Muss mein Freund für mich aufkommen?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

wie Tina34 schon richtig gesagt hat ist folgendes Möglich:

  1. Zuerst sind die Eltern bis zum ersten berufsqualifierenden Abschluss unterhaltspflichtig.
  2. Falls diese das nicht können oder das Verhältnis stark zerrüttet ist, müssen die Dir wenigstens das Kindergeld überweisen bzw. kannst es direkt auf Dein Konto gehen
  3. Falls es eine Ausbildungsvergütung gibt, so darfst Du diese natürlich auch behalten.
  4. Zusätzlich kann dann versucht werden Berufsausbildungsbeihilfe (BAB) zu bekommen

Aber wenn ich mit meinem Freund zusammen ziehe ist das keine "WG" sondern eine "BD" (=Bedarfsgemeinschaft), denn in einer WG muss (fast) alles getrennt sein: Konten, Schlafzimmer, Eigentum/Sachen, getrennt Einkaufen, getrennte Lebensmittel, getrennt Kochen, usw ...

Es geht um eine überschaubare Zeit von 2-3 Jahren, je nach Höhe Deiner Ausbildunsvergütung kann diese sogar besser sein als ALG2/Hartz4/Stütze und das ganz ohne "Schmu"! Und falls nicht kommt Dein Freund sicher gerne für Dich auf, aber redet offen darüber (dass hat mir auch geholfen).

VIEL GLÜCK UND ERFOLG!

Vielen Dank für die Antwort! :)

Dass es in der WG so strenge 'Regeln' gibt wusste ich nicht, deshalb danke!

Ich werde heute Abend mal mit Ihm in Ruhe alle Möglichkeiten durchgehen!

0

Was möchtest Du wissen?