Tipps für Studenten ab 30?

Hallo,

ich und mein Ehemann haben einen wahrscheinlich ungewöhnlichen Schritt gewagt: wir haben uns beide für ein Studium entschieden mit 30: er im Bereich Informatik und ich im Bereich Kommunikationsdesign. Leider haben wir kaum Erspartes und auch unsere Familien können uns absolut nicht unterstützen (was wir natürlich auch nicht verlangen wollen).

Jetzt hat mein Mann zuvor eine schulische Ausbildung und eine Fortbildung absolviert und kann aus gesundheitlichen Gründen nicht in dem Bereich arbeiten. Ich habe zuvor zweimal gewagt zu studieren, war aber auch vorbelastet und habe jeweils nach dem ersten Semester abbrechen müssen.

Wir haben jedoch nun unsere Bereiche gefunden, haben vorher Praktikas absolviert und auch in unseren Bereichen gearbeitet, um sicher zu gehen das wir das wirklich wollen. Wir wissen, dass unsere Situation nicht ideal ist, aber wir wollen es durchziehen.

Wir arbeiten neben dem Studium soviel wie wir können aber haben einen Nettogehalt von 1200 Euro zusammen. Dabei wohnen wir auch in Stuttgart und die Mieten sind leider nicht sehr erschwinglich. Wir sparen wo wir können aber manchmal müssen wir sogar beim Essen einsparen.

Ich wollte mich hier gerne mal erkundigen, ob ihr für uns Tipps habt, wie man womöglich trotzdem sparen kann und ob es Möglichkeiten der Förderung gibt. Bafög bekommen wir vermutlich nicht mehr und ein Kredit wollen wir vermeiden.

Wir sind sehr dankbar für die Chance und wollen trotz der finanziellen Hürden dran bleiben.

Vielen Dank!

Studium, Student, Geld, BAföG, Hilfe, Studentenjob
Ich bin US-Staatsbürger und teil-zeit freiberufler, muss ich Steuern zahlen in US?

Guten Tag, ich bin 22 jahre alt, voll-zeit student, ich bin deutscher und wohne schon immer in Deutschland. Bin aber in den USA geboren, und habe da nur 3 monate gelebt. Meine US Staatsbürgerschaft habe ich noch.

Jetzt ist es so, neben mein studium biete ich Leuten Grafik Design Services an unter der Freiberufler Reglung in Deutschland, also ich darf nur service anbieten und habe auch keinen betriebsnahme aber bin als Person serviceanbieter. Mein einkommen hiervon ist ca. 600€, als sehr weit unter der 8000€ wo man in Deutschland Steuen zahlen muss. Die mehrwersteuer brauch ich auch nicht an zu rechnen.

Wegen der FATCA bracuht man bis einem betrag von 100000$ keine Steuern zu zahlen aber nur Einkommen zu melden. Aber jetzt lese ich auch etwas über "Self-employment" taxes. Die Grenze liegt wohl bei 400$ schon. Habe ich also gerade so überschritten. Man muss jetzt steuern zahlen so mit man Social Security und Medicare bekommt. Aber als Deutscher brauche ich das doch gar nicht, ich wohne auch noch zuhause und bekomme das von Deutschland über meine Eltern.

Übersehe ich irgendwas, was in meiner Situation anders ist? Gibt es eine andere regel für freiberufler in Deutschland wenn es um Steuen in den USA geht?

Also Steuern angeben muss ja so oder so, aber es ist für mich unlogisch das ich Steuern zahlen müsste mit so wenig Einkünfte.

Hilfe ist sehr willkommen, danke schon mal!

Student, Freiberufler, Steuern, USA
Was beachten wenn man mit Musikproduktion Geld verdient, obwohl es Hobby ist?

Hey,

ich mache seit ein paar Jahren als mein Hobby Musik und habe da ehrlich gesagt auf gar nichts geachtet. Für mich war es immer nur ein Hobby. Dann habe ich vor ein paar Jahren vllt 1-2 mal im Jahr eine Auszahlung von 100-200 Euro bekommen. Insgesamt kam ich noch nie höher als vllt 1300 Euro im Jahr. Habe da auch keine Buchführung gemacht oder sonstiges. Gleichzeitig bin ich aber Ingenieur-Student.

Was muss ich tun, wenn ich nach meinem Studium eine Vollzeitstelle als Ingenieur angehen will, jedoch eben diese kleinen geringen Nebenverdienste in der Musik mache, obwohl es einfach nur ein Hobby ist? Dieses Jahr rechne ich vllt mit 2000 Euro. Ich beziehe aber auch Bafög & habe die ersten 3 Monate als Hiwi gearbeitet für 250 Euro. Mir wurde immer gesagt, dass mein Nebenverdienst zu gering sei, weshalb ich mich wohl nirgendwo anmelden müsste, weil ich eh keine Steuern zahlen muss auf so wenig Geld. Ich habe jetzt so viel recherchiert im Internet und einfach wirklich NICHTS finden können, was auf meine Situation zutrifft... Wie ist das außerdem mit der Krankenversicherung?

Achja und ist es schlimm, dass ich mein Hobby nirgendwo angemeldet habe als freiberufliche Tätigkeit? Ich habe es nie betrieben, um Gewinne einzufordern, mache aber sogesehen auch keine Verluste. Deshalb hab ich keine Ahnung ob das unter Liebhaberei fällt oder nicht. Was wäre wenn ich es jetzt anmelden möchte? Was gebe ich als Datum an beim Start der freiberuflichen Tätigkeit? Da ich im November ein Release bei einem größeren Label hatte brauche ich dringend eine Steuernummer, damit ich eine Rechnung stellen kann, um das Geld zu bekommen. Die machen mir da auch etwas Druck dahinter. Jeder Verdienst davor kam aus dem Ausland, wobei ich hier keine Rechnungen stellen musste, sondern es wurde mir einfach überwiesen.

Ich wäre euch unfassbar dankbar, wenn mir jemand eine "Anleitung" geben könnte, was ich tun soll und wie ich das tun soll. Gleichzeitig wäre ich um Begründungen sehr erfreut! Vielen Dank<3

Student, BAföG, Finanzamt, Freiberufler, Steuern
Bafög + Minijob + Selbstständig?

Guten Mittag liebe Mitglieder von Finanzfrage,

ich habe eine (wichtige) Frage zu der Bafög Anrechnung, Näheres siehe unten:

Mein Bafög Zeitraum ist 10/2020 bis 09/2021.

Ich habe bis jetzt auf geringfügiger Basis gearbeitet und vom 01.10.2020 bis einschließlich 30.04.21 2089€ verdient.

Nun habe ich den Job gekündigt und fange zum 01.05. einen neuen Job (ebenfalls geringfügig) an und verdiene da 200€ monatlich (stud. Hilfskraft). Kurzfristig wurde mir eine neue Stelle in der Lernförderung an einer Schule angeboten, allerdings auf Honorarbasis, ich wäre also selbstständig und würde hier 20€/h verdienen, also 640€ im Monat. Da diese schon allein für die Erfahrung und den Lebenslauf sehr sinnvoll ist, habe ich natürlich zugesagt.

Nun ist die Frage, inwiefern mir das Gehalt der beiden Jobs beim Bafög angerechnet wird, da es ja einerseits eine selbstständige Tätigkeit, als auch ein Job auf geringfügiger Basis ist.

Insgesamt arbeite ich 13std/Woche (5 als Hilfskraft, 8 in der Lernförderung) und wäre immer noch hauptsächlich Student.

Ich kriege momentan 744€ Bafög (ohne Kranken- u. Pflegeversicherung). Da ich mich als selbstständiger demnächst studentisch krankenversichern lasse, bekomme ich noch ca. 100€ mehr Bafög, also ca. 850€.

Über den Bafög Zeitraum würde ich Folgendes verdienen:

01.10 - 30.04.21 = 2089€

01.05. - 30.09 = 4200€ (5x 640 + 5x 200€)

Also insgesamt 6289€, eventuell auch nur 5649€, also 524€ oder 470€ pro Monat, wenn man dass durch 12 nimmt.

Wie viel würde mir da vom Bafög abgezogen werden? Ich bedanke mich schon mal für jede hilfreiche Antwort und jeden hilfreichen Tipp :)

Liebe Grüße

Yoshi

Studium, Student, BAföG, gehalt, geringfügige Beschäftigung, Minijob, selbstständig, Selbstständigkeit, Steuern, Lehrer
Wie viel darf man als Student, Selbständiger und Minijober verdienen?

Hallo,
ich mache mir gerade viele viele Sorgen, denn ich studiere und bin seit 3 Jahren gewerbetreibender (1-2std/woche) aber seit 4 Monaten habe ich einen 10std/Wochen Minijob erhalten.
Vor dem Minijob war ich bei der Krankenkasse als Student eingestuft und 1-2 std/ Woche als selbständig. Kosten 100€ im Monat. Weil die Selbständigkeit nicht wirklich gut läuft von 0€-10€ im Monat habe ich nach einem Minijob gesucht und habe eins vor 4 Monaten gefunden 450€.

Wie sieht es denn jetzt aus? Soll ich der Krankenversicherung das mit dem Minijob mitteilen oder nicht? Ich verdiene zwar selten aber ab und zu über 450€ oder ist das für die Krankenkasse nicht Relevant? Steuererklärung usw. ist mir egal, weil ich muss das eh machen die wissen alles, die Frage ist nur wegen der Krankenkasse. Ich möchte nämlich weiterhin als Student eingestuft werden und meine Selbständigkeit behalten, weil ich das Minijobgeld genau darin investieren will.

Muss der Minijob Arbeitgeber das mit dem Gewerbe wissen? Er weiß es nämlich nicht, weil ich es vergessen habe zu sagen.

Zusammengefasst, Studium, 8std minijob 1-2 Gewerbe, wer muss es wissen? was passiert wenn ich mal mehr als 450€ verdiene bin ich dann nicht mehr als Student (eingestuft)? Und wer muss alles über diese Beschäftigungen wissen?

Wie man lesen kann bin ich leicht überfordert, ich will weder den Minijob verlieren noch mein Gewerbe aufgeben

Vielen Vielen Dank an alle

Studium, Student, arbeitnehmer, Gewerbe, Krankenversicherung, Minijob, Steuern, Studentenjob

Meistgelesene Fragen zum Thema Student