Advanzia Mastercard GOLD?

Guten Tag,

habe mal eine Frage bezüglich der Advanzia Mastercard GOLD.

Bin aktuell noch Schülerin mit dem Ziel der allgemeinen Hochschulreife und am Ende dieses Jahres werde ich duale Studentin mit einem festen Gehalt sein.

Benötige die Kreditkarte, da ich mit ihr Online-Bezahlungen tätigen möchte und auf bestimmten Seiten keine Zahlalternativen existieren.

In dem beigefügten Bild stehen die Konditionen.

Nun bräuchte ich nochmal ein allgemeines Verständnis dieser Karte.

Ich hab es so verstanden:

-Man zahlt mit dieser Karte und das Geld muss man dann nachher mit einem Bankkonto ausgleichen. Geht das beim Online-Banking dann so einfach wie bei digitalen Überweisungen oder wie sieht das aus?

-Keine Jahresgebühren

-Keine Zinsen, wenn man beim Fälligkeitsdatum der Rechnung zahlt. (Wie ist das zum Beispiel auf Seiten wie Alibaba.com? Bekommt man da für jede Bestellung eine Email mit so einem Datum oder gibt es von der Mastercard selbst einen Zeitraum, bis wann man Zinsfrei bezahlen kann?)

+ ist die Karte dann wirklich komplett kostenlos, wenn man stets pünktlich zahlt? Oder übersehe ich etwas?

Zuletzt möchte ich noch wissen, was genau der Nettodarlehenskredit von 1000€ ist.(Infos dazu stehen unten auf dem Bild)

Es wäre meine erste Kreditkarte, somit entschuldigt meine allgemeine Unwissenheit. Man möchte ja schließlich lernen. Viele Fragen, aber eine allgemeine Erklärung oder Fachwissen würde ich sehr begrüßen.

Advanzia Mastercard GOLD?
Geld, Kreditkarte
2 Antworten
Wie kriege ich mein Geld wieder?

Hallo,

ich habe ein Problem. Und zwar geht es darum, dass sich die Schwester des Erzeugers meines Kindes über mein Konto bei otto.de etwas bestellt hat. Zu dem wurde, auch über mein Konto, auf einer anderen Seite etwas bestellt. Der Warenwert liegt insgesamt für beide Bestellungen bei ca 1600€.

Abgesprochen wurde alles über Whatsapp. Die Ware wurde an ihre Adresse verschickt und wird auf Raten von mir gezahlt.

Bevor die Bestellung rausgegangen ist haben wir abgesprochen, dass sie und ihr Ehemann mir die Raten, in Höhe von 60€ monatlich, auf mein Konto überweisen.

Überwiesen wurden nun die ersten 4 Monatsraten. Seit diesem Monat jedoch bekomme ich kein Geld mehr von ihnen. Mehrmals habe ich beide darauf angesprochen, dass sie mir mein Geld überweisen sollen, jedoch kommen sie ständig mit Ausreden wie z.B. "Wir haben das Geld überwiesen, keine Ahnung was da schief gelaufen ist.", "Wir gehen morgen noch mal zur Bank.", "Wir warten bis wir das Geld von einem Bekannten bekommen, dann überweisen wir es dir."

Ihr Mann geht Schwarzarbeiten und immer wieder kommt die Ausrede "Er hat ihm das Geld noch nicht überwiesen." Ihr Mann aber bekommt auch Gehalt und hätte mir das Geld doch auch davon abgeben können. Zu dem bekommt sie Kindergeld für ihre 2 Kinder und Elterngeld.

Außerdem hieß es zu Anfang ihr Mann habe einen Dauerauftrag eingerichtet, dies wurde mir von der Bank jedoch nicht bestätigt. An dem immer wechselnden Verwendungszweck wird hier auch deutlich, dass dies wohl gelogen war.

Ich habe die beiden mehrmals aufgefordert mir mein Geld wiederzugeben und ihre Raten zu zahlen aber bekomme nun nur noch Beleidigungen an den Kopf geworfen und weiß nicht weiter..

Ich bin alleinerziehend und mir fehlt das Geld am Ende des Monats, wenn ich ihre Raten aus eigener Tasche zahlen muss. Gibt es eine Möglichkeit mein Geld auf einem anderen Weg einzufordern?

PS: Bei Geld hört die Freundschaft auf. Aus Fehlern lernt man und ich verleihe definitiv nie wieder was. Nun stehe ich mit meinem Baby da und habe nur Probleme..

Liebe Grüße

Geld, Schulden
2 Antworten
Geldbeutel gestohlen bekommen, Finder ist Dieb?

Guten Tag,

ich bin Angestellter in einem Discounter. In meiner heutigen Pause habe ich mir etwas Essen mitgenommen. Ich habe beim Obst mein Geldbeutel abgelegt, weil ich volle Hände hatte und vergessen ihn wieder einzustecken. An der Kasse habe ich bemerkt, dass ich meinen Geldbeutel nicht mehr habe. Ich wusste, dass ich ihn nicht im Spint hatte und mit herausgenommen habe. Ich habe überall nachgeguckt und habe ihn nicht mehr gefunden. Dann habe ich mir so schnell wie möglich die Kamera-Aufnahmen angeguckt und habe gesehen, dass ich den Geldbeutel beim Obst liegen gelassen habe und ein paar Minuten später eine Frau in ihre Jacke gesteckt hat. In der Aufzeichnung sieht man aber, dass ich zu spät war und, dass die Frau mit ihrem Mann den Laden wieder verlassen hat. Ich habe die meine Bank-Karte sperren lassen.

Etwas später bekam mein Vater einen Anruf auf das Festnetz von einem Finder. Er hätte den Geldbeutel gefunden und wir könnten ihn bei ihm abholen. Er hat erklärt, dass seine Frau eine Behinderung habe. Sie hätte den Geldbeutel in einem Busch außerhalb des Discounters gesehen, während er Auto gefahren ist. Es war, wie logischerweise gedacht kein Geld mehr im Geldbeutel. Die Kontoauszüge im Extrafach wurden auch herausgenommen.

Nach meiner Arbeit bin ich mit meinem Vater zum Finder gefahren und, als ich ihn das erste Mal gesehen habe war ich mir sicher, dass er nicht der Mann in der Kamera-Aufzeichnung war, dessen Frau den Geldbeutel eingesteckt hat. Der Mann hat einen sehr freundlichen Eindruck gemacht. Seine Frau war aber nicht zu sehen. Wir gaben ihm Finderlohn, weil alle Karten noch drin waren und er sich bei uns gemeldet hat.

Auf der Rückfahrt habe ich meinem Vater das Foto gezeigt und er war sich zu 100% sicher, dass er der Mann war. Er erklärte mir auch, dass der Mann ihm am Telefon gesagt hätte, dass seine Frau eine Behinderung habe. In der Aufzeichnung sieht man, dass die Frau übergewichtig ist und sich am Einkaufswagen beim Laufen gestützt hat. Im Einkaufswagen war ein Stützstock. Die Details treffen zu.

-Frau mit Behinderung
-Mann optisch identisch
-Erklärung zum Fund sehr unrealistisch

Ich bin mir selbst jetzt auch sicher genug, dass er der Mann war auch, wenn er mir zunächst optisch nicht den Eindruck gemacht hat, als wäre er es. Die Kameraaufzeichnungen, sowie Bilder mit klarer Gesichtserkennung habe ich als Beweis gespeichert.

Was kann ich tun? Der Polizei diesen Fall schildern und mit Ihnen zusammen zur Täterin fahren? Anzeige erstatten wegen Diebstahl?

Vielen Dank für die Hilfe!

Geld, Diebstahl
2 Antworten
Mit 18 ausziehen mit ungefähr 900€?

Das wichtigste ist dick bedruckt.

Aktuell lebe ich in einem mehr Generationshaus mit (mit eingeschlossen) 7 Mitgliedern, also Oma, Opa, Mutter, zwei Tanten und einem Onkel. Mit so vielen Familienmitgliedern, die dazu noch alle mind. 20 Jahre älter als man selber ist, gibt es schnell mal Auseinandersetzungen, dazu sind einige noch von der Alten Schule, heißt: ,,Du sollst nichts mit Jungs machen! Die Leute reden und das fällt dann alles auf deinen Opa zurück" In den letzten Jahren nahm der Stress, der Psycho Terror, der Druck und die Streitereien immer mehr zu. Ich ließ mich auch einmal für 3 Monate einweisen, da ich es nicht mehr aushielt und Depressionen bekam. Die Privatsphäre wurde, bei zunehmender Zeit, auch immer mehr missachtet, vom Tür öffnen während man auf dem Klo sitzt und auch verbal ausdrückt, dass man das zu unterlassen hat, bis zum Post öffnen, auch die Kontoauszüge bleiben nicht verschont.

Im letzten Monat spitzte es sich so stark zu, dass mir von einer Person vorgeworfen wird die Familie zu zerstören, dazu folgte weiterer psychischer Terror und von einem anderem Familienmitglied es fast dazu kam, dass besagte Person mich fast überfuhr, weil ich nicht spuren wollte, und nein, das war keine Einbildung, wäre ich nicht schnell genug ausgewichen wäre ich überfahren worden. Jetzt nicht mit 120 km/h, aber mit genug kraft, um mindestens was gebrochen zu haben oder einen längeren Hospiz Besuch zu erleben.

Ich halte es hier nicht mehr aus, habe meiner Mutter auch gesagt, dass ich ausziehen möchte, doch möchte meine Mutter auch, dass ich mit ihr ausziehen soll. Das möchte ich nicht, sie war die letzten 18 Jahre nicht wirklich eine Mutter, machte bei dem Terror manchmal mit oder unternahm nichts dagegen. Dazu wollen wir seit fast über 5 Jahren ausziehen, doch ist ihr keine Wohnung gut genug. Also ist es unmöglich mit ihr auszuziehen. Sie stellt mir auch aktuell das Ultimatum Ausziehen oder nie wieder mit ihr reden. Ihr könnt euch denken, für was ich mich wahrscheinlich entscheide.

Mein Vater sagte mir, dass es mir zum Unterhalt vielleicht etwas dazu geben kann, wenn das aber nicht der Fall wäre, würde ich knapp 400 € von ihm bekommen, meine Mutter muss es rechtlich nicht tun, dazu kommt noch das Kindergeld, welches 204 € beträgt und mein Mini-Job, von dem ich auch nur durchschnittlich 300 € bekomme. Eine Vollzeitarbeit kann ich nicht verrichten, da ich aktuell noch an meinem Abitur sitze. Damit kommt man nicht wirklich weit, daher wollte ich nach finanziellen Tipps fragen. Je schneller ich hier weg bin, desto besser.

Danke schonmal im Voraus.

Geld, Finanzierung, wohnung, Auszug
4 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Geld