Meine Oma will mir Ihre Wohnung Vererben/ Verschenken! Muss ich meinen Onkel auszahlen?

Hallo zusammen ich habe folgendes Problem und bedanke mich im Voraus für die Antworten:

Meine Oma besitzt eine Eigentumswohnung mit einem Wert von rund 150.000€.

Da Sie mit Ihrem Sohn( Mein Onkel) verstritten ist, will Sie mir diese Wohnung vererben. Am liebsten würde Sie Ihrem Sohn nichts von Ihrem Erbvermögen hinterlassen aber durch den Pflichtteil ist dies nicht möglich.

Wir waren zusammen schon beim Notar um alles offiziell zu machen. Dieser meinte zu mir aber : Wenn die Wohnung vererbt wird, müsste ich meinen Onkel "Auszahlen" und sprach von einer Summe von rund 20.000€.

Also ich bin zurzeit 20 Jahre alt und in diesem Jahr mit meiner Ausbildung fertig und habe dementsprechend dieses Geld nicht ! Und wenn ich Ihn auszahlen müsste hieße dass, das ich mir einen Kredit nehmen müsste etc. … Also muss ich mich auf ne Hohe Verschuldung einstellen Sollte meine Oma versterben. Ich will die Wohnung auch nicht verkaufen Müssen da ich diese gerne als Wertanlage behalten und evtl. Vermieten möchte.

Meine Frage ist nun: Mir ist zwar Klar das meinem Onkel der Pflichtteilsanspruch zusteht und soll von mir aus auch so sein.. Aber wieso soll ICH ihn Auszahlen und woher wird dieser oben genannte Betrag von rund 20.000€ hergeleitet ?

Zudem hätte ich eine weitere Frage : Sollte meine Oma mir Ihre Wohnung noch in Lebzeiten verschenken. Muss ich da meinem Onkel trotzdem den teil des Wohnungswerts auszahlen? Schließlich ist es doch Ihr gutes Recht mit der Wohnung zu tun was Sie mag und in dem Fall zu verschenken an wen Sie mag. Außerdem könnte Sie mir die Wohnung doch auch für beispielsweise 5000€ verkaufen?

Also mein Ziel wäre es natürlich Ihm nichts in Zukunft ausbezahlen zu müssen

Ich bedanke mich nochmal und bleiben Sie gesund !

Erbe, erbrecht, Familie, Immobilien, Pflichtteil, schenkung, wohnung
4 Antworten
Depressionen?

Hallöchen ich bin die Lara und 12 Jahre alt.Ich mag zwar jung sein hab aber Sachen erlebt die nicht jeden Tag passieren xd

Meine Mutter hat sich immer betrunken

Also ständig so oft das mehr als 5 Flaschen in der Küche standen

Einmal stand sie auch Blutverschmiert an der Haustür weil sie vor ein Auto gesprungen ist und das eif eingesteckt hat (natürlich gingen mein Vater und meine Mutter dann zum Krankenhaus)

Sie hatte mich nie gut behandelt sondern nur geschlagen wenn ich was falsch gemacht habe ( naja das waren keine Schläge wie "Mach das nächstes Mal besser" sondern Schläge wie "Du kleines Stück Scheiße ich hätte dich abtreiben sollen" Schläge das hat sie auch mal gesagt btw ich hab 2 Schwestern ...)

Aufjedenfall wurde ich seit ich denken kann von ihr missbraucht

Mein Vater wusste erst 2017 davon

Nachdem das schon über 6 Jahre ging

2017 war mein Vater dabei wie sie mich an den Haaren zog ( 1 haarbuschel nachdem sie das durchgezogen hat xd)

Und mir mehrmals mit der Faust in mein Gesicht einschlug

Mein Vater verständigte darauf die Polizei und seit 2017 ist das Jugendamt da

Ich kam mit meinen Schwestern kurze Zeit in eine Pflegefamilie ( ach und meine Schwestern hat sie immer verschont und ich bin die älteste) Meine Mutter hatte auch kurze Zeit aufgehört.So es sind 3 Jahre vergangen Indem meine Mutter eine Therapie hatte das hat nichts gebracht da sie alles vorgetäuscht hat lol

Sie war auch kurzfristig in einer Psychiatrie da wo sie sich auch heimlich Betrunken hat ... Aufjedenfall 3 Jahre sie wurde mir wieder Handgreiflich als das Jugendamt weg war.. und jz ist sie weg..

Meine Eltern lassen sich scheiden .Und ich frage mich..kann es sein das ich nach dieser ganzen scheiße Depressiv geworden bin?denn ich fühl mich so leer

Familie
3 Antworten
Mutter beleidigt mich was soll ich tun?

Guten Tag, ich bin ein Dreizehnjähriger Junge der desöfteren meist unbegründet Streit mit seiner Mutter hat.

Meine Mutter ist 47 und hatte 3 Beziehungen und 3 Kinder ich bin der Jüngste. Sie hat sich von dem Vater meiner Schwester und meines Bruders geschieden genau wie von meinem Vater etwas vor meiner Geburt. Sie ist sehr nikotinsüchtig (Mindestens 10 Zigaretten pro Tag). Ihr aktueller Freund trinkt ab und zu Alkohol aber in eher gesundem Maße. Sie selbst hatte es ihn ihrer Kindheit auch nicht so leicht weil sie in einer Familie mit 12 Kindern war. Jedenfalls kann sie wirklich lieb und lustig sein allerdings beklagt sie sich eigtl. Mehrmals Täglich und ziemlich vulgär über ihre Arbeit und wie Scheiße doch jeder ist generell in ihrem Auge sieht sie sich als Gott der Immer Recht hat und besser als jeder ist und immer wenn etwas ist ist sie die Unschuldige so auch diesmal. Heute hab ich den Müll rausgebracht, gefegt, abgetrocknet, die Wäsche sortiert und die Toilette geputzt (Hab dabei natürlich wie immer kein Danke erhalten oder dergleichen) Jedenfalls wollte sie dann direkt das ich was für die Schule mache aber ich wollte mal endlich Pause machen weil ich im Gespräch mit meinen Freunden war und schon 5mal wegen ihr unterbrechen musste. Daraufhin ist sie komplett ausgerastet hat mich zusammen geschrien, beleidigt und mir mehr oder weniger Gewalt angedroht sowie 3 Tage Internetverbot quasi nur weil ich sagte das kann ich doch auch in 1 oder 2 Stunden machen. Ihr Freund sagte zu mir nur spinnst du das Ist deine Mutter. Und das war nicht das erste mal das so etwas geschieht im Gegenteil es geschieht relativ oft also frage ich euch was soll ich tun findet ihr den Ausraster berechtigt oder meint ihr rich ü?bertreibe

Streit, Familie
1 Antwort
18 Jahre alt und gerade nicht einfach ...was soll ich tun?

Moin ihr alle Draußen

Mein Name ich Christian...

So ....ich weiß nicht wie ich genau Anfangen sollte.....

Ich Lebe seitdem ich Geboren bin ,nähe Kaltenkirchen und inzwischen bin ich vor paar Monaten 18 Jahre alt geworden.

Ich hatte es Früher nicht einfach, denn meine Mutter ist ausgezogen ,als ich zwischen 5-6 Jahre alt war.

Natürlich habe ich noch Kontakt zu meine Mutter,aber der neue Freund von meine Mutter ist gerade nicht so wirklich Nett ect.

Wie man es Natürlich auch kennt mögen sich mein Vater und der jetztige Freund von meine Mutter nicht.....

Ich hatte es von klein auf auch nicht einfach.....

Viele kennen es wenn man alleine mit seinem Dad unter einem Dach wohnt...

Als ich älter wurde , wurde ich von mein Dad gefordet das ich ich 20 Euro PRO Monat auszahlen .

Was ich auch Natürlich auch Gemacht habe , ich habe in den Zeiten auch zeitung ausgetragen und wollte bisschen besseres Internet haben.

Soweit so Gut , Natürlich sind wir sehr in die Fänge gekommen (Streit) zusagen fast jeden Tag.

Ich musste mir viel Selbst meine Träume aufbauen ,worüber ich auch sehr stolz bin , aber es ist Natürlich harte Arbeit und Selbst Geld zu verdienen.

Inzwischen bin ich 18 Jahre alt und mache gerade meinen Führerschein...., zu Schule gehe ich Natürlich auch um meinen MSA Fertig zu machen.

Mein Vater ist inzwischen 82 Jahre alt , was ein Stolzer alter ist .

Nur zu Anmerkung ich bin 18 Jahre alt und Arbeite noch nicht mal.....,inzwischen muss ich schon etwa 40 Euro zahlen ,sogar fast 80 Euro PRO Monat .... Ich trage keine Zeitung mehr aus , weil der Betrieb Nord Express Aufgegeben hat....

Ich habe Gottseidank ein Job davor schon Gefunden ,wo ich zumindesten etwas Geld bekomme ,aber für mich reicht das alles Nicht etc..

Mein Vater steht auch jetzt in Schulden ,wegen der Neu Gasheizung.

Er hat nämlich ein Kredit eröffnet ,obwohl er Renter ist in höhe etwa 20.000 €

Das ist eine Menge Geld..... Ich habe in gesagt ,dass er das nicht machen solle ,aber wie mein Vater ist ,ist er Stur

Jetzt soll ich mit Helfen und bisschen beitragen ......

Wie soll ich das alles machen..... Wie sieht es bei mir auch noch aus ,dann stehe ich später unter Schulden etc ....

Was Natürlich auch Nervt ist, dass mein Dad vorschreibt wie lange ich am Pc Hocke und Arbeite/Zocke.

Wenn ich das nicht einhalten sollte , Zieht er den Lan Stecker oder was anderes....

Ich sehe das nicht ein ich bin 18 ,Bezahle 40-80 Euro pro Monat , gehe noch nicht mal Richtig Arbeiten und dann schreibt er vor wie lange ich vor meine Eigne kiste Hocken soll.....

Was ich schon krass finde ,dass ich Früher Geschlagen wurde als ich 6 Jahre alt war..

Inzwischen steht das aus vor der Kippe (verlieren das Haus) .

Ich weiß auch nicht was ich noch machen soll..

KLar mein Dad ist alt und soo ,aber was schon krass ist das er mir sagt ich werde noch nicht mal die Police Ausbildung schaffen und das verletzt mich sehr...

Wenn ihr nh Idee habt Schreibt und Sry für Deutsch ,Ich nicht Gut Deutsch:D

Rente, Familie, Schulden, Vater
1 Antwort
Sparbuch von Vater einklagen?

Hallo,

Ich bin vor einiger Zeit 18 geworden und etwa zur gleichen Zeit aus dem Haus meiner Mutter in eine eigene Wohnung gezogen und bezahle jetzt mithilfe von Kindergeld und Unterhalt mein Leben.

Zu meinem 18. Geburtstag habe ich mir Online-Banking eingerichtet und festgestellt, dass ich neben meinem normalen Konto noch ein Sparbuch habe, dass meine Eltern für mich angelegt hatten. Also habe ich mit meinem Vater verabedet, dass er mir dies aushändigt, er hat sich jetzt aber umentschieden und will es mir nicht geben.

Da ich der Meinung bin, dass ich aufgrund meiner Volljährigkeit und der eigenen Wohnung genug Anspruch darauf habe, bin ich zu meiner Bank gegangen und das Sparbuch als vermisst gemeldet. Die Bank hat dann Kontakt mit meinem Vater aufgenommen, da er der letzte war, der etwas auf das Konto eingezahlt hat, und der hat ihnen gesagt dass er es noch hat. Dementsprechend können sie mir keine neuen Unterlagen geben.

Jetzt habe ich heute mit meiner Bank telefoniert, und mir wurde gesagt, dass meine einzige Möglichkeit an dieses Sparbuch zu kommen, mein Vater ist. Da ich aber weiß, dass er es mir nicht geben würde, müsste ich es einklagen. Emotional hätte ich damit keine Probleme, die Beziehung zu meinem Vater ist eh, na ja, sag ich mal, wackelig. Die Frage ist eher, wie das finanziell aussieht und wie man sowas überhaupt angeht. Ich kenne mich da absolut nicht aus, also wäre es sehr nett, wenn ich ein paar Ratschläge bekommen könnte. Schonmal danke im Voraus.

LG,

Jacob

Familie, Sparbuch
1 Antwort
Ich hasse den Freund meiner Mutter?

Also wie soll ich anfangen, vor 2 Jahren ist mein Vater gestorben. Meine Mutter hat jetzt einen neuen Freund. Sie sagt immer das sie nicht zusammen sind und auch nicht heiraten werden usw. Ganz ehrlich das glaube ich nicht. Er ist wirklich jeden Tag von früh bis Abend, er Frühstück hier und isst auch oft zu Abend. Meine Mutter meint das er ihr nur hilft, ja das sieht man ja. Wir haben einen Reiterhof und er hilft ihr drinnen und draussen nicht genug um solange hier zusein. Wir gehen 2 mal in der Woche essen und immer setzte ich mich neben meine Mutter, sie fragte mal ob ich neben ihr sitzen will und ich nickte. Dann hat sie sich neben ihn gesetzt ich habe ihr auch gesagt das ich neben ihr sitzen will, aber sie meinte nur das ich neben ihr jeden Tag sitze. Nein das tue ich nie, die beiden sitzen auf der einen Seite und ich auf der anderen. Er legt immer seinen Arm um sie und sie drängen mich wenn ich neben denen in der Stadt oder so gehen weg. Ausserdem fasst er sie am arsch an. Er lebt noch bei seiner Tante (er ist 50) aber die beiden haben sich gestritten und er muss da bald ausziehen. Er fragt meine Mutter ob er bei ihr einziehen darf und sie meinte das er das darf. Ich mochte ihn seit Anfang an nicht. Er hat mich dazu gebracht das ich ihn hasse weil er mich andauert beleidigt und meine Mutter darüber lacht oder auch mit macht. Außerdem meint er mich erziehen zu müssen. Wenn ich sage das er dafür nicht verantwortlich sei gibt es nicht ärger. Er meinte als meine Mutter auf dem Klo war das wie ich sehe er mich nicht umarmt auch wenn die beiden zusammen sind, ausserdem meinte er das sei nicht nicht bereit ist zu heiraten. Ich habe schon so oft versucht mit meiner Mutter darüber zureden das ich aufgehört habe zu zählen. Sie streitet das immer ab und wird sauer auf mich und schlägt mich naja das tut sie eh. Ich halte das hier lange nicht mehr aus aber weiss nicht was ich tun soll weil ich halt erst 12 Jahre bin.

Familie
3 Antworten
Darf meine Mutter mich zwingen für sie zu arbeiten?

Hallo,

ich bin 16 jahre alt und meine Mutter hat ein Restaurant und ihr fehlen momentan Arbeitskräfte bzw. Schon seit 3-4 Monaten. Ich hatte in der Zeit meine Realschulabschlussprüfung sowie Ferien. Jedoch musste ich jeden Tag (bzw hatte ich 1 freien Tag) von um 11 bis 21 Uhr arbeiten, aber aufstehen schon um 9 damit ich um 10 dort bin um alles vorzubereiten und von 21 - 22 Uhr musste ich aufräumen. Ich muss immer alleine arbeiten draußen, also als Kellner weil sie keine hatte und meine 20 jährige und 18 jährige Schwestern nicht wollten. Mein Freund hat auch dort gearbeitet um mir zu helfen 1-2 Monate lang. Ich bekomme nur Taschengeld , wenn ich arbeite als bekomme ich für 10 Stunden 10€ oder wenn es schlecht läuft 5€ oder gar nichts. Mit diesem Geld muss ich mir selbst Klamotten kaufen, wenn ich sie brauche oder Schuhe. Ich hab auch eine Zahnspange und meine Geschwister sagen immer, dass ich öfter arbeiten soll, weil keiner sie bezahlen will. Ich bin seit knapp einem Jahr nicht mehr hin gegangen wegen dem Geld. Seit einem Monat habe ich auch wieder Schule, jetzt bin ich aber auf dem Gymnasium, was natürlich für mich eine Umstellung ist. Dort hatte ich ein Peiniger der mich manchmal beleidigt oder dumme sprüche um sich wirft. Bedeutet der Schultag ist nicht allzu toll, aber wenn ich zuhause bin werde ich sofort angerufen oder angeschrien, dass ich ins Restaurant soll, obwohl ich noch Schulsachen machen muss und wenn ich mal frei habe soll ich die ganze Wohnung sauber machen, was ich sowieso jeden Tag machen soll nur hier bei soll ich jedes Zimmer staubsaugen und wischen und von meiner Familie die Klamotten waschen und aufhängen. Wenn ich aber müde bin schlägt mich manchmal meine Mutter und nimmt mir mein Handy weg , wenn ich mit jemanden per Telefon Hausaufgaben machen will. Es geht jetzt schon soweit, dass sie sagt dass ich entweder mit meinem Freund Schluss machen soll weil sie denkt, dass ich ungern ins Restaurant gehe wegen ihm und ich soll jeden Tag kommen und kellnern und wenn ich es nicht tue soll ich mein zeug packen was ich mir selbst gekauft habe und verschwinden und alles was sie mir gekauft hat soll da bleiben. Ich habe jeden Tag deswegen Selbstmord Gedanken aber wenn ich es anspreche werde ich geschlagen und angeschrien. Was soll ich tun?

Arbeit, Familie
2 Antworten
Kindergeldrückzahlung - trotz Weiterleitung an meine Tochter und Absprache mit dem Vater?

Vor zwei Monaten hat meine Tochter einen Antrag auf Abzweigung des Kindergeldes beantragt. Dabei hat sich herausgestellt, dass ich die letzten zwei Jahre keinen Anspruch auf Kindergeld hatte, sondern ihr Vater, da er ihr Unterhalt zahlt. Ich habe mich damals, als meine Tochter vor zwei Jahren ausgezogen ist, noch erkundigt, ob sich für mich etwas ändern wird und man sagte mir, dass alles so bleiben wird, wie es ist. Zu diesem Zeitpunkt haben wir nicht darüber nachgedacht, wie sich der Anspruch aufgrund von Unterhaltszahlungen ändern würde. Nun zu meinem Problem: ich habe mich aufgrund des Briefes mit dem Vater meiner Tochter zusammengesetzt (der seit Jahren weiß, dass ich ihr das Kindergeld überweise und es nicht selbst einbehalte) und habe ihm die Sachlage erklärt. Dass er die letzten zwei Jahre Kindergeldberechtigt Gewesen wäre und er in dem schreiben ein Kreuz setzen müsste um zu bestätigen, dass das Geld in seinem Wissen weitergeleitet wurde und ich das Geld in Höhe von 3.600€ nicht zurückzahlen muss. Das wollte er allerdings nicht unterschreiben und nur den Text dadrunter ändern. Nun habe ich allerdings vor zwei Tagen Post bekommen, dass ich umgehend 3.600€ zurückzahlen muss! Ich weiß nicht wie ich das machen soll! Wir haben das Familien intern eigentlich geklärt. Muss ich das Geld wirklich zahlen? Oder kann ein Anruf oder ein Besuch beim Amt durch den Vater noch etwas ändern? Ich wäre wirklich dankbar für Hilfe!

Behörden, Familie, kinder, Kindergeld, Rückzahlung, unterhalt
2 Antworten
Pflege der Eltern bzw. Erbe?

Hallo,

wir sind mehrere Geschwister. Jetzt kam ein Bruder auf die Idee vollendete Tatsachen zu schaffen und sich indirekt das Elternhaus bevor ein Pfelgefall eintritt zu sichern.

2 Geschwister werden aufgrund Kinder und geringem Einkommen nie Pflege zahlen müssen. Unser Bruder in einer gleichgeschlechtlichen Beziehung und sehr hohen Einkommen hat sich jetzt notariell zusichern lassen das er das Haus der Eltern im Pflegefall bekommt ( wert ca. 250k und lastenfrei) und dafür die Eltern Pflegt. Sie haben eher eine kleine Rente über gesamt ca. 1400 € zusammen und haben alles Geld in das Haus gesteckt. Idee ist Bruder zahlt der Rest zur Pflege im Fall der Fälle , wir Geschwister sind raus aus der Zahlung und er kriegt im Gegegnzug das Haus um es vor derm Amt zu sichern. Ob wir restlichen Kinder lust hätten dem ganzen zuzustimmen oder mitzumachen war außer debatte.,,,

Clou ist für alle Nebenkosten / Instandhaltung sollen Sie trotzdem noch aufkommen. Vom Erbe wird natürlich 0,0000 irgendwann mal übrig bleiben. Es ist natrülich eine Sepkulation wenn mal ein aktuer Pflegefall eintritt und ob das Haus wert 240k höher ist als die Zahlun zur Pflege an Eltern.

Sorry wenns jetzt komplex wird. Aber kann man das irgendwie anfechten ? Oder wenn jetzt zb. Pflege eontritt und 4 Jahre später sterben Sie. Wird trotzdem was am Haus zum Erbe zugezählt oder ist es quasi Schenkung ?

Hausfrieden ist natürlich durch Aktion dahin....

eltern, Erbe, Erbschaft, Familie, pflege
2 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Familie