wann muß ich meiner Bank meine neue Anschrift mitteilen, mir wurden Kosten deshalb belastet

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

die werden wohl die post zurückbekommen haben und eine anfrage beim einwohnermeldeamt gestellt haben.

für solche fälle gibt es auch nachsendeanträge bei der post.

ich vermute, dass die kosten (die 7 euro) dem entsprechen, was das einwohnermeldeamt verlangt.

somit ist es fraglich, ob du die kosten bei den AGB findest.

ob das üblich ist? ich vermute, die haben das nicht grundlos gemacht. sie haben ja auch die pflicht, kto-auszüge in regelmässigen abständen zuzustellen.

und wann du das mitteilen sollst/ musst? das ist nicht geregelt. naheliegend halte ich es, der bank mitzuteilen, wenn du umgezogen bist oder weisst, wann du umziehst oder ab wann die neue adresse gilt.

Ist es möglich, Bankkonto zu wechseln, wenn man im Minus ist?

Kann man die Bank wechseln wenn das Konto noch im Minus ist? So dass der Kredit quasi auf das neue Konto übertragen wird (die neue Bank bezahlt dann die alte Bank aus und belastet mein neues Konto dann mit dem selben Betrag)?

...zur Frage

Muss Grundschuld neu eingetragen werden, wenn man Bank wegen Umschuldung wechsel (Baudarlehen)?

Hallo - muss man immer für die neue Bank eine neue Grundschuld eintragen lassen, wenn man ein Darlehen umschuldet. Ist es auch üblich, dass die alte Bank für die neue Bank die Grundschuld vorhält oder abtritt? Geht das?

...zur Frage

Depotübertragung - was tun mit Bruchstücken von Fondsanteilen, neue Bank bucht nur ganze Anteile ein

Was tun? Ich dachte, Depotwechsel sei mittlerweile eine einfache Sache. Nun muß ich feststellen, daß mir nur ganze Fondsanteile übertragen wurden, weil angeblich die neue Depotbank keine Bruchstücke verbuchen kann. Was tun? ist das so üblich, daß man dann verkaufen muß bzw. das alte Depot weiterführen muß?Oder hab ich mich für die falsche Depotbank entschieden???

...zur Frage

Kreditkarte defekt - Bank oder Kreditkarteninstitut informieren?

Meine Kreditkarte ist eingerissen und wird nicht mehr anerkannt. Muss ich mich dann - um eine neue Kreditkarte zu bekommen - bei meiner Bank oder beim entsprechenden Kreditkarteninstitut anfragen um eine neue Karte zu bekommen?

...zur Frage

Gewerbe 1 Jahr rückwirkend anmelden - Strafe?

Hi. Ich bin schon länger selbstständig und habe Anfang 2017 angefangen, im Bereich Marketing und Webdesign nebenbei was zu machen.

Dafür habe ich einen "Markennamen" auf die Rechnungen gesetzt und munter darunter gearbeitet.

Jetzt haltet mich für bescheuert, aber ich hab wirklich vergessen, ein Gewerbe auf die neue Dienstleistung anzumelden und fürchte nun eine enorme Strafe. Gibts dazu Erfahrungen? Müsste theoretisch auf Januar 2017 rückwirkend anmelden.

...zur Frage

Wie lange im Voraus muss eine Bank eine Zinssenkung ankündigen?

Bei der Noa Bank gab es jetzt das Beispiel, dass nach heftiger Kritik am Geldinstitut die Zinsen gesenkt wurden - und das ohne Ankündigung. Deshalb meine Frage: muss eine Bank dies nicht in der Regel vorher seinen Kunden mitteilen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?