Ich bin fast 18 und darf fast nie raus?

Frage oder eher Situation steht oben. Ich bin 17 und bald 18 und komme aus einem muslimischen Haushalt. Mein kleiner sowie mein großer Bruder darf natürlich alles, aber ich nicht. Begründung ist, weil ich ein Mädchen bin. Alle um mich herum gehen Abend oder nachts immer raus, es muss nichtmal feiern sein, einfach nur chillen, spazieren und so und ich will das soooo gerne auch. Ich muss Tag und Nacht in der Bude hocken und kann nichts tun. Auch normal am Tag wenn ich mich gerne treffen würde, sagt mein Vater ne wozu ihr seht euch in der Schule oder sie war doch gestern bei uns, aber er checkt nicht dass ich mich einfach mal wie ein normaler Mensch wieder draußen treffen möchte. Alle treffen sich spontan und verbringen eine schöne Zeit, ich mache mir mein Kopf kaputt, und das Tage vorher, wenn ich überlege wie ich fragen soll ob ich mit einer Freundin spazieren gehen darf. Am Ende heißt es eh nein. Mein Vater fragt immer ob es zuhause denn so langweilig ist und was es draußen denn gibt dass ich immer hin will. Er hat auch vor paar Wochen von meinem Freund erfahren...aber er glaubt jetzt dass wir nicht zsm sind, oder eher gibt er es vor das zu glauben. Ich sehe meine Freunde nicht, mein Freund nicht und das macht mich fertig. Ich will einfach diese Freiheit haben und rausgehen dürfen. Ich will auch nicht Nächte lang draußen bleiben, wenn ich doch nur paar Tage hintereinander raus dürfte und das ohne ein beweisbild schicken zu müssen mit wem ich bin. Vielleicht denkt ihr euch ich soll nicht übertreiben und es gibt schlimmeres, aber ich weine so oft deswegen. Ich will Freiheit, so gerne. Und wenn ich an einem Tag mal zwei Stunden draußen war darf ich mich die ganze Woche nicht treffen. Reden mit meinem Vater habe ich probiert und er hat das letzte Wort im Haus, nicht meine Mutter. Ich weiß wirklich nicht was ich tun soll, es ist Freitagabend und ich bin wie immer zuhause, meine Freunde sind zusammen und mein Freund auf einem Fest. Ich will diese Freiheiten auch, bitte, was soll ich tun? Ich halte das nicht mehr aus, ich bin bald 18...

eltern, Recht
Dürfen meine Eltern mir Hausarrest geben weil ich mich mit einem Freund getroffen habe?

Hi, ich bin 15 und habe Gestern von meinen Eltern 4 Wochen Hausarrest bekommen und weder mein Handy noch pc oder tablet da mir diese abgenommen wurden(die frage schreibe ich grade über das Handy meines Bruders).

Ich hatte mich vor längerer Zeit schon einmal mit einem online Freund verabredet und auch meinen Eltern von dem treffen erzählt was für sie auch komplett in Ordnung war.Dieser Freund ist jedoch nicht aufgetaucht was ich dann auch meinen Eltern erzählt hatte woraufhin die ziemlich sauer auf ihn wahren und mir den weiteren Kontakt mit ihm verboten hatten.

Ich hab ihn also daraufhin auf Discord(weil wir darüber eben geschrieben haben)blockiert und wollte auch eigentlich nichts mehr von ihm wissen da er meine Fragen, wo er war und warum er nicht einfach bescheid sagt das er nicht kommt, über mehrere Tage ignoriert hat.

Er hat dann auf Instagram nach mir gesucht und mir darüber eine Nachricht geschickt in der er sich für alles entschuldigt hatte und mich gebeten ihm noch ne Chance zu geben.Ich war anfangs skeptisch aber nachdem wir dann wieder über mehrere Wochen geschrieben hatten und er sich auch wirklich mühe gab ließ ich mich auf ein treffen mit ihm ein.Ich hatte mit ihm ausgemacht das ich noch ne Freundin mitnehme und meiner Mutter erzählt das ich mich mit nur dieser Freundin in der Stadt treffe da ich Angst vor der Reaktion meiner Mutter hatte da diese mir, wie oben schon erwähnt, den Kontakt mit dem Typen verboten hatte.

Das treffen war auch sehr schön und ich hab meiner Mutter zwischendurch immer wieder geschrieben wo ich bin weil sie Angst hat das ich entführt werden könnte weshalb ich mich so oft bei ihr melden muss.Das war auch nicht weiter schlimm und ich hatte mich dann mit dem Jungen nochmal verabredet.

Bei unserem vorerst letzten treffen bin ich allein mit ihm gewesen und hatte aber meiner Mutter erzählt das ich wieder mit Freunden in die Stadt gehe.Ich hab mich jede Stunde gemeldet und sie auch einmal angerufen es gab also quasi keinen Grund zur Sorge für sie.Das treffen war auch sehr schön und wir haben uns am Bahnhof noch zum Abschied geküsst.Das nächste mal wollten wir uns dann nächste Woche sehen aber das geht jetzt nicht weil mein großer Bruder meiner Mutter ausversehen von der Sache erzählt hat.

Als sie das also erzählt bekommen hat, hat sie mich angeschrien und gefragt was das soll, wie ich ihr Vertrauen so missbrauchen kann, warum ich meine Geschwister da mit reinziehe und das mir ja was hätte passieren können.Meine Strafe ist jetzt der Hausarrest für den Rest der Sommerferien und die Abnahme meiner elektronischen Geräte.

Ich weiß das ich selbst Schuld an der ganzen Sache bin aber wenn ich nicht gelogen hätte, hätte ich besagten Freund nicht treffen können und meine Eltern hätten ihm auch keine zweite Chance gegeben allein weil er schwarz ist.Ich weiß nicht wie ich die Sache wiedergut machen kann da meine Mutter, als ich ihr das erklären wollte, auch nicht richtig zugehört hat.

Ich bin dankbar für jede Antwort

LG

eltern
Wie am besten und schnellsten von Zuhause ausziehen (19j)?

Hallo alle,

also ich bin 19 Jahre alt und lebe bei meinen Eltern. Doch seit einiger Zeit (ca. Nachdem ich mein Abitur habe) kommen immer mehr Streits zwischen uns und heute ist es komplett eskaliert. Meine Mutter hat mich aus dem Haus ausgesperrt (habe noch meine eigene kleine Wohnung, Badezimmer Wohnzimmer und Badezimmer das direkt neben meinen Eltern ist) und sie haben meinem Freund Hausverbot gegeben. Ich habe schon meine ganzen Sachen gepackt um für eine Weile zu meiner Oma zu ziehen aber meine Eltern wollen mich nicht zu ihr fahren lassen.

Context: Dieser Streit ist daraus resultiert da sie meinen Freund hassen. Nur deshalb. Sie finden er würde sie nicht respektieren, nur weil er sie in einer leisen Lautstärke begrüßt. Ich habe versucht ihn zu verteidigen aber das hat nun in noch mehr Streit resultiert.

Nun hat meine Mutter gesagt, dass ich nicht mehr ihre Tochter wäre und mich am liebsten ganz rausschmeißen will. Ich habe sogar meine Sachen gepackt ( also wichtige Unterlagen und genug Klamotten) um für eine Zeit bei meiner Oma zu leben. Jedoch hat mein Vater mich aufgehalten und mir den Weg versperrt und mich mit auf diese 4 stündige Fahrt geschoben um zu „reden“. Auf der Fahrt wurde ich nur als dumm bezeichnet und mein Freund als ein dummes asoziales Arschloch. Meine Mutter hat mich gefühlt schon ganz abgeschrieben obwohl wir gestern noch richtig gute waren, gefühlt wie Freundinnen.

Jetzt sitze ich hier im Auto und werde von den Beiden total ignoriert und kriege nur judging Blicke von meiner Mutter.

Also ich kann bei meiner Oma für einige Zeit wohnen, damit ist total ok. Ich habe vor wenn ich bei ihr wohne einen Job anzufangen bis ich anfange zu studieren. (Ich habe noch 1200 Euro erspartes, jedoch haben meine Eltern Zugriff darauf.
Meine Frage ist jetzt welche Behörden ich kontaktieren muss um schnellstmöglich hier raus zu kommen.

Es gut mir leid für jegliche grammatische- oder Rechtschreibfehler. Ich bin gerade sehr aufgelöst und mein Kopf kann kaum richtig funktionieren.

Bitte seid nett…

eltern, Recht, wohnung
Muss ich das Jugendamt benachrichtigen?

Hey , ich (16) habe ein Problem mit meinen Eltern. Ich würde gerne wissen ob ich falsch liege und unrecht habe oder sie. Sagt ehrlich eure Meinung!

Ich habe mich aus eigener Überzeugung Taufen lassen. Auch meine ganze Familie ist Christlich. Jedoch habe ich einen Freund der in die Katholische Richtung geht und nicht in die frei Evangelische wie wir, was nie ein Problem für mich war aber für meine Eltern. Als ich ihn vorgestellt habe war erst der schein, das alles ok war aber nicht lange da haben meine Eltern versucht meinen Freund schlecht zu machen indem sie mir andauernd Sachen mit dem Glauben vorgeworfen haben. Sachen wie " Er ist nicht richtig Christlich" oder " das ist eine wilde Ehe du gehst damit in die Hölle".

Ich habe verzweifelt an meinem Freund festgehalten und zu lange, anstrengende Psycho Gespräche mir meinen Eltern geführt die mich sehr an den Rand meiner grenzen haben kommen lassen.

Als meine Eltern gemerkt haben das ich nicht nachgeben werde und an meinem Freund festhalte haben sie mir ein Ultimatum gestellt. "Wir deine Familie oder dein Freund". Unter dem Druck und Verzweiflung haben mein Freund und ich lange geredet, warum meine Familie ihn einfach nicht akzeptiert. Wir leiden beide stark darunter.

Weil meinen Eltern dann bewusst geworden ist das ich nicht von ihm loslassen will weil ich ihn liebe, haben sie mir den Kontakt verboten. Ich wollte mich widersetzen aber sie haben mich mit Gewalt zurück gehalten und mich zuhause eingesperrt. Mein Handy weggenommen, WLAN aus und Kontrollieren jeder meiner schritte.

Da ich unter all dem zusammengebrochen bin und unter Verzweiflung sie angefleht habe ihn doch einfach zu akzeptieren sagten sie hart nur "nein". Den ganzen Tag haben sie auf mich eingeredet und ich bin einfach nur noch kaputt und weiß nicht was ich denken soll.

Sie haben als Verstärkung meine Schwester , meinen Bruder und meinen Onkel geholt. Ich verzweifle einfach , ist es falsch ihn zu lieben nur weil seine Religion anders ist und er etwas älter ist (23)? Oder sehe ich das falsch und bin nur blind vor liebe wie alle mir das sagen. Ich habe nicht den Eindruck das mein Freund mich ausnutzt oder misshandelt. Er ist lieb und seriös... Meine Eltern haben ihn doch kennengelernt...

Ich werde so belabert von meiner Familie und selber kann ich mittlerweile nix mehr sagen, und wenn ich etwas sage dann ist es falsch.

Ich habe überlegt hier irgendwie raus zu kommen aber wie? Daher also meine Frage... soll ich das Jugendamt benachrichtigen das die mir helfen? Aber wie geht es dann weiter? Ich bin erst 16... (September 17 wenn das wichtig ist)

eltern, Freunde, Hilfe, Jugendamt, Recht
Sollte ich von zuhause abhauen?

Meine Eltern wollen mich ins Heim bringen wegen dem Grund das ich angeblich zu respektlos bin obwohl ich seit Jahren meine Klappe gehalten habe wenn sie mich in der Öffentlichkeit blosgestellt haben oder mir Ärger für die dümmsten Sachen gegeben haben. Jetzt ist mir bei so einem Vorfall entgültig der Kragen geplatzt und ich habe daraufhin mal Sie runtergemacht und Ihre Fehler laut ausgerufen. Jetzt wollen Sie mich ins Heim bringen und die Sache ist das sie es ernst meinen. Ich habe es mit meinen 16 Jahren mit psychischen Krankheiten (Schizophrenie und Depressionen) schwer genug mal keine selbstmordgedanken zu haben und jetzt verzweifel ich komplett. Allerdings habe ich einen sehr guten Freund der volljährig ist und mich bei sich unterbringen kann. Er wohnt ein sehr gutes Stück von mir entfernt und deshalb habe ich eine gute Chance mein Leben ohne meine Eltern von vorne anzufangen. Zudem gehe ich stark davon aus das meine Eltern keine Vermisstenmeldung rausgeben werden denn wenn sie mich eh loswerden wollen tue ich denen einen gefallen. Außerdem habe ich meine Schulpflicht erfüllt und habe deshalb im Bildungsraum keine rechtlichen Probleme, welche meinen Plan erschweren könnten. Jetzt brauche ich euren Rat zu dieser Idee. (aber ich brauche keinen Antworten von wegen "wie respektlos mein Denken ist und das ich an die anderen denken soll" das habe ich nämlich schon viel zu lange gemacht.)

eltern
ich bin 15, mein vater schlägt mich und ich will in eine wg oder zu meinem freund ziehen, geht das?

Hallo, also ich werde jetzt seit ich 5 bin von meinem vater geschlagen, bedroht und stark psychisch misshandelt. ich würde gerne zu meinem volljährigen Freund oder in eine WG ziehen. meine Eltern sind geschieden und ich möchte auf keinem Fall zu meiner Mutter, sie ist psychisch selber stark beschädigt und würde ich zu ihr ziehen dürfte ich nicht mehr zur Schule, da die Schule mit meinen Noten in der Schweiz nicht reichen würden. Ich bin mir nicht sicher ob beide Sorgerecht tragen oder nur mein Vater. Ich könnte dem jugendamt mit einer Audio wo mehrmals mein Name fällt und wo meine Stimme und seine Stimme zu hören ist, beweisen das er mich wirklich schlägt. Wir halten in der Audio ein Gespräch in dem er klar und deutlich sagt das er mich seit mindestsens 8 Jahren schlägt und ich habe auch eine wo er sonst sehr aggressiv ist und rumschreit. Keine ahnung ob das irgendwie wichtig ist aber ich habe aktuell keine Wunden oder Narben oder so von ihm.

nochmal zu meiner aktuellen Situation: wir sind dieses Jahr schon 2 mal umgezogen, meine Mutter wußte über zwei jahre lang nicht das mein Vater und ich zu seiner Freundin gezogen sind und hat immer noch keine Ahnung. Wir haben dort bis ende 2021 gewohnt. Er hat jetzt wieder eine neue Freundin, sie hat zwei Söhne (sie sind 16 und 9) ich kenne nur den 16 jährigen. er nennt mich heiß und redet mit mir andauernd über sexuelle sachen und versucht mir alles zu erklären, es kommt fast so rüber als würde er mich zu Sex ermutigen ( dafür habe ich auch Nachweis). seine jetzige Freundin weiß glaube ich von den Missbräuchen meines Vaters. Ich bin mir nicht sicher. Jedenfalls unterstützt sie das überhaupt nicht und mag es nicht wenn er das macht. wohne jetzt offiziell mit meinem Vater in einer vernünftigen Wohnung.

es gibt keine sexuellen Missbräuche von meinem Vater, falls das irgendwie wichtig ist. er nimmt auch keine Drogen oder Alkohol. Er macht das alls völlig nüchtern.

Würde mich sehr über antworten freuen :)

eltern, WG
können meine Eltern mich gegen meinen Willen auf eine andere Schule schicken?

Hallo!

Ich brauche eure Hilfe, also. Ich bin 14 Jahre alt und besuche derzeit die 4. Klasse eines Gymnasiums, ich werde auch noch die nächsten 4 Jahre in meiner Schule bleiben. Meine Noten sind alle sehr gut also überall 1-2. Allerdings habe ich ein Problem mit dem Fach Latein.

Ich hatte auf die letzten 2 Schularbeiten einen 5er und deshalb hat meine Mom beschlossen, mir eine Nachhilfe zu organisieren. Mit der gehts mir auch sehr gut und meine Noten wurden ein bisschen besser in Latein, doch letzte Woche hatten wir die 3. Schularbeit. Ich habe Tag und Nacht dafür gelernt und trotzdem eine 5 geschrieben. Meine mom hat so etwas gesagt wie: "Hättest halt mehr lernen sollen" oder "wir waren noch nie so enttäuscht von dir" und solche Sachen. Mein Papa hat allerdings gesagt: "11 von 60 Punkten sind aber nicht mal ansatzweise gut....", das hat mich alles sehr verletzt.

Danach habe ich ein Gespräch meiner Eltern ,von meinem Zimmer, verfolgt. Mein Papa meinte: "Was sollen wir jetzt tun?" und meine mom fing an etwas zu reden hörte dann aber auf. Ich glaube sie sagte: "Schicken wir sie lieber in eine andere Schule oder?", was bedeuten würde ich würde nicht in die Oberstufe gehen (mit meiner besten Freundin). Ich schrieb meiner besten Freundin und sie hatte eine Idee. Ich sollte einfach mit ihr gemeinsam lernen. Tja meine Eltern sind allerdings sehr streng was bedeutet ich darf nicht mit Freunden lernen, weil sie glauben wir tuns eh nicht, also.

Ich meine, ich will nicht Schule wechseln aber ich bin erst 14 also minderjährig, das bedeutet sie könnten ALLES mit mir machen und ich könnte nichts dagegen tun, oder? Wenn es doch eine Lösung gibt, welche wäre es. Bitte helft mir. Danke schon einmal :)

eltern, Hilfe, Schule, HILFE DRINGEND
Wie viel muss ich an Kostgeld an meine Eltern zahlen?

Hallo,

ich hätte eine Frage an alle, die zuhause Kostgeld bezahlen oder bezahlt haben. Ich arbeite als MFA (Arzthelferin). Die meisten wissen ja, dass MFA‘s nicht unbedingt viel verdienen. Seit fast 4 Jahren bin ich ausgelernt und arbeite Vollzeit. Davor in 2,5 Jahren Ausbildung absolviert. Eltern hatten seit Ausbildung meine Karte und ich nie Zugriff darauf. Wenn ich Geld brauchte, wollten sie immer wissen, wofür und warum ich Geld verschwende. Taschengeld 150€. Damit für fast 100€ getankt, Rest dieses Geld sollte wieder auf ein Sparbuch. Mit meinem Gehalt wurde immer alles abbezahlt, jeder bestellte im Internet damit. Wir sind eine Familie mit 6 Mitgliedern. Schwester studiert, arbeitet aber nicht. Bruder verdient durch Ausbildung sehr wenig und die kleinste geht noch zur Schule. Ich bin die älteste Tochter.
Habe vor 4 Monaten so darum gekämpft, dass ich mit 25 endlich meine Bankkarte kriege aber soll die Hälfte meines Lohnes, 700 Euro abgeben, weil sie sagen, es wäre mehr als gerecht, die Hälfte abzugeben. Von den 700€, wird die ganze Zeit Fitness für 3 Leute, und Internet, Essen, Trinken und was es alles gibt für alle bezahlt.

Für mich bleiben 700€. Davon aber muss ich alles für meine Sachen bezahlen, mir bleiben ungefähr 250-300€ im Monat.
Vor kurzem wollten sie sich noch Geld von mir leihen. 

Irgendwann will ich ja in eine eigene Wohnung und ein neues Auto kaufen, dafür muss ich Geld sparen. Ich kann mir nichts leisten, weil ich 300€ sparen muss.

Kostgeld soll die Studentin keins zahlen, ihr Bafög sollte in ihrem Konto bleiben um das irgendwann zurückzuzahlen. Wegen Streit zwischen mir und ihr hatte sie vor einem halben Jahr 200 € Kopfhörer über mich bestellt um mir eins rein zu drücken aber zu Eltern gesagt, sie braucht das für das Studium, da hatte ich meine Karte noch nicht. Später hat sie bei meinen Eltern zugegeben, dass sie das extra gemacht hat und sie die eigentlich nicht braucht.

Vor 1 Monat sollte sie im Fitness Studio ihre Bankdaten eingeben, aber hat sie nicht gemacht. Sie hätte so viel gelernt für die Prüfung und nicht daran gedacht hat.

Sie heiratet demnächst, kriegt auf einmal das ganze Geld von ihrem Bafög im Konto für ihre Hochzeit und für alle Sachen, hat aber die ganze Zeit am meisten von meinen Kosten gelebt. Jeden Tag bestellt sie sich etwas, da sie ja jetzt ihr ganzes Geld hat. Ich soll ihr auch für die Hochzeit 300€ geben. Aber woher soll ich dieses Geld nehmen? 

Papa arbeitet seit Jahren nicht aufgrund eines Vorfalls und findet keine Arbeit. Mama arbeitet auch so gesehen nicht, hat Haus geerbt (noch am abzahlen), kriegt von Mietern Geld und bisschen was bleibt für Familie. Bruder zahlt Miete mit seinem Lohn(400€). Miete+Nk = 800€

Meine Frage: 

Habt ihr euren Eltern denn Kostgeld gezahlt und wenn ja, wie viel?

Mir kommt das so viel rüber und ich fühle mich nervlich so fertig, weil ich nicht wirklich was für mich ausgeben kann, während sich alle was gönnen und ich nicht für die Zukunft sparen kann. 

eltern
Ausziehen mit 17, wie?

Guten Tag liebe User,

ich bin seit längerer Zeit ziemlich Ratlos.

Ich wohne noch bei meinem Vater und seiner Frau und seinen Kindern.

Ich weiß dass sie gute Menschen sind aber jeder Mensch hat leider seine negativen Eigenschaften.

Ich habe generell öfters Probleme mit Ihnen, weil auf mich kaum/nie Rücksicht genommen wird & & &

Ich fühle mich tagtäglich eingeschränkt und bin mit trauer geprägt.

Es ist zu viel um alles zu erklären aber ich kann mich hier nicht entwickeln und mich verfolgen täglich nur negative Gefühle, sobald ich in der Nähe von Ihnen bin.

Ich wurde in meiner Kindheit relativ oft körperlich sowie Seelisch misshandelt. Dies hatte aufgehört als ich älter wurde aber das ändert nichts an der Vergangenheit.

Vor "kurzem" wurde ich bei meinem Vater "geoutet" und ich wurde aufgeweckt & mir wurde um 3Uhr morgens mit dem Tod gedroht von ihm und es wurde erwartet, dass ich mich "verstecke" und mich verstelle?

Ich habe Aufnahmen, wo man auch hört wie mir gedroht wird. Ich habe natürlich ruhig reagiert aber es verletzt mich sehr und ich fühle mich echt nicht wohl hier.

Ich weiß dass es auch für Eltern schwierig sein kann, wenn sein Kind anders ist, als gewünscht. Trotzdem rechtfertigt dies nicht. Zudem habe ich am gleichen Tag 2 Schularbeiten geschrieben und es kam bis jetzt nie ein "Tut mir leid".

Ich will mich auch nicht ausheulen und es sind mehr Sachen als nur dieses aber wie sieht es mit dem ausziehen mit 17 aus?

Ich beende dieses Jahr voraussichtlich meinen Abschluss und möchte ein Jahr arbeiten gehen, damit ich mehr Zeit habe um einen passenden Ausbildundsplatz zu finden. Mit dem Geld würde ich aber nicht richtig Leben können bzw hätte ich kein Geld für essen.

(Kindergeld geht bis zum 18. Lebensjahr
Ausbildung = Kindergeld bis zum 25. Lebensjahr)

Ich weiß, dass ich mit dem Video, schneller hilfe bekommen würde aber an das Jugendamt möchte ich mich nicht wenden, da die Frau meines Vaters Kinder hat und ich nicht nur an mich denken muss.

Die Unterschrift würde ich von meinen Erziehungsberechtigten bekommen aber finanziell wäre das wahrscheinlich nicht möglich.

Ich hoffe der Text war einigermaßen lesbar.

(Ich bitte um KEINE unnötigen, sowie nicht durchdachte Kommentare. Ich bedanke mich an jeden hilfreichen Tipp)

ausziehen, eltern, Recht, wohnung, Minderjährig
Riesen Theater mit Eltern?

Liebe Community. Ich bin Deutsche, nach Australien ausgewandert und habe ein riesiges Theater mit meinen Eltern (mit denen ich übrigens seit der Kindheit so gut wie nichts mehr zu tun haben möchte).

Mein Vater hat sich mittlerweile von meiner Mutter getrennt (wenn auch nicht auf Papier)

Meine Mutter ist daraufhin zurück in das Haus ihrer eigenen Mutter. Meine Oma ist schwer pflegebedürftig so hat sich meine Mutter noch eine ganze Zeit lang um sie gekümmert. Letzten Monat hat man meine Oma dann allerdings ins Heim geben müssen.

Meine Mutter hat seit 20 Jahren nicht gearbeitet und ist auch zukünftig nicht dazu im Stande, weil sie psychisch krank ist und es gerade noch so zum Einkaufen schafft.

Die Heimversorgung ist teuer. Meine Mutter kann für die Kosten natürlich nicht aufkommen, somit soll nun das Haus verkauft werden (in dem sie noch lebt).

Meine Mutter lässt irgendwelche Betreuer ins Haus, lässt die einfach machen und kümmert sich um nichts. Mein Vater will auch von nichts irgendwas wissen.

Ich habe eine wirklich grausame Kindheit hinter mir und will mit dieser Sache NICHTS zu tun haben und auf gar keinen Fall für irgendwelche Kosten aufkommen müssen!

Was passiert, wenn

a) das Haus durch den Betreuer verkauft werden würde. Wird meine Mutter über Sozialhilfe unterstützt sprich bekommt sie eine Wohnung gestellt?

b) wenn die Kosten für das Pflegeheim nicht mehr reichen? Wer darf dann blechen?

Ich hab so einen Bammel davor, dass ich in dieses ganze Theater mitreingezogen werde und kenn mich halt rechtlich gesehen gar nicht aus.

VG und danke vorab

eltern, Recht

Meistgelesene Fragen zum Thema Eltern