Grundsicherung bei Studium mit 37?

5 Antworten

Hallo,

unter bestimmten Vorraussetzungen kamm man auch während dem Studium Sozialhilfe beantragen oder über das Versorgungsamt über das BVG.

Vor einigen Jahren war ich in genau der gleichen Situation wie du und dann mich entschieden habe das Studium abzubrechen. Einige Jahre später erzählte mir dann eine Frau von einem Fall di dann hart gekämoft und auch zum Rechtsanwalt ging und es schaffte bis zum Ende Studium durchziehen und hartz4 zu erhalten. Aber ich dazu nie etwas im Internet gefunden habe als ich dann dazu recherchiert habe und ich diese Frau dann sogar mehrfach fragte weil mich das überrascht hat und mich dann ärgerte dann ich so vorschnell aufgegeben habe. Das einzigste was ich weiss, dass es möglich ist einen Schulabschluss nachzuholen oder Studium machen wenn unter 20 Stunden die Woche und man aber weiterhin dem Arbeitsmarkt zur verfügung steht und somit man weiterhin als Arbeitssuchender beim Jobcenter gemeldet sein kann

Ich weis, dass ich beim Studium kein Anspruch auf Harz IV habe. Ich weis auch, dass ich alles tun muß um Arbeit zu finden und genau da liegt mein Problem. Ich finde keine Arbeit und hab vom Amt aus in den letzten 4 Jahren 3 Maßnahmen machen müssen, doch alles hat nichts gebracht. Ich möchte entlich aus der scheiß Situation raus und es wurde mir bei der letzten Feststellungs und Orientierungsmaßnahme nahe gelegt, ich solle mit meinen kenntnissen und Fähigkeiten studieren. Es geht mir jetzt auch nur um die Sicherung der Miete. Mehr nicht. Die Krankenversicherung ect. kann ich durch ein nebenjob finanzieren, doch eben für die Miete reicht es nicht. Kann ich nicht mal mehr Wohngeld Beantragen?

Zum Wohngeld lies dies:

http://www.wohngeldantrag.de/geld/bafog.htm

So wie ich es verstehe, hast Du Anspruch auf Wohngeld.

Viel Glück!

Vielleicht magst Du berichten, ob Du Erfolg hattest - das interessiert mich und ist auch wichtig für andere, die hier reinschauen.

(Klick dazu auf Antwort kommentieren, dann krieg ich ja eine Email.)

0
@cyracus

ich Danke dir! Jetzt muß ich es nur noch dem Amt klar machen ;-). Ich werde demnächst Antrag auf Wohngeld stellen und werde berichten, was dabei rausgekommen ist.

0

Hallo, ich habe ein ähnliches Problem. Bin kurz vorm Studienabschluss, jedoch wurde mir nun BAFöG verwehrt da ich 2 Semester mehr benötige (Prüfungsleistung nicht Zeitgerecht erbracht). Ich stehe nun auch auf dem Schlauch und weiß nicht wie ich meine Wohnung finanzieren kann. Wenn ich wieder einen Job aufnehme, so wird mein Studium nicht mehr machbar da ich mit dem Lernen neben dem Arbeiten nicht klar komme (war u.a. der Grund weshalb ich Prüfungen nicht erbringen konnte da zu viel Stoff/Arbeit). Wie hat sich deine Situation entwickelt? Bekommst du neben Wohngeld noch weitere Unterstützung?

LG, Diana

Also einen Nebenjob sollte sich doch finden lassen. Ich hatte schon viele Nebenjobs und hab immer was gefunden. Und wenn s nur Regaleinräumer ist.

Laut SGB II mußt Du alles tun, um Deine Hilfebedürftigkeit zu beenden, dazu gehört vor allem die Aufnahme einer Arbeit. Das Jobcenter wird Dir daher kein Studium finanzieren, da bist Du - auch ganz offen gesagt - mit 37 doch auch arg spät dran. Wenn Du Dich selber finanzieren kannst, dann mag es klappen, wobei Du Dich krankenversichern mußt. Mein Vorschlag wär: mach doch ein Abendstudium und arbeite tagsüber, zumindest in Teilzeit, damit kannst Dich sicher über Wasser halten.

Was möchtest Du wissen?