Frage von HansMoser, 40

Ist das rechtens, wenn Kindesvater keinen Unterhalt zahlt und jetzt einen Schwerbehindertenausweis beantragt um sich für immer vom Unterhalt befreien zu lassen?

Die Mutter mit alleinigem Sorgerecht bezieht aufstockendes Hartz 4 weil sie sich gerade eine Existenz aufbauen will. Der Vater hat noch nie gezahlt und ist jetzt erkrankt. Jetzt hat er ihr begeistert erzählt dass er sich mit dem beantragtem Schwerbehinderten Ausweis für immer von der Unterhaltspflicht befreien lassen will. Er nimmt den sechsjährigen Sohn an 2 Nachmittagen weil ihm alles andere zuviel ist. Und argumentiert auch noch dass die Mutter ja gegen das Wechselmodel war und deswegen nimmt er ihn auch nicht öfter.

Antwort
von wfwbinder, 32

Naatürlich ist es nicht rechtens, wenn der Vater keinen Unterhalt zahlt.

Aber natürlich ist es rechtens, wenn der Mann einen Schwerbehindertenausweis beantragt. Er wird ihn aber nur bekommen, wenn er wegen Krankheit, oder Unfall einen Anspruch darauf hat.

Aber ein Schwerbehindertenausweis befreit nicht von den Vaterpflichten, weder von den finanziellen, noch von den persönlichen.

Antwort
von Primus, 21

Unterhaltsleistungen berechnen sich an der Höhe des Einkommens des Unterhaltspflichtigen und nicht an dem Grad der Behinderung.

Erst wenn sich das Einkommen nicht durch seine eigene Schuld verringert, könnte auch der zu leistende Unterhalt geringer ausfallen - er wäre dann nicht oder nicht mehr in vollem Umfang "leistungsfähig". - Dagegen könnte auch der Unterhaltsempfänger dann nichts ausrichten.

Antwort
von hildefeuer, 10

Ich denke mal da wollte Dir jemand eine Bären aufbinden. Ist ja gelungen, die Aufregung ist ja da.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community