Gewinnsteuer Wohnungsverkauf, Nach Auszahlung an anderen Erbe?

Hallo Zusammen,

ich habe 1998 gemeinsam mit meiner Schwester eine Wohnung geerbt.

Seit 2011 habe ich die Wohnung eigengenutzt. Die Wohnung war bis Juli 2014 als Erbengemeinschaft eingetragen. Im August 2014 habe ich meine Schwester ausbezahlt und bin nun Alleineigentümer der Wohnung. Anschließend habe ich noch 3 jahre bis Juni 2017 die Wohnung eigengenutzt und anschließend vermietet.

Würde nun Gewinnsteuer / Spekulationssteuer anmelden,

auch wenn ich die Wohnung eigengenutzt hatte?

Ich habe in einem Paragraph gelesen:

Hauptwohnsitzbefreiung

Steuerfrei ist wie bisher die Veräußerung von Eigenheimen und Eigentumswohnungen samt Grund und Boden, wenn es sich dabei um den Hauptwohnsitz der Steuerpflichtigen/des Steuerpflichtigen handelt. Der Hauptwohnsitz (Mittelpunkt der Lebensinteressen) ist wie bisher das Eigenheim oder die Eigentumswohnung, in dem/der die Verkäuferin/der Verkäufer seit der Anschaffung und bis zur Veräußerung durchgehend für mindestens zwei Jahre gewohnt hat. Die Hauptwohnsitzbefreiung kommt nunmehr auch dann zum Tragen, wenn die Verkäuferin/der Verkäufer innerhalb der letzten zehn Jahre (vor der Veräußerung) mindestens fünf Jahre durchgehend in diesem Haus oder dieser Wohnung als "Hauptwohnsitzer" gewohnt hat ("5 aus 10-Regelung").

Ich bin mir aber sehr unsicher, ob dies greift, da ja 2014 ein neuer Kaufvertrag über die Wohnung abgeschlossen wurde.

Wie wäre es in meinem Fall.

Lieben Dank und freundliche Grüße

Greta S.

Erbschaft
2 Antworten

Beliebte Themen