Welche Steuerklasse habe ich als Studentin in einem Hiwi-Job?

1 Antwort

Da Du eine HiWi Stelle annimmst, ist es vermutlich an der Uni udn die nehmen Studenten nicht, oder nur im Ausnahmefall, als MiniJob.

Für Dich gilt als Single ohne Kinder St.-Kl. I, rel. entweder -, oder rk, oder ev.

Sehe gerade: befristet geringfügige Beschäftigung.

Dann trägt der AG die Soz. Vers. pauschal.

Du kannst die Steuer ID hingeben, dann gibt es kein Risiko, dass Dir die pauschale Lohnsteuer von 2 % belastet wird.

Frau Studentin, ich Angestellter: Einkommensteuererklärung beide zusammen oder sie separat?

Hallo liebe Experten,

ich bin gerade dabei meine Einkommensteuererklärungen der vergangenen Jahre aufzuarbeiten und benötige einen Rat von Ihnen. Es geht dabei um meine Ehefrau. Sie studiert seit 2014 MBA und wird dieses Jahr mit dem Studium fertig. Das Studium beinhaltete unter anderem solche finanzielle Belastungen wie: Studiengebühren (inkl. Verwaltungsgebühren) ca. 7500EUR, sowie Auslandssemster ca. 8000EUR. Sie hat kein Einkommen, Steuerklasse 5. Ich habe entsprechend Steuerklasse 3. Mein Jahresgehalt ca. 55t. Und nun zur Frage: Soll ich Sie bei der zusammenveranlagten Steuererklärung jetzt mitberücksichtigen oder ist es besser, wenn Sie nach dem Studium beim Arbeitsbeginn im ersten Jahr Ihre Studiumaufwendungen bei der Einkommenssteuererklärung selber einreicht? Ich bin leider ganz neu auf dem Gebiet und bitte um Rücksicht)) Herzlichen Dank und freundliche Grüße!

...zur Frage

Keine Lohnsteuer bezahlt - warum?

Ich war drei Monate im Einzelhandel als Aushilfe tätig, während meines Studiums. Die Wochenarbeitsstunden lagen immer so bei 20. Ich erhielt am Ende des Monats unterschiedlich hohe Beträge, da ich nach Stunden bezahlt worden bin. (zw. 554EUR-733,60EUR) Ich habe auf meiner abschließenden elektronischen Lohnsteuerbescheinigung keinerlei Einträge unter Lohn&Kirchensteuer, sowie Soli. Zahlte aber RV KV AV. Ich bin Steuerklasse I.

Aus welchem Grund ist das so? Nach meinem Denken, war es immer so, dass ich zunächst (wenn man über 400 EUR verdient) Lohnsteuer zahlt und wenn man nicht über 8004EUR/Jahr kam, bekam man seine Lohnsteuer wieder. Warum musste ich dieses mal keine Lohnsteuer zahlen?

...zur Frage

Netto vom Brutto bei Freiberuflern Steuerklasse 1 errechnen?

Hallo!

Ich wäre sehr dankar, wenn mir jemand die Rechenwege erklärt, wieviel einem Freiberufler nach Abzug der Steuern und (durchschnittlichen) Sozialleistungen etwa verbleiben, und zwar:

* bei Steuerklasse 1, ledig, 30 Jahre, keine Kinder, keine Kirchensteuer, gesetzlich krankenversichert, rentenversichert, kein Gewerbe sondern freiberuflich Lehrkraft auf Honorarbasis.

* Gesetzt einen Stundenlohn von 35 €, fünf Mal die Woche á 4 Stunden = 2800/Monat bzw 33600/Jahr (bereits Krankheitstage und Urlaub inbegriffen).

* Falls möglich, einbezogen notwendiger zusätzlicher Versicherungen mit realistischem Mindestbetrag (private und berufliche Haftpflicht, Arbeitslosenversicherung, Pflegeversicherungen...).

Ich weiß leider nicht, welche Steuern zu wieviel Prozent (Einkommenssteuer? Solidaritätszuschlag? Noch was?), und welche Sozialleistungen zu welchem Satz (Krankenversicherung, Rentenversicherung, Pflegeversicherung, Arbeitslosenversicherung, Haftpflicht?) überhaupt anfallen... Auch weiß ich nicht, welche dieser Versicherungen vom Gewinn abzuziehen sind, ehe dieser dann versteuert wird.


Über eine Erklärung mit kurzer Beispielrechnung wäre ich sehr sehr dankbar!

...zur Frage

Studentin einmalige Rechnung von 400€, Steuernummer nötig?

Hallo zusammen, Ich bin Studentin und habe einmalig in einem Museum für 3 Tage ausgeholfen und soll nun insgesamt dafür eine Pauschale von 400€ bekommen. Da ich eine Rechnung stellen soll, stellt sich mir die Frage ob ich eine Steuernummer benötige? Außer meinem Hiwi-Job mit 144€ monatlich sind das meine einzigen Einkünfte, sodass ich unter dem Steuerfreibetrag im Jahr bleibe.

...zur Frage

Neben Festanstellung dazuverdienen: Wieviel % Steuern habe ich zu erwarten?

Hallo,

leider bin ich komplett neu auf diesem Gebiet und habe keine verlässliche Antwort oder einen passenden Steuerrechner für den Fall finden können.

Angenommen ich verdiene in Festanstellung 50k brutto im Jahr. Dazu habe ich die Möglichkeit, nebenher (vom Arbeitgeber genehmigt) 3k brutto im Monat dazu zu verdienen ohne dafür Kosten zu haben (IT). Meine Frage ist nun: Wieviel bleibt davon nach den Steuern am Ende übrig? Ich bin Steuerklasse 1 (ledig, keine Kinder) und überlege daher, ob die Nebentätigkeit wirklich rentabel ist. Falls ich knapp 50% Steuern auf alle meine Nebenverdienste zahlen müsste, wäre es eventuell unrentabel.

Vielen Dank für eure Hilfe! Eike

...zur Frage

Was mache ich als Student mit Minijob (450€) und kurzfristiger Beschäftigung?

Ich bin Studentin und seit 3 Jahren auf 425 (mit 50 Stunden) angestellt. Bisher habe ich immer die einheitliche Pauschalsteuer bezahlt. Seit Mai habe ich noch eine kurzfristige Beschäftigung. Jetzt wurden mir rückwirkend seit Mai Gelder für Versicherungen abgezogen bei meinem "eigentlichen" Minijob, der mich jetzt mit Steuerklasse I eingestuft hat.

Jetzt meine Fragen: Ist das rechtens so? Gibt es für mich Alternativen, bei denen mir das Geld nicht abgezogen wird? Durch die kurzfristige Beschäftigung weiß mein "eigentlicher" Minijob doch auch gar nicht, ob ich tatsächlich jeden Monat bei dem kurzfristigen Job gearbeitet habe und überhaupt die 425€-Grenze überschritten habe? Ich bin bereits privat krankenversichert. Wieso wurde mir trotzdem eine Krankenversicherung berechnet? Erhalte ich bei einem Lohnsteuerjahresausgleich die Abzüge (Krankenversicherung, Pflegeversicherung, Rentenversicherung, Arbeitslosenversicherung) zurück?

Danke im Voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?