Privatversichert, aber Arztrechnungen können nicht gedeckt werden?

Hallo Community,

wie im Titel erwähnt, bin ich privatversichert, da ich Beamtenanwärter bin. Ich bin verzweifelt und brauche eure Hilfe.

Ich verdiene ca. 1.400 € netto und habe daraus neben sonstigen lebenswichtigen Ausgaben wie PKV-Kosten ca. 920€ Miete und Strom (Hamburg) zu zahlen. Mir bliebe also für weitere Ausgaben nicht viel Spielraum.

Leider bin ich chronisch erkrankt und habe monatlich ca. 200-400 € Arzt- und Apothekenrechnungen im Voraus zu zahlen. Das führt bei mir zu ständiger Geldnot, denn ich versuche die Arztrechnungen fristgerecht zu bezahlen - wenn möglich - (ohne Zahlung gibt es keine Medikamente) und kann dann erstmal auf die Rückerstattungen warten.

Leider kann ich mir öfters keine Lebensmittel kaufen, weil ich auf die Rückerstattungen meiner PKV und Beihilfestelle warten muss, dann damit alte Arztrechnungen und gleichzeitig mit der Besoldung die neuen Arztrechnungen zahlen kann. Die häppchenweise Rückerstattungen kann ich meistens auch wieder für irgendwelche Notwendigkeiten aufwenden. Es ist ein Teufelskreis.

So kann ich unmöglich Geld beiseitelegen, um dieses als operatives Guthaben für Ärzte und Apotheken zu nutzen.. Mittlerweile müsste ich ca. 250€ aus eigener Tasche zahlen, weil ich Rückerstattungen für unbezahlte Arztrechnungen auch teilweise für Lebensmittel nutzte.

Ich habe wieder Hunger, die Vorratskammer ist mittlerweile wüstenleer und auf Geld kann ich auch wieder warten (ob von der PKV, Beihilfe oder auf meine Besoldung). Heißt also wieder, bis Monatsende nichts essen..

Wie regelt ihr das? Was hättet ihr für Tipps, damit ich leben kann wie jeder andere auch? Also Lebensmittel kaufen und notwendige gesundheitliche Versorgung in Anspruch nehmen..

Ich versuche schon so weit es geht Geld einzusparen, doch ist das immer wieder nur ein Tropfen auf dem heißen Stein. Und mit einem Dispositionskredit habe ich mehr als schlechte Erfahrung machen dürfen.

Kommt mir bitte nicht auf die Idee, zu meinen, ich müsste unbedingt umziehen und Ähnliches. Wenn mir das möglich wäre, hätte ich das bereits getan.

Ich danke euch im Voraus, LG

Geld, beihilfe, Finanzen, private krankenversicherung, Pleite
Vater zahlt keinen Unterhalt. ich muss arbeiten?

Moin,

also ich befinde mich in folgender Situation.

Ich lebe bei meiner Mutter, habe dieses Jahr mein Abi gemacht und fange in diesem WS an zu Studieren.

Zu meinem Vater haben wir keinen Kontakt, und ich denke er zahlt absichtlich den Unterhalt immer erst viel zu spät. Manchmal auch ein halbes Jahr nicht. Meine Anwältin muss diese fehlenden Beträge dann immer wieder Zwangsvollstrecken.

An sich ist das nicht so schlimm weil wir keine all zu großen Geldprobleme hatten, doch mit dem beginn des Studiums wird es doch nervig.

Während des Studiums wäre ich eigentlich auf langsam auf verlässliches Geld angewiesen. Semestergebühren, Equipment und einfach generell Geld haben während des Studiums wäre schon gut.

Da ich mich nicht darauf verlassen kann, das mein Vater in naher Zukunft regelmäßig zahlt, möchte ich nebenbei jobben, um mir mein Studenten leben zu finanzieren, und meine Mutter finanziell nicht zu sehr zu belasten (Sie tut sehr viel für mich).

Wenn ich arbeite, wird der Unterhalt meines Vaters ja eigentlich gekürzt, so dass er weniger zahlen muss. Hier muss ich jedoch arbeiten, da ich sein Geld nicht verlässlich erhalte und es immer n halbes Jahr zu spät bekomme (das letzte was ich erhalten habe war eine Nachzahlung im Mai für den November-Januar, und es fehlen noch viele Beträge von früher, insgesamt schuldet er uns noch um die 3000 euro).

Wird der Unterhalt den ich vom Ihm zukünftig nachträglich erhalte auch gekürzt, weil ich gezwungenermaßen arbeiten muss?

Muss ich Ihm meine Tätigkeit melden?

Mfg

CSH

Studium, Geld, Finanzen, Kindesunterhalt, Schule, unterhalt
2 Millionen Kredit für Unternehmensgründung?

Guten Abend,

Meine Frage ist, ob es möglich ist (unter unten beschriebenen Umständen) einen Bankkredit über 1.5€ milionen - 2€ milionen zu bekommen?

Situation:

Ich brauche das Kapital um damit ein Campingplatz zu gründen resp. aufzubauen. Mit den Kosten (1.5 bis 2 milionen €) würde sowohl der Grundstückpreis als auch die gesamten Baukosten gedeckt. Das Camping hätte einen fokus auf Wohnmobil/Wohnwagenstellplätze und keine Saison/Langzeitstellplätze. Angepeilter Jahresumsatz beläuft sich auf 15'230'000€ Brutto. Der Umsatz generiert sich aus der Vermietung der Stellplätze sowie üblichen Campinginternen Wirtschaftsstätten wie Campingshop, Schwimmbad, Fahrradverleih, etc.

Zu mir: Eigenkapital ist in höhe von 250'000€ vorhanden. Einkommen wäre zur Zeit des Projekts natürlich 0€ fix resp. nach dem Bau des Camping abhängig vom Umsatz.

Der Kredit wäre Idealerweise über eine Laufzeit von 20 Jahren, könnte nach Plan aber auch über 10 Jahre getilgt werden.

Businessplan, Bauplan ist alles bereits vorhanden.

Ist es möglich/üblich dass einem eine Bank unter solchen Voraussetzungen einen Kredit in dieser Höhe (~1.5 - 2 Mio €) ausstellt? Falls nicht, welche anderen Finanzierungsmöglichkeiten gibt es?

Aktien, Geld, Kapital, Bank, Beruf, Bilanz, Buchhaltung, Darlehen, Eigenkapital, Finanzen, Finanzierung, firma, Fonds, Gründung, Hotel, job, Kredit, Recht, selbstständig, Steuern, Unternehmen, Urlaub, Gewinn
Wie verhält es sich mit der Ewerbs.m.Rente, wenn...?

Hallo ihr Lieben..

Ich habe ein Problem

Ich war von 2016-2019 in einer Ausbildung, habe diese sehr gut abgeschlossen und bin dann direkt danach krank geworden. Fiel bis 2021 ins Krankengeld und beziehe nun ALG1

Selbst der medizinische Dienst der ARGE stimmt zu, dass ich "zu krank" für das Arbeitsleben bin, und auch (mit hoher Wahrscheinlichkeit) nicht mehr in das Arbeitsleben zurückkehren werde. So viel dazu.

Einen Schwerbehindertenausweis ist beantragt worden. Steht noch aus, wie viel ich bekomme.

Ich lebe mit meinem Partner zusammen.

Nun die Frage(n):

1. Kann ich EM-Rente beantragen? (Über all wird von 5 Jahren Arbeit gesprochen, ich aber nur 3 Jahre Ausbildungszeit habe.) - würde ich demnach überhaupt EM-Rente erhalten?

2. EM wäre in meinem Fall sinnvoll, denn sobald ich ins Hartz 4 falle (was unweigerlich passieren wird) wird das Einkommen, was mein Partner verdient, angerechnet, bzw ich erhalte keine Leistungen mehr und wäre nicht Krankenversichert, was in meinem Zustand fatal wäre. Für eine freiwillige Krankenversicherung reicht aber das Geld nicht aus. Alleine Leben ist in meinem Zustand leider nicht möglich.

Selbst wenn mein Partner nur noch Teilzeit arbeiten würde, (und so die Einnahmen sinken ) oder selbst Hartz 4 werden würde (und das macht ja keiner freiwillig- zumindest wir nicht...) wäre das Geld zu wenig. Aber wir wären beide Krankenversichert... (hoffe ich liege mit der Annahme richtig..)

Wenn wir heiraten würden, sähe es wahrscheinlich nicht besser aus, nehme ich an. Was kann ich tun?

Danke für eure Hilfe.

alg1, erwerbsminderungsrente, Finanzen, Hartz IV, Krankenversicherung, Recht, Angst, Bedarfsgemeinschaft
Kann ich mein Hund wieder haben?

Hallo zusammen... ich schreibe das an dem gleichen Tag, wann wir unserem Hund abgeben sollten...

Also, so war es:

Wir sind (waren...😔) wirklich gute Besitzer von einer Hündin... auf dem Urlaub war sie voll glücklich und alles, wie eine Biene. Wenn wir aber zurück kamen, ging ihr nicht gut. Sie hat irgendwelches fremdes Körper gefressen und wir müssten also als Notfall zum Tierklinik hin.

Erste Abend wartete ich mit meinem Hund in der Wartezimmer und sie hatte Infusion bekommen und Medikamente damit sie das fremde Körper "rauskacken" kann. Ärzte haben Röntgen Bild gemacht, könnte man aber nicht den Körper sehen, sondern nur riesiege Magen. Uns würde gesagt, dass sie vieleicht OP machen würde(~1500€). "Ultraschall müsste man auch machen" sagten die Ärzte. Wir kommen zur Kasse und wir könnte schöne Ziffern sehen!

~630€ für Medikamente, Kontrolle, Ultraschall und Infusion... 50€ Notgebühr auch dazu!!

Nächste Tag kamen wir wieder und OP war keine Frage mehr. Es war ein MUSS. Dieses mal aber 2000€ Kosten fürs OP und rund 500€ für vielleicht das gleiche wie gestern.

Wir haben gesagt, dass wir Kosten übernehmen, wenn Hündin durch Medikamente dieses Körper abnimmt, aber die OP mit 2000€ hat alles geändert...

Wir dachten erst, dass wir uns diese Kosten leisten könnten und deswegen würde da ein Tierheim gerufen und wir müßten Hündin dann dort geben, damit das Tierheim diese OP bezahlen kann.

Natürlich ist es, das wir jetzt dem nicht abholen können... sonst hätten wir diese OP kostenfrei gehabt.

Das alles passierte innerhalb 2 Tage und ich bin voll gestresst und ich fühle mich nicht mehr so gut... ich will meine Hündin zurück haben...

Ich bitte euch... ernste Antworten nur... wäre das möglich??😭😭😭

Finanzen, hund
Ab wann Scheinselbstständigkeit?

Moin zusammen,

Kurze Frage zum Thema Scheinselbstständigkeit:

Ich bin 18jähriger Gymnasiast, Kleinunternehmer und Kleingewerbe treibender. Ich mache neben der Schule die gesamte Telefon-Kaltakquise für einen Berater, und zwar selbstständig. Kommt es zu einem Abschluss, erhalte ich Provision.

Er hat keine Mitarbeiter oder sonstigen Menschen, die mit oder für ihn arbeiten. Ich bin also der einzige. Wir sprechen hier weiterhin von einem monatlichen Umsatz von ca. 20-30.000 € und einer resultierenden Provision für mich von ca. 1.600-2.400€. Ich mache das ganze seit zwei Monaten und werde es vorraussichtlich noch für mindestens 3-4 Monate machen. Es geht also nicht um riesige Beträge oder langjährige Beschäftigung.

Ich wohne mehrere hundert km von dem Berater entfernt, arbeite also nicht in seinem Räumlichkeiten. Ich werde nur in wenigen Fällen von ihm per Rechnung bezahlt. In den meisten Fällen läuft das über einen Zahlungsanbieter (nur, wenn Kunden auf Rechnung und nicht über den Anbieter kaufen). Ich verwende unter 50% meiner zeitlichen Kapazitäten für den Berater, er ist jedoch mein alleiniger "Auftraggeber". Er hat weiterhin weder Kontrolle über meine Arbeitszeiten, noch über meinen Arbeitsprozess. Ich bin da vorkommen frei und muss ihm auch keine Rechenschaft über meine Arbeit vorlegen etc.

Die Frage ist jetzt: besteht hier eine potentielle Scheinselbstständigkeit? Jedes Mal, wenn ein Kunde über Rechnung kauft, kann die Auszahlung meiner Provision nicht über den Zahlungsanbieter stattfinden, sondern muss über Rechnung laufen. Da denken wir beide immer, dass wir Gefahr laufen, dass ich als Scheinselbstständigkeit eingestuft werde.

Ist das nun begründet? Ich weiß, dass ihr hier keine Rechtsberatung geben könnt. Ich freue mich also über eine unabhängige und unverbindliche Meinungsäußerung eurerseits.

Danke im Vorraus und fröhlichen Umsatz

Geld, Rente, Finanzamt, Finanzen, Recht, Selbstständigkeit, Steuern, Unternehmensgründung
MSCI World ETF (ausschüttend) von welchem Anbieter?

Hallo zusammen, ich würde gerne einen ETF-Sparplan auf den MSCI World erstellen. Es soll ein ausschüttender ETF werden. Ich habe mich auch bereits ausführlich mit dem Thema befasst und die folgenden Kandidaten in die engere Auswahl genommen:

Xtrackers MSCI World UCITS ETF 1D (IE00BK1PV551)

HSBC MSCI World UCITS ETF USD (IE00B4X9L533)

iShares MSCI World UCITS ETF (Dist) (IE00B0M62Q58)

Diekt vorweg: Rein von den Werten her finde ich alle drei brauchbar. Wozu mir jedoch etwas das Hintergrundwissen fehlt sind die Anbieter und genau da tue ich mich gerade schwer.

Von den Werten, insbesondere von der Tracking-Differenz her, wäre der Xtrackers mein Favorit, aber da steckt ja letztendlich die Deutsche Bank dahinter, deren Ruf in den letzten Jahren ja doch etwas unter negativer Presse gelitten hat. Ehrlich gesagt hätte ich da ein etwas seltsames Bauchgefühl.

HSBC hat nach meinen Kenntnissen einen neutralen Stellenwert. Hier sind mir während meiner Recherche weder negative noch positive Berichte untergekommen. Allerdings weiß ich leider auch sonst nicht sonderlich viel über HSBC als ETF-Anbieter.

iShares soll nach dem was ich bisher gelesen habe der ungeschlagene "Platzhirsch" beim Thema ETF sein. Daher würde ich diesen ETF fast favorisieren. Allerdings ist der TER mit 0,5 mehr als doppelt so hoch wie bei den beiden anderen Kandidaten, während die Tracking Differenz ebenfalls schlechter ausfällt. Ist die Sicherheit hinter dem Namen diese geringfügig schlechtere Performance wert?

Kann mir hier jemand eine kleine Entscheidungshilfe geben, bzw. bewerten, ob meine Überlegungen hierzu gerechtfertigt sind?

Vielen Dank.

Geldanlage, Aktien, Wertpapiere, Börse, ETF, Finanzen, Fonds, ETF-Sparplan
Einen Mann heiraten der ein Finanzchaot ist?

Hallo, mich würde eure Meinung interessieren. Ich bin knapp ein Jahr mit einem lieben Mann zusammen der um ein paar Jährchen jünger ist als ich. Natürlich sind wir noch in der Verliebtheitsphase aber gefühlsmäßig könnte ich mir vorstellen, für immer mit ihm zusammen zu sein. Er hat schon angedeutet, dass er mich heiraten möchte (was ich noch etwas früh finde) aber ich könnte es mir später einmal vorstellen wenn da nicht dieses "Etwas" wäre....

Ich besitze ein Haus mit großem Grundstück und ich habe ihm angeboten er könne bei mir einziehen was er auch bald machen wird. Er hingegen verdient echt wenig und hat neben Alimenten auch noch Schulden zu begleichen und meistens kauft er Sachen die nicht notwendig wären, so dass er schon auf sein nächstes Gehalt warten muss damit er wieder Geld hat. Für mich unvorstellbar. Ich habe auch kein Spitzengehalt aber mir immer etwas zur Seite gelegt und mir etwas geschaffen.

Was ich schön finde, er ist überhaupt nicht geizig obwohl er so wenig hat. Ganz im Gegenteil, er bringt immer Blumen mit oder tankt mir mein Auto. Das finde ich aufmerksam. Aber er muss immer etwas kaufen und kann sich somit nie etwas sparen. Ich habe dieses Thema schon einige Male angesprochen aber habe nicht den Eindruck er möchte etwas verändern (zb sich einen Job suchen wo er mehr verdient).

Angenommen, ich würde ihn heiraten (mein Herz sagt JA , mein Verstand NEIN) - ich würde natürlich einen Ehevertrag machen - er würde trotzdem lt. Gesetz etwas erben wenn ich früher ableben würde. Ich habe einen kleinen Sohn der aber aus einer früheren Beziehung stammt, den ich als meinen alleinigen Erben einsetzen werde.

Früher hätte ich mir mit so einem Chaoten niemals etwas angefangen aber ich liebe ihn. Ich muss nicht unbedingt heiraten obwohl ich es schön finde.

Geld ist nicht das Wichtigste, aber wenn man so unvernünftig agiert kann man sich nie etwas schaffen. Mit fast Mitte 30 höchste Zeit.

Was ist eure Meinung? Besonders die der Frauen interessiert mich.

Würdet ihr so einen Mann heiraten?

Finanzen, heiraten

Meistgelesene Fragen zum Thema Finanzen