Regelungen für Online-Marktplatz?

Hi,

ich hätte mal ein paar Fragen zu den Regelungen im Fernabsatzrecht. Ich weiß, ein Anwalt wär besser, aber ich denke die Fragen sind recht oberflächlich und eine Tendenz würde erstmal genügen.

Angenommen Betreiber A möchte einen Online-Marktplatz für ausschließlich digitale Waren betreiben.

Die Kunden sollen kaufen können, aber auch selber verkaufen. Betreiber A bekommt dabei eine Provision des Verkaufspreises.

Für Kunden und Händler soll der Prozess so komfortabel wie möglich sein, deswegen mal ein paar Fragen welche Daten bspw. bei der Registrierung erhoben werden müssen.

  1. Wird von Käufern die Adresse benötigt? Es handelt sich ja um rein digitale Waren.
  2. Werden von einem Händler zusätzliche Informationen (Adresse, Zahlungsinformationen) benötigt? (Evtl. gibt’s hier sowas wie eine Nachweispflicht, weil er ja Geld über die Plattform verdienen kann?)
  3. Darf das Geld auf einem Guthabenkonto gutgeschrieben werden, bis der Händler die Auszahlung anfordert?
  4. Wer haftet für möglicherweise illegal hochgeladene Artikel? Müssen alle vorher geprüft werden, oder reicht es, dass sie nach einem Hinweis entfernt werden

Beispielszenario:

Nutzer N mit einem Konto, stellt ein Produkt ein. Ein Kunde kauft das Produkt. N erhält den Erlös abzüglich der Provision gutgeschrieben. N geht in sein Dashboard, fordert die Auszahlung an, gibt seine gewünschte Zahlungsinformation an. Betreiber A sieht die Anfrage und tätigt die Überweisung.

Wäre das möglich?

Was denkt ihr? Würde mich sehr über eine Antwort freuen

Freundliche Grüße

Justin

Datenschutz
0 Antworten
Kann man eine Thermostat-Badewannen-Armatur auch mit einer Gastherme verwenden?

Wir haben eine Thermostatarmatur von Vola ungefähr wie diese https://de.vola.com/catalog/none/5400na3 und eine Kombitherme von Vaillant https://www.heizungsdiscount24.de/gas-heizung/vaillant-ecotec-plus-vcw-2065-5-brennwert-kombitherme-gastherme-erdgas-l-ll.html und haben damit furchtbare Probleme mit Warmwasser und Wasserdruck.

Als wir das Thema beim Armaturenhersteller reklamiert haben, hat man uns Folgendes geschrieben:

unser Kundendienst war gestern bei Ihnen vor Ort und hat Ihre Thermostatarmatur Typ VOLA5400NA3, überprüft, um die zu geringe Warmwassertemperatur an der Wannenbefüllung und der Kopfbrause zu erhöhen.

Die Armatur hat mit den angeschlossenen Abnahmestellen folgende Anschlußwerte bei 3 bar:

070- Wandanschlußbogen mit Handbrause: 9L/min

060- Kopfbrause: 22L/min

010C- Wannenauslauf 26L/min

An der Handbrause wurde eine Auslauftemperatur von 48 °C gemessen, am Auslauf der Wannenbefüllung 38-42°C gemessen, an der Kopfbrause 38°C gemessen.

Das Thermoelement wurde entnommen und auf Ablagerungen geprüft, dieses war sauber und in Ordnung, wurde jedoch dennoch gegen ein neues Thermoelement ausgetauscht, was jedoch kein anderes Ergebnis brachte.

Nach den zur Verfügung gestellten technischen Daten hat die Gastherme eine Warmwasserleistung von 24,7 KW.

Die Warmwasserdauerleistung bei diesem Gerät ist mit ^t 30 K angegeben, das bedeutet, dass das Gerät eine Temperaturerhöhung um 30 °C auf die Kaltwassereingangstemperatur bei einer Literleistung von 11,5 L/min sicherstellt.

Bei den Außentemperaturen kann man derzeit von ca. 10 °C Kaltwassertemperatur ausgehen.

Das bedeutet, dass Gerät gibt eine max. Warmwassertemperatur bei voller Leistung von ca. 40°C ab, bei einer Literleistung von 11,5 L/min.

Die Handbrause ist auf 9L/min werksseitig reduziert, daher erhalten wir hier auch eine höhere Temperatur von ca. 48 °C, sobald aber eine höhere Literleistung erbracht werden muss, sackt die Temperatur ab.

Das Thermostat versucht dann diesen Temperaturabfall auszugleichen, da jedoch keine höhere Temperatur und Wassermenge vom Gerät zur Verfügung gestellt werden kann, kann das Thermoelement diese Temperaturschwankungen nicht ausregeln.

Durch das permanente Nachregeln der Thermostatarmatur und den damit verbundenen Volumenstromschwankung im Warmwassernetz versucht die Gastherme dann auch wieder Anpassungen vorzunehmen, was ein permanentes Temperaturpendeln zur Folge hat.

Nach Rücksprache mit der Fa. Vaillant ist die Kombination aus Thermostat und Gastherme im Durchlaufprinzip nicht zu empfehlen.

Um eine Temperaturerhöhung des Wanneneinlaufes und der Kopfbrause zu erreichen wurde in den Wanneneinlauf ein Perlator mit Durchflußklasse 9L/min eingesetzt, 

die Auslauftemperatur wurde dadurch auf ca. 50°C erhöht.

Die Kopfbrause wurde mit einem Durchflußbegrenzer von 14L/min versehen, die Auslauftemperatur konnte damit auf ca.42°C erhöht werden.

Welche Therme müssen wir den kaufen damit es mit so einer Armatur keine Probleme gibt? Weiß jemand nen Rat?

Heizung
1 Antwort
Wie lange muss ich auf die Ware warten, wenn ich den Käuferschutz aktiviert habe wegen Verdacht auf Betrug!?

Ich habe auf einer Homepage Ware bestellt und habe daraufhin von Paypal eine Bestätigung bekommen, dass die Summe abgebucht worden ist und der angebliche Name vom Verkäufer. Dieser kam mir schon sehr verdächtig vor, weil das ein Name war und eine hotmail adresse. Ich wiederum habe bei einem großen Anbieter bestellt. Ich habe mich sofort bei Paypal gemeldet und gesagt, das ich von Betrug ausgehe. Ich habe keine Bestätigung bekommen per Mail über meinen Kauf vom Verkäufer ( bis heute nicht! ). Der Käuferschutz wurde aktiviert.Darauf hin hat der Verkäufer PayPal geantwortet, dass er die Ware angeblich versendet hat. Paypal hat mir die Homepage zu der angeblichen E-Mail-Adresse genannt, diese ist aber nicht der Anbieter wo ich bestellt habe das habe ich auch bei Paypal gemeldet aber trotzdem besteht Paypal da drauf dass ich auf die Ware warten soll. Ich habe Schuhe bestellt aber das ist eine Homepage von einem Oberteil ( hoodies) Hersteller, der Name: mksls.asia. Ich bin sicher, dass ich nichts bekomme oder irgendein Oberteil geliefert, dass ich gar nicht bestellt habe. Wie lange muss ich warten dass die Ware aus China kommt? Hat jemand schon so einen ähnlichen Fall gehabt? hat jemand sein Geld zurückbekommen, auch wenn der Verkäufer behauptet er hat keine Ware zurück bekommen z.b.? Das dauert ja Wochen, wenn ich die Ware zurückschicken muss!

betrug
1 Antwort
Zu was würdet ihr raten, eine Anzeige? Und kann ich Geld für meinen Tiefgaragenstellplatz rückwirkend fordern?

Guten Abend,

Die ganze Sache ist so, leben in einem Mehrfamilienhaus, wo man mit einem Nachbar sehr gut befreundet war, fast schon familärische Verhältnisse hatte. Jetzt aber nach ca 6 Jahren dreht dieser ältere Mann durch, da er nicht an sein Ziel gekommen ist, meine Mutter als Freundin/Frau und dazu keinen Spaß (S...X) bekommen hat.

Er wollte immer das Meine Mutter zum Kaffee trinken, Frühstück und Abendessen zu ihm kommt. Dazu wollte er jeden Tag wegfahren, essen gehen, einkaufen gehen usw. Die ersten 4,5 Jahre ging das kann man sagen noch in Ordnung. Meine Mutter ist am Anfang eben paar mal zu Ihm gegangen, das das Verhältniss wie gesagt sehr gut war Freundschaftlich, geholfen usw. Aber dann später irgendwann, kam es so, wenn meine Mutter mal nicht gekommen ist zu einen der Einladungen etc, die wie gesagt täglich waren, tat er dumm und war beleidigt.

Spionierte meiner Mutter und quasi jeden aus dem Fenster, schleicht Nachts im Treppenhaus ohne Hausschuhe und ohne Licht im Treppenhaus rum, damit er lauschen kann, da das Haus etwas hellhörig ist. Schaut ständig vom Balkon in unsere Wohnung, stalkt und verfolgt meiner Mutter, hat sie sogar angeschriehen usw. Nachbarn sagten uns er schaut Pornos am Laptop auf dem Balkon und spielt an sich rum usw. Er hat dazu mit keinem im Haus ein gutes Verhältniss, wird als unfreundlich usw angesehen. In den letzten 1,5 Jahren wurde es dann schlimmer, intensiveres stalken, beobachten, nachgehen usw.

Da meine Mutter oft mit dem Fahrrad fährt, stellt sie es natürlich in einen Fahrradraum, paar mal sah meine Mutter ihn kommen und hören mit seinem Auto, erkennt man da sein Motor/Auspuff komisch klingt. Er schaute dann jedes mal lange fast ne Minute in den Fahrradraum und guckte ob meiner Mutter ihr Fahrrad da steht usw. Dann passt er sie im Keller ab wo kein anderer ist und wird laut, fast schon schreiend. Dann ist immer mal wieder ruhe und dann fängt es wieder mit irgend was an. Wir hatten, da unser Keller nicht der größte ist, früher etwas bei ihm reinstellen dürfen und jetzt stellt er weil er sein Ziel nicht erreicht hat, aus Wut/Frust ohne was zu sagen einfach vor die Türe/Eingangstüre Straße, wo es quasi auch geklaut werden könnte. Ansttat persönlich bescheid zu geben und zu sprechen, schreibt er mit kleinen Zetteln, die er an die Sachen klebt.

Meine Mutter meidet jetzt natürlich jeden Kontakt mit ihm. Und es sind noch viele weitere Sachen vorgefallen, aber das wäre zu lang um hier alles aufzuzählen. Jetzt die krönung, er will Fahrzeugpapiere von einem Auto, das er 2013 gekauft hat, obwohl meine Mutter sie nicht hat. Sie hat dazu eh keinen Führerschein, würde ihr nichts bringen. Das Auto wurde mitte 2013 gekauft, da es ein Schnäppchen war, er einigte sich mit meinen Sohn drauf, er sagte ich kauf das Auto und falls dein Sohn es mal will und das Geld hat, einfach bescheid geben, dann kann er es abkaufen. Das geschah aber nie, da wir es nicht wollten. Er drohte sogar, ich werde dafür sorgen das ihr ausziehen müss

Geld, Recht
2 Antworten
Gewerbeanmeldung Tätigkeitsbeschreibung ausreichend?

Hallo zusammen,

ich möchte gerne bald ein Gewerbe anmelden.

Das einzige Problem, welches ich beim Ausfüllen der Gewerbeanmeldung habe ist, dass ich nicht weiß, was ich genau das Feld für die Beschreibung der Tätigkeit eintragen soll. Dieses soll man ja so ungenau wie möglich (um spätere Änderungen zu vermeiden), aber auch so genau wie nötig ausfüllen.

Meine Tätigkeiten wären:

  1. Erstellen von Websites für Kunden und für mich selbst (Einnahmen durch die Dienstleistungen, als auch durch Werbung, Affiliate Marketing)
  2. Hosting von Websites, Servern, Domains,...
  3. Design von Logos, Flyern,...
  4. Handel mit Druckerzeugnissen (Flyer, Broschüren,...), die von mir designet wurden, aber von einer Druckerei produziert wurden
  5. Programmierung und Design als Freelancer
  6. Programmierung und Verkauf von Software (hauptsächlich Onlineprogramme) und Apps, auch "Software as a service" (Software-Abos)
  7. Handel mit Elektrogeräten (Computer, Computerzubehör, Drucker,...) (vereinzelt, also nur ab und zu)
  8. Erstellen und Vertrieb von Bildungsmaterial (Youtube-Kanäle, Websites)
  9. Betrieb von Youtube-Kanälen

Meine geplante Tätigkeitsbeschreibung:

  • Computer- und Internetdienstleistungen (Webseitenerstellung, Hosting, Softwareerstellung, Grafikerstellung,...)
  • Vertrieb von Softwareprodukten
  • Online-Marketing
  • Erstellung von Bildungsmaterial in Video- und Schriftform
  • Gestaltung und Vertrieb von Druckerzeugnissen und digitalen Medien
  • Handel mit erlaubnisfreien Elektrogeräten

Meint ihr, dass diese Tätigkeitsbeschreibung ausreichend ist und alle meine Tätigkeiten abdeckt? Ist die Tätigkeitsbeschreibung vielleicht zu spezifisch oder unspezifisch?

Was ist die Art des angemeldeten Gewerbes (Feld 18)?

Vielen Dank für eure Antworten! :)

Gewerbe, Gewerbeanmeldung
1 Antwort

Beliebte Themen