Paypal verlangt 2900€, obwohl ich das schon mit dem betathome geklärt habe. Was tun?

Im November habe ich bei bet-at-home 2900€ gewonnen und mir auszahlen lassen.

dieser Betrag kam am morgigen Tag doppelt an (also 5800€ auf meinem Paypal Konto). Daraufhin habe ich bah kontaktiert und dort wurde mir erst gedankt dass ich mich gleich gemeldet habe, meine weiteren Auszahlungen gesperrt und gebeten einmal die 2900€ Per Banküberweisung an sie zurückzuschicken. Nach 2 Tagen Mail von bah erhalten, alles geklärt, weitere Auszahlungen durchgeführt.
nach 2 Wochen kam die Mail von Mail - „Fehler im System, Abbuchung doppelt, Betrag (2900€) wird von mir wieder von meinem Paypal Konto abgezogen. Mitarbeiterin angerufen, die meinte „ich sehe die Mail nicht“ & „bitte an spoof (betrug) weiterleiten“.

gestern sehe ich aber (ohne Vorwarnung oder Mail) mein Paypal Konto ist mit 2900€ im Minus. Laut Hotline hat Paypal die 2900€ schon an bah überwiesen und sie fordern jetzt das Geld von mir, obwohl ich die Angelegenheit schon mit denen geklärt habe. Ich soll doch den Betrag von bah nochmal fordern bzw. uns geht das nichts an - es war außerhalb unserer Plattform.
Der bah Support wird die Tage versuchen die Angelegenheit mit paypal zu klären.

Laut Konsumentenschutz soll ich erstmal nichts unternehmen und abwarten.
sicher könnte ich jetzt mein Minus ausgleichen aber dann muss ich wieder von bah die 2900€ zurückfordern welche die ja (von mir und paypal) erhalten haben.

Mails und Überweisung von bah(Info text „Rückzahlung Paypal“) alles bei mir vorhanden. Paypal weigert sich mich per Email zu kontaktieren, alles nur über Telefon mit Drohung „Inkasso Weiterleitung“...

wie würdet ihr vorgehen?

Geld, paypal
1 Antwort

Meistgelesene Fragen zum Thema Geld