Kindergeld eingestellt?

Hallo,

Mein Lebensgefährte hat Post von der Familienkasse bekommen, dass ihm das Kindergeld zugeteilt wird und er einen Antrag stellen soll, da ich ( die Mutter) ins Ausland verzogen wäre. Tatsächlich habe ich mich abgemeldet, konnte mich aufgrund von Corona leider nicht zeitnah wieder anmelden. Dies konnte ich mittlerweile nachholen. Zum Hintergrund: Wir haben überlegt unser Kind evtl. An einer deutschen Schule im Ausland anzumelden und ich hatte ein Stellenangebot für diese Schule. Bevor wir uns entscheiden, ob dies das Richtige ist, bin ich zunächst vorgereist, mit eben dieser Absicht. Kurz nach Abreise kam die Pandemie und Lockdown. Ich habe es gerade noch sehr umständlich und aufreibend wieder zurück geschafft. Zu Hause angekommen, erkrankte plötzlich mein Vater und verstarb schnell darauf. Nur 8 Wochen später meine Mutter, ebenfalls unverhofft. Zudem habe ich eine neue Stelle am Wohnort angenommen und mussten die Kinderbetreuung zu Hause organisieren. Was ich damit sagen will, ist, dass ich nun weiß, dass ich im Rahmen meiner Mitwirkungspflichten der Familienkasse hätte Bescheid geben müssen. Ganz ehrlich...ich hatte vieles im Kopf, nur das nicht. Aufgrund der jetzigen Situation bin ich grundsätzlich anspruchsberechtigt. Doch was muss ich tun. Einen neuen Antrag stellen? Eine Veränderungsmittteilung schicken mit Meldebescheinigung ( einen Termin dafür habe ich in 3 Monaten)? Eine Erklärung mit Entschuldigung schicken und um die Aktivierung des Kindergeldkontos bitten, wenn das überhaupt geht. Für hilfreiche Antworten bin ich sehr dankbar.

Kindergeld, Kindergeldanspruch
Mehr/Sonderbedarf - abzgl. Kindergeld?

Guten Tag ihr lieben,

die Mutter meiner 8-jährigen Tochter hat nun mit ihrem neuen LG ein Kind bekommen und befindet sich in Elternzeit. Der Verdienst lag nach Aufgabe der selbstständigkeit bei einer geringfügigen Beschäftigung. Nun meldete sie auch Insolvenz an.

Sie schrieb mir heute, dass unsere Tochter Nachhilfe für die zweite Klasse benötige und ich 7 Tage Zeit habe diese einzuwilligen und die Kosten von 252,00 € ab 01.09. für die kommenden 6 Monate zu tragen. Das unsere Tochter eine Mathe-Schwäche besitzt ist bekannt, seit andertalb jahren. Ich selbst kümmerte mich jedes Wochenende, wenn sie bei mir war, darum. Seit rund einem dreiviertel Jahr kommt sie nun gar nicht mehr zu mir. Ihre Mutter sagt, sie wolle nicht. Ich zwinge sie nicht, das wäre für ihre Entwicklung sicher nicht das Beste. Bemühe mich jedoch um weiterhin Kontakt mit meiner Tochter. Meine Ex-Frau jedoch versucht alles mir den Kontakt zu verwehren und mich finanziell in den Ruin zu treiben. Dazu brauch sich auch niemand äußern, denn keiner steckt in meiner Haut.

Jedenfalls ist meine Frage, ob ich tatsächlich einen nach meiner Ex-Frau vorbestimmten Kurs wirklich zahlen muss und falls ja, habe ich gelesen, dass das hälftige Kindergeld dem Sonder-/Mehraufwand abzuziehen ist.

Kann mir da jemand weiterhelfen?

Vielen Dank im Voraus für eure Unterstützung und die damit verbundene Mühe!

Kindergeld, Kindergeldanspruch, Kindesunterhalt, Sonderausgaben
Was bedeutet: Nachweis über das Ende der Schulausbildung?

Hab ein Brief von der Familienkasse erhalten, es geht um das Kindergeld nach meinem Abitur. Folgendes verstehe ich nicht. Da steht: "Bitte laden Sie folgende Dokumente hoch: Nachweis über das Ende der Schulausbildung". Diese Angaben müssen in 4 Wochen abgeschickt werden. Ich bin aber mitten im Abitur und bekomme mein Abschlusszeugnis in 6 Wochen. Ich verstehe nicht was die von mir verlangen.. wie soll ich denn beweisen dass ich meinen Abschluss habe, wenn ich gerade dabei bin diesen zu machen?? Meine Schulausbildung ist doch gar nicht beendet!
Dazu möchte ich mich nach dem Erhalt meines Abschlusszeugnisses für ein Duales Studium bewerben, welches erst August 2021 anfängt. Aber im Antrag stehen nur diese Optionen zur Verfügung:

Nach der Schulausbildung trifft für das Kind folgender Sachverhalt zu:
Arbeitsplatzsuchend
Berufsausbildung
berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme
Frewilligendienst
Praktikum
Schulausbildung
Studium / Duales Studium
sonstige Ausbildungsmaßnahme
Es wird kein weiterer Antrag auf Kindergeld gestellt

Einige Auswahlen wie Praktikum oder kein Antrag sind natürlich nicht meine Fälle, aber wie soll ich denn angeben dass ich "Studiumplatzsuchend" sein werde? Einen Arbeitsplatz suche ich ja nicht.. Generell haben in meinem Umkreis nur die wenigsten einen festen Ausbildungs- oder Studiumplatz. Ich verstehe das nicht.

Wie soll ich denn einen Nachweis über das Ende meiner Schulausbildung zeigen und wie soll ich angeben dass ich "Studiumplatzsuchend" bin? Ich bitte um Hilfe.

Kindergeldanspruch, Familienkasse

Meistgelesene Fragen zum Thema Kindergeldanspruch