Neuer Dispokredit bei meinem Postbank Konto?

Hey Leute!!! Ich bin schon seit über 10 Jahren bei der Postbank und mittlerweile 22. Jetzt ist mir vor paar Tagen aufgefallen, dass ich ins Minus gehen kann. Und zwar hab ich das "Giro Plus", welches vorher ein "Giro Start Direkt" war und dort konnte ich maximal eine oder zwei kleine Abbuchungen ins Minus gehen. Und auch nicht ohne Guthaben Geld überweisen. Da ich schon seit November 22 bin, finde ich es komisch, dass ich erst jetzt offiziell ohne Guthaben Geld überweisen kann und ins Minus gehen kann. Erst vor 1-2 Wochen habe ich eine Nachricht auf mein Konto bekommen, dass die Zinsen für eine "vorübergehende Überziehung" sich scheinbar erhöht haben. Aber ich hab doch gar keinen Kredit sozusagen aufgenommen oder sonst irgendwas verändert? Auch finde ich komisch, dass ich nur einmal im November letzten Jahres diese Kontoführungsgebühr in Höhe von 5,69€ bezahlen musste, obwohl das ja eigentlich für dieses Konto oder bzw. ab diesem Alter jeden Monat abgebucht werden müsste. Und ich bin momentan nicht in der Schule oder arbeiten. Und ich weiß nicht, wie das mit dem Minus bei Abbuchungen ist, weil meine letzte Lastschrift mit unzureichender Deckung war vor ein paar Tagen, da wurde dann trotzdem nicht abgebucht, da ich zu wenig Geld aufm Konto hatte, obwohl ich ja eigentlich ins Minus gehen kann. Kann mir jemand auf meine Fragen Antworten geben und mir weiterhelfen?? Danke schonmal :)

Dispo, Dispokredit, Girokonto, Postbank, Überziehung
Ist mein Konto gesperrt/Wie viel Geld bräuchte ich zum entsperren?

Hallo,

Folgende SItuation: Ich war gestern im Supermarkt und wollte bei einem Einkauf für 4 Euro mit Karte bezahlen. Dann kam nach der Pineingabe etwas wie "Fehler, Karte nicht erkannt". Nun weiß ich nicht, ob es am Gerät, meiner Karte oder meinem Konto lag. Ich habe jedenfalls vor morgen zur Bank zu gehen mit meinem bar erspartem, was ca. 595€ sind in der Hoffnung, dass es reicht die Negativzahlen meines Kontos zu begleichen (falls es das ist). Ich bin bei der Sparkasse in meiner Elternstadt gemeldet, studiere aber in einer anderen Stadt im selben Budnesland (weshalb ich bei Abhebung auch nie mein Guthaben sehe). Ich hatte diese Situation bereits zweimal, doch da ging die Karte dann nicht und zeitgleich hatte meine Sachberaterin bei meinen Eltern angerufen und gesagt, dass mein Konto sehr im Minus ist und deshalb die Bank das Konto sperren lies. Die Gründe die ich mir denke:

  • Karte oder Gerät ging nicht richtig (was wohl extrem unwahrscheinlich ist)
  • Mein Konto wurde gepfändet, da ich in meinem ersten Studienjahr nicht wusste, dass ich GEZ zahlen musste (ich lebe normalerweise in einem Studentenwohnheim, dass jedoch nicht offiziell als WG zählt und somit jeder zahlen muss, es hatte zwar eine Person für alle GEZ bezahlt, die ist aber ausgezogen ohne dass ich es wusste), jedoch das normalerweise abgeklärt und gezahlt wurde. Und ich bekam den normalen GEZ-Brief für Mai auch an die Adresse meines Elternhauses (wo ich seit Ende letzten Jahres wegen Corona bin und das ja auch der Grund war, warum ich die anderen Briefe nicht bekam, somit müsste die LMA ja wissen, wo der Brief hinkommen sollte), somit hätte ich ja den Pfändungsbescheid ebenfalls hierher bekommen müssen.
  • Mein Konto wurde gesperrt. Allerdings hab ich am Wochenende etwas für 60 Euro per Lastschriftverfahren online bestellt (Per Paypal) und da die Transaktion geklappt hatte. Also müsste es ja ziemlich random sein, dass mein Konto genau nach einer 60 Euro Paypal-Transaktion so ausgereizt ist, dass es für einen 4 Euro Einkauf nicht mehr reicht.

Das eigentliche Problem, dass ich habe ist, dass ich eigentlich mein Sparbuch suchen wollte und damit auf die Bank gehen, um das (Im Falle der Sperrung) fehlende Geld direkt aufs Konto zu holen. Allerdings weiß ich nicht wo meine Eltern das haben, ich habe das halbe Haus auf den Kopf gestellt und ich würde es gerne alleine regeln ohne dass jemand davon was mitbekommt. Meine Frage ist jetzt, ob es wahrscheinlich ist, dass meine 595 Euro in Bar reichen würden? Oder was man da sonst machen könnte ohne Sparbuch? Ich weiß auch nicht, wie hoch mein Dispo ist oder was da vereinbart wurde, ich bekomme lediglich 250 Euro Kindergeld und ~170 Euro Halbwaisenrente von meinem Vater auf das Konto überwiesen falls es hilft dadurch den maximalen Dispo zu ermitteln, gehen wir einfach mal vom schlechtesten aus. Hat da jemand einen Rat? Wie gesagt, ich gehe morgen früh eh zur Bank, ich möchte es nur am besten sofort regeln können und dann nicht dumm da stehen:/

Überweisung, Geld, Bank, Dispo, Dispokredit, ec-Karte, Finanzamt, Konto, paypal, Sparkasse, Dispositionskredit, Paypal Zahlung
Dispokredit oder Kleinkredit in Höhe von 200 - 300€ bei der Sparkasse?

Wunderschönen Guten Tag,

Meine Frage wäre, ich bin erst seit kurzem Arbeitslos (letzten Monat Antrag auf ALG II eingereicht) und wollte fragen ob man als Arbeitsloser einen Despokreit oder klein Kredit in Höhe von 200 - 300€ bei der Sparkasse bekommen kann.

Momentan ist meine Situation sehr schwierig, ich sollte letzten Monat mein Anteilt mit dem meines Vaters (Bedarfsgemeinschaft) erhalten, allerdings hat mein Vater davor einen Vorschuss genommen ohne Absprache mit mir etc. nun wurde es von meinem Geld anteil abgerechnet und sitze nun mit kompletten Rechnungen auf der Back.

Meine Vorherige Situation war so, ich habe schon seit 1 Jahr seit dem erreichen meiner volljährigkeit keinen Anspruch mehr gehabt auf das ALG II da ich seitdem auch früher Probleme hatte mit meiner Aufenthaltserlaubniss, da ich mit 1 1/2 Jahren nach Deutschland kam (meine Oma mich aus Russland von meiner Mutter zu meinem Vater nach Deutschland gebracht hat) hatte mein Vater nicht gewusst das er sich um den Aufenthaltstitel um mich kümmern musste am anfang.

Nun den seit der Volljährigkeit kann ich nun meine Dokumente jetzt beantragen etc. nun habe ich seit letzten Monat einen Vorläufigen Pass erhalten und den Originalen Ende März.

Da nun mein Vater diesen Vorschuss genommen hat bin ich auf das Geld vom Arbeitsamt sehr angewiesen solange ich noch auf Job suche bin da ich sehr gute hilfe von meinem Betreuer und vom Arbeitsamt erhalte.

Da dieser Vorschuss nun von meinem Geld abgerechnet wurde kann ich meine Rechnungen nicht zahlen obwohl ich mit dem Geld gerechnet habe, da wäre mir in den Sinn gekommen meine Bank (Lzo) um einen kleinen Despo/kredit zufragen da es dann ende dieses Monat sofort abgerechnet werden kann.

Wäre dies Möglich oder brauch ich mich garnicht erst bemühen es nachzufragen?

Bitte um Antwort...

Mfg Serii

Arbeitslosigkeit, Bank, Dispo, Dispokredit, Kredit, Sparkasse
Kann ich mit einem Schufa-Basisscore von 94,25 % einen Dispositionskredit bekommen?

Guten Tag,

vor kurzem habe ich ein neues Girokonto bei der Consors eröffnet. Darüber soll künftig mein gesamter Zahlungsverkehr laufen. Mich hat etwas stutzig gemacht, dass ich nicht sofort einen Dispositionskredit erhalten habe, obwohl ich diesen mit beantragt hatte. Naja jetzt habe ich mir mal eine Schufa auskunft geben lassen und ich habe einen Basisscore von 94,25% was laut tabelle ein zufriedenstellendes bis erhöhtes Risiko bedeutet.

Ist das nun schlecht oder nicht?

In der Auskunft stehen nur allgemeine Dinge wie Girokonto, Abschluss eines Kreditkarten und Handyvertrages. Also nichts negatives. Ich weiß auch gar nicht wieso ich ein erhöhtes Risiko darstellen sollte, da ich Beamter bin und monatlich ein gutes und gesichertes Einkommen habe.

Kann dieser Score einen Dispositionskredit behindern? Nicht dass ich ihn unbedingt brauche, aber er soll eben als Sicherheit dienen.... Bei Consors habe ich angefragt und eine Standardrückmeldung bekommen. Sollte ich nicht direkt nach Kontoeröffnung einen Dispo erhalten kann ich diesen nach dreimaligem Gehaltseingang beantragen. Ich mache mir jetzt etwas sorgen, dass meine SCHUFA das behindert, obwohl nichts negatives drin steht und ich daher auch nicht weiß wie dieser Score zustande kommt.

Vielen Dank für Eure Antworten.

Liebe Grüße

Franke

Bank, Dispo, Finanzen, Girokonto, Hilfe, Kredit, rechnung, Schufa, Zahlungsverkehr
Darf die sparda Bank den Dispo erhöhen und senken wie sie will?

Hallo! Ich hoffe sehr hier Hilfe zu bekommen. Das Konto meiner Freundin, mit der ich seit 4 jahren zusammen Wohne, dient als Haushalts-bzw Lohnkonto. Das heißt jeden Monat kommen beide Löhne auf dieses Konto und Miete und sonstige Fixkosten werden davon abgebucht. Nun sind wir in die blöde Lage gekommen unseren Disporahmen völlig auschöpfen zu müssen (7000 Euro). Wir erhielten weder einen Brief noch einen Anruf dass dies ein Problem sei. 2 Monate lang kam unser Lohn, es wurden unsere Rechnungen bezahlt und jeden Monat sind wir ca. 200 Euro runtergekommen. Plötzlich schreibt der Kotoauszugautomat dass der Dispo auf 6000 Euro gesengt wurde und keine Auszahlung möglich sei. OK.echt hart aber wir haben zusammengebissen und 2 Wochen keinen Cent gehabt. Neuer Monat, neue Überaschung. Wir haben weder Pfändungen noch sonstiges. Keine Schufa-Einräge...nichts! Und auch kein Schreiben der Bank. Als wir am 5.diesen Monats am Automaten standen hieß es wieder: keine Auszahlung möglich!!! Der Kontoauszug verriet uns auch den Grund. Die Bank hatte nun den Dispo um weitere 1400 Euro gekürzt und geschrieben dass wir die Differenz(1400!!) Euro schnell ausgleichen sollen. Jetzt haben wir keinen Cent nichts zu Futtern und die Fixkosten sind auch zurückgegangen. Der Hammer!! Meine Frage: Darf eine Bank ohne Rücksprache den Disporahmen nach belieben erhöhen und senken? LG

Dispo, Dispokredit, Kredit

Meistgelesene Fragen zum Thema Dispo