Gemischte Schenkung Immobilie?

Wir leben aktuell zusammen mit meiner Schwiegermutter in ihrem Haus. Wir würden das Haus nun gerne übernehmen und umfangreich sanieren und renovieren. Die Schwiegermutter soll nach der Übernahme lebenslanges Wohnrecht erhalten und wir wollen sie später auch pflegen falls nötig. Meine Frau hat noch 2 Geschwister.

Uns ist nun unklar, wie man hier sinnvoll, finanzierunstechnisch schlau und auch steuerrechtlich korrekt vorgeht.

Für den Kauf haben wir wie folgt kalkuliert: Wir haben das Haus schätzen lassen. Der Verkehrswert wird auf 560000€ geschätzt. Wir sehen den real zu erzielenden Verkaufswert bei 500000€ (Vgl. andere Immobilien). 100000€ würden wir für das Wohnrecht und 40000€ für die spätere Pflege der Schwiegermutter abziehen können. 60000€ würden wir für den Anbau und altersgerechten Umbau der Wohneinheit für die Oma abziehen.

Folglich würden wir das Haus für 300000€ kaufen. Die beiden anderen Geschwister würde von der Oma mit je 70000€ ausbezahlt werden (60€ behält sie für sich). Wie handhabt man das dann aber sinnvoll mit dem „vorgezogenen Erbe“ meiner Frau. Ist es günstiger wir zahlen 300000€ an die Oma und sie schenkt dann jedem Kind den Teil den Sie als angemessen empfindet (uns dann voraussichtlich 100000€). Oder ist es besser/korrekt wenn wir direkt nur 200000€ bezahlen (gemischte Schenkung)?

Was ist da der korrekte Weg gegenüber dem Finanzamt? Welcher Weg ist zu bevorzugen hinsichtlich der Finanzierung bei der Bank - was wird da als EK angerechnet?

Vielen Dank

Immobilienfinanzierung
5 Antworten
Warum können Eltern so leicht ihre Kinder verschulden und warum tut da keiner was?

Hallo, ich stelle diese Frage aus einem ganz bestimmten Grund und ich bin ziemlich sauer! Meine Mutter hat mit meinem Namen und den meiner Geschwister etliche Sachen gekauft und nie bezahlt. 2010 ist sie verstorben und wir alle leiden nun extrem unter den ganzen Problemen, wie Nötigung von etlichen Inkassos und falschen Schufaeinträgen. Jeder von uns hat einen Rechtskräftigen Titel am.. und es ist echt einfach nur noch zum kotzen! Die Titel sind zwar alle unwirksam, weil wir alle zwischen 7 und 10 Jahren waren, aber warum ist das überhaupt erlaubt? Warum kann man als gesetzlicher Vertreter Sachen kaufen? Warum wird nicht nach Einwilligung oder Unterschrift des Kindes gefragt? Warum wird bei Ausstellung eines Titels kein Alter oder generell mal die Identität geprüft? Ich hab jetzt etliche Foren durchforstet und mir platzt echt der Kragen. Ich lese von Leuten die ihren Kindern über 20.000 Euro Schulden verpasst haben, auf Kleinkinder, Babys oder gerade erst geborene Säuglinge. Bei mir sind es auch über 1400 Euro und auch wenn das Inkasso nichts mit dem Titel erreichen wird, musste ich mir trotz Krebserkrankung und wenig Geld einen Anwalt besorgen damit der Gerichtsvollzieher nicht vor der Tür steht. Der Gläubiger hat einen Titel gegen eine damals 9 Jährige ohne Vermögen oder eigenen Haushalt. Was sind das für Gesetze? Ich liebe meine Mutter aber ich hatte in meinem ganzen Leben noch nie so einen Haus auf sie wie jetzt. Es standen sogar schon Inkasso Leute abends vor meine Tür als ich ca 14 war und wollten Geld von mir. Als sie mich sahen waren sie ziemlich verwirrt, dachten ich sei 35 Jahre alt wie meine Betrüger Mutter angegeben hatte. Auch wie Schreiben eines Inkassos aufgebaut sind, ist einfach nur krank. Am Telefon wird gedroht, erpresst und genötigt und beleidigt wurde ich auch schon.

betrug, Gesetz
2 Antworten

Beliebte Themen