Kreditkarte Sparkasse - wann wird abgebucht?

1 Antwort

Auf den Kreditkarten der Sparkassen-Finanzgruppe steht im Antrag immer "Abrechnungsstichtag ist der XX Werktag im Monat". An diesem Tag wird der in Anspruch genommene Saldo der Karte abgerechnet, also "auf null gesetzt". Die Belastung dieser Summe von deinem (Verrechnungs-)Girokonto erfolgt erfahrungsgemäß immer ca. am folgenden Montag darauf. Mal gehts etwas schneller, mal dauert es etwas länger.

Kontoausgleich per Kreditkarte strafbar?

Ich besitze seit mehreren Jahren eine Kreditkarte, die ich bei größeren Anschaffungen benutze. Ich schichte dann quasi immer solange nach der Anschaffung das Geld um, bis ich alles runter habe.

Beispiel: Anfang Mai Kauf einer größeren Anschaffung Mitte Mai Abrechnung der Kreditkarte - Beginn neuer Abrechnungszeitraum - Bargeld via Kreditkarte am Geldautomaten Mitte Juni Abrechnung der Kreditkarte - Beginn neuer Abrechnungszeitraum - Bargeld via Kreditkarte am Geldautomaten etc bis ich quasi alles abbezahlt habe.

Zu erwähnen ist, dass ich auf einem seperaten Konto einen Betrag als Sicherung habe, ein sogenannter "Sockelbetrag" (,den ich nicht ausgeben kann), den ich pro Monat nicht überschreiten kann. Im Endeffekt gebe ich nur das Geld aus, dass ich auch besitze. Und für die Bargeldabholungen am Automaten bezahle auch ja immer Gebühren.

Nun habe ich erfahren, dass dieses Vorgehen nicht rechtens ist.

...zur Frage

Sparkasse Essen verlangt Gebühren nach Konto-Auflösung

Hallo zusammen, leider habe ich nichts bzw. nichts Aktuelles gefunden. Zu meinen Problemen mit der Sparkasse Essen:

  1. Girokonto (Online, monatl. Grundgebühr 2,50 €)

    • persönlich aufgelöst am 7.7.11 (Aufgrund Öffnungs- und Arbeitszeiten ging es nicht eher)
    • Bank verlangte 2,50 €, da der Monat begonnen hat

    Ist das rechtens? In den AGB's und im Preisaushang konnte ich nirgends etwas finden, dass die monatl. Grundgebühr zum Schluss anteilig/nicht anteilig gezahlt werden muss. Der Bankangestellte war ebenfalls ratlos, verlangte aber das Geld.

  2. Kreditkarte (normale Mastercard, Jahresgebühr 20 €)

    • Kartenantrag gestellt: 14.07.2009
    • 07.08.2009 Jahresbeitrag von 20 € abgebucht
    • 07.07.2010 Jahresbeitrag von 20 € abgebucht
    • Karte gekündigt und in Filiale vernichten lassen: 07.07.2011
    • vom neuen Girokonto (habe ich bei Kündigung nicht angegeben!) am 15.7.11 20 € abgebucht

Ist auch das rechtens? Die letzte Jahresgebühr ist noch komplett fällig?

Naiv wie ich war, habe ich mich vorher immer auf die Aussagen verschiedener Berater verlassen, dass ich die Kreditkarte zu jeder Zeit einfach einreichen kann, es gäbe keine Kündigungsfrist (ich weiß, bitte nicht weiter belehren, meist hatte ich die Unterlagen grad nicht zur Hand und ich wollt mal eben kurz eine Info).

Vielen Dank im Voraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?