. Sollte das nicht schon längst passiert sein wenn das Geld wieder auf dem Konto meines Vaters ist (bzw dieses eigentlich nie verlassen hat)? Oder wie ist das im Regelfall genau? (bin übrigens aus Österreich)

betrug, Kreditkarte, paypal, Stornierung
1 Antwort
Kollege hat Handy "verloren", will nicht richtig haften was tun?

Ich habe im November 2019 einen Kollegen mein Handy geliehen weil er kein Handy mehr hatte und sich ein neues besorgen wollte. Ich hatte wichtige Bilder sowieso Videos im tresor gesichert weil ich net wusste wie ich die sichern soll. Habe ihm das Handy gegeben und er hat es genutzt. Habe den mehrmals erstmal drauf angesprochen wann er Zeit hat damit ich mal endlich meine Dateien rausnehmen kann und es hieß immer die Tage oder am Wochenende. Irgendwann fast Anfang Juni kam er mir mit der Wahrheit an das er mein Handy Anfang März angeblich im Zug vergessen hat.. Das hat er dann erst gesagt nachdem ich mehrmals druck gemacht habe und gesagt habe das ich ihn ansonsten anzeigen werde. Bin dann zur Polizei gegangen, habe eine Anzeige gemacht und nachdem er die Wahrheit gesagt hat musste ich nochmal zur Polizei um den Verlust meines Handys zu melden. Ich will aber das er mir mehr als nur 200,00 € für ein Handy gibt was er Monate lang genutzt hat, mich für dumm verkauft hat und mich glauben lassen hat ich würde übertreiben wobei ich die ganze zeit gesagt habe 'hab das gefühl das du irgendwas mit meinem Handy angestellt haat'. Er hätte es mir in dem moment nachdem er es im Zug "vergessen" hat sagen können. Aber er hat nichts geschrieben.. Er hat mir weder davon erzählt das er sich ein neues handy gekauft hat, noch hat er mir gesagt das er sich die tage ein handy kauft, GARNICHTS! Wäre er mir direkt damit angekommen würde ich nicht so drauf sein aber das ich das nach 3 Monaten erst erfahren muss das er mein Handy seit März nicht mehr hat und mir aber Nachrichten wie 'dein Handy ist bei mir im Zimmer' oder 'es kann spät werden aber dein Handy liegt im Auto, bringe es dir später vorbei' geschrieben hat macht mich dermaßen wütend! Dann noch das er mein Handy einfach zurücksetzt. Mit welchem recht setzt er ein Handy was net sein Eigentum ist sondern nur GELIEHEN einfach zurück!? Angeblich wusste er net mal was von den Bildern und Videos wobei er doch selbst sagt ich soll Wochenende kommen.. Er widerspricht sich bei vielen seiner Sätze und ich habe 350,00 € verlangt was aber anscheinend zu viel für ihn ist wobei das net viel ist weip er mein Handy einfach zurücksetzt, mir nicht mal sagt das er ein neues Handy hat und auch nicht schreibt wie 'habe die tage ein neues handy, dann kannst du deinen wieder bekommen'. Nicht mal bei der Polizei hat er den Verlust gemeldet. Anscheinend hat er es nicht vergessen oder verloren sondern verkauft! Der sagt das Handy war im originalkarton mit dem ganzen Zubehör! Wer schleppt ein Handy mit OVP durch die Gegend mit??? Kann ich zu einem Anwalt gehen damit ich mehr als nur diese 200,00 € bekomme?? Für den Verlust meiner Dateien bekommt man sicher einen Aufschlag (immateriellen Werte) Er wusste wie wichtig die Dateien für mich sind und er sagte er gibt mir mein Handy so zurück wie er es von mir bekommen hat. Mit dem zurücksetzen hat er mich in eine Lage gebracht mein Handy nicht mehr über Google Orten zu können!

Gericht, Geld, Anwalt, betrug, Anzeige
2 Antworten
FunDorado Mahnung und BID?

Guten Tag,

vor einigen Wochen bekam ich eine Mahnung mit einem Betrag von ca. 24,95 € via Mail von einer Seite namens fundorado.de, auf welcher ich mich meines Wissens nach nie aufgehalten habe. Sie behaupten, dass ich mich dort am 11.02.2020 um 9:56 Uhr angemeldet haben soll und mit einem Account, von dem ich nicht mal einen Benutzernamen geschweige denn ein Passwort besitze, zwei (!) mal den gleichen Vertrag abgewickelt haben soll.

Wer auf der Seite war und geschaut hat, wie die Registrierung bzw. "Passwort vergessen" funktioniert, sieht, dass man dort u.a. Bankdaten, Name, E-Mail und Geburtsdatum eintragen soll.

Ich bin mir zu 100 % sicher niemals einen Benutzernamen oder jegliche Informationen angegeben zu haben. Desweiteren finde ich in meinem E-Mail-Verkehr keine Anmeldungsbestätigung.

Zum Zeitpunkt der Anmeldung war ich nicht mal an meinem Computer (anhand meiner Galerie konnte ich feststellen, dass ich das Bad geputzt habe, da ich mehrere Fotos von meinem Spiegel gemacht habe).

Nun habe ich vor einigen Tagen eine Mail von der BID (Bayrischer Inkasso Dienst) bekommen - ja eine Mail, nie einen Brief. Nun soll ich einen höheren Betrag (um die 210 Euro) zahlen. Ich habe bei der 1. Mahnung sofort ein Kündigungsschreiben verfasst, da ich keine weiteren Kosten für einen Vertrag, den ich niemals abgeschlossen habe, tragen möchte.

Das Problem hierbei ist, dass dieses Unternehmen irgendwoher meine Bankdaten bezogen hat und mir versucht hat, den ersten Betrag (die 24, 95 €) abzuziehen. Ich habe NIEMALS ein Lastschriftmandat erteilt! Im Zeitraum dieses angeblich abgeschlossenen Abonnement bin ich gerade am umziehen gewesen und hatte als Student sicherlich nicht das Budget, um mir Abonnements in dieser Richtung leisten zu können.

Außerdem noch: Das Unternehmen "FunDorado" sowie die BID haben nur meine Mail-Adresse, und meine Bankdaten, jedoch nicht meine Adresse.

Auf eine Antwort freue ich mich sehr und vielen Dank im Voraus!

betrug, Inkasso, Mahnung
3 Antworten
Ist das schon Betrug oder einfach nur frech?

Huhu.

Ich habe eine frage der besonderen Art und zwar schreibe ich schon seit längerem mehrere Personen auf Ebay Kleinanzeigen an und frage ob sie ihren Artikel nicht verschenken möchten. Hauptsächlich mache ich das bei Kosmetiksachen und so und es ist irgendwie schon zwanghaft. Ich schreibe dann halt auch immer dass ich ein junges Mädchen bin, nicht viel geld habe usw und ob wir nicht gegen ein Gedicht tauschen möchten (da ich sehr gern und viel schreibe und so ja alt auch noch eine kleine Freude machen kann). Ein paar Mal hat es schon geklappt und ich habe mich mega gefreut über die Sachen. Fakt ist dass das was ich geschrieben habe stimmt: ich bin ein junges Mädchen mit Alleinerziehender Mama und es war nie so dass ich wie andere mal eben so machen bekommen habe. Wir sind aber auch nicht arm oder so, nur würde mama mir eben nicht ständig was neues kaufen. Deshalb kam ich halt auf die (blöde) Idee mit dem schreiben. Nun hat eine oder mehrere dieser Frauen meine Adresse bekommen indem sie so taten als ob sie mir etwas schenken wollte. Sie wollen mich nun anzeigen. In meinen Augen ist es ja aber nicht strafbar so etwas zu fragen oder?

Ich würde mich trotzdem gern bei den entsprechenden Frauen entschuldigen da ich weiß dass es falsch und dreist war einfach zu nach einem Tausch bzw Geschenk zu fragen. Was denkt ihr? Ich werde NIE WIEDER solche anfragen stellen da ich auch ein schlechtes Gewissen hab. Nur leider werden in meinem Namen weiterhin anscheinend solche Nachrichten versendet und ich weiß nicht wie ich nachweisen kann dass nicht ich das bin. Das war mir so eine lehre, hab gerade schon geheult deswegen

betrug, Polizei, Anzeige, ebay Kleinanzeigen
4 Antworten
Ebay! Anzeige wegen unbeabsichtigten Betrug?

Hallo,

vor geraumer Zeit habe ich mein IPHONE 8 versteigert bei Ebay Kleinanzeigen!

Folgendes: Die Geschädigte hat nun Strafanzeige wegen Betruges erstattet und nun bin ich am zweifeln was nun geschieht mit mir? Gehe ich ins Gefängnis? Muss ich Strafe zahlen? Ist mein Leben vorbei?

Sachverhalt: Tag 1: Die Geschädigte schrieb mit mir zwecks des Angebotes, alles lief wunderbar und am selben oder nächsten Tag wollte Sie zahlen, dies tat Sie auch und überwies auf mein Bankkonto, jedoch dauerte dies paar Tage, da die Bank diese Überweisung noch bearbeiten musste 2-3 Werktage! Danach war das Gespräch beendet.

Am selben Tag meldete sich noch eine andere Interessentin am Abend, und war dann auch da und holte dieses Gerät ab und zahlte BAR! Inserieren abgeschlossen und der Beitrag war soweit ich weiß noch öffentlich, da ich vergas diesen offline zu schalten.

Und dann: Ein paar Tage später schaute ich auf mein Bankkonto und das Geld war da, ich dachte mir nichts bei und zahlte es aus inkl. Kindergeld was paar Tage später noch kam, und gab es aus, dachte mir nichts dabei. Jedoch vergass ich die Geschädigte, dass Sie dieses Smartphone kaufte.

Mein Konto war nun noch bis auf paar Euro gedeckt sowie wurde mein Ebay Account gespeert, und ich somit kein Kontakt mehr aufnehmen konnte zur Käuferin. Sie schrieb mir natürlich noch paar male. Sie erstatte Anzeige.

Jetzt habe ich Post von der Polizei, dort schilderte ich ebenfalls mein Vorgehen wahrheitsgemäß! Nun habe ich erstmal bis 15.05. kein Geld auf dem Bankkonto und Bar nur 50€ um um die runden zu kommen. Jedoch wäre ich bereit Ihr unverzüglich durch meine Vergesslichkeit Ihr Geld zurück zu erstatten! Mit was muss ich rechnen? Ich bin Azubi im 1 Lehrjahr.

betrug, ebay
2 Antworten
Betrug bei Untermiete - was tun?

Hallo,

ich habe einen Untermietvertrag unterschrieben nach einer Besichtigung per Videochat aufgrund der aktuellen Situation. Zu dem Zeitpunkt war ich noch in einem Hochrisikogebiet im Ausland und hatte keine Chance mir das Zimmer anzuschauen. Die Vermieterin wusste das. Es handelt sich um eine WG, das Zimmer war laut Aussage und Beschreibung 20qm groß (Screenshots von der Anzeige sind vorhanden). Am Freitag konnte ich mir das Zimmer endlich anschauen, aber von den angegebenen 20qm war nichts zu sehen, das Zimmer hat Maße die gerade mal 11qm sind. Für den Preis und die Lage hätte ich das Zimmer niemals genommen.

Ein Gespräch mit der Vermieterin führte ins nichts da sie lt. eigenen Angaben durch das keine finanziellen Rückstände haben möchte.

Der Fehler ist ja jedoch ihrerseits entstanden, ich kann in das Zimmer nicht einziehen da nicht mal mein Bett reinpasst. Kaution ist leider schon angezahlt, Mietvertrag unterschrieben.

Jetzt forderte sie mich auf das ich den Wohnungsschlüssel zurückgeben soll, obwohl ich keinen bekommen habe und im Gegenzug die Kaution abzüglich der ersten Kaltmiete wieder ausgezahlt bekomme.

Gibt es irgendwie eine Möglichkeit von dem Vertrag zurückzutreten? Bzw mein Geld wieder zu bekommen? Den Hauptmietvertrag habe ich zb noch nicht bekommen obwohl ich eine Kopie laut Untermietvertrag bekommen sollte. Was mache ich denn jetzt am Besten?

Ich muss ja jetzt auch zum 1.5. eine neue Wohnung finden, mein alter Mietvertrag ist schließlich zum 1.5. gekündigt.

Liebe Grüße

betrug, Kaution, Mietrecht, Mietvertrag, Vertragsrecht, Untermiete
1 Antwort
Muss ich bald vor Gericht und wenn ja wie stehen meine Chancen?

Hallo meine lieben,

es fing alles schon vor einer Weile an, als ich einen Videokurs von so einem angeblichen Selfmade Millionär gekauft habe. Naja auf jeden Fall hat er mich am 07.04.2020 angeschrieben und er wollte einen Telefontermin vereinbaren. Wir haben am gleichen Tag telefoniert und er wollte mir ein Coaching andrehen. 150€ monatlich für 12 Monate. Ich war halt ziemlich unsicher und so, weil ich eigentlich kein Coaching brauche. Er hat mir seine Gewinne von Digistore geschickt und eine lächerliche gute Kundenrezession. Ich bin darauf reingefallen und habe per PayPal bezahlt und gleichzeitig den Hacken auf "Mein Wiederrrufsrechr verzichten" gedrückt(Anbei Screenshot). Danach hat er so schnell wie möglich versucht das Telefonat zu beenden. Er hat mich auch ignoriert. Ich wollte immer einen Telefontermin ausmachen, aber er reagierte nie und wenn er einen vorgeschlagen hat, dann passierte nichts. Seit über einer Woche hat er keinen Finger krum gemacht. Ich habe auch noch so eine lächerliche Garantie von ihm bekommen, die sowieso nicht rechtens ist. Auf jeden Fall hat er mir nicht einmal weitergeholfen und somit habe ich ihm gesagt, dass ich den Coaching Vertrag beenden möchte. Darauf ging er nicht ein und auf einmal hat er wieder richtig stark kommuniziert. Er hat gesagt es wäre ein Vertragsbruch und rechtswidrig. Er sagte: "Zieh das durch!" Am 14.04.2020 habe ich meine Sparkasse angerufen und mein Geld zurückgeholt. Die haben das Geld von Paypal abgebucht. Somit musste ich Paypal noch angerufen und bescheid geben. Ich konnte die Lastschrift deaktivieren, aber Paypal war im Minus. Sie wollten das ich Digistore anschreibe. Digistore kommt nicht aus dem Knick. Der Verkäufer vom Coaching hat mich gerade angeschrieben, was das denn soll und ich solle es mir nochmal überdenken. Das ist rechtswidrig und er würde für 1500€ vor Gericht gehen. Er hatte sowas jedes Mal vor Gericht angeblich gewonnen. Danach hat er mich noch 4mal versucht umzustimmen. Gericht wäre für mich der Tod von den Kosten. Aber wenn es dazu kommen sollte, wie wären meine Chancen?

Gericht, betrug, Vertragsrecht, Widerrufsrecht
4 Antworten
GLS Paketbote verlangt Unterschrift ohne Paket?

Hallo,

Ich hab gerade eine sehr seltsame Situation gehabt. Ein GLS Bote mit anscheinend afrikanischen Wurzeln hat bei mir zu Hause geklingelt und meinen Freund verlangt, mit dem ich zusammen lebe. Der Bote konnte nur Englisch.

Ich versuchte ihm zu erklähren, dass ich die Verlobte bin, da mein Familienname anders ist als der von meinem Freund. Der Bote meinte nur, dass er eine Unterschrift bräuchte.

Da ich in der letzten Zeit viele Pakete angenommen habe, da wir erst gerade frisch in unser Haus gezogen sind, hab ich mit meinem Namen unterschrieben.

Dann fragte ich den Boten, wo denn das Paket sei und er meinte, dass es angeblich letzte Woche bereits ausgeliefert wurde. Ich hab mich gewundert, da ich jedoch wie schon gesagt, den Überblick über meine bestellten Pakete und wer es liefert verloren habe liess ich ihn gehen.

Jedoch packte mich ein ungutes Gefühl und ich fragte meinen Freund. Der konnte sich aber auch nicht an ein Paket erinnern.

Daher rief ich den Kundendienst von GLS an, die mir bestätigten, dass ich in den letzten Wochen kein Paket erhalten haben sollte, weder auf meinen, noch auf den Namen meines Freundes. Die Kundenservicemitarbeiterin hat mir gesagt, dass ich ein Mail an GLS senden soll, worin ich die Situation nochmals schildere.

Kommt jemand das bekannt vor?

Ich habe Angst, dass mit meiner Unterschrift jetzt was unterzeichnet wird.

Liebe Grüße

Nikita

betrug
3 Antworten
Wie lange muss ich auf die Ware warten, wenn ich den Käuferschutz aktiviert habe wegen Verdacht auf Betrug!?

Ich habe auf einer Homepage Ware bestellt und habe daraufhin von Paypal eine Bestätigung bekommen, dass die Summe abgebucht worden ist und der angebliche Name vom Verkäufer. Dieser kam mir schon sehr verdächtig vor, weil das ein Name war und eine hotmail adresse. Ich wiederum habe bei einem großen Anbieter bestellt. Ich habe mich sofort bei Paypal gemeldet und gesagt, das ich von Betrug ausgehe. Ich habe keine Bestätigung bekommen per Mail über meinen Kauf vom Verkäufer ( bis heute nicht! ). Der Käuferschutz wurde aktiviert.Darauf hin hat der Verkäufer PayPal geantwortet, dass er die Ware angeblich versendet hat. Paypal hat mir die Homepage zu der angeblichen E-Mail-Adresse genannt, diese ist aber nicht der Anbieter wo ich bestellt habe das habe ich auch bei Paypal gemeldet aber trotzdem besteht Paypal da drauf dass ich auf die Ware warten soll. Ich habe Schuhe bestellt aber das ist eine Homepage von einem Oberteil ( hoodies) Hersteller, der Name: mksls.asia. Ich bin sicher, dass ich nichts bekomme oder irgendein Oberteil geliefert, dass ich gar nicht bestellt habe. Wie lange muss ich warten dass die Ware aus China kommt? Hat jemand schon so einen ähnlichen Fall gehabt? hat jemand sein Geld zurückbekommen, auch wenn der Verkäufer behauptet er hat keine Ware zurück bekommen z.b.? Das dauert ja Wochen, wenn ich die Ware zurückschicken muss!

betrug
1 Antwort

Meistgelesene Fragen zum Thema Betrug