Fortgesetzte Gütergemeinschaft, Berliner Testament, Pflichtteil, Hartz 4

Die im Ehevertrag meiner Eltern festgelegte „fortgesetzte Gütergemeinschaft“ ist heute anscheinend ein seltener Spezialfall, der früher aber durchaus üblich war. Danach würde ich als (einziger) Nachkomme praktisch den verstorbenen Ehegatten ersetzen. Also gehört mir 50% des Erbes. Einen Pflichtteil gibt es hier wohl gar nicht, da mir ja sowieso schon die Hälfte gehört.

Dem widerspricht nun das vorhandene Berliner Testament (ohne Strafklausel), nachdem ich zunächst enterbt bin und mir lediglich ein Pflichtteil zusteht. Was also ist jetzt gültig?

Für mich persönlich ist das alles irrelevant, da ich meiner 85 jährigen Mutter nichts streitig machen will. Für das Jobcenter aber schon. Die verlangen von mir als Hartz 4 Empfänger, meinen Erbteil geltend zu machen und sehen dabei natürlich den Ehevertrag als Grundlage für die Berechnung. Was ist also jetzt gültig. Der Ehevertrag oder das Testament?

Es sei noch erwähnt, dass ich bereits zwei Fachanwaltsbesuche hinter mir habe (Erbrecht, Sozialrecht), wobei sich jeder am Schluss der Sitzung für diesen Fall als nicht kompetent genug erklärte und mir empfohlen hat, den jeweils anderen Fachbereich zu konsultieren. Damit steht mir also schon jetzt, noch bevor überhaupt irgend etwas geregelt ist, die erste Klage ins Haus und ich weiß nicht mal zu welcher Sorte Anwalt ich gehen soll!

erbrecht, Hartz IV, Pflichtteil, Sozialrecht, Ehevertrag
5 Antworten
Krankgeschrieben - Anspruch auf finanzielle Unterstützung?

Hallo,

folgende Situation liegt vor. Meine Mutter hatte 2006 einen Schlaganfall und ist seit dem fortlaufend krankgeschrieben. Sie bekam Krankengeld bzw. im Anschluss ALG I. Nach dem Auslaufen des ALG I wollte sie ALG II beantragen, aber mein Vater verdiente damals zuviel, sodass sie seither keine Einnahmen hatte. Weiterhin hatte sie einen Antrag auf Rente gestellt, der aber mehrmals abgelehnt wurde.

Nun ist auch mein Vater schwer erkrankt und in Zukunft nicht mehr arbeitsfähig. Auch bei ihm läuft das Krankengeld in Kürze aus, sodass er danach ALG I bezieht.

Das errechnete ALG I wird hinten und vorne nicht ausreichen. Meine Mutter ist drauf und dran sich wieder gesund schreiben zu lassen, obwohl sie schwer krank ist, um eventuell doch einen Job zu finden. Ihr wurde aber in mehreren Befunden attestiert, dass sie unter anderem nicht lange sitzen und nicht lange stehen soll. Welcher Arbeitgeber spielt bei so was schon mit? Zudem sind beide über 50, dass es wohl kaum Möglichkeiten gibt, da etwas zu finden.

Nun zu meinen Fragen: Auch wenn mein Vater ALG I bekommt, könnte meine Mutter ALG II beantragen, auch wenn sie seit 7 Jahren krankgeschrieben ist? Ist es notwendig, dass meine Mutter sich gesundschreiben lässt?

An welche Ämter kann man sich noch wenden, um Unterstützung zu erhalten? (Wohngeld ist beantragt).

ALG II, Hartz IV, krankheit, sozialhilfe, unterstützung
3 Antworten
Allein wohnen als Schülerin? (extremfall)

Hallo ich weiß die frage gibts x in google aber ich sollte was für ne freundinn nachfragen.....

Zur Person sie macht derzeit die privatschule die kostet (300€) pro monat der vater hat das geld extra auf seite gelegt für die schule nur für die schule es sind noch 2 jahre die sie machen muss sprich 7200

Nun zum vorfall die Mutter ist gestorben vor 2 jahren der Vater ist Chefarzt also ziemlih gut bezahlter job also ihr ging es finanziel ziemlich gut

Ihr vater hat vor nem jahr erneut geheiratet also sie hat ne stiefmutter bekommen und sie kommt ned klar mit ihr

Als ihr Vater jetzt auch gestorben ist hat ihre Stifmutter alles kassiert das haus auto etcg

Nun ist das so ihr vater hat ne ziemlich hohe lebensversicherung 6-7stellig..... aber sie kriegt das geld erst mit 25 Jahren raus... steht zumind im testament (das geld stet nur ihr zu)

sie wohnt Alleine in einer 2-3 zimmerwohnung und ihre Stiefmutter will sie nicht unterstützten

Sie hat knappe 8000€ auf ein sparbuch das geld reicht aber nur für die privatschule (war auch so vom vater gedacht)

meine frage ist jetzt kriegt sie finanziele unterstütztung??? sie ist wie gesagt schüllerinn, vollährig, leibliche eltern beide tot, stiefmutter sehr sehr sehr schlechtes verhältniss, hab ein bisschen gegoogelt muss sie jetzt hartz 4 beantragen ????? sie sucht eig nur einen weg um die wohnung zu finanzieren 400€ pro monat wären das

Hartz IV, unterstützung, Auszug, Privatschule, Schüler
5 Antworten
Dringend! Wohnung vom Amt unter 25 mit Bezüge

Hallo meinen lieben,

das ist mein aller erstesmal das ich es auf diesen Weg hier versuche da ich wirklich keinen Informationen im Internet gefunden habe die auf meine Situation treffen. Leider schäme ich mich gerade für das was ich hier schreibe, aber nur so komme ich an Informationen ran.

Ich bin 20 Jahre alt, habe leider gottes noch keine Ausbildung und Arbeit bei mir im Ort derzeit in einem Hilfsjob und bin beim Arbeitsamt gemeldet zur Ausbildungssuche, beziehe von denen keine Stütze. Ich möchte unbedingt zu Hause ausziehen, nein ich WILL! Bis vor kurzem hatte ich noch dermaßen viele Probleme mit meiner Mutter und meinem Stiefvater mit dem ich bis heute noch nicht so richtig warm geworden bin. Wir hatten bis dato jetzt sehr sehr viel Stress und diesen Stress möchte ich endlich umgehen, meine Ruhe haben und endlich mein Leben leben.Ich weiß jetzt schon das dieser Stress irgendwann wieder kommt bis ich endlich gehe. Mein Stiefvater ist mehr oder weniger wohl eher hart gesagt Alkoholiker und meine Mutter ist auf dem besten Wege in den gleiche Bann zu gelangen, leider gottes bin ich auch körperlich schon des öffteren mit meinem Stiefvater in Kontakt getreten. Sei es kleinen Auseinandersetzungen bis zu richtig Heftigen Aktionen bei denen ich meine Sachen genommen habe und für ein paar Stunden mich vollkommen verzogen habe. Leider leidet meine postive Ausstrahlung und mein geistlicher Sinn mittlerweile dadrunter. Ich habe einen gewissen Grad erreicht wo ich selber für mich sage, ich möchte diesen Weg nicht mehr gehen denn ich habe zu viel Erlebt. Ich muss mir schlimme Beleidigungen anhören, muss mir sagen lassen ich wäre zu nichts zu gebrauchen und zu allem zu dumm. Was aber total Erfunden ist und in keinster Weiße stimmt! Ich habe durch die Aktionen mittlerweile all meine Freunde hier im Ort verloren, weil die zu viel Erlebt haben. Nur einer hält noch zu mir und der ist jetzt Umgezogen demzufolge kann ich den auch nicht mehr in Anspruch nehmen.

Ich führe derzeit eine Beziehung mit einem Mädchen aus Krefeld und ich möchte auch in diesen Ort ziehen, endlich das Leben wieder genießen auch wenn es mit dem Amt nicht immer einfach sein wird, aber der Stress mit denen ist mir lieber als der mit meinem Stiefvater!

Jetzt meine Frage, bekomme ich eine Wohnung vom Amt bezahlt und eine Unterstützung? Da dies ja schon eine echt krasse Sache ist?

Liebe Grüße

Hartz IV, Hilfe, eigene Wohnung, Stress, unter 25
0 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Hartz IV

Zumutbare Arbeiten für Hartz4-Empfänger über 60

3 Antworten

Wird das Pflegegeld der Krankenkasse bei Hartz IV angerechnet/abgezogen?

2 Antworten

Als Hartz4 Empfänger mit Aktien handeln geht doch nicht. Zu meinem Erstaunen geht es doch, wie genau sieht es in der Praxis mit der Schonvermögen-Grenze aus?

4 Antworten

Hartz IV Bedarfsgemeinschaft: zählt ein Ü25 Kind/Student dazu? Was wird angerechet?

3 Antworten

Wenig Lohn, Wohngeldbezug, drohendes Krankengeld-was dann?

2 Antworten

5 Personen auf 75 qm² ?

10 Antworten

Wird geliehenes Geld bei ALG II –Empfänger als Einkommen angerechnet?

4 Antworten

Zu spät beim Jobcenter gewesen, zahlt das Jobcenter trotzdem? ?

2 Antworten

Was passiert, wenn man vor Hartz 4 Bezug noch alles Geld auf den Kopf haut, Probleme?

3 Antworten

Hartz IV - Neue und gute Antworten