Tochter von Nachbarin schlug mich 2x mit einem Gestockt usw anzeigen?

Vor einem Jahr bezog ich eine kleine neue Wohnung. Eine Frau wohnte hier, obwohl nicht Mieterin, da sie ihre Mutter pflegte (90).Vom ersten Tag an wurde ich immer wieder sehr aggressiv angegangen, auch mein Besuch, da ich angeblich immer zu laut wäre, auch nachts! Mir wurde allerdings von allen Nachbarn plus Vermieter zugesichert, dass dem nicht so sei und ich sollte nichts drauf geben. die "Aggressive" kürzte die Miete- der Rat aller: nicht mit ihr reden, ist psychisch krank. Doch als heimlich vor meiner Tür Sprachaufnahmen gemacht wurden und an Dritte weitergegeben, überlegte ich, sie anzuzeigen, tat es nicht. Plötzlich Pflegeheim der Mutter und sechs Wochen lang räumte die "Nette" täglich die Wohnung aus, ging plötzlich am Stock und machte dermaßen Lärm (auch mit dem Stock), dass Wir Alle angenervt meinten, das macht die extra. Ich hatte starke Migräne, Lärm trotz Mittagsruhe. Ich ging auf den Flur und bat höflich um Mittagsruhe und um einen Gummipropfen unterm ihrem Stock. Verbaler Angriff, übelst, ich sei Schuld, dass Muttern im Heim. Verleumdung, ich sauer, da holt die mit dem Stock aus, Brust, nochmals Rücken, ich Abwehr, greife Stock, werfe ihn weg, sie Müllbeutel, abgenommen, weg. Sie Polizei,ich Bett, dann zwei dicke Hämatome, Brustschmerzen bis heute. Kein Arzt, trotzdem anzeigen?

Körperverletzung, Nachbarn, Lärmbelästigung, Strafanzeige, Anzeigen bei Polizei
Der böse Nachbar. Thema Hecke, Pool und Kameras. Rechtens?

Guten Tag zusammen,

das leidige Thema mit den bösen bösen Nachbar. Meine Frau und ich sind in eine Mietwohnung gezogen, die einen Garten zur alleinigen Nutzung und eine eigene Einfahrt mit Garage beinhaltet. Auf unserer Seite steht eine Hecke die zu unseren Grundstück gehört. Ohne irgendwelchen Absprachen schneidet der Nachbar die Hecke. Seine Seite ist mir egal. Es geht mir um die Höhe die radikal gekürzt und total schief geschnitten wird. Dadurch fällt auch der Sichtschutz weg. Dazu habe ihn schon mehrmals dabei beobachten können, wie er auf unseren Garten starrt. Was kann man am besten dagegen tun?

Des weiteren hat er auf dem Dach seiner Garage eine Kamera installiert, die meiner Meinung nach sowohl sein Grundstück filmt aber auch auf unsere Terrasse bzw. in das Wohnzimmer gerichtet ist. Beweisen kann ich da leider nichts. Wir fühlen uns in unserer Privatsphäre beeinträchtigt und nutzen den Bereich der Terrasse nicht und lassen auch den Sichtschutz im Wohnzimmer unten. Dazu kommt eine Kamera, die so installiert ist, die nur sichtbar ist, wenn er sein Fenster auf Kipp hat und die den Bereich unserer Einfahrt filmt, wenn man dort mit dem Auto beschäftigt ist. Sobald man in der Einfahrt tätig wird, geht das Fenster auf Kipp und die Kamera ist sichtbar. - was kann man dagegen tun?

Alle guten Dinge sind 3. Für die warmen Sommertage haben wir uns einen Pool aufgestellt. Dazu gehört eine ordentliche Sandfilteranlage. Da wohl der Nachbar permanent auf Streit aus ist, hat er sich an den Vermieter gewandt, sich beschwert, sie wäre zu laut. Unsere Messungen unmittelbar neben der Pumpe betragen 50db und die Anlage ist mindestens über 2 Meter von seinem Grundstück entfernt.
Die Pumpe läuft morgens und Abends jeweils 2 Stunden und abhängig davon, wann ich den Pool reinige. Nie innerhalb der gesetzlichen Ruhezeiten mittags, oder in der Nacht.
Sobald der Betrieb der Pumpe ist, werden wir gezielt mit sehr lauter Musik beschallt, dass es unangenehm ist, sich im Garten aufzuhalten. - was kann man dagegen tun?

der ganze Zirkus findet übrigens in NRW statt.
liebe Grüße und danke vorab!

Recht, Nachbarn
Nachbarin beschwert sich ständig . Was tun?

Hallo zusammen, mein Freund und ich sind vor etwa drei Wochen in unsere neue Wohnung eingezogen. Seitdem haben wir leider Probleme mit unsere Nachbarin, da sie sich ständig wegen Kleinigkeiten beschwert. Das Haus ist leider etwas älter und dadurch hellhörig. Wir wohnen im Dachgeschoss und geben uns ständig Mühe leise zu sein. Wir gehen die Treppen schon runter wie Mäuse, es ist zu laut. Wir haben Besuch oben (Haustür + Tür vom Wohnzimmer ist zu), es ist zu laut. Obwohl sich alles im Rahmen hält und wir uns an alle Regeln halten. Sie hat auch bereits meinen Gast angehalten und zu ihm gesagt, dass er nicht länger wie 0:00 Uhr zu bleiben hat. Mein Vermieter hat sich zwar eingemischt, da er meinte das geht definitiv zu weit, aber ich bezweifle dass sich daran was ändert. Wir haben auch mal um 1:00 Uhr das Haus verlassen und sie hat uns über das Fenster angeschrien dass wir frech wären und sowas mit sich nicht machen lässt. Es wird öfters dazu kommen dass mein Partner und ich mitten in der Nacht das Haus verlassen oder auch mitten in der Nacht ins Haus kommen. Was kann man gegen sowas tun? Das sind bereits Beschwerden die führ mich zu weit gehen. Da wir Alltagsgeräusche sowieso nicht vermeiden können geben wir uns trotzdem Mühe auch die zu vermeiden um keinen Ärger zu bekommen. Mein Partner arbeitet jeden Tag um 4:00 Uhr soll er jetzt nicht mehr das Haus verlassen? Da die Treppen zu laut sind? Was können wir dagegen tun? Normal ist es auf jeden Fall nicht.

Nachbarn
Trotz Polizei Einsatz hören die Nachbarn nicht auf?

Ich bin die ruhigste Person auf Erden. Man würde sogar denken, daß ich gar nicht zu Hause bin.

Aber seit dem meine Nachbarn (mehr Familienhaus) neben an Eingezogen sind, gibt es nur noch Stress. Anstatt zu mir zu kommen, um mir zu sagen, was deren Problem sei, klopfen sie lieber aggressiv gegen die Wände. Außerdem drohen sie und zeigen mit dem Finger in der Öffentlichkeit auf mich.

Ich habe wirklich Angst vor denen. Mag schon gar keine Freunde mer einladen.

Gestern war ich gerade von der Arbeit gekommen, da ging das wieder los. Ich war nervlich am Ende und habe die Polizei gerufen. Habe natürlich mit hören können, das meine Nachbarn denen sonst was über mich vorgeworfen haben (die Polizeihat denen das sogar versuchtzu erklären, wieso die da wahren) , anstatt einfach zu sagen :"okay, es tut uns leid, wir werden uns in Zukunft an die Regeln halten."

Ich habe schon mehrmals versucht das Gespräch zu suchen . Aber es bringt

nichts.

Sie selber dürfen laut quatschen. Beschweren sich aber, wenn ich auch nur einen muks von mir gebe ?

Ich lebe am Stadtrand einer Metropole und würde in dieser Ecke auch gerne wohnen bleiben. Bei der gleichen baugesellschaft ist auch ein paar Häuser weiter eine Wohnung frei geworden. Wenn die frei gegeben ist, kann ich eine Wohnungs Besichtigung ab machen.

Das Ding ist, das dauert noch über eine Woche.

Habt ihr Tipps, was ich machen kann?

Ich bitte darum nur ernsthafte Antworten zu geben.

Miete, Mietrecht, Mietwohnung, Nachbarn
Kann ich die Polizei anrufen weil mein Nachbarin mit dem Besen gegen die Decke haut?

Hallo erstmal an alle hier. Ich wohne seit ca 1 Monat in einer neuen Wohnung und hab unter mir eine schreckliche Nachbarin vorhin klopfte sie erstmal grundlos mit dem Besen oder ähnliches gegen die Decke (ich wohne über ihr) obwohl ich echt nix gemacht hab als zu schlafen da ich davon wach geworden bin bin ich erstmal in die Küche gegangen um mir was zu essen zu machen beim Gefrierschrank öffnen ist mir dann ein Stück tiefgefrorenes Fleisch runter gefallen weshalb sie dann wieder anfing gegen ihre Decke zu schlagen...

Daraufhin bin ich dann bei ihr klingeln gegangen sie öffnete dann dir Tür und hat mich direkt Laut angeschrien das ich gehen soll und dann sagte ich nur wenn sie nicht wollen das ich klingeln komme klopfen sie nicht gegen die Decke darauf hin schrie sie weiter das sie das ja nicht tut aber man hört es ja das das klopfen von unten kommt und da ich in der ersten Etage Wohne und sie im Erdgeschoss also kann es ja niemand anderes sein als sie... Kann ich für das klopfen an der Decke denn die Polizei anrufen? Denn es geht mir echt auf die Nerven da es jetzt schon öfters vorgekommen ist und man mit ihr überhaupt nicht vernünftig reden kann...

Da sie ein Problem mit mir hat für das ich nix kann Denke ich tut sie es mit Absicht denn sie gibt mir die Schuld für denn Wasserschaden in ihrer Wohnung und sagt meine Waschmaschine wäre Schuld was sie aber nicht ist da ich auch Wasser Probleme habe und zwar mit Wasserflecken an den Decken und Wänden und das wird wohl nicht meine Waschmaschine Schuld sein... Ich hab ihr das auch schon versucht zu sagen aber sie hört mir ja nicht zu wenn ich es versuche und schreit mich direkt an... Und aus dem Grund denke ich das sie es mit Purer Absicht macht Mit dem klopfen um mich zur Weißglut zu bringen ...

Würde deshalb gerne Mal bei der Polizei anrufen damit sie mit dem Kindergarten aufhört den sonst könnte es passieren das ich hier Mal ausflippe und das würde nur noch mehr Probleme geben die ich eigentlich nicht möchte.

Polizei, Recht, Anzeige, Nachbarn
Was kann man tun wenn die Nachbarn einen immer belästigen, weil es ihnen nicht passt wo die Autos stehen?

Hallo,

in unserer Siedlung sind 2 Wohnhäuser und jede Wohnung hat einen Parkplatz. Ich wohne gemeinsam mit meinen Eltern in einer Wohnung und haben insgesamt 3 Autos, da wir leider alle ein eigenes benötigen um in die Arbeit zu kommen. Wir haben hier leider keine möglichkeit Parkplätze dazuzukaufen, oder zu bauen und deshalb keine richtige möglichkeit zu parken. Vor dem anderen Wohnhaus ist ein Wiesen/Schotterstreifen wo genau 2 Autos parken können, deshalb stellen wir uns immer dort hin. Dieser Grund gehört der Gemeinde und wir haben dort auch nachgefragt ob wir dort parken dürfen, laut der Gemeinde alles erlaubt und kein problem wenn wir unsere Autos dort abstellen. Aber unsere Nachbern reden uns jedes mal blöd an dass das kein parkplatz ist und fangen zum streiten an, obwohl wir Ihnen schon erklärt haben das wir sogar nachgefragt haben und dass das erlaubt ist. Mittlerweile ist es so weit das ziemlich jedes mal wenn ich mein Auto einsteig, einer der Nachbarn herausen steht und mich bzw. uns blöd anredet oder vor dem auto wartet bis wir aussteigen nur damit sie sich wieder bei uns beschweren können. Wenn es geschnieben hat schmeißen sie sogar extra einen Schneehaufen vor unsere Autos, denn wir dann wegschaufeln müssen um losfahren zu können. Ich habe wirklich keine Lust mehr mich immer anmekern zu lassen und wollte fragen ob man hier was machen kann?

Denn reden hilft leider auch nichts, das hätten wir schon so oft versucht :(

hoffe ich bekomme hier eine hilfreiche Info

Liebe Grüße A.

Recht, Nachbarn
Nachbar nimmt drogen?

Hallo,

ich habe folgendes Problem. Ich lebe in einem eher ruhigeren Studenten viertel. Vor 1 Monat ca. Habe ich meinen Nachbar der direkt gegen über von mir Tür an Tür wohnt kennen gelernt. Ich habe direkt gemerkt, dass etwas nicht mit ihm stimmt. Er kommt auch immer einfach rüber zu mir und macht sich bei mir breit. Aus Angst sage ich nicht nein. Er hat mir erzählt dass er kifft (was ich persönlich nicht schlimm finde) und Amphetamine nimmt, was ich auch gesehen habe. Aber ich wusste sofort, dass es nicht das einzige ist was er zu sich nimmt. Ich habe Einstichstellen an deinem Hals gesehen und seine Beine sind immer blutig durch seine Hose.
Eines Abends wollte ich ihm seine Sachen rüber bringen die er wieder mal nach einem ungewollten Besuch bei mir vergessen hat. Ich habe geklingelt und gesehen aber keiner hat aufgemacht. Dann habe ich geklopft und habe gemerkt dass die Tür offen ist. Auf einmal lag er da auf dem Boden mit einem Blutigen Handtuch daneben. Ich habe versucht ihn zu wecken, aber keine Reaktion. Irgendwann wurde er wach und er ist nur so rum geschwankt. Ich hatte so Angst vor ihm, aber auch um ihn. Ich habe ihn gefragt ob er heroin nimmt. Er meinte nein, er würde es etwas ähnliches nehmen, aber ich bin mir ziemlich sicher das es heroin ist..

ich habe echt Angst vor ihm, auch wenn er an sich nicht verkehrt ist. Aber die ganzen komischen Besuche und seine angsteinflößende Art wenn er sich einen Schuss gegeben hat, macht mir echt zu schaffen.
was soll ich am besten tun? Die Polizei rufen? Oder ihn einfach machen lassen? Allerdings habe ich dann aber Angst, dass er mir irgendwann was antut, da ich seine Art als sehr unberechenbar einschätze.

drogen, Nachbarn
Nachbar macht Fotos von meinem Balkon?

Hallo Freunde des Rechts,

wohne in einem 6 Parteienhaus und mein direkter Nachbar fühlt sich in seinem Renten da sein als selbst ernannter Hilfssheriff.

Dieser meint leider die ganze Zeit mich und meine Partnerin ständig Aufgaben usw. zu erteilen und zu predigen was man zu tun hat und nicht. Naja am Anfang um den Haussegen aufrecht zu erhalten macht man diese Spielchen mit.

Aber wie schon gedacht nimmt dieses Spiel kein Ende in Sicht. Irgendwann platzt einem mal der Kragen und ich dachte mit einem Nein als Antwort auf seine unzähligen Auflagen ist ein Ende. Leider falsch gedacht. Jetzt seit neustem ist unser Balkon Ihm ein Dorn im Auge und er macht anscheinend Fotos von diesem nach Aussagen von meinen Nachbarn mit denen ich ein sehr gutes Verhältnis pflege und die mir schon viel erzählt haben das dieses alte Sheriffpaar mit jedem streit hat.

Mein Vermieter usw. wurde informiert diese haben den Nachbarn zurechtgestutzt und ich hab sozusagen meine Vermieter und Nachbarn die voll und ganz hinter mir stehen.

Meine rechtliche Frage wäre. Darf ich ein fotografieren verboten Schild aufhängen ?

Was waren eure Erfahrungen mit solchen Nachbarn?

Das einzige Mittel was hilft ist gefühlt Ignorieren aber ständig diese negativen Gesichter um einen herum zu haben ist echt schwer. Bitte nicht kommen mit Friedensangebot usw. haben alles probiert usw. Aber sobald man den kleinen Finger reicht nehmen die wieder die ganze Hand und fühlen sich in Ihrer Rolle als Sheriff bestärkt.

Besten Dank im Voraus.

Recht, Nachbarn
Provozierende,Laute Nachbarn?

Hallo,

Und zwar wohnen wir erst seit 3 Monaten in unsere Wohnung und über und unter uns wohnen polnische Familien (nichts gegen Herkunft oder ähnliches!) jedoch ist es so dass diese besagten Nachbarn uns bei dem Vermieter angeschwärzt haben wegen nächtlichem Türknallen..obwohl die Nachbarn mitbekommen haben das dies durch einen Rettungsdiensteinsatz geschah, behaaren diese darauf und machen uns deshalb fertig.
Wir flüstern nun in der Wohnung, halten Türen geschlossen oder haben Türstopper vor den Türen und ja Türklinken werden benutzt bei uns 😉 auch Fernseher ist so leise das man kaum was versteht. Nun ist es so dass ich das Wochenende dann im Krankenhaus verbrachte und Sonntag Mittag eine extreme Lautstärke aus der Wohnung unter uns kam und ich vorsichtig, höflich erfragen wollte ob es nicht etwas leiser ginge..daraufhin wurde ich direkt angeschrien und beleidigt, auch des Tür knallens beschuldigt, woraufhin ich nur versuchte zwischen zu rufen dass es mir leid tut und es dem Rettungsdiensteinsatz zu verschulden sei und es auch kein Angriff sei..mir wurde die Tür dann vor der Nase zugeknallt. Somit ging ich hoch und musste mich durch diese Aggressivität erstmal beruhigen und war perplex. Achja die Familien sind sehr gut befreundet und über uns ist der Vater auch der Hausmeister mit dem es vorher nie Probleme gab. Seitdem ist es aber auch so dass die Familie unter uns auch extrem laut trampelt uns morgens mit gekloppe an den Wänden weckt und auch auf Sonntagen…dass ein Gespräch nicht möglich war, war uns nach der letzten Reaktion klar also schrieben wir eine schriftliche Beschwerde darüber an den Vermieter (dieser appellierte als höchstes Gebot an Kommunikation zwischen den Parteien, da er kein Streitschlichter sei, bei Einzug) er wohnt auch 200km entfernt und bekommt sonst auch nichts mit vom Haus.

als wir dieses machten bekamen wir nur Beleidigungen mit Blick zu uns hoch ‚‘‘ kleine verfickten Deutsche!‘‘ Wir reagierten darauf nicht und die Lautstärke nahm provozierend zu …

als die oberer Partei anfing mit dem selben Spiel und wir höflich auf das Getrampel aufmerksam machen wollten, wurde er aggressiv und schrieh uns an (er ist auch Hausmeister). Als mein Mann ihm sagte es sei kein Angriff und man könne ja normal miteinander reden, drohte er uns damit uns beim Vermieter zu melden und sagte ‘‘euch bekommen wir schon hier raus‘‘. Seitdem ist auch da eine ständige Lautstärke die nicht auszuhalten ist bis spät in die Nacht…gestern flog auch eine Flasche der Nachbarn auf unser Auto und bei nachfragen ob diese von ihnen kommt wisse er angeblich von nichts…Vermieter macht nichts und wir wissen nicht mehr weiter, fühlen und bedroht und belästigt.

denken wir haben keine Chance, da wir erst seit kurzem hier wohnen und alle anderen Parteien schon länger und auch der Hausmeister (Partei über uns, befreundet mit Partei unter uns) gegen uns sind…jedoch waren wir so glücklich und sind gerade erst wegen Schimmelbefall hierher gezogen…

jemand einen Rat ?

Recht, Nachbarn
Strom zum Nachbarhaus abklemmen?

Ich habe 2017 ein Haus gekauft, auf einem Anwesen, das 10 Jahre zuvor geteilt wurde. D.h. ich habe eine eigene Flurnummer und Hausnummer, das Nachbarhaus (direkt angebaut) hat auch seit der Teilung eine eigene Flurnummer, ist also auch eigenständig.

Jedoch wurde in das Nachbarhaus nie ein eigener Stromanschluss gelegt. Bevor ich das Haus gekauft habe hat die Besitzerin meines jetzigen Hauses über einen Zwischenzähler den Strom an den Nachbarn (ihren Bruder) abgerechnet. Als ich das Haus übernommen habe, hatten sich die beiden schon massiv zerstritten, der Nachbar war auch seinerzeit von seiner Schwester aufgefordert worden, sich einen eigenen Anschluss zu besorgen.

Die Ankündigung hat er ignoriert. Am Tag vor der Übergabe an mich ließen die Vorbesitzer einen Elektriker kommen und das Kabel zum Nachbarn einfach durchschneiden. Dies hat bei ihm erhebliche Schäden an Geräten verursacht. Ich wollte mich mit meinem neuen Nachbar gut stellen und habe das Kabel flicken lassen, fortan lief der Strom über mich. (Gegen seine Schwester hat er geklagt auf Schadenersatz und verloren).

Dann habe ich mir 2018 eine PV-Anlage installieren lassen und ihn gebeten sich nun wirklich endlich einen eigenen Anschluss legen zu lassen, da ich ihm von rechtswegen gar keinen, von mir produzierten, Strom verkaufen darf. Nun war der Nachbar aber leider chronisch pleite und so ein Anschluss kostet ein paar tausend Euro, die er nie hatte. Also habe ich das so weiterlaufen lassen. Erst recht in Anbetracht der Tatsache, dass er mir sein Haus ohnehin verkaufen wollte.

Nun ist 4 Tage vor Notartermin der Verkauf des Hauses an mich geplatzt (ich "darf" die Notarkosten trotzdem bezahlen), weil er einen "besseren" Käufer gefunden hat.

Den Eigentumswechsel möchte ich jetzt nutzen um den Strom endgültig abzuschalten v.a. weil mir das nachts den Akku leer zieht, da die PV nicht auf 2 Häuser dimensioniert ist und mir das schon lange ein Dorn im Auge ist. Ich muss teuer Strom aus dem Netz zukaufen, anstatt selbst produzierten aus dem Akku über Nacht zu verbrauchen. Aber auch da ich rechtlich in einer Grauzone bin, mich damit seit Jahren unwohl fühle und das nur aus Mitleid so lange geduldet habe.

Mit welcher Frist muss ich die Abschaltung ankündigen? Bzw. kann ich ankündigen "bei Besitzübergang an neuen Eigentümer, wird die Stromlieferung über meinen Zähler eingestellt"? Wenn der neue Eigentümer über diese Sache nichts weiß, habe ich natürlich sofort böses Blut mit denen, allerdings weiß ich nicht wer das Haus kauft und kann nicht fragen ob sie über diese Tatsache informiert sind (dass es Wochen dauern kann bis sie Strom haben und dass dass einige Tausender extra kostet). Ich werde diesen Zustand mit Strom über mich aber nicht wieder aus lauter Gutmütigkeit einreißen lassen.

Bedenke mich schon im Voraus für Antworten, bin gerade ein bißchen ratlos.

Strom, Recht, Nachbarn
Nachbar läuft durch meinen Garten mit Sondenutzungsrecht?

Hallo

Wir sind Eigentümer einer Wohnung in einem Haus mit mehreren Parteien. Wir besitzen das Sondernutzungsrecht für ein Stück Garten. Da unsere Wohnung ganz außen liegt können wir diesen sowohl vom Parkplatz als auch von der Wohnung aus betreten. Die anderen Wohnungen können ihre Gärten nur über die Wohnung erreichen. Die Gärten sind durch Hecken voneinander abgetrennt die aber noch nicht so hoch gewachsen sind sodass man da noch durchgehen kann. Unsere Seite zum Parkplatz hin ist mit Zaun und verschlossenem Gartentor abgetrennt wozu auch nur wir den Schlüssel besitzen.

Nun ziehen in der Wohnung nebenan neue Mieter ein und hatten am Samstag aber wohl ihren Schlüssel vergessen. Hatten einen Kumpel dabei der Malerarbeiten in der Wohnung erledigen wollte und nun auf die Terrasse gelangen wollte um zu gucken was zu tun ist in der Wohnung.

Dieser ist dann über unseren Zaun geklettert und durch unseren Garten zu der Nachbarwohnung gelaufen.

Ich habe die Nachbarn direkt zur Rede gestellt (wir waren ja zu Hause und sie hätten erstmal klingeln und fragen können).

Heute ist noch ein Brötchen auf unsere Terrasse geflogen und wurde dann auch von jemandem geholt. Hab nur so schnell nicht gesehen ob es dieselben oder andere Nachbarn waren.

Bin ich im Recht damit, dass die anderen nicht ohne Erlaubnis meinen Garten betreten dürfen wenn ich das Sondernutzungsrecht habe? Was kann ich tun, dass es sich nicht wiederholt wenn wir auch mal nicht zu Hause sind? Darf ich eine Überwachungskamera anbringen?

Recht, Nachbarn
Sichtschutz - Erlaubnis wegen Belästigung?

(es wird lang, tut mir leid.. hoffe ihr lest es trotzdem durch🥺)

Hey :)

ich bin vor einem Jahr in ein Haus bzw. Wohnung eingezogen, das Anfang letzten Jahres fertiggestellt wurde. Die Mieter hier, haben einen großen „Garten“, wo jeder Mieter des EGs seine Terrasse sozusagen hat. Grünfläche gehört nicht mehr zur Wohnung. Nun, die Terrasse schaut zur Straße, das nahm ich vorm unterschreiben in Kauf.

ich habe allerdings ein Problem, womit ich niemals vor Einzug gerechnet hätte. Ich werde jeden Tag von fremden mindestens 12 mal belästigt.. 4 davon (immer verschiedene) kommen direkt auf meine Terrasse, klopfen an meine Türen, um mein Kater zu „betrachten“.. Die restlichen 8 sind fremde die mind. 5 Minuten gaffen. Das ist so unglaublich belastend für mich, denn ich leide sowieso unter psychischen Erkrankungen. Ich habe deshalb immer meine Jalousien unten, da ich vor Angst schon dissoziiere (bin in Behandlung keine Sorge:). Damit mein Kater die Außenwelt betrachten kann, lass ich ihm was frei..

Mehrere Nachbarn hier haben schon ca. 110cm hohe Umzäunungen mit Sichtschutz angebracht. Ich hatte letztes Jahr der Baugesellschaft per Mail nachgefragt, ob und wie es erlaubt ist.. ohne das Haus zu beschädigen bzw. nicht zu bohren, darf man es. Ich möchte die Erlaubnis gerne schriftlich haben..

leider denke sehr negativ und gehe immer vom schlimmsten aus. Deshalb sagen wir mal, aus irgendeinem Grund wird es nicht erlaubt. Hätte ich trotzdem recht dazu, weil ich Tag täglich belästigt werde?

Dankeschön falls ihr es bis hierher geschafft habt 😬😊

Hier die Terrasse

Sichtschutz - Erlaubnis wegen Belästigung?
Anwalt, Bauen, Garten, Handwerker, Mieter, Mietrecht, Recht, Rechte, vermieter, Vermietung., Genehmigung, Nachbarn

Meistgelesene Fragen zum Thema Nachbarn