Wohnung und Auto in einer Finanzierung?

6 Antworten

Es wäre interessant zu wissen, wie och Dein Eigenkapital für die gesamte Transaktion ist.

Wenn ich mal die Gesamtkosten der Immobilie (260.000,-) runterbreche, da wird der Kaufpreis ca. 235.000,- sein.

Also ist der gesamte Kreditbedarf 150 % des Wertes der Immobilie.

Für eine Bank wäre (um glattere Beträge zu haben), der Erste Rang der Immobilie 60 % von 240.000,- =144.000,- Euro. Der zweite Rang weitere 48.000,- Euro und der (für Immobiliendarlehen) ungedeckte Bereich = Blanco) 148.000,- Euro.

Das war die Sicherheitenseite.

Dann rechnen wir mal. die 192.000,- gibt es für ca. 2 % Zinsen. den ungedeckten bei Topbonität für 4-5 %. Tilgung für das Haus 3 % Auto- und Möbelkredit müssten eigentlich mit 20 %, mindestens aber mit 10 % getilgt werden.

Rechnen wir mal pefekt für Dich, mit nur 8 % für Zins und tilgung, 340.000,- * 8 % = 27.200,- / 12 = 2.270,- Euro.

Das bei 2.800,- Euro netto.

Wie soll das gehen?

Hallo,

danke für die Schnelle Antwort.

Aber genau das ist ja meine Frage??

Meine Bonität sieht gut aus.

Ich hatte einmal einen Kredit von 2000.- den habe ich in 6 Monaten abgezahlt vorzeitig und Ansonsten ist dort bis auf die unumgänglichen Eintragungen nichts vorhanden außer halt Mobilfunkvertrag etc. diese werden dort soweit ich weiß immer drin stehen aber nicht als negativ angesehen.

Mein Arbeitskollege hat einen Ähnlichen Betrag aufgenommen vor ein paar Jahren welcher noch ein wenig höher war schätze um die 400.000€ Er verdient ca. 200-40€ mehr im Monat Brutto.

Er sagte mal das er alles in einem gebündelt hat und im Monat 1400€ für seine Wohnung und sein Auto Zahlt und das auf knapp 40 Jahre läuft.

Und selbst wenn ich bei einfachen Vergleichsrechner die Zahlen einsetzte

Kfz: 60.000 auf 84 Monate bei 1,7% =760,12€

Wohnung: 260.000€ bei 6,50% Grunderwerb. 1,50 Notar und 0,50 Grundbuch. keine Maklerprovision. da von Privat/Bekannt gekauft wird. liege ich bei einem Nettodarlehen von 282.100 €

Bei einer Tilgungsrate von 2,0% Sollzins auf 15-20 Jahre fest würde die Rate bei ca. 950- 1050€ liegen.

Womit ich gesamt bei den vorher schon genannten ca. (/) 1750€ Mtl. wäre.

wie Sie jetzt nochmals ca. 500€ teuer im Monat raus gekommen sind verstehe ich nicht aber wird sicher schon seine Richtigkeit haben, da diese Rechung nur auf die schnelle mit Vergleichsportalen gerechnet wurde.

Aber auch diese 1750.- Mtl. wären eine zu große Belastung.

Daher ja auch die Frage ob man alles in einem Kredit haben kann?

Ja dann zahle ich viele Zinsen umsonst dessen bin ich mir Bewusst.

Ps. mein Eigenkapital beläuft sich auf 15.000€ ohne Lebensversicherung und Bausparverträge eingerechnet.

Mfg.

Markus

0
@Markus898
Und selbst wenn ich bei einfachen Vergleichsrechner die Zahlen einsetzte Kfz: 60.000 auf 84 Monate bei 1,7% =760,12€

Das ist das Lockvogelangebot eines Vergleichsrechners, nicht das tatsächliche Kreditangebot.

Wohnung: 260.000€ bei 6,50% Grunderwerb. 1,50 Notar und 0,50 Grundbuch. keine Maklerprovision. da von Privat/Bekannt gekauft wird. liege ich bei einem Nettodarlehen von 282.100 € Bei einer Tilgungsrate von 2,0% Sollzins auf 15-20 Jahre fest würde die Rate bei ca. 950- 1050€ liegen.

Diese Bedingungen gelten aber nicht bei 100 % Finanzierungen, sondern bein höchstens 80 %. Ausserdem nicht für Jemanden, der schon einen Autokredit über 60.000,- Euro hat.

Mein Arbeitskollege hat einen Ähnlichen Betrag aufgenommen vor ein paar Jahren welcher noch ein wenig höher war schätze um die 400.000€ Er verdient ca. 200-40€ mehr im Monat Brutto.

Und was hatte der eventuell an Sicherheiten? War das nicht eher ein reiner Immobilienkredit?

Dazu kommt noch eines, diese Konditionen bekommst Du bei einer Festschreibung von 10 Jahren. Was machst Du in 10 Jahren, wenn das Zinsniveau auf 4 % steigt?

Was machst Du mit einem 40 Jahre Kredit, wenn Dein Auto in 10 Jahren ersetzt werden muss?

Du kannst es ja versuchen, aber meine Erfahrungen sagen mir, dass es nicht klappt.

4
@wfwbinder

Das mit Lockvogelangeboten wird sicherlich stimmen da gebe ich Ihnen recht.

Wie gesagt er hatte sich auch ein neues Kfz dazu geholt, zu seinen Sicherheiten kann ich leider nichts sagen.

Ist es denn Möglich dies als reinen Immobilienkredit abzuschließen?

1
@Markus898

Den bisherigen Kommentaren ist kaum etwas hinzuzufügen. Aber ich habe hier noch weiteren Finanzbedarf entdeckt:

Wohnung: 260.000€ bei .... etc.

Beim Kauf dieser ETW musst Du auch den bestehenden Anteil an der Instandhaltungsrücklage ablösen, was sicherlich noch einige T€ ausmacht. Und neben diesem Aufwand könnten lt. Eigentümerversammlung noch einige Instandhaltungsmaßnahmen nicht abgerechnet sein oder Außenstände anderer Eigentümer bestehen: also in den Protokollen nach weiterem Finanzbedarf suchen! Und bestehen noch offene Abrechnungen der Kommune für Anliegergebühren (z. B. Straßenbaubeiträge)?

Warum muss es für eine alleinstehende Person unbedingt ein PKW für € 60.000 sein? Geht es nicht zwei Nummern kleiner? Der Satz Winterreifen kostet auch noch Geld.

2

Selbstverständlich, ich würde auch gleich Kleidung und Lebensmittel für die nächsten Jahre dazunehmen, und jedes Jahr zwei Urlaube.

Hast du genug Sicherheiten ist das alles kein Problem

Jetzt muss du noch einen finden der das macht. Vor allem deine Theorie das Einzelkredite viel teurer wären wird den Kreditgeber dazu veranlassen das man etwas mehr an Sicherheiten braucht.

Hallo Markus898,

gerne möchte ich versuchen Dir etwas weiterzuhelfen.

Zum eigentlichen Kaufpreis der Eigentumswohnung von 260.000 Euro kommen noch die sogenannten Erwerbsebenkosten hinzu. Hierzu zählen die Grunderwerbsteuer (3,5 bis 6,5 % vom Kaufpreis je nach Bundesland), die Notar- und Grundbuchkosten (pauschal ca. 2 % vom Kaufpreis) sowie gegebenenfalls Gebühren für einen Makler (3 bis 6 % des Kaufpreises zzgl. Mehrwertsteuer).

Über ein paar wenige Banken hast Du die Möglichkeit, diese Erwerbsnebenkosten mitzufinanzieren. Dass Dir eine Bank den PKW und Einrichtung zusätzlich mitfinanziert ist eher unüblich, da die Banken mit Grundschuldeintragung arbeiten. Und die Höhe der Grundschuld übersteigt im Regelfall nicht den Wert des Objektes. Für die Banken würde das ein erhöhtes Risiko darstellen.

Am besten lässt Du dich von deiner Hausbank oder einem unabhängigen Finanzierungsvermittler beraten. Diese können Dir genau sagen was möglich ist.

Viele Grüße,

Kurt von Interhyp

hälftiger Anteil einer Eigentumswohnung an Freundin Überschreiben lassen.

Hallo,

ich habe vor knapp über 2 Jahren eine Eigentumswohnung zusammen mit meiner (ex) Freundin je zur Hälfte gekauft. Wir haben beide das gleiche eigenkapital mitgebracht, und haben beide 50% die Rate / Nebenkosten bezahlt.

die Beziehung hat sich über den letzten Monaten /' Jahren etwas verschlimmert, und weil ich ein Job Angebot habe, möchte ich umziehen, zurück nach England...

wir (ich) habe(n) die Wohnung teilweise renoviert, und die ist im Wert deutlich gestiegen. Wir haben sie fast zu 100% finanziert, und schulden noch 140TE, die hat jetzt schätze ich mal einen Wert von locker über 250TE.

ich arbeite, und sie auch seit Paar Tagen, aber war für über ein Jahr arbeitslos.

Ich möchte gern raus von dieser Situation, ohne sie zu stark zu belasten, und einen Weg finden der nicht finanziell untragbar ist.

1)ich habe ein bisschen darüber gelesen, und es scheint Paar Voraussetzungen zu geben die man eine Wohnung verkaufen lässt ohne den Gewinn versteuern zu müssen? zB wenn man eine Wohnung kauft, und zwischen Anschaffung bis veräußerung drinn wohnt , und sie nur für eigennutzung benutzt wurde, dann bleibt der Gewinn von Steuer befreit? die einfachster Lösung wäre die Wohnung zu verkaufen, aber dass wird schwierig weil mietkosten so teuer sind(in Vergleich zu unsere jetztige Rate...)

2) wenn wir die Wohnung nicht verkaufen, dann bin ich bereits die zu überschreiben, und nicht die für den Marktpreis an meiner freundin zu verkaufen, weil wenn ich umziehen brauche ich als alle letzte eine Wohnung die noch in meinem Namen finanziert ist. wie wäre es wenn die Bank mitspielt, und die mich aus dem Vertrag raus lassen? welche kosten dann anfallen, beim Notar / Grundbuchamt / Grunderwerbsteuer. Ich will nicht unbedingt ausbezahlt werden, sondern die Schulden / Wohnung überschreiben lassen, so sie nicht mehr mein Problem ist (obwohl wir Gewinn gemacht haben). Sind die Notarkosten dann in Bezug auf der Hälfte der Schulden , gesamt Wert der Wohnung (beim Kauf), oder Marktpreis gerechnet?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?