Hartz 4 und BG? FSJ? Wohnung?

Moin Liebe Finanzfrage Experten :)

Vorinformationen:

Ich bin seit 6 Monaten 18 Jahre und seit 4 Monaten nicht mehr in der Schule. Habe es leider nicht geschafft eine Ausbildung zu finden. Meine Mutter empfängt Hartz 4 wie es mir so scheint. Kurze Info bei Seite. Sie lebt seit 20 Jahren hier hat eine befristete Aufenthaltserlaubnis. Hat ab und zu versucht zu arbeiten aber durch ihre fehlenden Deutschkenntnisse war dem nicht immer hilfreich. Mein Vater unterstützte sie bei den meisten Problemen mit dem Amt usw. Der verstarb dann leider als ich 6 Jahre alt war. Zwei Jahre hatte es meine Mutter geschafft die Probleme mit dem Amt usw. durch Hilfe von damaligen Freunden zu lösen. Dann hatte Sie ihren neuen Freund auch Lebensgefährten jetzt auch Ex kennengelernt und war mit dem auch bis vor kurzer Zeit zusammen.

Der Herr Ex-Lebensgefährte hatte dann die Arbeit übernommen für Amt, Jobcenter und Ausländerbehörde. Jetzt hat er alles durch die Trennung mir überlassen. Wobei ich 50%-60% nicht verstehe. Ich kenne mich teilweise mit den Grundlagen aus vom Jobcenter. Dennoch würde ich gerne nach einer Kurzfassung sowie vielleicht auch eigener Erfahrenden Antwort auf meine Fragen fragen.

Ich weiß nicht genau wie das alles abläuft bei mir und meiner Mutter, deshalb zuvor erstmal die Fragen. Wenn ihr Informationen oder Zahlen braucht müsst ihr mich das dann einmal fragen dann würde ich die mit einer Antwort nachreichen.

Frage:

Ich würde gerne nach meinen freien 4 Monaten also jetzt einen Freiwilligen Wehrdienst machen. Der würde wahrscheinlich am 01.01.2021 beginnen und den würde ich dann gerne für 8 Monate machen und danach einer Ausbildung nachgehen. Jedoch wohne ich grade mit meiner Mutter wie oben erwähnt.Wenn ich dann zur Bundeswehr wird mir da als Aufenthalt eine Wohnmöglichkeit gestellt

Kann ich mit dann nicht aus der Wohnung abmelden und die BG auflösen.Ich würde laut Bundeswehr.de ca. 1400 Euro verdienen. Plus dem Kindergeld wenn mir das zusteht und sowie der Halbwaisenrente würde ich da mit ca. 1700 Euro übrig bleiben. Ich könnte wohl erst nach 4 Monaten Dienstzeit sicher am Wochenende zum ausruhen zurückkehren können.

Da ich genügend Freunde habe wo ich übernachten könnte hätte ich jederzeit eine Übernachtungsmöglichkeit. Jetzt stehen mir die Frage im Weg. Wie mache ich das alles möglich und ist meine Idee den überhaupt möglich ?

Zusätzliche Infos:

Wohnort: Hannover, Niedersachsen

Derzeit Wohnung: 49m², Zwei Zimmer Wohnung

Mutter ist 61 Jahr alt. Einzelkind keinen Ehepartner sowie keine Witwenrente das nicht verheiratet mit Kindesvater.

einfach Fragen wenn etwas fehlt

Vielen Dank wenn ihr euch das bis jetzt durchgelesen habt.Ich bedanke mich für jegliche Hilfe und Antworten.

amt, Hartz 4, Hartz IV, jobcenter, wohnung, Auflösung, Bedarfsgemeinschaft, FSJ
2 Antworten
Muss ich Hartz IV zurückzahlen?

Hallo an alle, ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Also ich habe im Oktober 2014 nach langem hin und her eine Ausbildung angefangen. Zu dem Zeitpunkt habe ich noch bei meiner Mutter gewohnt diese hat ALG2 bezogen. Im August 2015 sind wir in eine kleinere Wohnung umgezogen (meine Mutter stand alleine im Mietvertrag). Im Oktober 2015 bekam ICH einen Erstattungsbescheid vom Jobcenter über 315€ und ein paar zerquetschte wegen zu viel gezahlter Leistungen. Ich habe mich natürlich gewehrt weil ich keine Leistungen erhalten habe. Dann kam im Dezember 2015 der nächste Erstattungsbescheid über 106€ auch dagegen habe ich mich gewehrt, da ich ja keine Leistungen erhalten habe. Im Januar 2016 kamen dann die Briefe vom Inkasso mit der Zahlungsaufforderung. Dorthin habe ich natürlich sofort geschrieben, dass ich keine Leistungen erhalten habe sondern meine Mutter. Im Januar 2017 kamen wieder die Inkassobriefe auch da habe ich eine Email geschrieben.

Seit Juni 2020 bin nun ich im Leistungsbezug, da ich Mutter geworden bin. Der Kindsvater hat aufgrund von Corona seinen Job verloren weshalb ich um den Unterhalt gefürchtet habe. Den Unterhalt hat das Jobcenter ausgeglichen allerdings hat der Kindsvater nun doch gezahlt weshalb ich eine Überzahlung hatte... ich habe also auf den Inkasso Brief gewartet und als ich den gesehen habe bin ich fast vom Hocker gefallen. Die Forderungen von 2015 wurden mit aufgelistet. Das heißt ich kämpfe nun wieder damit.

ich habe wirklich ALLES versucht. Ich habe am 13.08.2020 nochmal die Kontoauszüge von damals eingereicht um wirklich nachzuweisen dass ich keine Leistungen erhalten habe. Außerdem habe ich die Bankverbindung vom Jobcenter gefordert an die die Zahlungen damals gegangen sind (Spoiler: Meine Mutter) um dem Jobcenter den Spiegel vorzuhalten. Auch dem Inkasso habe ich das so geschrieben, da ich nicht verstehe warum ICH zur Zahlung gezwungen werde wenn ich doch kein Geld von denen erhalten habe. Meine Mutter hätte die Rechnung bekommen sollen aber sie hat bis heute keine erhalten. Ich habe mich in der Ausbildung mit dem „Mini“ Gehalt durchgekämpft und soll zahlen was ich nie bekommen habe? Ich habe auch damals NIE irgendwas unterschrieben. Auch keine Leistungen beantragt.

Ich hoffe mir kann irgendjemand helfen. Es geht langsam echt an die Psyche.

verjährt sowas auch endlich mal? Wie bekomme ich das Jobcenter dazu dass es die Rechnung an meine Mutter stellt und NICHT an mich? Lohnt sich der Gang zum Anwalt?

Hartz 4, jobcenter
2 Antworten
Ist es möglich als Hartz4- Empfänger in eine Notlösungswohnung (Mietvertrag für 3 monate) umzuziehen?

Ich habe Krach mit meiner Vermieterin und sowohl sie selbst, als auch ich, möchte das ich ausziehen. Die Kommunikation ist kaum mehr möglich und ich fühle mich sehr unwohl und möchte schnellstmöglich ausziehen. Die Wohnungssuche gestalltet sich sehr schwierig, da in meiner Stadt schon sehr viele WG-Zimmer teurer sind, als die maximal angemessene Miethöhe.

Ich habe nun eine mögliche Notlösung gefunden, ein kleine Wohnung, die mir für maximal 3 Monate vermietet werden würde. Für das Jobcenter fällt keine Kostenübernahme für den Umzug an. Die anfallenden Kosten für die Notlösung sind wesentlich geringer als die aktuellen und eine theoretische Genehmigung ist gegeben.

  1. Wird mir das Jobcenter den Umzug in diese Notlösungswohnung genehmigen? (die Wohnungvermietung ist auf 3 Monate begrenzt, Mietvertrag liegt schon vor)
  2. Welche Dokumente/Formulare brauche ich? (eine Kündigungsschreiben liegt noch nicht vor)
  3. Was passiert wenn ich nach 3 Monaten eine andere Wohnung finde? (ist es möglich dann gleich wieder umziehen, auch wenn die Miete dem maximalen angemessenen Betrag entspricht? Miethöhenfolge: 550€[genehmigt] -> 300€ [Notlösung] ->Maximalbetrag [zukünftige Lösung; noch nicht in Aussicht])
  4. Was passiert, wenn ich nach 3 Monaten keine Wohnung finde? ( der Vertrag endet und die Notlösungs-Wohnung wird als Eigenbedarf benötigt)

Vielen Dank im vorraus für jede Antwort

Hartz 4, umzug
1 Antwort
Habe ich ein Anspruch auf Hartz4?

Hallo alle zusammen,

Im Titel ist meine Frage bereits erwähnt, aber ich möchte kurz meine Situation erklären:

Ich bin 20 Jahre alt und habe von November 2018 bis Dezember 2019 mit meinem Exfreund zusammen gewohnt (war unsere erste gemeinsame Wohnung, vorher habe ich bei meiner Mutter gewohnt).

Ich bin bei meiner Mutter aus Platzgründen ausgezogen. Ich habe 2 kleine Brüder (6 und 8 Jahre alt). Im Haushalt wohnt außerdem mein Stiefvater, zu meinem leiblichen Vater besteht leider kein Kontakt. Meine Mutter arbeitet als Verkäuferin und mein Stiefvater kümmert sich um die Kinder.

Nun habe ich folgendes Problem:

Wie bereits erwähnt wohne ich seit Dezember 2019 wieder bei meiner Mutter. Ich hatte einen Teilzeitjob aber Dank Corona bin ich nun so gut wie arbeitslos, bis auf einen Minijob bei Edeka als Packhilfe.

Da ich seit Mitte März kein Einkommen mehr habe, da ich mein Geld immer direkt nach der Arbeit ausgezahlt bekam, habe ich einen Antrag auf Arbeitslosengeld 1 und Hartz4 gestellt. Vom Arbeitsamt kam bisher außer einem Anruf nichts, den Antrag beim Jobcenter habe ich bereits abgegeben. Nun bekam ich heute morgen den Anruf vom Jobcenter, dass erst weitere Informationen über meine Familie benötigt werden, bevor geprüft werden kann ob ich einen Anspruch auf Hartz4 habe. Wie gesagt ich wohne notdürftig bei meiner Mutter. Es ist geplant, dass ich wieder in eine eigene Wohnung ziehe, da ich nicht ewig auf ihrem Sofa schlafen kann. Um meine Rechnungen wie Finanzierungen, Verträge, etc. muss ich mich immer noch selber kümmern.

Ich wäre wirklich dankbar wenn mir jemand weiter helfen könnte, da mir die Zeit davon läuft und ich einfach nicht weiß woran ich bin bzw worauf ich mich einstellen soll.

Danke im Voraus

Hartz 4, Hartz IV
2 Antworten
Wie kann ich meinen besten Freund helfen?

Hallo Leute,

Ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen. Ich habe mir unzählige Texte im Internet durchgelesen, aber ich werde einfach nicht schlau daraus, da diese Thematik völlig unbekannt für mich ist da ich selbst seid 8 Jahren voll berufstätig bin. Arbeite Vollzeit und habe noch einen Nebenjob.

Nun geht es um folgendes: Mein bester Freund (seid 15 Jahren) ist in eine äußerst brenzlige Lage gekommen. Er ist plötzlich alleinerziehender Vater, da die Mutter des Kindes ein Drogenproblem hat. Mein bester Freund musste sehr viel ertragen und hat nun seinen Sohn zu sich geholt. Mein bester Freund lebt derzeit bei der Oma mit dem Kleinen ( Oma von der leiblichen Mutter) natürlich soll dies keine Dauerlösung sein und er wünscht sich nichts sehnlicher als ein stabiles Umfeld für den Kleinen. Zu der ganzen Problematik kommt das mein bester Freund arbeitslos ist ( er musste wie gesagt einiges durchmachen in der letzten Zeit durch seine Ex Freundin ist er von ein Problem in das nächste gerutscht also bitte spart euch Kommentare wie: Er soll sich Arbeit suchen ect. davon abgesehen, das er sich nichts sehnlicher wünscht als selbst für sein Sohn zu sorgen) Also kurzgefasst mein bester Freund, arbeitslos und plötzlich alleinerziehender Vater lebt notgedrungen mit dem Kleinen bei der Oma von der leiblichen Mutter. Das Jugendamt weiß über den Sachverhalt Bescheid, aber mein bester Freund weiß einfach nicht was er jetzt machen soll. Er liebt seinen Sohn abgöttisch und würde alles für ihn tun und er wünscht sich nichts sehnlicher als das sein Sohn ein stabiles Umfeld hat.

Jaaaa alles andere als ein Bilderbuchleben. Das weiß ich auch vor allem weil ich im Gegensatz zu ihm ein voll kommen anders Leben führe. Ich möchte den beiden einfach helfen, vor allem ist es mir wichtig, dass der Kleine schnellstmöglich einen geregeltes Leben führt. Der Kleine ist 2 Jahre alt. Also bitte ich nun euch um eure Ratschläge. Was muss er tun? Was für Anträge muss er stellen? Wie verhält sich das mit der Wohnungssuche? Bitte helft mir damit ich ein unschuldiges Kind und meinen besten Freund helfen kann.

Manche Menschen werden leider unfreiwillig und plötzlich in eine missliche Lage gebracht wo sie selbst nichts für können. Ich verfluche die Mutter und verstehe nicht wie man so gewissenlos sein kann aber die Wut darüber bringt weder meinen besten Freund weiter noch ist dies gut für den Kleinen. Ich danke euch für jede kleine Hilfe. Liebe Grüße

Hartz 4
2 Antworten
Jobcenter/ALGII verlangt 6-7 JAHRE alte Dokumente, rechtens?

Hallo,
Ich war wieder bei meinen Eltern zu Besuch und die haben mir einen ALGII Brief gezeigt indem steht, da sie für Leistungen ab den 01.01.2020 nicht Entscheiden können, da folgende Dokumente fehlen und dann waren von jedem Familien Mitglied 4-5 Dokumente aufgelistet von 2012-2014, darunter Lohnabrechnungen und NEBENKOSTENABRECHNUNGEN.

Das man die hälfte damals schon abgeben hat ist nicht der rede wert, aber ich habe in alten Dokumenten gesehen und da wurden z.B bei mir für den damaligen Nebenjob LOHNNACHWEISE aufgefordert die man per Kontoauszug überreicht hatte (weil man dafür keine Lohnabrechnugn erhalten hat) und akzeptiert. Jetzt steht aber die wollen die Lohnabrechnung und in klammer (Kontoauszüge sind kein ausreichender Nachweis!) Vielleicht ist Kontoauszug kein ausreichender Nachweis, aber warum evrlangt man das 7 Jahre später? Dürfen die das? Meine Eltern machen sich nämlich Sorgen, da drin steht, dass wenn man bis zum 25.12.2019 nicht zusendet wird es gekürzt oder entzogen.

Ich meine was haben 7 Jahre alte Dokumente für die jetzige Situation zutun, das sie nicht entscheiden können? Wenn die damals die Kontoauszüge akzeptiert haben, dann können die doch nicht 7 JAHRE später was anderes verlangen oder doch?

Ich schreibe jetzt, weil meine Eltern IMMER alles rechtzeitig abgegeben haben, auch Sachen die 6-7 Jahre alt waren aber jetzt reicht es halt langsam. Letztes Jahr war es ähnlich da wollten die zum Beispiel weniger wie die Lohnabrechnugen von Juli-September 2012 und jetzt wollen die viel viel mehr und darunter Sachen wie von Oktober-Dezember 2012, wieso sagten die letztes Jahr nicht direkt von Januar bis Dezember statt jedes Jahr nur 2-3 Monate zu verlangen?

Dürfen die wirklich so alte Sachen verlangen? und wenn ja ist es wirklich der richtige Bescheid zu sagen wir können für den 1.1.20 NICHT ENTSCHEIDEN weil alte Sachen fehlen?

Ich wäre über Antworten so dankbar!

ALG II, Hartz 4, Hartz IV, jobcenter, Sozialamt, Jobcenter Amt
4 Antworten
Was muss ich an das Jobcenter nach Arbeitsgericht Urteil zurück bezahlen?

Guten Tag, ich habe eine Frage . Ich war berufstätig. Wurde aber nach einer Abmahnung gekündigt. Ich habe mir einen Anwalt genommen und es wurde eine Kündigungsschutzklage eingereicht( dies habe ich auch dem Jobcenter mitgeteilt) Aufgrund einer vorherigen Abmahnung kann man nicht kündigen. Für März und April habe ich Hartz4 erhalten und mich in der Zeit auch um neue Arbeit bemüht die ich auch am 13.5. antreten werde. Habe aufgrund der Vorbereitungen für die neue Arbeit sehr hohe Ausgaben, die ich zwar irgendwann wiederbekomme, aber man weiß ja wie hoch der Regelsatz ist und der Monat hat nunmal 30Tage. So, das Arbeitsgericht hat entschieden, dass bis zum 15.04. das Gehalt nachgezahlt werden muss. Zudem wird diese Nachzahlung auch gepfändet, da ich mich in der Verbraucherinsolvenz befinde . Bekomme halt lediglich die Freigrenze ausgezahlt. Zudem habe ich die Arbeitsaufnahme am 13.05., Gehaltseingang wird am 10.06. erfolgen, mir steht also auch Hartz4 für den Monat Mai zu. Bekomme aber lediglich vom 13.05.-31.05. Gehalt bezahlt , wird also im Monat Juni mager ausfallen, habe ich da aufstockenden Anspruch ?! Und wie ist die Gehaltsnachzahlung anzusehen, wenn diese im April oder Mai voll eingeht. Muss ich dann alles nachzahlen, dann geht’s mir ja schlechter als einen Hartz4 Empfänger, der keinen Bock hat zu arbeiten . Oder muss ich dann für den Monat den vollen Betrag (Regelsatz + Miete) zurückbezahlen ? Und wie ist es mit dem lohn, den ich ja nur zur Hälfte ca bekommen werde den Monat drauf. Alles etwas tricky und habe Angst, vom Jobcenter beschissen zu werden . Lg Alex Bastian

Hartz 4, Hartz IV
2 Antworten
Hartz4 und heiraten, jeder behält seine Wohnung?

Hallo zusammen,

ich habe 2 Fragen und suche in diversen Foren, aber es passt alles nicht. Darum schreibe ich nun selbst, vielleicht kann mir hier jemand antworten:

ich, weiblich (Mitte 40) wohne in München, bin alleinerziehend mit einer Tochter (geschieden nach 18 Jahren Beziehung ) und wohne mit ihr seit 5 Jahren in einer 2 Zimmer Wohnung, arbeite Vollzeit und hatte auch noch nie Bezüge vom Jobcenter oder Wohnungsamt. Uns geht es zum Glück wunderbar, alles gut. Ich habe guten Kontakt zum Ex Mann und die Tochter ist jedes Wochenende bei ihm, da es unter der Woche mit Schule usw. meist schwierig ist.

Ich bin seit einigen Jahren mit meinem Freund zusammen (natürlich erst nach dem Ehe-Aus), er hat eine eigene kleinere Wohnung in München. Er ist zeitweise in Beschäftigung, zeitweise ALGII (Hartz 4).

Wir sind beide mit dem Wohnverhältnissen zufrieden, hören uns natürlich jeden Tag und sehen uns am Wochenende.

Nun: wir überlegen dennoch in Zukunft zu heiraten, einfach wegen der Gefühle und Zusammengehörigkeit. Wollen aber die Wohnverhältnisse so belassen und wollen auch finanziell weiterhin unser eigener Herr bleiben.

Für meine Tochter bekomme ich vom Ex keinen Unterhalt, er hat meist zu wenig Geld (kümmert sich aber gut um unsere Tochter), hat auch wieder geheiratet, Frau mit Kind, alle nett usw, ich verlange auch keinen Kindesunterhalt, dies nur nebenbei.

  1. Frage: wenn wir heiraten und mein Freund wieder in Hartz 4 fällt, muss ich für seinen Lebensunterhalt und Miete aufkommen? Ich verdiene recht gut.
  2. Frage: ich bin in Steuerklasse 2 (geschieden mit Kind) und er ledig in Klasse 1. Wenn wir heiraten, kann das so beibehalten werden? Bei mir ist nach wie vor keine volljährige Person im Haushalt. Und wie wäre es bei ihm wenn er in Beschäftigung ist??

Danke vorab

LG

Marie




Finanzamt, Hartz 4, Recht
1 Antwort
Als Hartz4 Empfänger mit Aktien handeln geht doch nicht. Zu meinem Erstaunen geht es doch, wie genau sieht es in der Praxis mit der Schonvermögen-Grenze aus?

Mir geht es bei der Frage nur wie es in der Praxis genau mit dem Schonvermögen / Grundfreibetrag aussieht! Angenommen es handelt sich dabei um 5000 Euro (genommen, weil glatte Summe, muss mein wahres Alter hier ja nicht verraten). Angenommen ich fange mit einem kleinen Betrag an mit Aktien zu handeln. Es laüft sehr gut und ich nähere mich der 5000 Euro. Angenommen ich hebe immer kleinere Beträge ab, so dass ich nie die 5000 Euro überschreite. Hoffe ihr versteht was ich meine!? Will nur wissen, wie das in der Realität dann aussehen würde. Ihr braucht mir keine Tipps zum Thema Aktien geben. Kenne mich dort sehr sehr gut aus. Und nein ich habe nicht vor irgendetwas zu tun, was nicht erlaubt ist, deswegen frage ich ja hier, weil ich eben ein eher zu korrekter Mensch bin. Ich will einfach nur checken, was erlaubt ist und was nicht, wie meine Möglichkeiten aussehen. Mich interessiert auch nicht die Theorie, sondern die Praxis. Manchmal ist die Theorie nicht deckungsgleich mit der Praxis! Oder etwas befindet sich in der Grauzone! Wäre echt dankbar für vernünftige Tipps! Bevor wieder irgendwelche unüberlegten Sprüche kommen, bitte erstmal nachdenken, ich habe meine Gründe für meine Frage, wenn ihr alles wüsstet, würdet ihr meine Frage sehr gut verstehen. Aber ich habe nicht vor hier einen Roman zu schreiben, also vertraut mir einfach. Auf den Kopf gefallen bin ich auch nicht, das Gegenteil ist eher der Fall! Schreibe das nur weil ich mir schon denken kann, was für Antworten kommen. Ist mein zweiter Versuch diesen Sachverhalt zu klären. Hoffe auf intelligente Antworten! Vielen Dank.

Aktien, Aktienhandel, Hartz 4, Hartz IV, Aktienkauf, Grundfreibetrag, Schonvermögen
5 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Hartz 4