Wahrscheinlichkeit MPU Zweittäter Trunkenheitsfahrt?

Hallo, ich habe hier schon viel gelesen und fühle mich hier richtig aufgehoben. Leider scheint mein Fall hier genau in der folgenden Konstellation noch nicht beantwortet worden zu sein. Daher hier mein konkreter Fall:

Ich wurde letzten Samstag von der Polizei angehalten. Mit einem e Scooter sind wir bei einem Freund vor der Haustüre auf dem Gehweg ein paar Meter hin und her gefahren. Eine regelrechte Schnapsidee, denn wir wussten nicht, dass es so "scharf" geahndet wird, wie eine Trunkenheitsfahrt mit dem Auto. Atemalkohol war knapp unter 1,6 Promille. Jedoch habe ich sehr kurz vorher einen Pfefferminzschnaps getrunken, so dass noch recht viel Alkohol im Atem gewesen sein wird. Der Wert des BAK steht noch aus.

Ich habe vor 8 Jahren wegen einer Trunkenheitsfahrt mit 0,7 Promille eine OWi und einen Monat Fahrverbot erhalten. Seitdem kein Eintrag, der die Verjährung gehemmt hätte.

  1. Wird die Trunkenheitsfahrt mit dem e Scooter als vorsätzlich oder fahrlässig eingestuft?
  2. Bei einem BAK Wert unter 1,6 Promille, wird dennoch eine MPU angeordnet, wegen der OWi vor 8 Jahren? Oder ist diese nicht mehr relevant? Wenn Sie in Flensburg gelöscht ist, liegt sich dennoch sicher der Führerscheinakte bei und dann auch dem Sachbearbeiter bei der MPU vor, richtig?
  3. Ich würde mich relativ schnell auf eine mögliche MPU vorbereiten und mich für ein Abstinenzprogramm anmelden, auch schon ohne den Strafbefehl. Damit ich keine Zeit für die MPU verliere. Ist ein Abstinenzprogramm unter allen Umständen angesagt? Wenn ja, reichen 6 Monate oder wird es wahrscheinlicher auf 12 Monate rauslaufen?

Vielen dank für Eure Antworten.

Recht
2 Antworten
Haus für Eltern kaufen. Lange tilgen oder nach dem Tod verkaufen?

Hallo an alle. Ich habe eine Frage bezüglich des Hauskaufs.

Aktuell sieht die Situation wie folgt aus:

Meine Eltern wohnen zur Zeit zur Miete und zahlen ca. 610 Euro Warmmiete in einem Wohnblock für eine 81 qm Wohnung. Sie wohnen bereits seit 20 Jahren in der Wohnung. Die Lebensbedingungen und der Renovierungszustand in dem Wohnblock sind jedoch nicht mehr die besten, sodass sie gerne in eine andere Wohnung ziehen möchten. Eine vergleichbare Wohnung in einem renovierten Zustand ist für meine Eltern unbezahlbar. Mein Vater verdient so 1800 netto und meine Mutter arbeitet nur auf 450 Euro Basis. Er muss noch die nächsten 13 Jahre arbeiten. Fraglich ob er das auch schafft. Schafft er es bis 67 zu arbeiten, wird er eine Rente in Höhe von ca. 1300 Euro bekommen. Nächstes Jahr bekommen beide ihre Lebensversicherungen ausbezahlt (5k und 17k).

Ich selbst bin 31 Jahre alt, auf Lebenszeit verbeamtet und verdiene recht gut, mit der Perspektive auf mehr. Zudem habe ich ein Aktiendepo im Wert von knapp 30k + Erspartes in Höhe von 10k.

Mein Vorschlag an meine Eltern war jetzt, Ihnen ein renovierungsbedürftiges Haus zu kaufen. Vorteil ist, mein Vater kann im Prinzip alles selbst machen. Hier würde ich ihn auch unterstützen. Mit den Auszahlungen aus den Lebensversicherungen könnte das Haus renoviert werden.

Um auf meine eigentlichen Fragen zu kommen:

Ich würde die Finanzierung des Hauses vollständig übernehmen. Als Beamter sollte ich mit meinem Ersparten einen sehr guten Zinssatz bei der Bank bekommen.

Macht es Sinn mit der Bank eine 110% Finanzierung zu vereinbaren?

Könnte ich den Kredit bezahlen und meine Eltern würden mir im Prinzip, dass was sie aktuell an Miete zahlen, einfach auf mein Konto überweisen? Meine Eltern würden mir im Prinzip den Betrag überweisen, den sie aktuell an Miete zahlen.

Was könnte ich von den Steuern absetzen?

Macht es Sinn, die Tilgung so gering wie möglich zuhalten und so die Laufzeit des Kredites ins unermessliche zu ziehen? Ich persönlich habe überhaupt kein Interesse an dem Haus und würde es nach dem Tod meiner Eltern sowieso verkaufen.

Sollten irgendwelche Umständen eintreten die aktuell nicht kalkulierbar sind, wäre es möglich das Haus früher zu verkaufen und den Kredit herauszulösen?

Ich hoffe ihr könnt mir bei weiterhelfen.

Viele Grüße

Hauskauf, Immobilien
2 Antworten
Privatinsolvenz und trotzdem in den Urlaub?

Hallo,

ich befinde mich aktuell in Privatinsolvenz und würde trotzdem gerne in den Urlaub fahren. Ich und meine Partnerin sind beide in Insolvenz und haben beide eig. kein Pfändbares einkommen bezahlen aber jeden Monat 550€ an den Verwalter von unserem Unpfändbaren Einkommen. Jetzt würden wir gerne trotzdem in den Urlaub fahren und habe mir von meinen Trinkgeld knapp 500€ zu Seite gelegt und zusätlich auch schon das Geld für die Ferienunterkunft zusammen für 400€ 1 Woche. Denkt Ihr wir könnten Probleme haben ? Das Problem ist eig. kostet der Urlaub 1600€ aber wir fahren noch mit einer Freundin, Ihren Mann dessen 2 Kindern und meinen Eltern und leider wurde der Urlaub vom Konto meiner Freundin bezahlt und die anderen haben Ihr das Geld in Bar gegeben.

Wir wollen auserdem ein Auto mieten was zwar von meinem Konto bezahlt wird aber meine Eltern uns das Geld geben.

Ich möchte ehrlich gesagt nicht auf Urlaub verzichten da ich Teilweise Wochenlang nur arbeite und wir uns sonst auch keinen "Luxus" gönnen.

Ja klar sollten zu 1. Die Schulden bezahlt werden aber die Summe von 550€ wurden von uns festgelegt und der Insolvenzverwalter meinte auch das es an sich schon eine große Summe ist die wir Zahlen und das besser ist als nichts. Leider ist unser Verwalter der Zeit für 4 Wochen im Urlaub so das wir die Frage Lieber hier reinstellen.

Vielen Dank

Insolvenzrecht, Schulden, Schuldnerberatung, Urlaub, Insolvenzverfahren, Insolvenzverwalter, Urlaubsgeld
2 Antworten
Sämtliche Schufa einträge trotzdem Mietvertrag möglich?

Hallo liebe Community,

Ich stecke in einer ziemlich schwierigen Situation. Ich war früher Spielsüchtig und habe sehr viele Schulden angehäuft. Die Schulden sind noch nicht bezahlt und zur Zeit flattert ein Mahnung nach der anderen in den Briefkasten. Das ich mir den ganzen Ärger selber zu verdanken habe ist mir schon klar. Nun ich bin kurz davor mein Bachelor abzuschließen und war bis Anfang diesen Jahres Vollzeit beschäftigt. Da mein Arbeitslosengeld zu niedrig ist zum Leben habe ich Unterstützung vom Jobcenter zugesagt bekommen. Ich habe meine Schufa Auskunft bekommen und das sind insgesamt ca. 18 Tausend Euro an Krediten etc angegeben. Es ist auch nicht so dass die Sachen vom Tisch sind ich muss das alles noch Regeln. Welcher Vermieter würde das durchgehen lassen? Ich glaube unter diesen Umständen ist es unmöglich eine Wohnung zu mieten trotz Zusage vom Amt oder? Wie soll ich mich den überhaupt verhalten bei einem Besichtigungstermin wenn nach der Schufa gefragt wird? Ich habe bei allen Anfragen über meine Arbeitslosigkeit berichtet aber von der negativen Schufa nichts erzählt. Ich würde glaube ich knall Rot anlaufen wenn danach gefragt wird ich schäme mich so sehr dafür. Oh Gott was soll ich denn jetzt machen? Ich muss ausziehen nicht wegen Mietschulden sondern weil das zusammen leben mit den Eltern einfach nicht mehr funktioniert. Ständig nur Streit usw. Kann ich darauf beharren dass das Amt ja für die Kosten aufkommen wird und ich schlecht dastehe in der Schufa? Ich aber keine Details nennen möchte? Ich meine Mitschulden sind es keine aber offen sind die Kredite ja dann doch noch :/ Ich bitte um Rat wie würdet ihr Vorgehen?

Kredit, Mietvertrag, Schufaeintrag
1 Antwort
18 Jahre alt und gerade nicht einfach ...was soll ich tun?

Moin ihr alle Draußen

Mein Name ich Christian...

So ....ich weiß nicht wie ich genau Anfangen sollte.....

Ich Lebe seitdem ich Geboren bin ,nähe Kaltenkirchen und inzwischen bin ich vor paar Monaten 18 Jahre alt geworden.

Ich hatte es Früher nicht einfach, denn meine Mutter ist ausgezogen ,als ich zwischen 5-6 Jahre alt war.

Natürlich habe ich noch Kontakt zu meine Mutter,aber der neue Freund von meine Mutter ist gerade nicht so wirklich Nett ect.

Wie man es Natürlich auch kennt mögen sich mein Vater und der jetztige Freund von meine Mutter nicht.....

Ich hatte es von klein auf auch nicht einfach.....

Viele kennen es wenn man alleine mit seinem Dad unter einem Dach wohnt...

Als ich älter wurde , wurde ich von mein Dad gefordet das ich ich 20 Euro PRO Monat auszahlen .

Was ich auch Natürlich auch Gemacht habe , ich habe in den Zeiten auch zeitung ausgetragen und wollte bisschen besseres Internet haben.

Soweit so Gut , Natürlich sind wir sehr in die Fänge gekommen (Streit) zusagen fast jeden Tag.

Ich musste mir viel Selbst meine Träume aufbauen ,worüber ich auch sehr stolz bin , aber es ist Natürlich harte Arbeit und Selbst Geld zu verdienen.

Inzwischen bin ich 18 Jahre alt und mache gerade meinen Führerschein...., zu Schule gehe ich Natürlich auch um meinen MSA Fertig zu machen.

Mein Vater ist inzwischen 82 Jahre alt , was ein Stolzer alter ist .

Nur zu Anmerkung ich bin 18 Jahre alt und Arbeite noch nicht mal.....,inzwischen muss ich schon etwa 40 Euro zahlen ,sogar fast 80 Euro PRO Monat .... Ich trage keine Zeitung mehr aus , weil der Betrieb Nord Express Aufgegeben hat....

Ich habe Gottseidank ein Job davor schon Gefunden ,wo ich zumindesten etwas Geld bekomme ,aber für mich reicht das alles Nicht etc..

Mein Vater steht auch jetzt in Schulden ,wegen der Neu Gasheizung.

Er hat nämlich ein Kredit eröffnet ,obwohl er Renter ist in höhe etwa 20.000 €

Das ist eine Menge Geld..... Ich habe in gesagt ,dass er das nicht machen solle ,aber wie mein Vater ist ,ist er Stur

Jetzt soll ich mit Helfen und bisschen beitragen ......

Wie soll ich das alles machen..... Wie sieht es bei mir auch noch aus ,dann stehe ich später unter Schulden etc ....

Was Natürlich auch Nervt ist, dass mein Dad vorschreibt wie lange ich am Pc Hocke und Arbeite/Zocke.

Wenn ich das nicht einhalten sollte , Zieht er den Lan Stecker oder was anderes....

Ich sehe das nicht ein ich bin 18 ,Bezahle 40-80 Euro pro Monat , gehe noch nicht mal Richtig Arbeiten und dann schreibt er vor wie lange ich vor meine Eigne kiste Hocken soll.....

Was ich schon krass finde ,dass ich Früher Geschlagen wurde als ich 6 Jahre alt war..

Inzwischen steht das aus vor der Kippe (verlieren das Haus) .

Ich weiß auch nicht was ich noch machen soll..

KLar mein Dad ist alt und soo ,aber was schon krass ist das er mir sagt ich werde noch nicht mal die Police Ausbildung schaffen und das verletzt mich sehr...

Wenn ihr nh Idee habt Schreibt und Sry für Deutsch ,Ich nicht Gut Deutsch:D

Rente, Familie, Schulden, Vater
1 Antwort
Miete in Neubau - Verzögerungen?

Hallo, ich ziehe am 01.05.2020 in eine Neubauwohnung um.

Das Gebäude befindet sich nach meinen Angaben in den letzten Schritten vor der Fertigstellung. Mein letzter Besuch war im Dezember 2019.

Den Mietvertrag habe ich bereits unterzeichnet.

Er besagt im 2. juristischen Paragrahp:

________________  

§ 2 Mietzeit

1. Das Mietverhältnis beginnt am 01.05.2020.

2. Das Mietverhältnis läuft auf unbestimmte Zeit. Die frist für die ordentliche Kündigung beggint fruhestens ab dem §2 (1) genannten Mietbeginn.

3. Das Recht zur ausserordentlichen, fristlosen Kündigung richtet sich nach den gesetzlichen Bestimmungen.

4. Setzt der Mieter den Gebrauch der Mieträume nach ablauf der Mietzeit fort, so gilt das Mietverhaltnis nicht als verlangert § 545 BGB findet keine Anwendung.

________________

Wie erwartet, muss ich dem Vermieter meiner derzeitigen Mietwohnung meine 3-monatige Kündigungsfrist einräumen.

Ich habe von vielen Verzögerungen in ähnlichen Situationen gehört, in denen neue Gebäude die Übergabe um bis zu 6 Monate oder mehr verzögern können.

Ich habe gelesen, dass ich bei einer Verzögerung bei der Übergabe der Wohnung eine Entschädigung erhalten kann, d.h. eine 100%ige Reduzierung der Mietzahlung, und der Vermieter muss mir eine ähnliche vorübergehende Unterkunft zur Verfügung stellen.

Meine Frage lautet:

Reicht der in meinem Vertrag angegebene Absatz aus, um rechtlich geschützt zu sein, oder sollte ich ein Dokument anfordern, aus dem hervorgeht, dass die neue vermieter dafür verantwortlich sind, mir im Falle einer Verzögerung eine ähnliche Unterkunft zu finden?

Miete, Mietrecht
2 Antworten

Beliebte Themen