Braucht man beim Einspruch zu angeblicher 'Fahrerflucht beim einparken' einen Anwalt vor Gericht?

Uns wird vorgeworfen beim Einparken einen Wagen beschädigt zu haben. Ein jüngerer Mann kam angerannt und meinte wir hätten seinen Wagen berührt und einen Kratzer verursacht. Wir haben ihn allerdings weder berührt, noch konnten wir einen Kratzer feststellen. Er hat sich lautstark beschwert, worauf meine Beifahrerin zu ihm meinte- was er denn jetzt wolle- ob wir die Polizei rufen sollen? Daraufhin meinte er -er habe ja unser Nummernschild falls er uns finden wolle. Wir sind daraufhin zu unserem Termin gegangen. Nach zwei Stunden kamen wir wieder raus, auf aunserem Auto war weder eine Notiz von dem Mann, noch war er zu sehen... wir haben noch ein Foto von seinem Wagen gemacht, damit wir 'auch' sein Nummernschild haben und sind losgefahren. Einen Monat später bekomme ich nun einen Brief wegen angeblicher Fahrerflucht 500€ Strafe zahlen zu müssen. Der Mann hat offensichtlich nachdem wir in unseren Termin gegangen sind selbst die Polizei gerufen, obwohl wir es ihm vorher angeboten hatten. Ich habe selbstverständlich Einspruch eingelegt und die Angelegenheit wird jetzt im November vor Gericht geklärt. Meine Frage ist, ob ich in diesem Fall einen Anwalt benötige, oder ob ich alleine mit meiner Zeugin (Beifahrerin) vor gericht erscheinen soll? Über einen Rat würde ich mich freuen, mir ist so etwas noch nie passiert. Vielen Dank

Gericht, Anwalt, Recht, VERKEHRSRECHT, Einspruch, Fahrerflucht
2 Antworten
Unfall durch evtl mein hund oder auch nicht?

wer kann auskunft geben? heute am 12.08. erhielt ich anruf das unserr hund angeblich einen unfall verursacht hat. er ist zwar ausgebüchst aber war in ner ganz anderen ecke in der stadt gefunden worden von der feuerwehr und uns. unser hund ist bekannt. witzig ist das die autofahrin ausgewichen ist,die strasse sehr nass durch starken regen und ihr auto in graben geschmissen hat. die polizei war vor ort und die autofahrerin erzählte es wäre ein großer heller hund ein golden redriever gewesen. die polizei hat auskunft erteilt das ja hier in unserem ort einer ist ganz in der nähe. diese klingelte brompt und behauptet das es unserer sei. der hund ist aber weder mit ihr kolligiert noch angefahren worden. er ist ab. war es meiner oder nicht??weis niemand mein hund hat weder verletztungen noch ein schock oder ähnliches,er war auf weiberjagt und daher wusten wir wo er war. 5km weiter versucht uns da jemand was anzuhängen?? oder ist sie und ihre beifahrein nur den argumenten der polizei gefolgt weil sie einen weissen hund gesehen hat?? hier ist seit paar wochen einer unterwegs der unserem ähnlich sieht.

wie sieht da die beweispflicht aus? und wer hat recht?

ich krieg mein hund erst wieder von der feuerwehr wenn ein tierartz ihn angeschaut hat. und ich werde immer mehr sauer.

nur weil meiner weg war ist er gleich an einem unfall schuld?

wer kann da was zu sagen

lg manu

wie soll ich mich verhalten? 0%
Haftung, hund, Recht, unfall, Verkehrsunfall, Beweispflicht
1 Antwort
Pfändung bei mehreren Drittschuldnern gleichzeitig - Anpassung nach Teilzahlung

(Teil 1)

Hallo zusammen!

Ich habe jetzt schon einige Zeit damit verbracht das Internet und die ZPO zur Beantwortung meiner Fragen zu durchsuchen, allerdings ohne Erfolg. Ich hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen.

Es geht darum, dass ein Gläubiger, dieselbe Forderung (z.B. 10.000,00 EUR) bei mehreren Drittschuldnern (z.B. 2 Banken) per Pfändungs- und Überweisungsbeschluss vollstreckt. Prinzipiell ist dies bekanntermaßen problemlos möglich. Was allerdings passiert, sobald eine Bank eine Teilzahlung leistet? Müsste dann nicht umgehend der PfÜB der anderen Bank angepasst werden? Wie lautet die Rechtsvorschrift hierzu?

Beispiel:

Der Gläubiger stellt Bank A und Bank B über dieselbe Forderung einen PfÜB über 10.000,00 EUR, was der Gesamtforderung entspricht, zu. Es erfolgen Teilzahlungen seitens Bank A:

15.01. Bank A – 2.500,00 EUR (Restforderung 7.500,00 EUR)

15.03. Bank A – 1.000,00 EUR (Restforderung 6.500,00 EUR)

15.06. Bank A – 6.500,00 EUR (Restforderung 0,00 EUR, Pfändung erledigt)

Müsste hier der Gläubiger nicht umgehend nach Zahlungseingang auch Bank B über den geänderten Pfändungsbetrag informieren? Etwa nach dem 15.01. „die bezeichnete Pfändungs- und Einziehungsverfügung wird hiermit auf 7.500,00 EUR eingeschränkt.“. Und spätestens nach dem 15.06. Bank B mitteilen, dass die Pfändung erledigt ist?!

(Weiter in Teil 2)

Pfändung, Recht, Vollstreckung, Drittschuldner
2 Antworten
Arbeitgeber zahlt zu wenig Sozialversicherungsbeiträge und Steuern

Sachverhalt: Arbeitnehmer hat mit Arbeitgeber eine Nettolohnvereinbarung abgeschlossen und den Nettolohn stets erhalten. Allerdings erhielt er dazu keine schriftliche Lohnabrechnung. Der AG wurde mehrfach mündlich aufgefordert, eine solche zu erstellen, hat er aber immer noch nicht gemacht. Es wurde vermutet, dass der AG den AN für weniger Lohn bei den Sozialversicherungsträgern angemeldet hat, einen Teil der Lohnzahlung also "schwarz" an AN zahlte, inzwischen hat er dies auch zugegeben, verweigert jedoch auch die Herausgabe der "getürkten Abrechnung". Bei einem kurzen Blick darauf konnte erkannt werden, dass der AG Sonntags- und/oder Feiertagszuschläge berechnet hatte, was ja sowieso schon nicht richtig ist, da der AG und nicht der AN in den Genuss der Steuerbefreiung kommt und somit die Lohnnebenkosten des AG sinken. Ab jetzt soll der AN ordentlich angemeldet werden. Was ist aber für den Fall, dass AN arbeitslos wird und/oder Nachweise über Lohnzahlung braucht, wie wirken sich die fehlenden Rentenbeiträge aus? Was kann man tun? Arbeitsverhältnis wird bestimmt auf dieser Grundlage auch nicht mehr lange fortgeführt, da das Vertrauensverhältnis gestört ist. Ist eine Anzeige wegen Sozialleistungsbetrug o. ä. sinnvoll oder sollte die Rentenversicherung und die Krankenkasse bzw. das Finanzamt davon Kenntnis erhalten? Bitte helft mir bei der Lösung dieses Problems! Danke schön!

Rentenversicherung, arbeitsrecht, Krankenversicherung, Lohnsteuer, Recht, Sozialversicherung, Steuern, Arbeitslohn, Sozialversicherungsbeiträge, Lohnnebenkosten
2 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Recht

Hafte ich, wenn jemand mit meiner gestohlenen Kreditkarte einkauft?

4 Antworten

Hat man als Rentnerin die Pflicht zur Abgabe der Steuererklärung o. nur die Chance abzugeben?

3 Antworten

Mietrecht, Folgeschaden von Rohrreinigung

3 Antworten

Frage Abgeltungssteuer: Aktiondepot wird 2009 an die Ehefrau und 2013 an die Kinder weitervererbt.

4 Antworten

Wer kann eine Betreuung beantragen?

5 Antworten

Malerarbeiten vor Schlüsselübergabe?

2 Antworten

Mein Vermieter erstattet mir die Reparaturkosten nicht

4 Antworten

Wenn man die Leute von GEZ in nicht reinlässt, können sie mit durchsuchungsbefehl kommen?

8 Antworten

Liegt Diebstahl bei Einmann-GmbH vor, wenn Gesellschafter Bilder entnimmt?

5 Antworten

Recht - Neue und gute Antworten