Kann bzw darf ich einen Antrag auf Erstausstattung (Wohnung) stellen???

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Erstaustattung steht nur wirklich Hilfsbedürftigen zu, du kannst aber beim sozialen Möbeldienst und wenn es unbedingt neu sein muß per Katalog auf Raten dir Möbel kaufen. Desweiteren muß ein Vermieter bei einer Kaution Ratenzahlung von 2-3 Monaten gewähren. Einfach anfragen, meist gehen sie drauf ein. Lieber 3 Monate auf Kaution gewartet, als wenn die Wohnung 3 Monate keine Miete bringt. Du hast freie Wohnungswahl, du mußt nicht unbedingt diese nehmen. Aber hast Mietvertrag schon unterschrieben, kannst du nur mit Vermieter wegen Raten verhandeln, schriftlich machen. Ansonsten mußt du dir das Geld borgen.

Da Du ja gottlob eine Arbeit hast, wird Dich das Arbeitsamt nicht unterstützen können. Versuch doch einfach erst mal Deine alten Möbel mitzunehmen, dann gibts oft auch günstige Sache bei Wohnungsauflösungen oder bei Möbelbörsen. Es muß ja nicht gleich der große Herd mit Ceranfeld und Backwagen sein, eine Kochplatte mit 2 Feldern tuts fürs erste auch. Und Du wirst sehen, wenn Du Dir Deine Wohnungseinrichtung so nach und nach zusammenkaufst, das ist ein gutes Gefühl, es selber geschafft zu haben.

Einen Antrag auf Erstausstattung kann Dir natürlich niemand verwehren, aber wenn Du jetzt verdienst - wirst Du evtl. nichts bekommen. Die Arge wird prüfen, ob Du mit dem Verdienst noch im Bezug von AlgII bleibst. Rate Dir aber, bei der Möbelbörse zu fragen oder in der Zeitung unter der Rubrik "zu verschenken".

Ist der Grund dass du ausziehen mußt so schlimm dass du nicht noch eine Weile bleiben kannst.? Weiter bin ich auch der Meinung, du gehst erfreulicher Weise zur Arbeit und verdienst dein Geld, also warum soll dir jemand was schenken. Allerdings stehen dir natürlich genaus wie jedem anderen wenn berechtigt Hilfen zu. So kannst du für deine neue Wohnung Wohngeld beantragen. Diesen Antrag erhältst du auf der Gemeinde. Die Hartz wird dir was pfeiffen, da diese sich zurecht hinstellt und sagt du bist allein du arbeitest du hast eine Unterkunft, warum sollen wir also was zahlen. Zahlen tun sie nur an hilfebedürftige, der du offenbar ja nicht bist. Es gibt viele Einrichtungen und Institutionen ( bei uns heist eine z. B. Integra)bei denen du billig was kaufen kannst. Ich hatte mir meine Wohnung am Anfang nur mit Sperrmüll und Sachen von Freunden eingerichtet. Super finde ich deine Einstellung wegen der Schulden, und hoffe du stehst das auch durch und landest nicht beim Gerichtsvollzieher weil du alles auf Pump kaufst. Zeig Zähne und beis dich durch, vielleicht kannst du ja noch nebenbei einen kleinen Job machen?

Wenn Du einen Job hast, verdienst Du regelmäßig Geld. Du kannst Dir gebrauchte Sachen kaufen oder ggf. schenken lassen. Solange Du Dir die Kaution nicht leisten kannst, musst Du Dir das Geld von Freunden leihen/ bei Freunden wohnen.

Nenn mir bitte drei gute Gründe, warum die Allgemeinheit Dir eine Erstausstattung für die Wohnung finanzieren sollte. Ich sehe erstmal keinen.

Was möchtest Du wissen?