Ist eth-staking gmbh seriös?

Ich habe mich bei einem nebenjob beworben der nach einer zeit mein hauptjob werden soll
das hier ist die nachricht die ich nach meiner bewerbung bekommen habe.

( Sehr geehrter Herr Hahn,

hiermit bestätigen wir den Eingang Ihrer Bewerbung bei der ETH-Staking GmbH und dürfen Sie rechtherzlich für die Annahme einer Anstellung bei uns als Handelssystem Manager/in im Finanzsektor auf Home-Office Basis gratulieren.

Mein Name ist Richard Koch und ich bin für die Betreuung der neuen Arbeitskräfte zuständig, sowie Ihr Teamleiter für angehende Fragen oder Hilfe bei den aufgegebenen Aufträgen. Bei jeglichen Rückfragen zu den anfallenden Aufgaben sowie andere organisationstechnischen Angelegenheiten, bin ich Ihr Ansprechspartner.

Als Handelssystem Manager/in im Finanzsektor sind Sie für unsere Klienten zuständig, Sie empfangen Aufträge von uns und müssen diese Aufträge ins Handelssystem einarbeiten. Dabei werden Sie keinen direkten Kundenkontakt haben. Sie helfen uns dabei Transaktionen, die von unseren Klienten kommen, an das Ziel weiterzuleiten. Wie das geht, werde ich Ihnen hier bei Whatsapp Schritt für Schritt erklären. Es ist dann Ihre Aufgabe, dieses Geld im Handelssystem zu hinterlegen, wir erklären Ihnen selbstverständlich die Prozedur. 

Was ist das Handelssystem?

Seit November 2020 arbeitet unser Handelssystem mit Algorithmen für ETH und für ETH 2.0 selbständig. Es erstellt Positionen und verkauft diese wieder, unsere Klienten erzielen damit circa 5-10% Gewinn im Monat. 

Sie unterlaufen eine 2-wöchige Probezeit um sicherzustellen ob der von mir angegebene Ablauf eingehalten wird und jeder Auftrag fristgerecht abgearbeitet wird.

Diese 2-wöchige Probezeit wird selbstverständlich bezahlt und Sie sind über uns auch versichert, falls es zu Problemen führen sollte, was wir aber bezweifeln!

Ich freue mich auf Ihre Rückmeldung und würde mich freuen wenn Sie zeitnah eine Antwort geben können, ob Sie diese Anstellung ausführen möchten oder nicht. Es warten unzählige von Bewerber und es gibt nur begrenzte Plätze.

Wenn Sie damit einverstanden sind, würden wir Ihnen dann erklären wie die weiteren Schritte sind.

Mit freundlichen Grüßen

Richard Koch

ETH-Staking GmbH)

geht das in richtung geld wäsche oder ist das seriös? hab auch einen vertrag unterschrieben

mir wird halt geld aufs bankkonto überwiesen das ich dann wieder weiter senden soll an bitvavo

Ist eth-staking gmbh seriös?
Online-Banking, geld verdienen, nebenjob, Vertrag, Homeoffice, Kryptowährung
Teilkaution zurückverlangen?

Eine Frage in Sachen Mietrecht:

Mein Vermieter hat mir bei der Rückgabe ein Protokoll übergeben, das bestätigt, dass keine Schäden entdeckt wurden. Im Vertrag sind ebenfalls keine wirksamen Schönheitsreparatur-Leistungen integriert gewesen.

Meine Kaution hat 600€ betragen. Ich habe fristgerecht zum 31. August gekündigt. Im Vertrag steht geschrieben, dass die Kaution frühestens nach 3 Monaten ausgezahlt wird.

(Frage 1: Ist solch eine Klausel überhaupt wirksam?)

Wenn der Vermieter keine Ansprüche hat, muss er die Kaution 6 Monate nach Ablauf des Mietverhältnisses ausbezahlen.

Ein Problem besteht jedoch in der Betriebskostenabrechnung, die nach §556 Abs.3 S.2 spätestens 12 Monate nach Ende des Abrechnungszeitraums gem. §556 Abs.3 S.1 beim Mieter eingehen muss.

Dies gilt jedoch nicht, wenn der Mieter die gesamte Kaution einbehalten will. Hierbei kommt es ganz auf den individuellen Fall an.

Laut einem Urteil ist der Vermieter zwar berechtigt, einen Teil der Kaution einzubehalten, wenn er mit anfallenden Nebenkosten rechnet (AG Gießen: Urteil vom 10.05.2012, 48 C 352/11).

Jedoch muss er die Betriebskostenabrechnung in einem ihm zumutbaren Zeitraum erstellt haben (AG Hamburg-Barmbek: Urteil vom 12.11.2009, 813 b C 34/09).

Ein BGH-Urteil sieht eine gerechte Frist von 6 Monaten vor (BGH: Urteil vom 18.01.2006, VIII ZR 71/05).

Meine Frage ist jetzt:

Habe ich einen Anspruch darauf, einen Teil meiner Miete zurückzuverlangen?

Dadurch, dass der Vermieter höchstwahrscheinlich keine Ansprüche bis auf die ausstehenden Nebenkosten hat, sollte doch die Summe, die er für die voraussichtliche Betriebskostenabrechnung einbehält, eher gering sein.

Habe ich dementsprechend einen Anspruch auf Teilauszahlung, etwa 200-400€?

Kaution, Miete, Mietrecht, Mietvertrag, Mietwohnung, Recht, Rechte, Vertrag, Kautionsrückzahlung
WhatsApp Bindend?

Hallo, wir haben auf einem Tierportal einen Hund gesucht. Haben den Verkäufer dann kontaktiert und alles besprochen. Wollten vor einer Woche dann den Hund wie verabredet abholen bekamen dann aber in der Nacht eine Nachricht dass die Frau ins Krankenhaus muss und ob wir es um eine Woche verschieben können. Er hat uns zugesichert „Sie bekommen den Hund auf jeden Fall. Er gehört Ihnen.“ Haben natürlich alles besorgt für den Hund was nötig ist. Waren durchgehend in Kontakt und sind dann am Sonntag früh mit Kindern los und sind 5 Stunden gefahren. Natürlich morgens nochmal abgeklärt dass wir jetzt los fahren. Unterwegs auch Kontakt gehalten wie weit wir sind.
Sind dann angekommen und plötzlich kam keine Antwort mehr. Dachten erst vllt geht es der Frau schlecht und haben gewartet. Haben 4 Stunden gewartet bis plötzlich eine Nachricht kam „Sorry ich geb den Hund doch nicht her. Ist mein Eigentum ich kann machen was ich will“.
so nun standen wir da. 5 Stunden gefahren, 4 Stunden gewartet, nicht wenig Geld für Benzin und Hundezubehör gekauft. Natürlich die Kinder am Boden zerstört und ich im 8 Monat auch total von der Situation überfordert.
Ist er im Recht oder gilt die Zusage per WhatsApp als gültig? War alles mit der Übergabe über WhatsApp geregelt. Steht uns theoretisch eine Entschädigung zu? Sind immerhin insgesamt 10 Stunden gefahren.

betrug, Entschädigung, Recht, Verkauf, Vertrag, Vertragsrecht
Ist hier ein verbindlicher Auftrag zustande gekommen?

Wo fange ich an?!
Mir (Soloselbständig im Einzelhandel) wurde nun eine Rechnung einer Coaching und Consulting Firma in Höhe von knapp 8.300€ gestellt. Eine wirkliche Leistung wurde aber meiner Meinung nach niemals erbracht. Muss ich zahlen???
Es begann mit einer Mail (Ende 2021) von dieser Firma, dass ich bzw. mein Unternehmen Anspruch auf Fördergelder hat. Nach einem kostenlosen Beratungsgespräch wurde mir ein Angebot mit diversen Positionen (BAFA Beratung, Marketing Kampagnen, Digitalkamera etc.) in Höhe von 8.300 MINUS 3x 2.000€ Fördermaßnahme Länderebene und MINUS 1x 2.000€ BAFA Förderung für Jungunternehmer erstellt. Ohne groß nachzudenken verstand ich dies so, als müsste ich ja jetzt durch diese Förderungen nur die 300€ zahlen. Dies war auch der Gesamtbetrag des Angebotes, dem ich dann über ein digitales Programm am Computer zustimmte. Anschließend überwies ich die übrigen 300€. Nun vergingen einige Tage. Persönlich hatte ich sehr viel zu tun und die "beratende Person" setzte mich sehr unter Zeitdruck. Ich solle die ganzen Formulare und Dokumente für die Förderungen ausfüllen. Alles sei zeitlich stark begrenzt. Dies machte mich dann sehr stutzig. Ich wollte mir das alles in Ruhe durchlesen. Die Verträge verstand ich aber nicht ganz und es waren außerdem sehr viele Grammatik- und Rechtschreibfehler vorhanden. Dies führte dazu, dass ich nichts weiter unterschrieb, da ich von so einer Person nicht beraten werden möchte. Und jetzt kam die Rechnung ohne Abzug der Förderungen, die ich nun zahlen soll. Immerhin habe ich den Auftrag erteilt und meine Zustimmung für die ganzen Leistungen im Angebot gegeben. Nun gibt es eine Position im zugestimmten Angebot, die mich total belastet: "Garantie, dass nur bei genehmigter Förderung Auftrag zustande kommt"... Hört sich erst einmal gut an. Doch klein unter dieser Positionsüberschrift steht nun genau das: "Da wir in diesem Angebot mit Fördermitteln kalkulieren, ist das Angebot nur nach jeweils gültiger Freigabe durch das zuständige Amt gültig und rechtsverbindlich. Dem Kunden steht immer frei auch ohne Fördergelder, diese und weitere Dienstleistungen in Anspruch zu nehmen. Dies Bedarf allerdings einer separaten Vereinbarung bzw. Beauftragung durch den Kunden. WICHTIG: Der Kunde hat eine "Mitwirkungspflicht". Das beedeutet dass er die erfolderlichen Unterlagen wie Gewerbeschein, Angaben zu Mitarbeiteranzahl und Umsatz aus dem Vorjahr, innerhalb der vereinbarten Zeit zur Verfügung stellt. (ca. 7 Werktage) Ansonsten ist der Auftrag auch ohne Föderungen gültig, und wird ohne Förderungsgelder abgewickelt und abgerechnet."
Gewerbeschein, Angaben zu Mitarbeiteranzahl und Umsatz aus dem Vorjahr hat die Person alles direkt von mir bekommen. Nur habe ich die Förderanträge nicht unterschrieben. ALSO DIE FRAGE: Bin ich jetzt verpflichtet, diese 8.000€ zu zahlen oder komme ich da noch irgendwie raus? Ich brauche die BAFA Beratung und Marketing Kacke eigentlich gar nicht...

Anwalt, Bank, Beratung, Fördermittel, Gesetz, Recht, Selbstständigkeit, Steuern, Vertrag

Meistgelesene Fragen zum Thema Vertrag