Darf mir die Bank einfach einen Dispo geben, ohne mich zu fragen?

1 Antwort

Es gibt bei Banken die Praxis externe und interne Dispos zu vergeben.

Der Externe Dispo ist die Vereinbarung mit dem Kunden. Da kann man einfach nein sagen und dann bekommt man den auch nciht.

Der interne Dispo ist eine einrichtung die dem Mitarbeiter im Schalterraum, oder in der Verbeitung hilft. bzw. die im Computer hinterlegt wird. Würde da nämlich strickt o,- stehen, wie z. B. bei leuten die nur Guthabenkonten bekommen (schlechte Schufa), dann würde jede Abbuchung zurück gehen, die knapp über dem 0,- punkt geht.

So werden trotz nicht offiziellem Dispo, alle Abbungen eingelöst.

Aber klar darf die Bank Dir einen Dispo einräumen. Du bist doch nicht verpflichtet ihn in Anspruch zu nehmen!!!

Wenn Dich der Dispo ärgert - warum eigentlich(?) - dann solltest Du Dein Konto als "Pluskonto" einrichten, denn dann bekommst Du sicher keinen Dispo.

Das hat aber auch die Konsequenz, dass irgendwelche Überweisungen von Dir nicht mehr ausgeführt werden, falls nur ein einziger Cent zuwenig auf dem Konto ist.

Aufpassen ! Einem Klienten, der einen Dispo hatte, wurde das Konto gepfändet vom Finanzamt. Die Pfändung wurde aus dem Dispo (mit - es bestand noch ein kleines Guthaben, das aber nicht reichte) gepfändet. Die Bank hat das Geld dann vom Klienten geholtund noch Dispo ausschöpfen ging nicht ... ob zulässig oder nicht, weiß ich nicht, ich fagte bei der Bank und man beschied mich, ja, es sei zulässig. Da der Beetrag RELATIV klein war, hat der Klient (mit Faust in der Tasche) es nicht vor Gericht durchgefochten, aber erstmal wartest Du auf "Dein" Geld so oder so.

0

Was möchtest Du wissen?