Eltern überweisen Kind Geld?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Immobilie für 10.000€ ? Das wäre ja wirklich ein Schnäppchen. Dafür kriegt man ja noch nicht mal ne Fertiggarage. Vom Grundstück ganz zu schweigen.

Was verstehst Du unter einer  "Art" Geschenk?

Offenbar haben dir ja deine Eltern das Geld unter Auflagen, bzw.gegen Bedingungen übergeben. Das Geld ist also zweckbestimmt übergeben worden.

Hälst Du dich nicht an diese Vereinbarung, steht es deinen Eltern durch aus frei, das Geld von Dir zurückzufordern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geschenke kann man allenfalls bei groben Undank (z.B. Mordversuch an den Eltern) oder bei einer unerwarteten großen Notlage zurückfordern.

Für Geschenke an die Kinder in dieser Größenordnung braucht man auch keine Urkunde. Es genügt die Überweisung auf das Konto und ein freundliches Dankeschön des Empfängers.

Ein Kredit wäre (mit Vertrag!) im direkten Zusammenhang mit dem Immobilienerwerb gewährt worden und kaum über vier Jahre verteilt ausgezahlt worden.

Auch wenn eine Zweckbestimmung (Wohnimmobilie) mit der Schenkung verbunden war, musst Du das Geld nicht zurückgeben. Jeder weiß, dass man sich die für 10,000 EUR nicht kaufen kann und Du deshalb noch lange sparen musst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?