Fragen zu Arbeitslosengeld, Sozialversicherung/Rentenversicherung etc. (habe leider absolut keine Ahnung von allem)...?

Hallo, erst mal zu meiner aktuellen Situation:

ich bin Ende März aus meinem Job ausgeschieden, habe dies bereits im Januar bei der Agentur für Arbeit gemeldet. Am 1. April habe ich mich dann telefonisch (da persönlich aufgrund Corona nicht ging) arbeitslos gemeldet. Direkt am selben Tag habe ich online den Antrag auf Arbeitslosengeld gestellt und sämtliche Bescheinigungen, die sie wollten, online eingereicht.

Mein Plan stand eigentlich: ich hatte ab Juni einen neuen Arbeitsvertrag, hatte einen Minijob ab April und habe für April/Mai auf Arbeitslosengeld gehofft.

Doch das ganze hat leider nicht funktioniert... mein Arbeitsvertrag ab Juni wurde gekündigt, jedoch würde ich einen neuen erhalten, sobald sich die Lage mit Corona verbessert hat (ich rechne frühestens mit September/Oktober oder später). Den Minijob kann ich zum Glück ab nächster Woche ausführen.

Erst heute habe ich von der Agentur für Arbeit endlich Rückmeldung erhalten. Sie brauchen weitere Bescheinigungen und Formulare, die mir nächste Woche per Post zugesendet werden. Außerdem haben sie mich darauf hingewiesen, dass mein Minijob nicht ausreichen wird, ich eine sozialversicherungspflichtige Tätigkeit ausführen muss. Ich habe die Möglichkeit mich dort "nicht von der Rentenversicherungspflicht befreien" zu lassen, bin ich dann sozialversichert?

Die Arbeitsvermittler von der A.A. wollen außerdem, dass ich nicht warten darf, bis ich meinen neuen Arbeitsvertrag bekomme, sondern soll einen Vollzeitjob suchen und ich wurde bereits in die Jobbörse aufgenommen. Bei einem früheren Arbeitgeber (Einzelhandel) habe ich meine alte Stelle (Kasse) wieder gefunden, was aber auch nur eine 450€-Stelle wäre, denn eigentlich möchte ich ja nur was zur Überbrückung, ich möchte in jedem Fall bei dem Job arbeiten, den ich ab Juni hätte ausführen sollen.

Ich kann auch bei meinem Minijob mehr arbeiten als die erlauben 15h, dann würde ich zwar keine Leistungen von der A.A. erhalten, jedoch bräuchte ich diese eh nur für April und Mai und da habe ich ja gar nicht gearbeitet. Was soll ich nur tun? Was macht am meisten Sinn? Ich brauche ja eigentlich einen sozialversicherungspflichtigen Job, aber das wären beide Jobs ja nicht (würde aber wieder mehr als 450€ verdienen, aber worüber bin ich dann sozialversichert?)... ich habe gerade echt keine Ahnung, was ich jetzt darf und was nicht, am liebsten würde ich den Antrag auf Arbeitslosengeld einfach zurückziehen, die Meldung bei der A.A. zurückziehen...

Rentenversicherung, Arbeitslosengeld, Sozialversicherung
3 Antworten
Wie läuft eine Umschulung / Weiterbildung ab bei ALG I?

Hallo ich habe mehrere Fragen.

Leider bin ich arbeitslos und bin recht spezialisiert ausgebildet und seit einiger Zeit habe ich keine Stellen gefunden, die zu meinem Wissen passen. Auch das Amt meinte zu mir, dass sie mich wohl er kaum vermitteln können. Der Beruf ist zwar gefragt aber zur Zeit sind da wenige Stellen in meinem Wohngebiet / Pendelbereich zu haben.

Nun läuft die Zeit und ich kriege ALG I nur noch bis Juli.

Jetzt habe ich über eine Umschulung bzw. Weiterbildung nachgedacht um bessere Chancen zu haben und nicht mehr so stark spezialisiert zu sein.

Meine Fragen sind die folgenden:

1.) Meine angedachte Weiterbildung mit IHK Prüfung wäre ca. 6 Monate bis ein Jahr lang. Wie sieht es denn mit dem Geld aus was ich bekomme. Bekomme ich dann während der Weiterbildung weiterhin ALG I bis ich die Weiterbildung beendet habe? Oder geht ALG I nur bis Juli und dann kommt während der Maßnahme ALGII ?

2.) Ich hoffe ja noch darauf einen Job in meinem Beruf zu bekommen. Wir waren bei dem letzten Termin auch übereingekommen, dass ich mich zwar schon mal nach Weiterbildung erkundigen soll bis zum nächsten Termin. Also würde ich noch einige Zeit suchen und dann wenn nichts passiert die Schulung machen. Geht das? Oder habt ihr vielleicht Tipps was ich machen kann?

3.) Kann ich den Anbieter selbst wählen? Mir ist klar, dass die vom Amt natürlich anerkannt sein müssen.

4.) Wie läuft es ab wenn ich in der Weiterbildung bin? Bekomme ich weiterhin Angebote vom Amt und muss ich die dann annehmen und notfalls die Weiterbildung abbrechen?

5.) Sollte ich eine Stelle in meinem eigentlich Beruf finden während der Weiterbildung, möchte diese aber nicht abbrechen und dank fernlernen weiter machen während der Beschäftigung, wie läuft das dann? Wird die Schulung im voraus bei Beantragung komplett bezahlt vom Amt? Muss ich dann was zurückzahlen? Oder bezahlen sie bis zum Einstellungstag und dann muss ich den Rest selbst zahlen?

Hoffe ihr könnt mir da ein paar Fragen beantworten.

Arbeitslosengeld, Umschulung
2 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Arbeitslosengeld