Wie finanziere ich mein Leben?

Zunächst ein paar Infos ich bin 20 und besuche zur Zeit eine schulische Ausbildung mit der ich den mittleren Bildungsabschluss anstrebe und habe mich die Woche an einer Fachoberschule beworben weil ich gerne mein Abitur machen möchte und später mal wenn alles so klappt wie ich es mir vorstelle Soziale Arbeit studieren will.

Im Gegensatz zu anderen habe ich nach der Gesamtschule einen Umweg in Richtung Bildung gemacht da mir privat viel passiert ist bin viel umgezogen blabla aber keine Sorge Straftäterin bin ich nicht;) Noch dazu erwähnen sollte ich glaub ich das ich einmal in der Woche zur Psychotherapie gehe.

Da ich gestern aufgrund ein paar Erkenntnissen endlich zu dem Entschluss gekommen bin das ich ausziehen muss einfach um mit mir selbst klar zu kommen und auch an der Beziehung zu meiner Mom zu arbeiten will ich mich jetzt informieren wie ich das denn machen

Ich bin noch nicht mal 21 und habe schon schulden ( nix großartiges) an denen ich teils Schuld bin teils aber auch nicht

Habe kein wirkliches Einkommen außer etwas BAföG

Meine Mutter verdient als Altenpflegerin nicht viel besonders weil sie auch einen Behindertenschein hat da sie mal Krebskrank war und die Schule bietet einfach keinen Raum für einen Nebenjob zur Zeit

Es ist aber Fakt das ich ausziehen muss/ will.Das Abitur werde ich in Offenbach machen das heisst ich müsste sowie so ausziehen weil ich sonst 2 Jahre 2 Stunden pendeln müsste und das will ich nicht auf mich nehmen müssen ohne Führerschein und Auto...

Wie finanziere ich mein Leben?

Wo finde ich billig eine 1 Zimmer Wohnung

Wen kann man bei sowas fragen stellen welches Amt hilft da?

Liebe Grüße

Arbeit, Finanzen, Abitur
1 Antwort
Kündigung Sparbrief?

Guten Tag,

da ich einen bestehenden Sparbrief kündigen will, habe ich die Kündigungsbedingungen bei der Bank angefragt. Die Bank hat die vertraglichen Kündigungsmöglichkeiten ausgeschlossen, akzeptiert jedoch eine Kündigung unter folgenden Bedingungen (Zitat aus dem Brief der Bank)

"-es muss ein unvorhersehbares Ereignis eingetreten sein und es dürfen keine weiteren liquiden Mittel vorhanden sein.

Wenn diese Punkte zutreffen, schicken sie Kündigungsschreiben und Unterlagen die die wirtschaftliche Notlage belegen an ".."

-Erklärung und Nachweis des Sachverhalts (Nachweis über eingetretene Arbeitslosigkeit)

-Giro-Kontoauszüge der letzten vier Wochen."

Die og. Ereignisse (keine liquiden Mittel+aktuelle Arbeitslosigkeit treffen zu)

Aktuell befinde ich mich in der Zeit zwischen Ausbildung und Studium und habe mir nun von meinem Ersparten Wohnungseinrichtung gekauft.

Nun zu meinen Fragen

  1. Hat die Bank Anspruch auf meine umgeschwärzten Kontoauszüge (Alle Empfängerdaten und Geldbeträge) ?
  2. Könnten meine höheren Ausgaben (für Wohnungseinrichtung) in den letzten vier Wochen zu einem Problem führen bzw. kann die Bank mein Kaufverhalten negativ auslegen?
  3. Wie lange würde sich der Küdigungsprozess hinziehen? Da ich ja aktuell Arbeitssuchend bin und keine Liquiden Mittel habe, können sie ja keine ewige Frist setzen oder ?

Vielen Dank für jede Hilfe

LG

Bank, Finanzen, Kündigung, Kündigungsrecht, Vertrag, Vertragsrecht
1 Antwort
Darf Arbeitgeber letztes Gehalt per Scheck bezahlen?

Folgendes.

Ich habe eine neue Arbeitsstelle begonnen, leider hielt die Freude nicht lange an und das Arbeitsverhältnis endete 4 Wochen später. Das erste Gehalt wurde ganz normal überwiesen. Nun wartete ich auf das letzte Gehalt. Es kam nicht

Auf Aufforderung nannte der Arbeitgeber als Grund nicht zu überweisen, ich hätte im Vertrag unterschrieben das letzte Gehalt abzuholen per Scheck. Leider hatte er Recht und ich habe das unterschrieben vor Freude über einen neuen Job, obwohl vorher steht das Gehalt wird überwiesen. Kommt er nun damit durch? Ich hätte dem nicht zugestimmt, nur das Thema Kündigung geht man nicht genau bei einer Anstellung durch. Nun warte ich bereits seit 15. Und kann keine Schecks durch Online Banking tätigen, zumal ich gehört habe dies dauert nochmal 10 Tage. Ist es erlaubt, dass ich falsch ich jemand finde den ich den Scheck anvertrauen würde, ich noch länger warte? Man einigt sich schon auf die Zahlung am 15. Und nun ist bald der 25. Und ich soll weitere bis 10 Tage warten? Gibt es keine anderen Möglichkeit. Der Arbeitgeber reagiert auf freundliche Bitte nicht. Und er hat doch sonst auch überwiesen. Ich brauche nur dringend das Geld aber will mir nicht alles gefallen lassen, zumal der Lohn nicht vollständig ist und mit einer Abholung gebe ich doch auch der nicht vollständigen Zahlung recht.

Geld, arbeitgeber, arbeitsrecht, Finanzen, gehalt, Lohn, Scheck
2 Antworten
Mit 15 ausziehen?

Hallo Leute,

Also ich bin 15 wohne inzwischen nur noch mit meinem Stiefvater und meiner Mutter zusammen.

Ich habe zwei Schwestern-inzwischen erwachsen- die ausgezogen sind die eine schon mit 17 aus leider allzu ähnlichen Gründen wie ich :(

Seit dem ich nur noch als einziges Kind da war, hatte meine Mutter echt eine schlimme Zeit aus der wir ihr- auch mein Stiefvater- nach besten Kräften rausgeholfen haben.

Nun in letzter Zeit( seit ungefähr 1 Jahr)hat sich das Familien leben doch verschlechtert.

Ich habe angefangen mit Muskelaufbau und esse dementsprechend auch mehr (von 55 auf 73kg) doch meine Eltern wollen mich einfach nicht weiter unterstützen.

Wir reden inzwischen nicht mehr miteinander und wenn dann nur das Nötigste.

Wir streiten uns auch nur wegen den kleinsten Kleinigkeiten wo mein Stiefvater dann auch öfters auch Mal rot sieht(wenn ich wütend geworden bin), mir hinterher rennt und mich schlägt.. Daraufhin reden wir tagelang kaum miteinander und meine Mutter muss immer die "Fronten glätten" was mir auch sehr leid für sie tut, doch manchmal habe ich das Gefühl, dass mein Stiefvater das Kind spielt und ich wegen jedem, wirklich jedem Scheiss auf ihn zukommen soll.

Nun jz nachdem mein Stiefvater mich Mal wieder geschlagen hat nachdem ich ausgerastet bin und gegen die Tür getreten habe, sagte mir meine Mutter, dass ich mich unbedingt ändern muss und nicht mehr so egoistisch sein.. Ansonsten soll ich zu meinem leiblichen Vater ziehen, was ich auf gar keinen Fall machen werde( wirklich bevor ich zu ihm ziehe, ziehe ich ins Jugendheim), da ich alles daran setzte nicht so zu werden wie er, oder ins Heim gehen soll.

Ich weiß leider wirklich nicht wie ich mich so ändern kann, dass meine Eltern nicht immer wütend auf mich sind

An der Stelle muss ich sagen, dass ich mich seit einem halben Jahr circa mit Persönlichkeitsentwicklung befasse, was mir wirklich sehr viel neue gute Freunde gebracht hat, aber mit meinen Eltern hat es mir nicht weitergeholfen.

Oder muss ich doch ausziehen, obwohl ich es eigentlich wirklich nicht will??

Ich hoffe auf baldige Hilfe

Lg

Finanzen
1 Antwort
GEZ Zwangsvollstreckung, wie wird es ablaufen?

Hallo zusammen,

ich war über längere Zeit im Urlaub und bei meiner Rückkehr fand ich nun einen Brief, der besagt, dass ich über 200 Euro Gebühren nachzahlen muss und wenn, Zitat, ich „diesen offenen Gesamtbeitrag nicht unverzüglich zahle, mit Mahn- und Vollstreckungsmaßnahmen zu rechnen ist“

Außerdem steht dort:

“dieser Festsetzungsbescheid ist ein vollstreckbarer Titel. Er wird im Wege der Zwangsvollstreckung (Pfändung des Einkommens (!!), Kontopfändung oder Sachpfändung) durchgesetzt, wenn der festgesetzte Betrag nicht gezahlt wird“.

Das macht mir Sorgen! Heißt das, dass mein Konto schon gepfändet ist oder kriege ich da nochmal extra Bescheid, sollte es soweit kommen? was mich stutzig macht: nirgendwo steht ein Datum bis wann genau ich nachzahlen soll. Heißt unmittelbar am selben Tag oder wie kann man das verstehen?

Anbei die Frage: die GEZ hatten NIE eine Einzugsermächtigung über mein Konto, da meine Mitbewohnerin den Beitrag für uns beide immer zahlt (ich gebe ihr natürlich regelmäßig meinen Anteil). Ist eine Kontopfändung dann überhaupt so ohne Weiteres möglich?

Und noch etwas: für meine Wohnung zahle ich den Beitrag schon regelmäßig über besagte Mitbewohnerin. Jedoch habe ich es aufgeschoben die GEZ zu informieren... das heißt die Rechnung müsste eigentlich nichtig sein, da die gewünschten Beiträge immer gezahlt wurden. Daher die Frage: wenn nun etwas gepfändet werden sollte, bestünde die Möglichkeit dass die GEZ mir das zu unrecht Gepfändete zurückerstattet?

Es ärgert mich, aber ich war in einer sehr stressigen Lebensphase und habe die „Nebensache“ mit der GEZ immer aufgeschoben... daher nun der Schock. Ich werde denen heute umgehend die GEZ-Nummer zuschicken. Die Frage ist nur, wie es bis zur Bearbeitung meines Falles aussieht...

Danke für eure Beiträge!

Bank, Finanzen, Gerichtsvollzieher, Pfändung, Steuern, Wirtschaft, GEZ-Gebühren
1 Antwort
Welche möglichkeiten nach Trennung - Haus?

Vor 5 Jahren habe ich mit meinem Ex-Partner ein Haus gekauft. Ein halbes Jahr später haben wir uns getrennt. Da ich damals keine Schlamm Schlacht wollte. Habe ich ihm erlaubt im Haus wohnen zu bleiben, wenn er dafür die Kosten über nimmt. Ich habe auch alle Möbel die von dem Darlehen gekauft wurden dort gelassen. (obwohl ich dort eigentlich selber wohnen bleiben wollte.) Das hat er auch gemacht. Die Bank lässt mich aber nicht aus den Verträgen raus, weil er zu wenig verdient. Ich wollte das er mit seinen Eltern spricht das sie die Bürgschaft über nehmen und ihm dann meinen Anteil über schreiben. Das wollte er nicht. Dann hat er noch heimlich die Schlösser ausgetauscht das ich nicht mehr rein kann. Ich habe das gedulded weil er die Rechnungen bezahlt. Habe ihm aber immer wieder den Vorschlag gemacht das auch ich das Haus und die Kosten übernehme. Das will er aber nicht. Vor ein paar Wochen musste ich für ihm unterschrieben das er die Tilgungsrate sinken kann. Weil es für ihn allein schwer ist mit der Finanzierung. Nun ich bin mittlerweile Selber verheiratet und habe 3 Kinder. Wir benötigen dringend einen größeren Wohnraum. Da er das Haus nicht aufgeben will wollen wir nun selber Bauen. Ich möchte also gerne die altlasten ablegen. Gibt es eine Möglichkeit das ich trotzdem aus dem Darlehensvertrag raus komme? Ums Geld geht es mir auch gar nicht wirklich.

Jetzt hat er seit 2 Tagen eine Freundin die auch promt mit 2 Kinder, einem Hund und wohlgemerkt 7 Katzen da eingezogen ist. Ohne mein Wissen und meiner Erlaubnis. Auch wenn er aktuell bezahlt bin ich ja immernoch zu 50 prozent Miteigentümer. Ich muss doch da Rechte haben. Ich will später nicht für den Schaden welche die 7 nicht Stubenreinen Katzen da hinterlassen verantwortlich sein. Kann ich da was machen? Und welche Möglichkeiten gibt es da raus zu kommen? Aus den Darlehensverträge. Würde mir eine Teilversteigerung sehr schaden finanziell?

Finanzen, Immobilien
2 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Finanzen