Fachabitur und arbeitslos?


24.01.2023, 21:30

Sorry hab schnell geschrieben

2 Antworten

Da hast derzeit noch keinen eigenen Anspruch auf Bürgergeld - bedeutet bis zur Vollendung des 25. Lebensjahres müssen Deine Eltern für Dich aufkommen - incl. des Krankenversicherungsbeitrages. Bedeutet Du musst Deinen Beitrag rund 210 Euro ab jetzt selbst erwirtschaften.

Soweit Du Dich derzeit ( nachweislich ) um einen Ausbildungsplatz bemühst, läuft noch der Kindergeldanspruch weiter, aus dem dann der Beitrag erst einmal gezahlt werden könnte.

Ich hatte genau das selbe Problem! Mit 23 aus der FamilienVersicherung geflogen, aber da ich noch bei meinen Eltern gelebt habe und ich unter 25 Jahren war, giltst du automatisch als Bedarfsgemeinschaft zusammen mit deinen Eltern und da deine Eltern gut verdienen hast du kein Anspruch auf Hartz iv wie es jetzt mit Bürgergeld weiß ich nicht. Ich kenne nur 5 Möglichkeiten:

1.Entweder du versichert dich freiwillig, freiwillig ist in dem Sinne nicht, weil in Deutschland Krankenversicherungspflicht herrscht ...dann bezahlst du im Monat den kleinsten Beitrag von ca.180 Euro als arbeitsloser, wenn du es nicht zahlen interessiert der Krankenkasse nicht.

2.Du suchst dir ein Midijob also über 450 Euro oder neuerdings 520 Euro, z.B. bei der Flaschenpost, die nehmen jeden.

3. Oder du machst dein Vollabi oder gehst studieren, dann hast du Anspruch auf Bafög und bist wieder versichert.

4. Wenn du vor deinem Fachabi eine Ausbildung gemacht hast gilt das als versicherungpflichtige Arbeit, dann hättest Anwartszeit erfüllt und Anspruch auf ALG1, wenn du nicht schon bezogen hast.....

5. Such dir Arbeit oder einen eigene Bleibe, sag dem Amt du kannst nicht mehr bei deinen Eltern wohnen, (auch wenn's nicht stimmt), das es nur Zoff gibt ect...

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Ich hatte genau das selbe Problem! Mit 23 aus der FamilienVersicherung geflogen, aber da ich noch bei meinen Eltern gelebt habe und ich unter 25 Jahren war, giltst du automatisch als Bedarfsgemeinschaft zusammen mit deinen Eltern und da deine Eltern gut verdienen hast du kein Anspruch auf Hartz iv wie es jetzt mit Bürgergeld weiß ich nicht. Ich kenne nur 5 Möglichkeiten:

1.Entweder du versichert dich freiwillig, freiwillig ist es in dem Sinne nicht, weil in Deutschland herrscht Krankenversicherungspflicht ...dann bezahlst du im Monat den kleinsten Beitrag von ca.180 Euro als arbeitsloser, wenn du es nicht zahlen kannst interessiert es der Krankenkasse nicht, das geht bis zum Gerichtsvollzieher und Pfändung.

2.Du suchst dir ein Midijob also über 450 Euro oder neuerdings 520 Euro, z.B. bei der Flaschenpost, die nehmen jeden und wärst versichert.

3. Oder du machst dein Vollabi oder gehst studieren, dann hast du Anspruch auf Bafög und bist wieder versichert.

4. Wenn du vor deinem Fachabi eine Ausbildung gemacht hast, gilt das als versicherungspflichtige Arbeit, dann hättest du deine Anwartszeit erfüllt und Anspruch auf ALG1 und wärst für ein Jahr krankenversichert, wenn du nicht schon alg1 bezogen hast.....sonst Hartz 4, darfst nur wenige Ersparnisse haben und als unter 25 jähriger bei deinen Eltern wohnen,sonst gilt es als Bedarfsgemeinschaft, weil deine Eltern gut verdienen müssen Sie dicht mit finanzieren...

5. Such dir Arbeit oder einen eigene Bleibe, sag dem Amt du kannst nicht mehr bei deinen Eltern wohnen, (auch wenn's nicht stimmt), das es nur Zoff gibt ect...

0

Das Problem ist leider das ich wegen der Colitis ulcerosa 1 jahr pause machen muss das ist eine chronische darmentzündung was wirklich scheiße ist :( Ich will nur das der arbeitsamt nur meine krankenversicherung bezahlt habe kein einkommen für mich selbst und muss regelmäßig 3 mal in monat zum artz:(

0
@Burak102

Das tut mir leid für dich, wünsche dir schnelle Besserung. Ich habe mein Fachabi auch an einem OsZ gemacht, daß heißt für mich, du hast vorher eine Berufsausbildung gemacht und mindestens ein Jahr gearbeitet? Dann kannst du ALG 1 beantragen und bist über die Agentur versichert ob du auf dein Arbeitslosengeld verzichten kannst und nur deine Versicherung zahlen, kann ich dir nicht sagen, musst du Mal beim Amt fragen.

0

Was möchtest Du wissen?