Spezialfall § 23 EStG

Hallo zusammen,

ein Kunde verkauft ein derzeit noch an verschiedene Parteien vermietetes Mehrfamilinhaus zu einem in der Zukunft liegenden Termin (Anfang 2006) mit der Auflage, dieses bis dahin entmietet zu haben.

Der Grund für das jetzt zur Unterzeichnung kommende "Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrags" ist, dass beide Parteien sich eigentlich einig sind. Nur will der Verkäufer nichts gleich verkaufen, was er erst in 15 Monaten liefern kann, was er sich zutraut aber nicht das Thema sein soll. Beide kommen nicht ohne Vertragsstrafe aus der Sache raus.

Dem Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrags liegt als Anlage 1 der "weitere Ihnalt des Kaufangebots" vor, in dem alles wie bei einem Kaufvertrag geregelt ist, also Kaufpreis, Auflassung usw.

Problem des Kunden ist, dass der Notartermin vor Ablauf der 10-jährigen Frist nach § 23 Abs. 1 Nr. 1 EStG liegt, Entmietung und Notariell festgehaltener frühest möglicher Termin des Käufers, das Angebot anzunehmen, liegen danach.

Mir ist das, was man im Internet dazu findet, bekannt. Ich habe die Hoffnung, dass jemand (und es sind ja ausgezeichnete Steuerberater da) seine Meinung kundtut, ob das ein Fall für die eine (Termin der Vertrags) oder andere (frühest möglicher Annahmetermin) Richtung ist. Vielleicht ist ja auch irgendwem genau der Fall untergekommen.

Der Gang vor Gericht muss nicht zwangsläufig vermieden werden. Nur frage ich mich halt auch, wie es mit der Aussicht auf Erfolg steht.

einkommensteuer, Frist, mieten, Mieter, vermieter, Vermietung., Mehrfamilienhaus
2 Antworten
KFZ-Steuerpfändung

Ich brauche bitte kurz Rat!

  1. Ich bin vor 6 Jahren in den Rhein Kreis Neuss umgezogen und habe jetzt eine Plombe auf dem Konto, von einer KFZ-Steuerschuld von 2006 --- aus meinem alten Kreis. Solls nicht drum gehen ... ist ja okay, wenn ich da noch was zu zahlen habe. Doof daran nur, dass mich wegen meines Umzugs damals anscheinend KEIN Schreiben erreicht hat (TROTZ Nachsendeauftrag! und Anruf beim Finanzamt mit Angabe der neuen Adresse) Hab eben angerufen beim Finanzamt ... dort stände angeblich bis vor der neuen Vollstreckung noch meine alte Adresse im Kreis Bergheim ... aber jetzt nach 5 Jahren auf der Verjährungsliste hat man mich termingerecht "gefunden" und mir 200 EURO Säumniszuschläge berechnet! Ist das in Ordnung?

Selbst der Steuerbescheid dürfte mich nicht mehr erreicht haben (er ist nämlich nicht in meinen 1 A gepflegten Unterlagen) Ich war ab 2006 ordnungsgemäß hier im Rk Neuss gemeldet, sowohl mit Einkommensteuer als auch allem anderen, ich hatte ebenso Fahrzeuge in Neuss auf meinen Namen angemeldet

Nicht falsch verstehen, Ich bin ja absoult bereit, dem Finanzamt die Steuern zu geben. Aber für die Verzögerung gibt es garkeinen Anlaß. Obendrein ist das Fahrzeug im Oktober 2006 von MIR HIER in Neuss abgemeldet worden, die Nachberechnung der Steuern habe ich nie erhalten. Und das obwohl ich meine neue Adresse telefonisch genannt habe und sie dem Finanzamt auch wegen des Zuständigkeitswechsels Einkommenssteuer bekannt war, wird ein Aussendienstler nach Kerpen geschickt? Bei der ersten Adresse haben wir immerhin bis Mitte 2008 gewohnt?! Wenn da vollstreckt worden ist (was die Dame vom FA behauptet), wieso dann nicht HIER? Und wieso erst jetzt?

Frage: Sind die Säumniszuschläge rechtens?

Frist, kfz-steuer, Pfändung, Säumniszuschläge
0 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Frist

Zahlungsziel auf Rechnungen- sind Werktage gemeint? Beispiel zahlbar binnen 7 Tage..

5 Antworten

Wie lange hat man Zeit um einen Verrechnungsscheck einzulösen?

4 Antworten

Bis wann sollte das Weihnachtsgeld ausgezahlt werden?

5 Antworten

Wie lange können Eigentümer noch im Haus bleiben, wenn Immobilie zwangsversteigert?

5 Antworten

Befristeter Arbeitsvertrag, wann muß man die Info erhalten, ob man übernommen wird, Fristen?

6 Antworten

Wie kann ich meinem Versicherungsmakler kündigen?

8 Antworten

Was heißt "sofort" in der Rechnung für die Zahlung des Schuldners?

6 Antworten

Wie lange hat man Zeit, eine Hinterbliebenenrente zu beantragen?

2 Antworten

Binnen welcher Frist muß man ein Testament abgeben wenn man eines verwahrt u. Tod tritt ein?

3 Antworten

Frist - Neue und gute Antworten