Macht diese Anlagestrategie Sinn?

3 Antworten

Das kann schon Sinn machen, wenn Du von den USA und dem USD überzeugt bist. Eine Anlagestrategie ist das aber nicht, sondern lediglich eine Spekulation auf die USA und den USD. Du bist zu 100% im US-Aktienmarkt investiert, das Risiko ist sehr hoch, weil es keine anderen Investments gibt, die eine schwache USA eventuell ausgleichen könnten. Außerdem gehst Du zusätzlich zu 100% ins US-Dollar-Risiko.

Kann aufgehen, muss aber nicht, eine Strategie ist was anderes.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung – Studium Betriebswirtschaft / Vermögensverwalter und -Berater

Nein. 100% USA und dann auch noch die top Unternehmen extrem übergewichtet.

Soll das Dein gesamtes Anlagevermögen sein?

Schau Dir einmal an, wie stark Aktienanlagen in den letzten Jahrzehnten geschwankt haben. Da waren 30% und mehr Verlust locker drin.

Kein Problem für den, der seine Anlagen gestreut hat. Das scheinbar so langweilige Tagesgeld verliert dann nichts. Dumm für den, der alles in Aktienfonds angelegt hat. Für dringend benötigte Ausgaben muß der Verluste realisieren.


Michaderlaie 
Beitragsersteller
 06.06.2024, 17:58

Ja Größtenteils!!

Ein paar Einzelaktien habe ich noch und ein bisschen Krypto.

0