Fristlose Kündigung aus meiner Horror-WG?

Hallo, hier meine Frage: vor über einem Monat habe ich fristgerecht meinen zu gleichen Anteilen zwischen 3 Mietern aufgeteilten Mietvertrag gekündigt.
Ich bin dann am 30.5 ausgezogen und mein Nachmieter ist am 1.6 eingezogen. Jetzt weigert sich der neue Mieter, seinen neuen Vertrag abzuschließen und die Kaution für sein Zimmer zu zahlen. Der Ton mir gegenüber ist mehr als frech. Dabei ziehe ich nicht ohne Grund aus. Meine 2 ehemaligen Mitbewohner nehmen sehr viele Drogen und veranstalten auch während der Pandemie riesige Drogenparties. Ich habe 2 Haustiere und die Situation wurde untragbar als morgens immer wieder kleingemachte Pillen auf der Ablage in der Küche zu finden waren.
Das ist für Katzen natürlich extrem gefährlich. Seit einem halben Jahr lebe ich deswegen bei meiner Freundin, wo auch unsere Tiere untergebracht sind. Als ich nicht da war hatte meine Mitbewohnerin in meinem Zimmer mehrmals Sex (ich hab Ihre Unterwäsche dort gefunden), sich einfach an meinen Möbeln bedient und ihren Müll dort abgelagert, sodass als ich da war überall Fruchtfliegen waren.

Anscheinend hat sie jetzt ihre Müllberge im winzigen (1,5x3m) Wohnzimmer abgeladen und dem neuen Mieter erzählt sie seien von mir. Obwohl es nicht meins ist habe ich eingewilligt die Sachen zu entfernen. Nun wird er sehr ausfallend und droht damit die Kaution einzubehalten. Das alles ist mir wirklich zu viel. Da ich bereits einen neuen Mieter reingebracht habe würde ich gerne fristlos kündigen. Gibt es hier irgend eine Möglichkeit, den Vermieter davon zu überzeugen mich früher gehen zu lassen?

Kündigung, Mietrecht, Recht, WG

Beliebte Themen