Haus Kauf Energieausweis?

Hallo zusammen,

möchte mir gerne ein kleines Haus in Arbeitsnähe zur Eigennutzung kaufen (bereits gefunden).

Bin auf diesen Gebiet ein absoluter Neuling.

Werde diese Immobilie wohl vor Kauf nochmal von einen Bausachverständigen anschauen lassen da mir einige Punkte für mich nicht ausreichend vom Makler beantwortet wurden.

  1. Die Immobilie hatte einen Wasserschaden (Mieter, nun ausgezogen/leerstehend) welcher von der Verkäuferversicherung bezahlt und repariert wurde. Es muss allerdings noch das EG zum Teil von innen gedämmt und Trockenbauplatten verbaut werden. Das Haus hat insgesamt nur eine Fläche von 80 qm Gesamt. Welche Kosten kommen da auf mich zu wenn ich das selbst mache oder wenn ich das machen lasse EG ca. 50 qm. (Seltsam finde ich das diese Arbeit begonnen wurde aber nicht fertiggestellt/Platten verbaut). Der Makler sagt das der Verkäufer sich dazu entschlossen hat zu verkaufen anstatt weiterhin zu vermieten und daher das ganze auf Eis gelegt hat.

2.Wie ist der Ablauf nachdem ich einen Kaufvertrag abgeschlossen habe für die gesetzlichen Pflichten nach den Hauskauf in Bezug auf die Dämmwerte "sprich Energieausweis"? Kommt da jemand auf mich zu oder muss ich das einen bestimmten Amt innerhalb der 2 Jahres Frist vorlegen?

3. Ab welchen Energiewert kWh/(m²a) bin ich gesetzlich verpflichtet innerhalb der 2 Jahres Frist nachzudämmen oder Heizkessel ect. auszutauschen.

Meine Hauptsorge besteht daran dass ich mir die Immobilie mit der Finanzierung zwar sehr gut leisten kann aber evt. nicht die Kosten für die gesamte gesetzlich vorgeschriebene Sanierung/Renovierung aufbringen kann.

Kann man zudem evt. im Kaufvertrag festhalten das dass Gebäude den gesetzlichen Normen entspricht und nicht nachgebessert werden muss.

Laut Makler ist alles i.O., bedarf keiner gesetzlichen Sanierung. Der Energiewert ist nach der Innendämmung wieder erreicht lt.ihm.

Lieben Dank vorab,

Grüße, Tommy

Energie, Energiekosten, Gesetz, Hauskauf, Immobilien
1 Antwort
Nachbar greift uns an - Anzeige?

Hallo,

mein Vater und ich wurden heute von unserem Nachbarn angegriffen, mein Vater wurde dabei verletzt und hat nun eine Platzwunde. Mich hat er mit seinem Telefon beworfen. Ich habe dann mit meinem Handy aufgenommen, wie er meinen Vater angegriffen/geschlagen hat, einfach um einen Beweis zu haben. Mein Vater hat ihn auch angezeigt. 

Nun meinte der Nachbar das ich mich strafbar gemacht hätte, mir ist schon klar, dass ich andere Leute nicht einfach aufzeichnen darf, aber es war eben als Beweis da und auf dem Video ist eben alles zu sehen, die Polizei war auch da und meinte ich soll denen das per Mail weiterleiten, da eben alles zu sehen ist. 

Nun ist meine Frage, muss ich jetzt mit Konsequenzen rechnen, weil ich ihn aufgenommen habe? 

Leider war das nicht der erste Vorfall mit diesem Nachbarn, er ist sehr aggressiv allen Nachbarn gegenüber nur hatten alle Angst etwas zu tun, heute ging er aber zu weit. 

Außerdem hat er mir auch gedroht, dass er das noch weitere 100 Mal bei mir machen würde. Kann ich das auch anzeigen? In dem Moment als die Polizei da war habe ich das vor lauter Angst vollkommen ausgeblendet aber nachdem ich das Video in Ruhe angeschaut habe habe ich das dann gesehen/gehört. 

Weiter erzählt er Lügen in der Nachbarschaft, dass mein Vater sein Auto 2x manipuliert hätte. Kann das auch angezeigt werden? Auch dies ist auf dem Video zu sehen/hören.

Wir sind nervlich am Ende und möchten einfach dass es endlich aufhört und bis jetzt hatten Aussprachen einfach nichts gebracht, weshalb uns nur noch der rechtliche Weg bleibt.

Morgen werden wir auch einen Termin beim Rechtsanwalt vereinbaren, kann aber vor lauter Gedanken nicht schlafen, weshalb ich mich ein wenig informieren wollte.

Danke im Voraus. 

Anwalt, Gesetz, Polizei, Recht, Angst, Anzeige, Strafe, Verletzung
2 Antworten
Keine Gesetze gegen kriminelle/korrupte WEG-Verwalter!?

Ich habe 2012 eine Eigentumswohnung in Berlin gekauft und bin seit dem immer wieder geschockt wie Gesetze in Deutschland den "kleinen Mann" unterjochen/bestrafen und Kriminelle durch Luecken und "Gummipesetze" schuetzen. Waerend, zum Beispiel, in den USA der Staat Eigentuemer gratis schuetzt und das WEG Gesetz genau beschreibt und definiert ist, kann man in Deutschland fast alles komplett umgehen, es sei denn, man hat Nerven, Zeit und Geld ohne Grenzen fuer Anwaelte und Gerichte.

Einer der 13 Eigentuemer in unserer WEG hat mit Luegen, Faelschungen und Bestechungen seinen Freund,MSB, als unseren Verwalter bestimmen lassen, der wiederum mit Luegen, Faelschungen und Diskriminierung macht was ihm am meisten Geld und Kontrolle bringt.

Eigentuemer die gegen den Verwalter sind, werden einfach nicht zur ETV eingeladen, Vollmachten dieser nicht anerkannt und auf Versammlungen defamiert, ignoriert und "Mundtot" gemacht.

Einladungen werden genau 15 Tage vor Versammlung auf Wegen verschickt die garantieren, dass "unbequeme" Eigentuemer Sie nicht oder zu spaet erhalten. Der BGH rollt die Verantwortung auf den Eigentuemer ab.

Auf Versammlungen werden Vollmachten der korrupten Eigentuemer, die nicht einmal vorliegen von dem Verwalter muendlich akzeptiert.

Eine Beschlussanfechtung ist teuer und kostet viel Zeit und Nerven. Die Gerichte faellen Entscheidungen die man vom "Dritten Reich" erwarten wuerde, unter dem Schutz kaum vorstellbarer veralteten Gesetze. So ist zum Beispiel die Einladung zur WEG-ETV im Gesetz beschrieben, aber nicht was passiert wenn diesem Gesetz nicht gefolgt wird!!!

Eigentuemer belegen und verschliessen Gemeinschaftsraeume und der korrupte Verwalter tut nicht dagegen, im Gegenteil, er vermietet die Raeume ohne Beschluss fuer eine laecherliche Gebuehr.

Kann mir mal bitte einer sagen warum das "Land der Regeln, Gesetze und Ordnung" so krank ist?

Gesetz, Hausverwaltung, Recht, WEG, Gerichtsverfahren
1 Antwort
Urinscreening Anordnung vom Gericht?

Heyho, Also ich wurde letztes Jahr mit Drogen erwischt und hatte am 10.12.2019 Dezember mein Gerichtstermin

Mein Urteil war 4 Monate Gefängnis oder 2 Jahre auf Bewährung mit 4 Urinscreenings innerhalb eines Jahres..

So. Jetzt hab ich gleich ma zwei Fragen, gelten die 4 screenings dann nach offizieller Bescheinigung vom Gericht (also nachdem ich den Brief bekommen habe) das ich dann dafür 1 Jahr Zeit habe um dies zu vollbringen? (Übrigens; ich hatte das nochmal angefechtet mit meinem Anwalt aber nur um Zeit zu gewinnen um rein zu werden)

Meine Zweite Frage ist ob ich mich selber darum kümmern muss die screenings zu vollbringen? Denn als ich mal Probleme wegen meinem Führerschein hatte als die den Verdacht hatten das ich unter Graskonsum Auto gefahren bin... die Polizisten mich jedoch laufen lassen haben .. kam dann ein paar Wochen später der Brief das ich zwei screenings zu vollbringen habe um meinen Führerschein zu behalten.

Damals kam das alles von selbst... so habe ich das auch gedacht bei meiner Gerichtsurteilung das die mir dann irgendwann im Laufe der Monate meine optionalen Stellen zur Verfügung stellen (also da kann man ja ankreuzen wo man gerne hin möchte und wo es am besten wäre per Zug, Bus oder Auto hinzukommen ist)

Jetzt warte ich seit Dezember und nichts kommt dabei rum, ist das alles wegen dieser Corona Kriese? Das ist mein stärkster Verdacht.. oder ist es weil ich es nochmal angefechtet habe mit meinem Anwalt?

Langer Text, Sorry. Freue mich über jede Info.

Gericht, drogen, Gesetz, Polizei
2 Antworten
Bußgeldverfahren für Schulversäumnis vermeiden?

Ich leide mein ganzes Leben schon unter diversen psychische Krankheiten, und bin deswegen schon immer in Therapie gewesen. Im März dieses Jahres habe ich mich erneut aufgrund eines Zwanges in klinische Behandlung begeben, diese musste allerdings noch im gleichen Monat aufgrund von Covid-19 abgebrochen werden. Danach bin ich in ein tiefes Loch gefallen und meine (bis dahin noch nicht diagnostizierten) Depressionen haben sich enorm verschlechtert. Ich war nicht mehr in der Lage irgendwas zu tun (bis dahin war ich mir meiner Depressionen auch nicht richtig bewusst). Ab Mai ging bei mir die Schule wieder los und natürlich habe ich mir fest vorgenommen hinzugehen aber es am Ende immer doch nicht geschafft (die Aufgaben für Zuhause habe ich auch nicht gemacht). Bin im April 16 geworden und habe die ganze Zeit mit mir gerungen mir für meine Depressionen Hilfe zu suchen aber ehe ich mich versah, sind 2 Monate vergangen (bin nur einmal in die Schule gegangen mich ansonsten aber nicht bei der Schule gemeldet oder mich meinen Eltern mitgeteilt) und habe letzte Woche einen Brief bezüglich der Schulabwesenheit für ca. 10 Fehltage erhalten. Irgendwie war das der Punkt wo mich endlich dazu motiviert habe mir Hilfe zu suchen. Ich habe mich meinen Eltern, Therapeuten und auch der Schule mitgeteilt und die Situation geklärt (Befinde mich in Therapie und geh auch wieder zum Unterricht). Allerdings läuft das Bußgeldverfahren jetzt schon.

Welche Möglichkeiten habe ich, um die Strafe so gering wie möglich zu halten (Gehe in Baden-Württemberg zur Schule)?

Vielen Dank für jede Antwort!

Gesetz, Recht, Schule, Anzeige, Bußgeld
1 Antwort
Rechnung bezahlen trotz Widerrufung?

Ich habe am 15.04.2020 einen Premium Jahresabo in einem Portal abgeschlossen. Der Vertrag geht 12 Monate lang und jeden Monat müsste ich 29,90€ bezahlen.

Am selben Tag (10 Minuten nach Abschluss des Abos) habe ich dann dem Support eine Mail geschickt, dass ich von meinem Widerrufsrecht Gebrauch nehmen will und sofort alles stornieren/gekündigt und widerrufen werden soll. 

Am 17.04.2020 wurde dann die 1. Rate von meinem Konto abgebucht per Lastschrift. Dann bekam ich am selben Tag noch eine Mail mit der Kündigungsbestätigung. Da steht, dass meine Mitgliedschaft zum 17.04.2020 beendet wurde und keinen Zugriff mehr habe auf die Premium Funktionen.

Dann habe ich meinen Profil da sofort gelöscht und die Rechnung wieder zurück gebucht. Jetzt bekam ich eine Mail mit der Mahnung diese Rechnung wieder zu überweisen inkl. Bank- und Mahngebühren. Wenn nicht, würde alles an einem Inkassounternehmen weitergeleitet werden.

Meine Frage ist: Muss ich diese Rechnung jetzt wirklich bezahlen? Ich habe doch von meinem Widerrufsrecht Gebrauch genommen und mir wurde die Mitgliedschaft sofort beendet. Also muss ich diese Rechnung jetzt bezahlen? Und wenn ja dann warum? Es geht übrigens um den Portal ,,fremdgehen69“. 

Ich würde die ja gerne anrufen aber sie haben keine Nummer. Auf Mails meine Mails brauche sie Tage bis sie antworten und deren Hauptsitz ist im Ausland. (Niederlande, Schweiz...)

Bitte nur ernsthafte Antworten antworten..

Gesetz, Inkasso, rechnung, Recht, Widerruf, Widerrufsrecht
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Gesetz