Wer zahlt für verschwundene Lieferung?

Hallo zusammen,

folgendes ist passiert:

Ich habe im Januar einen Elektroartikel (ca. 1000€) bei einem großen Elektronik Händler bestellt. Kurze Zeit später bekam ich die Nachricht, dass die angegebene Versanddauer von etwa 14 Tagen nicht eingehalten werden kann und der Artikel erst im April eintreffen wird.

In der Zwischenzeit bin ich umgezogen. Ich habe nicht wirklich darüber nachgedacht, dass diese Bestellung noch offen ist und dem Händler auch keine neue Anschrift mitgeteilt. Im April habe ich dann eine Versandbestätigung erhalten, woraufhin ich Kontakt aufgenommen habe, mir aber gesagt wurde, dass aus Datenschutzrechtlichen Gründen eine Änderung der Lieferadresse nicht möglich sei. Ich hatte auch nach Rücksprache mit DHL keine Möglichkeit die Adresse anzupassen also habe ich mich damit abgefunden, dass die Bestellung wieder zurückgeht. Ich habe vom Händler übrigens auch das Geld für die Bestellung zurückerhalten.

Vor einer Woche hat der Händler mir nun überraschenderweise den Betrag wieder abgebucht. Ich habe daraufhin direkt Kontakt aufgenommen und man sagt mir, dass das Paket zugestellt wurde und es deswegen rechtmäßig ist. Aus Sicht vom Händler für mich absolut nachvollziehbar, warum aber so spät hat man mir bisher schlicht nicht beantwortet.

Meine Frage ist nun, ob das komplett meine Schuld ist, weil ich die Adressänderung nicht frühzeitig mitgeteilt habe oder ob es die Schuld von DHL ist, weil die zugestellt haben obwohl mein Name nicht an der Tür steht und es nun irgendwer einfach behalten hat? Und wer muss nun nachhaken bei DHL? Der Händler oder ich. Oder habe ich durch meine Adressmitteilung schon alles getan was ich hätte tun können? Nun fehlen mir etwa 1000 € und ich fühle mich einigermaßen vera****t.

Ich hoffe jemand kann mir weiterhelfen. Vielen Dank und freundliche Grüße,

Dominik

Recht, umzug, Kauf
Vermieter unterschreibt Mietvertrag nicht?

Hallo zusammen,

vielleicht kennt sich jemand aus. Am 07.06.21 waren wir eine Wohnung besichtigen weil unsere jetzige Schimmel und Feuchtigkeit sowie Baumängel hat. Am 08.06.21 haben wir der Vermietung alle geforderten Unterlagen per Mail und am 09.06.21 beim Gespräch in der Geschäftsstelle abgegeben. Es wurden trotzdem weitere Besichtigungen durchgeführt, obwohl wir am 08.07.21 zum Mietvertrag unterschreiben kommen sollten. Das Maklerbüro hat uns eine Gebühr von 300€ bezahlen lassen und dann haben wir den Vertrag gelesen etc. und unterschrieben. Plötzlich hat die Maklerin gemeint, sie müssten nochmal etwas prüfen und wir könnten aber schon unsere alte Wohnung kündigen, sollten uns auch die Bankverbindung aus dem Vertrag fotografieren für die Kaution. Das haben wir natürlich nicht gemacht und am 09.07.21 einen Anruf bekommen es seien nicht alle Unterlagen da und teilweise unvollständig und unzureichend. Heute, am 12.07. haben wir per Einwurf/Einschreiben und vorab per Fax eine Frist zur Angebotsannahme also Unterzeichnung bis 16.07.21 gesetzt, weil alle Mails und Anrufe ignoriert werden. Es sind auf einmal im Internet auch viele Beschwerden zu finden. Können wir uns nach dem 16.07.21 eine neue Wohnung suchen, weil der Vermieter damit eine verspätete Annahme verursacht?
Es wird uns bis Mietbeginn langsam auch zu knapp und das Interesse an der Wohnung liegt bei 0.

Liebe Grüße

Anwalt, Frist, Hilfe, Makler, Miete, Mieter, Mietrecht, Mietvertrag, Mietwohnung, Recht, umzug, vermieter, Wohnen, WOHNRECHT, wohnung, HILFE DRINGEND
Stromanbieterwechsel bei Umzug. Kündigung erforderlich?

Hallo zusammen,

meine Freundin und ich haben aktuell einen Mietvertrag, den wir aufgrund eines bevorstehenden Umzugs zum 28.02.21 gekündigt haben. Der Vermieter hat uns die Möglichkeit gegeben selbstständig einen Nachmieter zu, 01.02.21 zu finden und diesen vorzuschlagen damit wir früher aus dem aktuellen Mietvertrag kommen (Aufhebungsvertrag) und nicht doppelt Miete zahlen für die alte und neue Wohnung.

In diesem Zusammenhang fragen wir uns, ob wir unseren aktuellen Stromliefervertrag mit Eprimo fristgerecht kündigen müssen oder ob die Abmeldung automatisch erfolgen kann, wenn wir Eprimo beweisen, dass wir an der neuen Adresse bereits ab dem 15.01.2021 einen anderen Stromanbieter für die Belieferung gewählt haben? Problematisch ist eine fristgerechte Kündigung an Eprimo, da wir zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht wissen ab wann genau ein Nachmieter in die Wohnung einzieht (am 01.02. oder auch später) und ab wann dieser Strom anmeldet. Somit wäre es für uns vorteilhaft nicht zu einem bestimmen Datum kündigen zu müssen und Eprimo kurzfristig zu informieren, dass wir ausziehen und in der neuen Wohnung bereits einen anderen Stromanbieter haben. Erwähnenswert ist noch, dass Eprimo kein Sonderkündigungsrecht bei Umzug gewährt wie einige andere Anbieter.

Die Meinungen unseres Vermieters sowie Eprimo zu diesem Sachverhalt sind recht unterschiedlich. Deshalb wollte ich in dieser Runde fragen, ob jemand ähnliche Erfahrungen mit dieser recht besonderen Situation gemacht hat und hier weiterhelfen kann bzw. eine Meinung zu dem Sachverhalt hat? Vielen Dank im Voraus. :)

Viele Grüße

Max

Kündigung, Stromanbieter, umzug
U25 Umzug in ein anderes Bundesland mit Hartz 4. Ist das möglich ohne Zustimmung?

Ich bin 23, seit Kurzem mit dem Studium fertig und beziehe seit einem Monat ALG II. Nun möchte ich gern in ein anderes Bundesland umziehen, in erster Linie aus persönlichen Gründen, aber auch weil ich mir bessere Jobchancen erhoffe. Ich habe bereits ein Zimmer in Aussicht, das nicht teurer als meine aktuelle Miete ist. Dass Umzugskosten und Kaution keinesfalls übernommen werden ist mir bewusst.

Meine Frage ist im Wesentlichen, ob Probleme auf mich zukommen könnten weil ich noch unter 25 bin und in der neuen Stadt erneut einen Antrag stellen muss (auch wenn mir dieser an meinem aktuellen Wohnort schon bewilligt wurde)? Kann ich ohne Genehmigung umziehen? Mich also einfach ummelden und bei dem neuen Amt melden, so wie das bei über 25-jährigen möglich ist?

Ich habe folgenden Abschnitt in § 22 SGB II gefunden:

(2a) Sofern Personen, die das 25. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, umziehen, werden ihnen Leistungen für Unterkunft und Heizung für die Zeit nach einem Umzug bis zur Vollendung des 25. Lebensjahres nur erbracht, wenn der kommunale Träger dies vor Abschluss des Vertrages über die Unterkunft zugesichert hat.

Gilt dies auch, wenn mir die Leistungen bereits für eine andere Wohnung genehmigt wurden?

Ich konnte für meinen Fall einfach noch keine eindeutigen Informationen finden und bin Ihnen sehr für jede Antwort dankbar!

Behörden, Hartz 4, Hartz IV, Miete, umzug
Umzug aus beruflichen Gründen nur zur Hälfte von der Steuer absetzbar, weil Partner mit umgezogen ist - anfechtbar?

Hallo zusammen, ich bin letztes Jahr aus beruflichen Gründen (Arbeitswegverkürzung um 2 Stunden pro Tag) in eine andere Stadt umgezogen. Mein Partner ist natürlich mit mir umgezogen, ist dann zunächst zu seiner Arbeitsstelle in unseren ehemaligen Wohnort gependelt und hat schließlich nach 2 Monaten auch eine neue Arbeitsstelle in der Nähe unseres jetzigen Wohnorts gefunden. Das Finanzamt hat mir jetzt nur die Hälfte der Umzugskosten angerechnet, da anzunehmen sei, dass ich die Kosten mit meinem Partner hälftig geteilt hätte. Außerdem wurde mir auch die Kosten-Pauschale für meinen mitumgezogenen Freund gestrichen (bei Ehepartner ist sie ja einfach direkt doppelt so hoch wie für Ledige). Dazu folgende Fragen: Ist es richtig, dass mein Partner für eine Umzugskostenteilung zwar relevant ist für die Kosten-Pauschale aber nicht gewertet wird? Kann ich diesen Bescheid anfechten, da mein Partner ja keinen beruflichen Vorteil/Grund für diesen Umzug hatte, ihn somit nicht absetzen kann und eine hälftige Kostenbeteilung damit in 2-facher Hinsicht unangebracht wäre? Gibt es eine Möglichkeit, dass er in seiner Steuererklärung die andere Hälfte der Kosten oder zumindest die Pauschale absetzen kann? Die Speditionskosten kann er auch nicht angeben, da es keine explizite Angabe zu den Lohnkosten auf der Rechnung gibt und wir außerdem in bar bezahlt haben. Ich bin echt enttäuscht, da wir nun nur ca. 1/3 der erwarteten Erstattung für den Umzug bekommen... Danke schonmal für eure Antworten!!

Beruf, Freunde, Steuererklärung, Steuern, umzug, Umzugskosten, Partner

Meistgelesene Fragen zum Thema Umzug