Stimmt es, dass man wegen einem Umzug eine schlechte Schufa bekommt?

3 Antworten

Das kann sein, wer häufig neue Wohnsitze in der Schafa hat, kann im Scoring abgewertet werden.

Wo sich (Hausnummer, Straße, Viertel, Vorort, Stadt) schlechtere Scorewerte zeigen, wird auch die Schufa den Einzelnen schlechter einstufen. Im Klartext: Zwillinge mit den exakt gleichen Kreditdaten besitzen bei der Schufa & Co. unterschiedliche Scorewerte (Bewertung der Bonität) - wenn sie an unteschiedlichen Orten gemeldet sind. Ein Blankeneser steht besser da als sein Zwillingsbruder in Mümmelmannberg (gute und schlechte Wohngegenden in Hamburg)! Man fällt in ein statistisches Raster; es handelt sich dabei um extrem primitive Mathematik der Datensammler (Schufa/Infoplus/ Credireform, Bürgel). Die Politik weiß davon, die Lobby erlaubt aber keine Änderung. Unsere Datenschützer rügen - aber tun nichts - aber auch gar nichts!

hallo, ja heute habe ich bei mir und auch meinem sohn in der schufaauskunft erkannt, dass nach einem umzug sage und schreibe der score gleich um 10 % von hundert sinkt. ich bin ganz erschrocken. da wir aber sonst keine anfragen ect. haben, ist es jetzt ersichtlich, dass es aufgrund des umzuges geschehen sein muss. um 10%! und bei ihm ebenfalls, und er ist noch "sauberer" als ich ;), da er keine handyverträge und kreditkarten besitzt . mal sehen wie es dann in einem viertel jahr ausschaut....

ps: der umzug fand allerdings nach 5 jahren statt, ich war der meinung, dass es sich erst so negativ auswirkt, wenn man öfter umzieht....

0

Was möchtest Du wissen?